Tag Archiv: Tat

Mysteriöser Vorfall in Hof: Verletzter Jugendlicher gibt Rätsel auf

UPDATE (23. Oktober / 17:04 Uhr):

Im Fall des verletzten Jugendlichen konnten die Ermittler der Kriminalpolizei Hof jetzt die Hintergründe klären. Die Verletzungen zog sich der Junge bei einem Unglücksfall zu. Nachdem der Teenager mit schweren Verletzungen am Oberkörper in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, nahm die Kripo Hof am 6. Oktober die Ermittlungen auf. Kriminalpolizeiliche Maßnahmen, Vernehmungen und Befragungen ergaben jetzt, dass es sich um einen Unglücksfall handelte. Der Junge ist mittlerweile wieder wohlauf.

 

ERSTMELDUNG (6. Oktober / 19:59 Uhr):

Mit schweren Verletzungen am Oberkörper wurde Donnerstagnacht (5. Oktober) ein Jugendlicher in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Kriminalpolizei Hof und die Staatsanwaltschaft Hof haben die Ermittlungen zu den bislang nicht bekannten Hintergründen des Vorfalls aufgenommen. Die Ermittler bitten um Hinweise aus der Bevölkerung!

Angehörige bringen Jugendlichen in das Krankenhaus

Gegen 22:00 Uhr brachten Angehörige den verletzten Jungen am Donnerstag in das Klinikum Hof. Nach den akut notwendigen medizinischen Maßnahmen wurde die Polizei verständigt. Kriminalbeamte führten in der Folge an verschiedenen Örtlichkeiten erste polizeiliche Maßnahmen durch. Bislang liegt den Ermittlern allerdings kein schlüssiger Ablauf der Geschehnisse vor!

Zur Klärung des Sachverhalts erhoffen sich die Kriminalbeamten jetzt Hinweise aus der Bevölkerung und fragen:

  • Wer hat am Donnerstag (5. Oktober) zwischen 18:00 Uhr und 22:00 Uhr im Bereich Sigmundsgraben von Hof einen Streit oder eine körperliche Auseinandersetzung beobachtet, an der ein Jugendlicher beteiligt war?

Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 entgegen

Hof: Brutale Tat – Junger Mann mit Fußtritten gegen Kopf verletzt

Mit erheblichen Verletzungen musste der Rettungsdienst in den Morgenstunden des Samstag einen 23-Jährigen in ein Krankenhaus bringen. Zuvor hatten ein Unbekannter den jungen Mann mit Tritten gegen den Kopf malträtiert. Die Kriminalpolizei Hof hat Ermittlungen wegen versuchten Totschlags aufgenommen.

Tatort: Hofer Marienstraße

Der 23-Jährige saß gegen 3.30 Uhr auf der Treppe eines Anwesens in der Marienstraße, als ein unbekannter Mann auf ihn zukam und ihn mehrmals unvermittelt mit dem Fuß ins Gesicht und gegen den Kopf trat. Der Verletzte konnte ein kurzes Stück vor seinem Angreifer flüchten, stürzte jedoch und der Täter traktierte ihn erneut mit Fußtritten. Erst als einige Passanten hinzukamen, flüchtete der Schläger. Während sein Opfer in eine Klinik kam, fahndeten mehrere Streifenbesatzungen nach dem Unbekannten, bislang jedoch ohne Ergebnis.

 

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

 – zirka 180 Zentimeter groß

– schlanke, muskulöse Figur

– schwarze, kurze Haare

– bekleidet mit weißem T-Shirt mit V-Ausschnitt

– ausländischer, eventuell türkischer Abstammung

 

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Hof hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe:

– Wer hat am Samstag gegen 3.30 Uhr die Vorkommnisse in der Marienstraße beobachtet?

– Wer kennt den Täter und / oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben?

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Hof, Tel.-Nr. 09281/704-0, in Verbindung.

 


 

 

Fall Peggy: Wiederaufnahmeverfahren Ulvi K.

Auch nach fast 12 Jahren bewegt der Fall der verschwundenen Peggy Knobloch aus Lichtenberg im Landkreis Hof die Menschen. Das Hin und Her um den Wiederaufnahmeantrag für den Prozess um den als Mörder verurteilten Ulvi K. erhitzt wieder einmal die Gemüter. Bereits vor eineinhalb Jahren hatte der Anwalt des geistig Behinderten Ulvi K. angekündigt, die Wiederaufnahme des Verfahrens zu beantragen. Bislang ist aber noch kein entsprechender Antrag beim Landgericht Bayreuth eingegangen. TVO spricht heute in Oberfranken Aktuell mit Ulvi K.s Anwalt Michael Euler, der Bürgermeisterin von Lichtenberg, der Justiz in Bayreuth und der Bürgerinitiative für Ulvi K. Mehr in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr!