Tag Archiv: Tiefenroth

© News5 / Merzbach

Untersiemau: Horror-Crash auf der B289 am Montagnachmittag

UPDATE (20:10 Uhr):

Gegen 15:30 Uhr fuhr am Montagnachmittag (2. Oktober) eine 24-jährige Audi-Fahrerin, von der Autobahn A73 kommend, an der Anschlussstelle Untersiemau (Landkreis Coburg) in Richtung Coburg ab. Kurz nach der Abfahrt kam diese aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts in das Bankett. Dadurch verlor sie die Kontrolle über ihren Pkw und stieß frontal in den Gegenverkehr.

Zwei Fahrerinnen wurden schwer verletzt

Zunächst schob sie eine ebenfalls 24-jahrige VW-Fahrerin mit ihrem Touran auf die Leitplanke. Danach stieß der Audi mit einer entgegenkommenden Toyota-Fahrerin (31) zusammen. Zur Rettung musste die alarmierte Feuerwehr die 31-jährige Frau aus ihrem Fahrzeug herausschneiden. Die Unfallverursacherin sowie die Fahrerin des Toyota wurden durch den Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Die Fahrerin des VW kam mit leichten Verletzungen davon.

Unfallschaden von rund 50.000 Euro

Alle drei Pkw wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden belief sich auf rund 50.000 Euro. Es waren circa 50 Feuerwehrleute unter dem Einsatz des Kreisbrandrates vor Ort. Die B289 war für über 2,5 Stunden gesperrt. Zur Klärung der Unfallursache werden Zeugen gesucht. Wer hierzu Angaben machen kann, wird von der Polizei gebeten, sich telefonisch bei der Verkehrspolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561 / 645-0 zu melden.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (18:00 Uhr):

Auf der Tangente der Bundesstraße B289 zur Autobahn A73 ist es am Montagnachmittag (02. Oktober) auf Höhe Tiefenroth (Landkreis Lichtenfels) zu einem schweren Unfall gekommen. Nach ersten Informationen vom Unfallort war eine Audi-Fahrerin von der A73 auf die Bundesstraße abgefahren. Aus noch ungeklärter Ursache geriet sie nach rechts in das Bankett. Beim Versuch gegenzusteuern, schleuderte sie auf die Gegenfahrbahn. Hier touchierte sie mit einem VW und stieß abschließend frontal mit einem Toyota zusammen. 

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

B289 und A73-Anschlussstelle gesperrt

Durch die Wucht dieses Aufpralls wurden beide Fahrzeuglenker in ihren Autos eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten die Verunfallten. Mit schweren Verletzungen kamen sie in umliegende Krankenhäuser. Die VW-Fahrerin, deren Wagen auf die Leitplanke geschleudert wurde, erlitt leichte Verletzungen. Die B289 ist ebenso wie die Auf- und Abfahrten Untersiemau (Landkreis Coburg) der A73 für die Unfallaufnahme, Bergungsmaßnahmen und Reinigung der Straße gesperrt.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach