Tag Archiv: Tierhasser

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Rödental (Lkr. Coburg): Tierhasser will Hunde töten

Acht Stückchen Wiener Würstchen, präpariert mit Rasierklingen, warf ein Unbekannter im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Freitagfrüh, in den Vorgarten eines Anwesens der Rothinestraße in Rödental im Landkreis Coburg. Glücklicherweise waren die Hunde der Anwohnerin zu dieser Zeit nicht im Garten.

Weiterlesen

Rödental (Lkr. Coburg): Tierhasser legt Köder aus

Am Samstag (10. Oktober) entdeckte ein 34-Jähriger aus Rödental (Landkreis Coburg) in einem Vorgarten der Rothinestraße ein Stück Bockwurst, dass mit scharfen Rasierklingen und mehreren weißen Tabletten versehen war. Die Anwohner des Anwesens, die selbst Hunde halten, konnten keine Hinweise auf den vermeintlichen Tierhasser geben.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Mit Rasierklinge gespickten Hundeköder gefunden

Eine 60-jährige Bayreutherin fand bei einem Spaziergang mit ihrem Hund am Montagabend (20. Juli) einen mit einer Rasierklinge präparierten Hundeköder in der Nähe der Kleingartenanlage Schwedenbrücke auf. Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt ermittelt und rät Hundehaltern besonders wachsam zu sein.

Weiterlesen

Wildpark Tambach (Lkr. Coburg): Tote Hirsche – Waren Tierhasser am Werk?

Anfang der vergangenen Woche verenden drei Hirsche im Wildpark Schloß Tambach im Landkreis Coburg binnen kürzester Zeit. Wir berichteten! Unter den toten Tieren war auch der bei den Besuchern beliebte weiße Hirsch Gandalf. Am Wochenende starb der vierte Hirsch. (Nachricht vom Dienstag!) Die Wildtiere zeigten Vergiftungserscheinungen. Es drängt sich die Frage auf, ob hier Tierhasser am Werk waren, oder haben es Tierfreunde zu gut mit dem Hirschen gemeint? Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.