Tag Archiv: Thomas Zimmer

© TVO / HWK

Bayreuth: Vollversammlung der Handwerkskammer für Oberfranken

Am gestrigen Montag (28. November) fand in Bayreuth die Vollversammlung der Handwerkskammer für Oberfranken statt. Neben der Integration von Flüchtlingen, der Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung, standen wirtschaftspolitische Reformen sowie die Digitalisierung im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Weiterlesen

TVO-Sommergespräche 2016: Start am Donnerstag

TVO talkt durch den Sommer! Am Donnerstag (4. August) starten bei TV Oberfranken die Sommergespräche 2016. In der Hofer Münch-Ferber-Villa begrüßen wir oberfränkische Entscheidungsträger zu ausführlichen Interviews. Den Auftakt am Donnerstag macht die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml.

Weiterlesen

© Bursch / Genussregion

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Bratwurst-Verein gegründet

Der Verein zur Förderung der fränkischen Bratwurstkultur e.V. wurde am Freitag (09. Oktober) im Altenstädter Schloß in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) gegründet. Die zwölf Gründungsmitglieder wählten in der konstituierenden Mitgliederversammlung den Vorstand. Dieser wird von Uwe Raab (1. Bürgermeister von Pegnitz) HWK-Präsident Thomas Zimmer vom oberfränkischen Bezirksheimatpfleger Günther Dippold besetzt.

Weiterlesen

© HWK Oberfranken

Genussregion Oberfranken: Vision der „Genusshäuser“ verkündet

Die Genussregion Oberfranken soll jetzt in eigenen Häusern „erlebbar“ werden. Dafür wurde von der Oberfrankenstiftung eine Machbarkeitsstudie genehmigt, mit deren Hilfe mögliche Standorte und Betreiberkonzepte untersucht werden sollen.

Weiterlesen

HWK-Bericht für Oberfranken: Konjunktur weiterhin robust

Auch im vierten Quartal 2014 blieb die Schlagzahl der Handwerkskonjunktur unverändert hoch. Es zeigte sich, dass sich das Handwerk von wirtschaftlichen Unsicherheiten nicht beeindrucken ließ. Zu diesem Ergebnis kam eine repräsentative Umfrage unter 458 oberfränkischen Handwerksbetrieben mit 6.975 Beschäftigten.

Weiterlesen

Oberfranken: HWK-Präsident Zimmer ist Vizepräsident des ZDH in Berlin

Seit dem 01. Januar 2014 ist der oberfränkische HWK-Präsident Thomas Zimmer Vizepräsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks mit Sitz in Berlin und leitet den Haupausschuss Wirtschaft, Energie und Umwelt. Ein besonderes Anliegen von Herrn Zimmer beim ZDH in Berlin ist die Stärkung der Junioren und der Unternehmerfrauen in Handwerk. . „Was wir in Oberfranken jetzt begonnen haben, soll auch in Berlin umgesetzt werden“, so Zimmer. „Nur wer auf Dauer gute Jugendarbeit betreibt, hat später auch eine funktionierende Bundesligamannschaft“. Einbringen wird  Thomas Zimmer beim ZDH auch das in der HWK Oberfranken erarbeitete flächendeckende Konzept zur Nachwuchssicherung im Handwerk, das, so Zimmer „auch bundesweit als Vorbild dienen kann“.

 


 

 

Bayreuth: HWK geht mit Zuversicht ins neue Jahr

Das oberfränkische Handwerk geht mit Zuversicht in dieses Jahr. Wie HWK-Präsident Thomas Zimmer am Abend in Bayreuth betont, erwartet er in diesem Jahr ein weiteres Wirtschaftswachstum von bis zu 2 Prozent. Auch werden die Beschäftigungsverhältnisse weiter stabil bleiben. Aber genau da liegt auch die Herausforderung der Handwerker, um nicht „das Problem“ zu sagen. Denn mittlerweile steht außer Frage, dass ausreichender und qualifizierter Nachwuchs im Handwerk spärlich gesät ist. Der Handwerker muss zum Marketingexperten werden, und zwar in eigener Sache. Frank Ebert berichtet ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“ aus Bayreuth.

 


 

 

Dortmund: Thomas Zimmer Vizepräsident im Zentralverband des Deutschen Handwerks

Am Freitag (6. Dezember 2013) wurde in Dortmund das neue Präsidium des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH) gewählt. Hierbei wurde Hans Peter Wollseifer, Präsident der Handwerkskammer zu Köln, zum neuen ZDH-Präsidenten gewählt. Mit Thomas Zimmer wurde ein Oberfranke zum ZDH-Vizepräsidenten gewählt. Der Präsident der Handwerkskammer Oberfranken wurde durch das Gremium mit einer Zwei-Drittel Mehrheit gewählt. Damit vertritt Zimmer ab dem 1. Januar 2014 die Belange des Handwerks im 22-köpfigen höchsten deutschen Handwerksgremium bundesweit die Belange des Handwerks. „Dass die Kollegen mich in das Amt des Vizepräsidenten gewählt haben, ist vor allem auch eine Wertschätzung unserer Arbeit in Oberfranken“, kommentierte Zimmer seine Wahl ins Gremium des ZDH.

 


 

 

Hof: Jungmeisterfeier der oberfränkischen Handwerks

Rund 480 Frauen und Männer haben bei einem Festakt in der Hofer Freiheitshalle den Meisterbrief der oberfränkischen Handwerkskammer erhalten. Über 1000 Gäste waren der Einladung der HWK für Oberfranken gefolgt. Darunter zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft. In seiner Ansprache betonte HWK-Präsident Thomas Zimmer die Bedeutung des Meisterbriefs. Er bezeichnete ihn als perfekten Start in eine Tätigkeit als selbstständiger Unternehmer und als Garant dafür, dass Oberfranken weiterhin eine innovative und zukunftsfähige Wirtschaftsregion bleibt. Der Hauptgeschäftsführer der HWK für Oberfranken, Thomas Koller, hob die weltweit einzigartige und wertbeständige Garantie des Meisterbriefes hervor: er sei der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit und daher „eines der sichersten Wertpapiere, die es momentan gibt.“ Beiträge dazu gibt in der kommenden Woche im Programm von TVO.

 


 

 

HWK Oberfranken: Präsident Zimmer zum Ehrenmeister ernannt

Zu Ehren seines 50. Geburtstages wurde am Montag der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, Thomas Zimmer (2.v.r.), zum Ehrenmeister ernannt. Damit wurde sein Engagement als Unternehmer, im Ehrenamt und im sozialen Bereich, geehrt. Bäckermeister Thomas Zimmer ist mit dieser Auszeichnung der jüngste Ehrenmeister in der Geschichte des oberfränkischen Handwerks. Zimmer, der 1983 mit der Bäckerlehre begann, ist seit vier Jahren Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken In seiner Position als HWK-Präsident engagiert sich Zimmer vor allem für die Nachwuchsarbeit im Handwerk und für die Handwerksorganisation.