Tag Archiv: Thüringen

© Bundespolizei

Drogen, Waffen, Feuerwerk: Grenzpolizei stoppt vier Thüringer bei Schirnding

Vier Thüringer aus Erfurt sind nach einer Polizeikontrolle auf der Bundesstraße B303 bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) am Donnerstag (31. Oktober) in das Visier der Kriminalpolizei Hof geraten. Die Beamten ermitteln nun wegen mehrerer Straftaten gegen das Quartett.

Weiterlesen

© CDU / Laurence Chaperon

Mödlareuth: AKK kommt zum Deutschlandfest am 3. Oktober

Auf Einladung des Hofer Bundestagsabgeordneten und CSU-Bezirksvorsitzenden Hans-Peter Friedrich kommt die CDU-Bundesvorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer in das ehemals geteilte Mödlareuth und spricht anlässlich der Kundgebung zum Tag der Deutschen Einheit am 03. Oktober. Als weitere Kundgebungsredner haben sich der Spitzenkandidat der CDU-Thüringen Mike Mohring und der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder angekündigt. Die Kundgebung beginnt um 17:00 Uhr im Festzelt am Parkplatz des Deutsch-deutschen Museums in Mödlareuth.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Einigung erzielt: Keine neue Stromtrasse durch den Landkreis Bamberg

Durch den Landkreis Bamberg wird es keine neue Stromtrasse geben. Wie das Bayerische Wirtschaftsministerium dem Bamberger Landrat Johann Kalb mitteilte, einigten sich Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW) mit dem Bund und den ebenfalls beteiligten Ländern Thüringen und Hessen darauf.

Weiterlesen

© TVO / Archiv

Diskussion neu entfacht: Bodo Ramelow fordert eine neue deutsche Nationalhymne!

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) plädiert für eine neue deutsche Nationalhymne. Dies sagte der Politiker in einem Interview mit der "Rheinischen Post", welches am heutigen Donnerstag (08. Mai) erschien.

Ramelow: Viele Menschen können sich mit der Hymne nicht identifizieren

Braucht Deutschland eine neue Nationalhymne? Diese Diskussion fachte Ramelow mit seinem aktuellen Zeitungsinterview neu an. "Ich singe die dritte Strophe unserer Nationalhymne mit, aber ich kann das Bild der Naziaufmärsche von 1933 bis 1945 nicht ausblenden", sagte der Linken-Politiker gegenüber der "Rheinischen Post". Ramelow ergänzte, dass sich viele Menschen mit der derzeitigen Hymne nicht identifizieren und somit nicht mitsingen würden, vor allem in Ostdeutschland. Der Ministerpräsident von Thüringen schlägt einen neuen Text vor, "der so eingängig ist, dass sich alle damit identifizieren können".

Dritte Strophe wird gesungen

Die deutsche Nationalhymne besteht aktuell aus der dritten Strophe des "Liedes der Deutschen" von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben und beginnt mit den Worten: „Einigkeit und Recht und Freiheit“. Die Melodie stammt von Joseph Haydn. Die Nationalsozialisten ließen nur die erste Strophe des Liedes singen („Deutschland, Deutschland über alles“) und missbrauchten das Lied damit für ihre Propaganda-Zwecke.

 

Reaktionen aus Oberfranken

Töpen: Sattelzug voller Schnaps und Wein brennt auf B2 ab

Am Dienstagabend (5. März) brannte auf der B2 zwischen Töpen und dem thüringischen Gefell ein Sattelzug. Der Fahrer konnte sich glücklicherweise retten. Es entstand ein Schaden von rund 40.000 Euro. Feuer bricht offenbar wegen technischem Defekt aus Etwa einem Kilometer nach der Landesgrenze zu Thüringen geriet die Sattelzugmaschine des 38-Jährigen Fahrers in Brand. Laut Angaben der Polizei ist offenbar ein technischer Defekt für das Feuer verantwortlich. Innerhalb kurzer Zeit brannte der Lastwagen lichterloh. Auflieger samt Wein und Schnaps abgebrannt Auch der Auflieger, der mit Wein und Spirituosen beladen war, wurde komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro. Der Fahrer blieb bei dem Feuer unverletzt. Die B2 musste bis in die frühen Morgenstunden zeitweise komplett gesperrt werden.
© TVO / Symbolbild

Nach dem tödlichen Unfall bei Töpen: Polizei sucht dringend Zeugen!

Nach dem tragischen Verkehrsunfall, bei dem eine 70-jährige Autofahrerin aus Thüringen am späten Montagnachmittag (12. November) auf der Bundesstraße B2 bei Töpen (Landkreis Hof) verstarb, sucht die Polizei nun Zeugen des Unfalls.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Töpen: Autofahrerin stirbt nach Unfall auf der B2

Ein schwerer Unfall mit zwei beteiligten Pkw ereignete sich am späten Montagnachmittag (12. November) auf der Bundesstraße B2 bei Töpen (Landkreis Hof). Eine Frau aus Thüringen erlag hierbei ihren Verletzungen. Drei weitere Personen mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hof: Einbruch, Diebstahl & Unfallflucht – Unbekannter hält Polizei in Atem

Zahlreiche Straftaten häufte ein bislang unbekannter Mann am Wochenende (14./15. September) im Landkreis Hof an. Der Verdächtige hat wohl einen Transporter in Thüringen gestohlen und damit einen Einbruch und mehrere Unfälle mit anschließenden Unfallfluchten begangen. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© TVO

Seßlach: Zwei Verletzte nach Mofa-Sturz

Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag (14. Juni) auf der Ortsverbindungsstraße zwischen dem Seßlacher Ortsteil Merlach (Landkreis Coburg) und Lindenau (Thüringen). Eine 40-Jährige war gegen 10:25 Uhr mit ihren Tochter (15) gemeinsam auf einem Mofa in Richtung Thüringen unterwegs.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg / Sonneberg: Zwei Mädchen (14) & (12) werden vermisst

Seit gestern Mittag werden die 14-jährige Julie Beetz aus Coburg und die 12-jährige Xenia Schreiber aus Sonneberg in Thüringen vermisst. Die beiden Mädchen befanden sich in einer Tagesklinik in Hildburghausen und sind nach einem Ausgang nicht mehr zurückgekehrt. Die bisherige Suche nach den beiden blieb leider erfolglos.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Traurige Gewissheit: 51-Jähriger aus Pressig tot aufgefunden!

UPDATE

Der seit Dienstagvormittag vermisste 51-jährige Mann aus Pressig ist tot. Nachdem am Mittwochnachmittag sein Fahrzeug auf einem Parkplatz in einem Schieferbruch in Thüringen aufgefunden wurde, entdeckten heute Nachmittag Einsatzkräfte den leblosen Körper des Mannes. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor. Gegen 16:00 Uhr entdeckte eine Streifenbesatzung der Polizei Ludwigsstadt unmittelbar nach der Grenze auf einem Parkplatz eines Schieferbruchs bei Lehesten (Thüringen) den Wagen des Vermissten. Suchmaßnahmen der thüringischen Polizei mussten in der Nacht abgebrochen werden. Am Donnerstag (08. Januar) führten die Beamten die Suchmaßnahmen in dem ehemaligen Staatsbruch fort. Am Nachmittag entdeckten die Einsatzkräfte in unwegsamen Gelände einen leblosen Körper. Die Bergwacht Meuselbach übernahm die schwierige Bergung des Toten. Er konnte vor Ort als der 51-Jährige aus Pressig identifiziert werden. Die Kriminalpolizei Saalfeld hat die erforderlichen Todesermittlungen übernommen.

ERSTMELDUNG

Der seit Dienstagvormittag (06. Februar) vermisste 51-jährige Mann aus Pressig (Landkreis Kronach) konnte bislang nicht aufgefunden werden. Dies teilte die Polizeiinspektion Ludwigsstadt jetzt in einem Update mit. Allerdings spürte man im Rahmen der Fahndung jetzt das Fahrzeug des Mannes auf.

Weiterlesen

© Facebook / Frank R.

A9 / Landesgrenze: Biker baut unter Alkoholeinfluss schweren Unfall

Am späten Mittwochabend (27. September), kurz vor Mitternacht, wurde durch einen Mitarbeiter der Autobahnmeisterei zwischen dem Brückenrestaurant Frankenwald und der Landesgrenze Thüringen ein auf dem Seitenstreifen liegender Motorradfahrer aufgefunden, der schwere Verletzungen aufwies. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der aus Mittelfranken kommende 36-Jährige  ohne Fremdeinwirkung den Unfall selbst verursachte, indem wegen bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Motorrad verlor.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Lichtenfels: Polizei nimmt zwei Profi-Ladendiebe fest

Zivilbeamte der operativen Ergänzungsdienste Coburg nahmen am Dienstag (26. September) zwei professionelle Ladendiebe fest. Der 30-jährige Mann und seine Begleiterin (29) führten zahlreiche Bekleidungsgegenstände bei sich, die nach Polizeiangaben aus verschiedenen Diebstählen stammen dürften.

Kontrolle durch Zivilfahnder

Gegen 17:00 Uhr geriet das Fahrzeug mit den beiden Weißrussen in Lichtenfels ins Visier der Fahnder. Bei der Kontrolle entdeckten die Polizisten im Wagen zahlreiche Bekleidungsgegenstände und alkoholische Getränke. Kaufbelege für die Waren konnte das Paar nicht vorweisen.

Wohnungsdurchsuchung bringt Diebesgut ans Tageslicht

Überprüfungen ergaben, dass die Bekleidung aus verschiedenen Modehäusern der Region stammt. Bei den weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg ergaben sich Hinweise auf eine von den Beiden angemietete Wohnung im benachbarten Thüringen. Hier fanden die Ermittler weiteres Diebesgut im Wert von rund 10.000 Euro und stellten es sicher.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Haftbefehl gegen 30-Jährigen

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erging gegen den 30-Jährigen am Mittwoch (27. September) ein Haftbefehl wegen gewerbsmäßigen Diebstahls. Der wegen verschiedener Eigentumsdelikte vorbelastete Mann sitzt seitdem nun ein. Auch die 29-Jährige muss sich strafrechtlich verantworten.

1 2 3