Tag Archiv: Tankstellenüberfall

© Polizei

Stockheim: Fahndung nach Tankstellenräuber mittels Fotos

Bargeld in Höhe eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages erbeutete ein bewaffneter Tankstellenräuber am letzten Sonntag (05. Januar) in Stockheim Landkreis Kronach. Wir berichteten! Die Kriminalpolizei Coburg hat nun Bilder der Videoüberwachung veröffentlicht und erhofft sich damit Hinweise aus der Bevölkerung.

Täter flüchtet nach dem Überfall über die B85

Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr der Täter mit einem mattschwarzen Motorrad am Sonntagnachmittag (gegen 15: Uhr), auf der Bundesstraße B85 in Richtung Stockheim. Dort ging er in eine Tankstelle und forderte mit einer Schusswaffe Bargeld von der Angestellten. Mit seiner Beute flüchtete der Räuber auf dem Motorrad mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und waghalsigen Überholmanövern auf der B85 in Richtung Steinbach am Wald (Landkreis Kronach). Trotz umfangreicher Fahndungsmaßnahmen verlor sich die Spur des Täters gegen 15:45 Uhr in diesem Bereich.

Kripo Coburg fahndet

Nach Auswertung der Kameraaufzeichnungen fahndet die Kriminalpolizei Coburg nun mit Fotos nach dem räuberischen Motorradfahrer und bittet um Mitteilungen, insbesondere zu folgenden Fragen:

  • Wer kann Angaben zu dem schwarz gekleideten Motorradfahrer, dem mattschwarzen Motorrad und gegebenenfalls dem Fahrzeugkennzeichen machen?
  • Gibt es Hinweise zur Fahrstrecke des Täters auf der B85, von Stockheim in Richtung Norden, am 5. Januar zwischen 15:30 Uhr und 16:30 Uhr - möglicherweise über die Landesgrenze nach Thüringen?

Zeugen, die Angaben zur Aufklärung des Raubüberfalls machen können, werden gebeten, sich bei der Kripo Coburg, Tel.-Nr. 09561/645-0, zu melden.

Bilder der Überwachungskamera
© Polizei
© Polizei
© Polizei
Nachrichten-Flash vom Freitag (10. Januar 2020)
Tankstellenüberfall in Stockheim: Polizei sucht mit Fotos nach dem Täter
© News5 / Fricke

Großfahndung in Hof: Unbekannter überfällt Tankstelle!

Bargeld erbeutete am Dienstagnachmittag (12. Februar) ein Unbekannter bei einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle in der Hofer Fabrikzeile. Zahlreiche Streifenbesatzungen der Hofer Polizei fahnden derzeit nach dem Räuber.

Angestellter wird mit einem Messer bedroht

Gegen 16:15 Uhr betrat der Unbekannte den Verkaufsraum der Aral-Tankstelle in der Fabrikzeile. Im Kassenbereich bedrohte er den Angestellten mit einem Messer und forderte die Tageseinnahmen. Der Angestellte händigte dem Räuber das Bargeld aus der Kasse aus. Anschließend flüchtete der Vermummte nach ersten Erkenntnissen der Polizei über die Saale in Richtung Mühlendamm. Zahlreiche Streifenbesatzungen sowie Diensthundeführer fahndeten umgehend nach dem Täter. Bislang ergaben sich allerdings keine Hinweise auf die Identität oder den Verbleib des Räubers. Der Beschäftigte der Tankstelle blieb laut Polizei körperlich unversehrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

  • Junger Mann
  • 170 Zentimeter groß, schlanke Statur
  • Trug grauen Kapuzenpulli, schwarze Hose und Turnschuhe
  • Sprach ausländischen Akzent

 

Warnung der Polizei

Der Mann ist möglicherweise noch immer mit einem Messer bewaffnet unterwegs. Die Polizei warnt, nicht an die Person herantreten und umgehend über den Notruf 110 die Polizei zu informieren.

 

Die Kriminalpolizei Hof ermittelt und fragt:

  • Wer hat am Dienstagnachmittag im Bereich der Fabrikzeile den Unbekannten beobachtet?
  • Wer kann Hinweise auf dessen Identität und seinen Aufenthaltsort geben?
  • Wer hat den Mann auf seiner Flucht beobachtet?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Rufnummer 09281 / 704-0 entgegen.

Aufnahmen der Überwachungskamera / Statement der Polizei
Tankstellenüberfall in Hof: Aufnahmen der Überwachungskamera!
Nach Tankstellen-Überfall in Hof: Polizei hofft auf Hinweise auf den Täter

Tankstellenüberfall in Coburg: Polizei fahndet nach Räubern

Zwei bewaffnete Räuber erbeuteten in der Nacht zum Mittwoch (02.10.2013) in einer Coburger Tankstelle in der Bamberger Straße Bargeld. Die bislang Unbekannten sind seitdem auf der Flucht. Die Kripo Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Überfall gegen 2:30 Uhr

Gegen 2:30 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Verkaufsraum der Tankstelle in Coburg. Während einer der Täter den 27-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe bedrohte, entnahm der Zweite aus der Kasse Bargeld. Mit ihrer Beute verließen die beiden Räuber die Tankstelle und flüchteten. das Polizeipräsidium Oberfranken leitete umgehend die Fahndung nach den Unbekannten ein. Neben allen verfügbaren Streifenbesatzungen der Coburger Polizeidienststellen waren auch Diensthundeführer eingesetzt. Die Suchmaßnahmen hatten bislang noch keinen Erfolg.

 

Täterbeschreibung

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Coburg nahm noch in der Nacht am Tatort die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen werden die beiden Flüchtigen wie folgt beschrieben:

–          männlich, etwa 180 cm groß

–          bekleidet mit dunklen Hosen und Jacken

–          einer der Täter trug einen blauen Rucksack

 

Kripo Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat für Raubdelikte bei der Kriminalpolizei Coburg geführt. Die Spezialisten erhoffen sich unter anderem auch Hinweise aus der Bevölkerung:

–          Wer hat in Nacht zum Mittwoch im Bereich der Tankstelle an der Bamberger Straße / Von-Schultes-Straße verdächtige Personen beobachtet?

–          Wer hat die Täter eventuell auf ihrer Flucht gesehen?

–          Wer kann sonst Angaben zu den beschriebenen Räubern machen?

 

Die Kripo Coburg hat nun Fotos der Täter veröffentlicht

 

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 


 

 

Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels): Unbekannte überfallen JET-Tankstelle!

 

Überfall auf JET-Tankstelle

Am frühen Montagmorgen überfielen drei unbekannte Diebe die JET-Tankstelle in der Lichtenfelser Straße von Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels). Bei dem Überfall erbeuteten die Diebe einen fünfstelligen Betrag. Der 26-jährige Angestellte erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen und musste ins Krankenhaus verbracht werden.

Drei Männer mit Sturmhauben stürmen Tankstelle

Drei Männer mit Sturmhauben – so beschrieb es der Angestellte der Polizei – verschafften sich am Montagmorgen gegen 4:30 Uhr Zugang zu dem Tankstellengelände. Einer der Täter forderte den Tresorschlüssel heraus. Nachdem die Unbekannten aus der Kasse und dem Tresor einen fünfstelligen Geldbetrag erbeuteten, fesselten die Täter den Tankstellenmitarbeiter an Händen und Füssen und flüchteten. Der 26-jährige Angestellte gelang es trotz Fesselung und Alarm zu betätigen. Unmittelbar nach der Alarmierung, trafen Polizei und Wachschutz vor Ort ein. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb bisher erfolglos.

 

Das 26-jährige Opfer konnte die drei Unbekannte wie folgt beschreiben:

  • 1. Täter: Zirka 170 Zentimeter groß und schlank, dunkel gekleidet, trug eine schwarze Sturmhaube
  • 2. Täter: Etwa 180 Zentimeter groß, kräftige Figur, trug dunkle Kleidung und eine schwarze Sturmhaube
  • 3. Täter: Geschätzte 190 Zentimeter groß, schlank, dunkel gekleidete, trug eine schwarze Sturmhaube, sprach deutsch mit osteuropäischen Akzent

 

Die Ermittlungen führt das Kommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Coburg. Die Spezialisten bitten die Bevölkerung um Mithilfe:

–          Wer hat in den Morgenstunden des Montag im Bereich der Tankstelle in der Lichtenfelser Straße Wahrnehmungen gemacht?

–          Wem sind dort verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge aufgefallen?

–          Wer kennt die Räuber und / oder kann Hinweise auf ihren Aufenthaltsort machen?

–          Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Raubüberfall stehen könnten?

 

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Coburg, Tel.-Nr. 09561/645-0, in Verbindung.

 

Mehr heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„!