Tag Archiv: Tigers

EHC Bayreuth: Play Offs wieder spannend – Niederlage gegen Klostersee

Die Play Off-Serie zwischen dem EHC Bayreuth und dem EHC Klostersee wird noch einmal spannend. Nachdem die Oberfranken die ersten drei Spiele der „Best of 7“-Serie gewannen, schlägt nun der Gegner aus Grafing bei München zurück. Nachdem die Oberbayern ihr Heimspiel in der Woche bereits gewannen, setzten sie sich am Freitagabend auch im Bayreuther Tigerkäfig durch. Die Bayreuther ihrerseits liefen von Beginn an einem Rückstand hinterher. Der Gast dagegen hatte im fünften Spiel der Serie den besseren Start und gab die schnelle Führung (3. Minute) über die Zeit nicht mehr aus der Hand. Die Tigers verloren am Ende mit 2:3 (1:1 0:2 1:0). Am Sonntag hat der EHC Bayreuth die nächste Chance auf den Einzug in das Play Off-Halbfinale der Eishockey Oberliga Süd. Um 17.30 Uhr treten die Oberfranken dann wieder auf fremden Eis an.

 


 

 

EHC Bayreuth: Ersten „Matchpuck“ nicht genutzt

Die Bayreuth Tigers haben ihre erste Möglichkeit auf einen Play Off-Sieg gegen den EHC Klostersee nicht genutzt. Die Bayreuther verloren am Dienstagabend (4. März) auswärts nach einem dramatischen Spiel in der Verlängerung mit 3:4. Nach 60 Minuten stand es 3:3 (1:0, 1:2, 1:1). Gert Acker entschied in der 72. Minute die Partie mit dem vierten Treffer für den Gastgeber. Die Bayreuther liegen in der Play Off-Serie mit 3:1-Siegen aber weiterhin gut im Rennen. Die Tigers haben nun am Freitag ab 20:00 Uhr auf heimischen Eis die zweite Chance auf einen Einzug in das Halbfinale.

 


 

 

EHC Bayreuth: Sieg im 1. Play Off-Spiel gegen Klostersee

Erfolgreicher Play Off-Start für die Eishockey-Tigers aus Bayreuth. Im ersten Spiel der „Best of 7“-Serie setzten sich die Bayreuther daheim vor fast 1.200 mit 3:2 (1:1 / 1:1 / 1:0) gegen den EHC Klostersee durch. Den Siegtreffer im letzten Drittel gelang Verteidiger Wolsch als er im Powerplay nach einen Diagonalpass von Juhasz zum 3-2 den Puck im Gästetor versenkte. Den Spielbericht dazu sehen Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

EHC Bayreuth: Play Off-Start gegen EHC Klostersee

Für die Bayreuth Tigers beginnt am Dienstagabend der Ernst des Lebens, sprich die Play Offs in der Eishockey Oberliga Süd. In der „Best of 7“-Serie empfangen die Bayreuther das Team vom EHC Klostersee. Mit Klostersee treffen die Tigers auf eine Mannschaft, die nach durchwachsenem Saisonstart zum Ende hin gut in Form kam und sich noch mit 71 Zählern bis auf Platz 5 nach oben schoss. In den bisherigen Duellen behielten die Wagnerstädter 3 mal (6:0, 0:5, 3:1) die Oberhand und musste einmal in Grafing eine 4-2 Niederlage quittieren. Wir blicken auf Duell und Gast – heute ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

EHC Bayreuth: Heimsieg im Eishockey-Verfolgerduell gegen Bad Tölz

Am gestrigen Sonntag (2. Dezember) kam es in der Eishockey Oberliga Süd zum Verfolgerduell der beiden punktgleichen Mannschaften aus Bayreuth (3.) und Bad Tölz (4). Die Gastgeber setzten sich in einem spannenden Duell nach 60 Minuten mit 3:2 durch. Damit festigten die Tigers mit nun 68 Zählern den dritten Platz in der Tabelle hinter dem Spitzenreiter Selb und Freiburg. Einen Spielbericht zu dem Duell gibt es am Abend ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Eishockey: EHC Bayreuth setzt Torfestival in Deggendorf fort

Die Gegner des EHC Bayreuth hatten am Wochenende nichts zu lachen. Nach dem Heimspielerfolg mit 8:2 am Freitagabend gegen Weiden, setzten die Tigers im Auswärtsspiel am Sonntag sogar noch einen drauf. In Deggendorf siegten die Bayreuther sogar mit 9:2 und kletterten damit auf den 3. Platz der Eishockey Oberliga Süd. Den Spielbericht zum Auswärtssieg sehen Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Eishockey: Kantersieg für EHC Bayreuth – 8:2 gegen EV Weiden

In der ersten Hälfte der Hauptrunde ist es vor allem die Heimstärke, die den EHC Bayreuth in der Eishockey Oberliga Süd auf den 3. Tabellenplatz spült. Diese Serie ist jetzt allerdings etwas ins Stocken geraten: In den letzten beiden Heimspielen gibt’s keine Punkte für die Tigers. Bayreuth rutschte auf Platz 5 ab und wollte den kleinen Negativ-Trend gegen Weiden natürlich stoppen. Das gelang dem EHC auch recht eindrucksvoll: Gut 2.000 Zuschauer sahen im Bayreuther Eisstadion einen 8:2-Kantersieg ihrer Mannschaft.

 


 

 

Derbyzember: Vorschau auf Selb vs. Bayreuth – Heute: Die Tigers

Am morgigen Freitag (13. Dezember) schmilzt wieder das Eis. Oberfrankens Eishockey-Oberligisten Bayreuth und Selb prallen zum zweiten Mal in dieser Saison aufeinander. Dieses Mal in Selb. Das Hinspiel gewannen die Tigers mit 3:2. Mehr als ein Schönheitsfehler für die Wölfe, aber dafür sind sie zu einer Macht in der Liga herangereift, führen souverän die Tabelle der Oberliga Süd an und feiern zu Hause einen Sieg nach dem anderen. Die Bayreuther wollen dennoch gern die Punkte vom fremden Eis entführen. VER versus EHC – unser großes Sportthema am Abend in “Oberfranken Aktuell” ab 18:00 Uhr. Am heutigen Donnerstag blicken wir auf die Tigers aus Bayreuth.

 

Hier unser Vorbericht zu den Wölfen vom Mittwoch:

 

 


 

 

Derbyzember: Vorschau auf Selb vs. Bayreuth – Heute: Die Wölfe

Am Freitag (13. Dezember) kocht wieder das Eis, diesmal in Selb. Oberfrankens Oberligisten Bayreuth und Selb prallen zum zweiten Mal in dieser Saison aufeinander. Das Hinspiel haben die Tigers mit 3:2 für sich entschieden. Die Wölfe sind mittlerweile zu einer Macht herangereift, führen souverän die Tabelle der Oberliga Süd an und feiern zu Hause einen Sieg nach dem anderen. VER versus EHC – unser großes Sportthema am Abend in „Oberfranken Aktuell“ ab 18:00 Uhr. Am heutigen Mittwoch blicken wir auf die Selber Wölfe…

 


 

 

EHC Bayreuth: Heimsieg gegen Mighty Dogs Schweinfurt

Die Bayreuth Tigers bestätigten am Sonntagabend (24. November) ihre gute Heimbilanz in der Eishockey Oberliga Süd. Im heimischen Tigerkäfig setzten sich die Oberfranken mit 6:2 gegen die Mighty Dogs Schweinfurt durch. Damit schraubten die Bayreuther ihre Siegesbilanz daheim auf sieben Siege bei neun Partien herauf. Der Aufsteiger ist damit weiter im Soll und bewegt sich mit dem 4. Platz im oberen Drittel der Tabelle der Oberliga Süd. Den Sieg über Schweinfurt in bewegten Bildern gibt es ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

EHC Bayreuth: Die Tigers stellen ihren Kader vor

Nach dem Aufstieg in die Eishockey Oberliga Süd hat sich personell einiges getan beim EHC Bayreuth. Die Verantwortlichen haben den Kader gezielt verstärkt und das Resultat jetzt den Fans präsentiert.Dabei entsteht fast der Eindruck, die Tigers wollen auch die neue Liga aufmischen, denn unter den Neuzugängen sind einige Kracher dabei. 7 Neue sind auf dem Eis – die Tigers haben sich auf allen Positionen verstärkt. Im Tor mit Rückkehrer Nicolas – genannt Colt – Sievers. Der Goaly spielte bereits 2008-2012 am roten Main. 4 Neue für den Sturm – darunter der zweitligaerfahrene Jari Rütsch und Routinier Ivan Kolozvary, der das Spiel gestalten soll. Last but not least 2 Verteidiger. Sebastian Wolsch kommt aus Füssen und der Knaller schlechthin ist Daniel Sevo. Mit der Erfahrung von gut 120 DEL-Spielen soll er das Tigers-Bollwerk zusammenhalten. Mehr dazu ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 

Eis für die Bayreuther Tigers

Mitte August, die Sonne scheint noch, die Temperaturen schreien nach T-Shirt und kurzer Hose – und trotzdem ist in Bayreuth derzeit Frieren angesagt. Denn im Städtischen Eisstadion herrscht Hochbetrieb:

Eismachen ist angesagt – und wenn Sie sich jetzt an Sachen wie Schoko, Vanille oder Waldmeister denken, dann: Falsch gedacht!
Die Eismeister in Bayreuth sind nämlich gerade dabei, die Eisfläche für den bevorstehenden Trainingsauftakt der Tigers zu machen – und das ist ein langwieriger und frostiger Prozess. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in “Oberfranken Aktuell“.

 



 

EHC Bayreuth: Vorstand Stefan Weiß erklärt Rücktritt

Wie auf der Facebook-Seite der Bayreuth Tigers am Mittwochnachmittag zu lesen war, hat der 1. Vorstand des EHC Bayreuth, Stefan Weiß, seinen Rücktritt erklärt. Weiß bat den Vorstand, ihn von seinen Aufgaben als Vorsitzender zu entbinden. Als Begründung für diesen Schritt gibt Weiß die berufliche Belastung als Unternehmer und die umfangreiche Arbeit an der Spitze des Eishockeyvereins an. Beides gemeinsam ließ sich laut Weiß nicht mehr verbinden. „Es ist mir nicht leicht gefallen, diesen Weg zu gehen, aber ich habe gemerkt, dass ich nicht 100% geben kann“, so Stefan Weiß. Das Sponsoring der Tigers durch seine Firma ist von dem Rückzug als Vorstand nicht betroffen. In kürze findet bei den Tigers eine Vorstandssitzung statt, bei der das weitere Vorgehen besprochen wird.

 


 

 

1 2 3