Tag Archiv: Tierschutzgesetz

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Breitengüßbach: Zwei Wildenten aus purem Spaß überfahren?

Wie die Polizeiinspektion Bamberg-Land mitteilte, wurde ein Anwohner der Schützenstraße von Breitengüßbach (Landkreis Bamberg) am Samstagabend (17. Juli) Zeuge einer Tat, die sprachlos macht. Der Mann bemerkte gegen 18:45 Uhr, wie ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit zwei auf der Fahrbahn sitzende Wildenten überfuhr. In dem Auto saßen ein männlicher Fahrer und eine Beifahrerin.

Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Tier-Drama in Speichersdorf: Rehkitzen werden die Läufe abgetrennt!

Die Polizeiinspektion Bayreuth-Land ermittelt nach einem Vorfall am Sonntag (13. Juni), bei dem zwei Rehkitze in Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) starben, gegen einen 54-jährigen Landwirt aus dem Landkreis Bayreuth. Die Untersuchungen richten sich hinsichtlich eines möglichen Vergehens nach dem Tierschutzgesetz, so die Polizei.

Spaziergänger findet die schwer verletzten Tiere

Wie die Beamten mitteilten, führte der 54-jährige Bauer am Sonntagnachmittag auf seinen Wiesen die Mahd durch. Nach ersten Ermittlungen mähte er hierbei zwei Kitze aus und trennte ihnen dabei die Läufe ab beziehungsweise verletzte die Tiere schwer. Die noch lebenden Kitze wurden anschließend aus der Wiese geschleudert. Am Abend wurden sie von einem Spaziergänger entdeckt. Dieser verständigte den verantwortlichen Jagdpächter, der wenig später die Kitze von ihren Qualen erlöste.

Staatsanwaltschaft Bayreuth entscheidet über das weitere Vorgehen

Die Beamten nahmen vor Ort den Tatbestand auf. Nach Abschluss der Ermittlungen wird der Vorgang dann zur Entscheidung der Staatsanwaltschaft Bayreuth vorgelegt, so die Polizei abschließend.

Kitzrettung Oberfranken will solche Tierdramen vermeiden

Laut Schätzungen der deutschen Wildtierstiftung sterben jedes Jahr deutschlandweit rund 100.000 Rehkitze durch Mähwerke von landwirtschaftlichen Maschinen. Das Problem: Die Kitze verbringen ihre frühe Kindheit – in den Monaten von Mai bis Juni – im hohen Gras. Also genau in der Zeit, in der Landwirte häufig das erste Mal ihre Wiesen mähen. Um die Kitze vor den Mähwerken zu retten, gibt es Menschen, die sich ehrenamtlich in dieser Sache engagieren, wie zum Beispiel die Kitzrettung Oberfranken. Mehr dazu im folgenden Video.

Die wichtige Arbeit der Kitzretter (08.06.2021)
Kitzrettung Oberfranken: Die wichtige Arbeit der Tierschützer!
© Pixabay / Symbolbild

Kurz vor Hitzekollaps in Bayreuth: Zeugin rettet kleinen Hund aus Auto!

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass am Samstagnachmittag (08. August) ein kleiner Hund aus einem überhitzten Auto auf dem Klinikumparkplatz in Bayeuth gerettet werden konnte. Die Hundehalterin (53) zeigte sich den Beamten gegenüber uneinsichtig. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Pegnitz: Unter Naturschutz stehende Biber tot aufgefunden

Ein bislang Unbekannter legte offenbar zwei tote Biber neben der Ortsverbindungsstraße zwischen Neuhof und Seidwitz (Landkreis Bayreuth) ab. Dies wurde der Polizei Pegnitz von einem Biberbeauftragten des Landratsamtes Bayreuth mitgeteilt. Die Nagetiere stehen unter dem Tierschutzgesetz. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Staffelstein / Weisbrem: Unbekannter verletzt Kuh am Rücken

Wie die Polizei am heutigen Montag (4. Februar) mitteilte, drang bereits in der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag (1. Februar) ein bislang unbekannter Täter in einen Stall in der Oberlangheimer Straße des Bad Staffelsteiner Ortsteils Weisbrem (Landkreis Lichtenfels) ein. Hier brachte er einer Kuh mehrere Schürfwunden am Rücken bei.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Selb: Polizei findet mehr als ein Dutzend verwahrloste Tiere

Anwohner der Bergstraße in Selb (Landkreis Wunsiedel) informierten jetzt die Polizei über einen unerträglichen Gestank, der aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses drang. Wie die Polizei nun am heutigen 1. Januar mitteilte, stellten die Beamten über ein Fenster im Erdgeschoss der Wohnung mehrere Katzen fest. Der Halter der Tiere war laut dem Bericht über Tage nicht mehr gesehen worden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Labrador im Glut-Pkw eingeschlossen

Am Freitagvormittag (29. Juni) ließ eine Autofahrerin in Bamberg ihren Labradors im geparkten Auto zurück, welches in der prallen Sonne am Babenbergerring abgestellt war. Der Hund litt laut Polizeibericht bereits merklich unter der starken Innenraumtemperatur, als eine Streifenbesatzung eintraf.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Thiersheim: Hunde mit Elektroschockhalsbändern unterwegs

Der Jagdpächter des Reviers Grafenreuth, einem Ortsteil von Thiersheim (Landkreis Wunsiedel), machte bei einer Begehung am gestrigen Mittwoch (8. Februar) zwei streunende Hunde aus. Er lockte die Tiere an und stellte fest, dass beide Hunde ein Elektroschockhalsband trugen.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Münchberg

Münchberg: Terrier-Mischling im verwahrlosten Pkw aufgefunden

Am Sonntagmorgen (18. Oktober) kontrollierte eine Polizeistreife am Münchberger Autohof an der Autobahn A9 einen Opel Omega aus dem Landkreis Hof. Das Auto war im Innenraum total vermüllt. Laut Polizei wohnt der 53-jährige Eigentümer teilweise in seinem Pkw. Im Auto fanden die Beamten einen unterernährten Hund.

Weiterlesen