Tag Archiv: Tiefgarage

© News5 / Holzheimer

Nach Brand in Tiefgarage in Kulmbach: Keine baldige Wiedereröffnung möglich!

Die Stadt Kulmbach informierte am Mittwochnachmittag (16. September) über den aktuellen Stand der Erkenntnisse zu den Schäden, den ein Pkw-Brand in der Tiefgarage am EKU-Platz in der vergangenen Woche anrichtete. Wir berichteten.

Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Kulmbach: Pkw-Brand in der Tiefgarage am EKU-Platz

UPDATE (16:40 Uhr):

Am Montagmorgen (07. September) kam es in der Kulmbacher Tiefgarage am EKU-Platz zu einem Autobrand. Gegen 9:45 Uhr löste die Brandmeldeanlage den Alarm aus. Drei Personen mussten nach Angaben der Stadtverwaltung vom Rettungsdienst versorgt werden, darunter auch der Halter des brennenden Wagens. Der Brand konnte schnell gelöscht werden, anschließend begannen die Einsatzkräfte mit der Entrauchung der Tiefgarage. Der Zugang zur Tiefgarage war zwischenzeitlich komplett gesperrt. Die Brandursache sowie der Gesamtschaden stehen noch nicht abschließend fest.

Experten überprüfen Statik der Tiefgarage

Zwei Sachverständige waren am Brandort tätig, um die Statik im unmittelbaren Umfeld des Brandes zu prüfen. Hierbei kamen die Experten zum Ergebnis, dass drei Betonreihen der Tiefgarage mit Stahlträgern gestützt werden müssen. Da die Statik auch im weiteren Umfeld noch geprüft werden muss, bleibt der Bereich des EKU-Platzes im vorderen Teil (Ecke Imbiss Buchbindergasse) sowie die gesamte Tiefgarage unterhalb des EKU-Platzes vorerst gesperrt. Die Tiefgarage unterhalb der Dr.-Stammberger-Halle ist weiterhin nutzbar. Lediglich der Tunnel zur Durchfahrt in den anderen Teil der Tiefgarage ist gesperrt. Mittlerweile sind auch alle Straßen wieder befahrbar.

Feuer in Tiefgarage am EKU-Platz Kulmbach: Schwierige Brandbekämpfung!
(Statement von Yves Wächer, Feuerwehr KU)

Oberbürgermeister Ingo Lehmann äußerte am Montagnachmittag zu dem Feuer in der Tiefgarage:

Ein großer Brand im Stadtzentrum hätte verheerende Folgen haben können. Ich bin der Feuerwehr mit Einsatzleiter Markus Babo sowie allen weiteren Einsatzkräften der Rettungsorganisationen und der Polizei sehr dankbar, dass sie unverzüglich und professionell gehandelt haben und die Lage schnell im Griff hatten. Unsere Tiefbauabteilung steht nun im engen Kontakt mit den Architekten und Statikern der Tiefgarage, um schnellstmöglich alle nötigen Untersuchungen und Prüfungen durchführen zu können. Bis die Tiefgarage wieder vollständig genutzt werden kann, wird es aber vermutlich etwas Zeit in Anspruch nehmen. Dennoch können wir froh sein, dass nichts Schlimmeres passiert ist und niemand zu Schaden kam.

 

ERSTMELDUNG (10:45 Uhr):

Wie die Polizei am Montagvormittag (07. September) vermeldete, brannte in der Tiefgarage unter dem Kulmbacher EKU-Platz, ein Pkw. Hierbei kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen und belüftet derzeit die Tiefgarage. Die Zufahrten zu der Tiefgarage sind laut Polizeiangaben derzeit gesperrt. Die Feuerwehr ist bereits im Einsatz. Personen soll nach ersten Informationen nicht verletzt worden sein. Die Brandursache ist noch unbekannt.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Tiefgarage mit Graffiti beschmiert

Mit silberner Farbe besprühten am Freitagnachmittag (10. Januar) unbekannte Täter die Wände der Tiefgarage Georgendamm im Stadtzentrum von Bamberg. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt in diesem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bamberg: Ticket nicht entwertet & Unfall verursacht

Zu einem Einsatz in einer Tiefgarage in der Ludwigsstraße in Bamberg wurde die Polizei am Montagmittag (21. Oktober) alarmiert. Einem 32-Jährigen wurde das Ausfahren verweigert, da dieser sein Ticket zuvor nicht entwertet hatte. Beim Versuch erneut auszufahren verursachte der Mann einen Unfall. Weiterlesen
© Stadtwerke Forchheim

Forchheim: Vandalismus in der Tiefgarage am Paradeplatz

Wie die Stadtwerke Forchheim heute in einer Presseerklärung mitteilten, kam es am Montagabend (12. November) in der Tiefgarage am Paradeplatz zu einem Vandalismus-Vorfall durch eine bislang unbekannte männliche Person. Er entstandene Schaden belief sich auf rund 1.000 Euro. Die Stadtwerke bemühen sich derzeit darum, den entstandenen Schaden schnellstmöglich zu beheben.

Weiterlesen

© Stadt Kulmbach

Zentralparkplatz Kulmbach: Bauarbeiten gehen voran

Vollbeladene LKWs rollten vor wenigen Tagen durch die Kulmbacher Innenstadt. Ihr Ziel: der Zentralparkplatz. Ihre Ladung: die Fertigteilbinder für die Betonflachdecke.

Nächster Schritt in Angriff genommen

Betonbauteile von 16m Länge, 85cm Höhe, 30cm Breite und einem Gewicht von rund 10 Tonnen wurden in der Kulmbacher Innenstadt angeliefert. Circa 180 dieser Elemente müssen eingebaut werden. Der Hochbaukran inmitten der Baustelle bringt die Betonbauträger an den richtigen Platz und sorgt Stück für Stück für das Entstehen der neuen Tiefgaragen-Decke.  

Ein Dank an die Bauarbeiter

„Was die Bauarbeiter hier bei den zum Teil sehr winterlichen Wetterbedingungen leisten, verdient größten Respekt und Anerkennung. Danke für die tolle, geleistete Arbeit“, so Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm.

© Stadt Kulmbach
© Stadt Kulmbach

Zentralparkplatz Kulmbach: Bau der neuen Tiefgarage beginnt

Die Abbrucharbeiten am Kulmbacher Zentralparkplatz sind nach gut einem Monat beendet. Mit Beginn dieser Woche hat der eigentliche Neubau der Tiefgarage in der Kulmbacher Innenstadt begonnen. Mit der Firma Dechant Hoch- und Ingenieurbau GmbH aus Weismain (Landkreis Lichtenfels) hat ein Bauunternehmen aus der Region nun die Arbeiten übernommen.

Weiterlesen

Bayreuth: Mehrfacher Autoaufbrecher überführt

Die Kriminalpolizei Bayreuth konnte nun einen 22-jährigen Augsburger ermitteln, der einräumt Anfang März 2014 eine Serie von Fahrzeugaufbrüchen in einer Bayreuther Tiefgarage begangen zu haben. Auf der Suche nach Wertgegenständen zertrümmerte der Augsburger die Seitenscheiben von mehreren, in der Tiefgarage geparkten Fahrzeugen. Seine Beute fiel gering aus, der Sachschaden belief sich jedoch auf mehrere tausend Euro. Den entscheidenden Hinweis lieferte eine DNA-Spur des Täters am Ort des Verbrechens. Der 22-Jährige hat die Tat aufgrund dieser Beweislast eingeräumt und muss sich nun strafrechtlich wegen besonders schweren Fällen des Diebstahls aus Kraftfahrzeugen verantworten. Ob der Autoaufbrecher auch noch für weitere Delikte in Frage kommt wird derzeit durch die Bayreuther Kriminalpolizei geprüft.

 


 

Bayreuth: Festnahme nach Verfolgungsjagd durch Innenstadt

Am Donnerstagnachmittag wurde einem 27-Jährigen in einer Tiefgarage in Bayreuth das Auto gewaltsam entwendet. Er wurde von zwei Männern bedroht, einer der der Räuber flüchtete schließlich mit dem Wagen durch die Bayreuther Innenstadt. Polizisten konnten die 32 und 33 Jahre alten Männer aber schon kurz nach der Tat festnehmen.

 

Verfolgungsjagd durch Bayreuther Innenstadt

 

Die benachrichtigten Polizeistreifen konnten das gestohlene Fahrzeug schnell ausfindig machen und verfolgen. Der Fahrer brach mit dem Fluchtauto durch einen Zaun, dieses blieb schließlich im Garten liegen. Dort nahmen ihn die Polizisten schließlich fest. Auf seiner waghalsigen Fahrt gefährdete der Mann auch mehrere Fußgänger im Stadtgebiet. Der zweite Tatverdächtige ging der Polizei kurz darauf ins Netz und wurde ebenfalls festgenommen. Der 27-Jährige erlitt einen Schock.

 

Zeugen melden sich bitte bei der Kripo Bayreuth

 

Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen des Sachverhalts werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 mit der Kripo in Bayreuth in Verbindung zu setzen.