Tag Archiv: Täter

© TVO

Fall Peggy: Kommt es zur Anklage gegen Manuel S.?

In den Mordfall Peggy kommt erneut Bewegung. Wie die Staatsanwaltschaft in Bayreuth auf Anfrage von TVO mitteilte, will die Behörde in den kommenden Wochen bekanntgeben, ob sie gegen zuletzt in den Fokus geratenen Manuel S. aus Marktleuthen (WUN) eine Anklage erheben wird oder nicht.

 

 

Peggy 2001 gewaltsam getötet

Über 19 Jahre nach dem Verschwinden und dem gewaltsamen Tod der damals Neunjährigen aus Lichtenberg (HO) ist der Täter immer noch nicht gefunden. Der damals verdächtigte und verurteilte Ulvi K. wurde 2014 in einem spektakulären Wiederaufnahmeprozess am Landgericht Bayreuth freigesprochen. Zuvor wurde er im April 2004 wegen Mordes an dem Mädchen zu lebenslanger Haft verurteilt.

Sterblichen Überreste 2016 gefunden

Rund zwei Jahre nach seinem Freispruch wurden in Thüringen, unweit der Grenze zu Oberfranken, die sterblichen Überreste des Mädchens von einem Pilzsammler gefunden. Bei der Untersuchung des Fundortes und der Überreste erhofften sich die Ermittler neue Details zu dem möglichen Täter. Einen wirklichen Durchbruch in diesem Fall gab es aber auch danach nicht.

Manuel S. gerät 2018 in den Fokus der Ermittler

Wiederum rund zwei Jahre gab es die nächsten brisanten Bekanntmachungen der Ermittler. 2018 geriet schließlich Manuel S. in den Fokus. S. wurde verhaftet, nachdem die Staatsanwaltschaft Bayreuth ihn unter einen dringenden Tatverdacht als Täter oder Mittäter in dem Fall stellte. TVO berichtete umfassend. Weihnachten 2018 kam die erneute Wende: An Heiligabend wurde S. entlassen. Doch kein dringender Tatverdacht – so die Aussagen der Strafermittlungsbehörden in Bayreuth. Dennoch: Gegen den 43-Jährigen liefen die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft weiter. Bis heute!

Kommt es zur Anklage gegen S.?

Bleibt derzeit somit die Frage: Kommt es nun zu einer Anklage gegen S. – der derzeit als einziger Verdächtiger im Fall Peggy gilt – oder stellen die Ankläger die Ermittlungen gegen S. ein? Bleibt abzuwarten, wann genau die Staatsanwaltschaft sich jetzt äußern will.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg / Würzburg / München: 44 Personen als Täter wegen Kinderpornographie im Darknet ermittelt

Das Bayerische Landeskriminalamt ermittelte gemeinsam mit der Zentralstelle Cybercrime Bamberg 44 Tatverdächtige im In- und Ausland wegen Kinderpornographie im Netzwerk. Im sogenannten Darknet. Nachdem am 21. März 2019 ein Logopäde aus Würzburg wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs festgenommen wurde, erfolgte unmittelbar danach durch das Bayerische Landeskriminalamt und die Zentralstelle Cybercrime Bamberg Folgeermittlungen. Die Ermittler sicherten Datenträger und Kommunikationsspuren des Logopäden und konnten somit weitere Täter identifizieren. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach: Hundewelpen aus Garten gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hatte es am Montag (31. August) auf einen vier Monate alten Hundewelpen in Stadtsteinach (Landkreis Kulmbach) abgesehen. Der Täter entwendete aus einem frei zugänglichen Garten den Welpen. Die Polizei sucht nach Hinweise von Zeugen. Weiterlesen

© News5 / Fricke

Selb: Unbekannte sprengen Geldautomaten

Unbekannte Täter sprengten am Donnerstagmorgen (27. August) einen Geldautomat in der Innenstadt von Selb im Landkreis Wunsiedel. Aktuell fahnden die Ermittler mit Polizeihubschrauber nach den Tätern. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Hof vom Donnerstagmittag erbeuteten die Täter eine mittlere fünfstellige Bargeldsumme. 

Zeugen beobachten mindestens zwei Täter aus der Bank flüchten

Gegen 4:00 Uhr hörten Anwohner der Schillerstraße einen lauten Knall aus der Bankfiliale der Commerzbank. Danach sah ein Zeuge, wie mindestens zwei Täter mit einem hochmotorisierten, schwarzen Mercedes, der im Grafenmühlweg geparkt war, in Richtung Geschwister-Scholl-Straße fuhren. Am Gebäude entstand ein erheblicher Schaden. Die Polizei taxierte die Schadenshöhe auf 80.000 bis 100.000 Euro.

Kripo Hof ermittelt und bittet um Zeugenhinweise

Die Polizei Marktredwitz fahndet derzeit mit mehreren Streifen und mit Hilfe eines Polizeihubschraubers nach den Tätern. Die Kripo Hof übernahm die weiteren Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise von Zeugen nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 entgegen.

Geldautomat in Selb gesprengt: Täter erbeuten hohe Bargeldsumme
Der Aktuell-Beitrag zur Geldautomaten-Sprengung in Selb (27. August 2020)
Selb: Unbekannte sprengen Geldautomaten
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannter bricht in Wohnung ein

Ein Unbekannter brach am vergangenen Wochenende in ein Wohnung im Bamberger Stadtteil Wunderburg / Gereuth ein. Das teilte am Dienstag (25. August) die Polizei mit. Die Kripo Bamberg ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

Von Probefahrt in Kronach nicht zurückgekehrt: Polizei findet Tatverdächtigen (28)

UPDATE (28. August, 16:38 Uhr):

Mithilfe der Öffentlichkeitsfahndung und dem Hinweis eines Zeugen gelang es der Polizei Kronach, den Täter, der am Dienstag (11. August) von einer Probefahrt mit einem neuen Elektrofahrrad in Kronach nicht mehr zurückkehrte, ausfindig zu machen. Wir berichteten. Der Tatverdächtige (28) aus dem Landkreis Hof muss sich nun straftrechtlich verantworten.

28-Jähriger flüchtet mit E-Bike in Richtung Weißenbrunn

Der 28-Jährige lieh sich am frühen Dienstagabend (11. August) für eine Probefahrt bei einem Fahrradhändler in der Straße "Fröschbrunn" das Elektrorad aus. Das E-Bike hatte Wert im mittleren vierstelligen Eurobereich. Der Tatverdächtige verschwand in Richtung Weißenbrunn und kehrte nicht mehr zurück.

Polizei findet während einer Wohnungsdurchsuchung das gestohlene E-Bike

Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung bekam die Polizei von einem Zeugen eine entscheidende Aussage zu dem gesuchten Täter. Nach weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht gegen den 28 Jahre alten Mannes aus dem Landkreis Hof. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fand die Polizei das hochwertige E-Bike und stelle es sicher.

Von einer Probefahrt mit einem Elektrofahrrad kehrte am Dienstagabend (11. August) ein derzeit noch Unbekannter nicht zum Händler in Kronach zurück. Das teilte die Polizei am Freitag (14. August) mit. Mit einem Bild des Täters sucht die Polizei nach Hinweise.

Täter verschwindet mit E-Bike in Richtung Weißenbrunn

Der Mann lieh sich das Fahrrad gegen 19:15 Uhr für eine Probefahrt bei dem Fahrradhändler in der Straße „Fröschbrunn“ aus. Kurz darauf verschwand er mit dem E-Bike im Wert eines mittleren vierstelligen Eurobetrages in Richtung Weißenbrunn (Landkreis Kronach). Das entwendete Fahrrad der Marke Giant, Typ Trance, hat die Farben schwarz-grün.

Täterbeschreibung:

  • circa 25 bis 30 Jahre alt
  • etwa 177 Zentimeter groß und schlank
  • dunkelblondes Haar
  • trug einen Bart und eine Brille
  • sprach fränkischen Dialekt
  • bekleidet mit einer kurzen grünen Arbeitshose, weißem T-Shirt und schwarzem Basecap mit auffällig grüner Schrift

Sachdienliche Hinweise zum Täter nimmt die Polizei Kronach unter der Telefonnummer  09261 / 5030 entgegen.

© Pixabay / Symbolbild

Bamberg: Polizei warnt vor unseriösen Stellenangeboten

Mehrere Personen aus dem Landkreis Bamberg wurden Opfer von verlockenden Stellen- und Jobangeboten im Internet und in der Zeitung, die nicht seriös waren. Personen, die sich auf solche Betrugsmaschen einlassen, laufen der Gefahr ein, dass sie selbst zu vermeintlichen Tätern werden. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts der Geldwäsche und warnt die Bevölkerung. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Unbekannte brechen in Schule ein und erbeuten Bargeld

Bislang Unbekannte brachen in der Nacht zum Donnerstag (13. August) in eines der beiden Berufsschulen in der Äußeren Badstraße in Bayreuth ein. Die Einbrecher entwendeten Bargeld im niedrigen vierstelligen Eurobetrag. Die Kripo Bayreuth übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Dieb aus Coburg überführt: 17-Jähriger findet sein gestohlenes Fahrrad auf Verkaufsplattform

Ein inzwischen 17-Jähriger erkannte per Zufall auf einer Online-Verkaufsplattform sein gestohlenes Mountainbike wieder, das im August 2019 von einem bis dato Unbekannten aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses in Coburg entwendet worden war. Nach Ermittlungen der Polizei, handelte es sich bei dem Täter um einen 38-Jährigen aus Coburg.  Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Unbekannte entwenden hochwertige Maschinenwerkzeuge

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Montag (03. August) hochwertige Maschinenwerkzeuge aus zwei Fahrzeugen im Bamberger Hafengebiet. Die Kripo Bamberg übernahm die Ermittlungen und sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Unbekannte stehlen Fahrräder im Wert von mehreren Tausend Euro

Sechs Fahrräder im Wert von mehreren Tausend Euro erbeuteten bislang Unbekannte bei verschiedenen Diebstählen der Bahnhofsgegend in Hof. Am Dienstag (21. Juli) gingen bei der Polizei fünf Anzeigen über gestohlene Fahrräder und E-Bikes ein. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Oberfranken / Bamberg: Polizei warnt vor Diebesbande

Die Oberfränkische Polizei warnt derzeit vor einer Bande von Taschendieben. Bei der Kripo Bamberg wurden bereits mehrere Fälle angezeigt, bei denen die Täter insbesondere auf Kunden in Supermärkten abgesehen hatten. Ihre Opfer sind überwiegend ältere Menschen. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Mistelgau: Unbekannte stehlen Radlader

Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Mittwoch (17. Juni) ein Radlader von einer Firma in Mistelgau im Landkreis Bayreuth. Das Fahrzeug ist im Wert eines fünfstelligen Eurobetrages. Die Kripo Bayreuth sucht nach Zeugenhinweise. Weiterlesen
12345