Tag Archiv: Tirschenreuth

© TVO

Hohenberg an der Eger: Förderverein Fichtelgebirge lädt zur Sommerlounge

In Hohenberg an der Eger (Landkreis Wunsiedel) geht am heutigen Donnerstag (02. August) die Sommerlounge des Fördervereins Fichtelgebirge in die sechste Runde. Circa 90 Unternehmen und Kommunen aus den Regionen Bayreuth, Hof, Wunsiedel, Tirschenreuth und dem angrenzenden Tschechien präsentieren sich auf der Burg der Stadt.

Hohenberg an der Eger: Rundgang durch die Sommerlounge

TVO ist mit dabei und berichtet darüber

Das Begegnungsfest, dessen Programm bis 22:30 Uhr terminiert ist, steht unter dem Motto „Natur-Kultur-Manufaktur-Grenzenlos“. Das Fest dient dazu, Kontakte zu pflegen und neue Netzwerke zu bilden. Auch TVO ist mit vor Ort. Wir berichten am Freitag (03. August) ab 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell und ausführlich in unserer Sondersendung um 18:30 Uhr.

© Polizei

Pressath / Pegnitz: Tesla-Fahrer rast auf Polizisten zu!

Ohne Rücksicht auf mögliche Folgen raste ein Pkw-Fahrer mit seinem Tesla am Mittwochabend (21. Juni) bei Pressath (Landkreis Neustadt an der Waldnaab) auf einen Polizeibeamten zu, der sich nur durch einen waghalsigen Sprung zur Seite retten konnte. Anschließend flüchtete der Unbekannte mit teilweise über 200 km/h auf der Bundesstraße B470 in Richtung Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Die Polizei sucht dringend Verkehrsteilnehmer, die das Geschehen mitbekommen haben.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Münchberg: Chef bewahrt Angestellten vor dem Gefängnis

Fünfzehn Tage Haft wendete ein Arbeitgeber aus Tirschenreuth für seinen Mitarbeiter ab, indem er eine ausstehende Geldstrafe bei der Polizei beglich. Hofer Bundespolizisten kontrollierten am Mittwoch (11. Mai) einen Äthiopier in einem Zug von Münchberg nach Hof. Hierbei stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann vor zwei Wochen von der Staatsanwaltschaft Weiden ein Haftbefehl ausgestellt wurde.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Tirschenreuth: 20-Jährige aus Selb stirbt an Überdosis

Zwei Drogentote fand die Polizei am letzten Donnerstag (3. März) in einer Wohnung in Tirschenreuth (Oberpfalz), darunter eine 20-jährige Frau aus dem Raum Selb (Landkreis Wunsiedel). Eine Bekannte der Frau hatte zuvor die Rettungskräfte alarmiert.

Weiterlesen

Bayreuth: Polizei nimmt Internet-Betrüger fest

Einen Internet-Betrüger, der im großen Stil unter falschen Namen bei Versandhäusern Waren bestellte ohne diese zu bezahlen, ging der Bayreuther Kripo bereits Mitte September ins Netz. Wie die Polizei jetzt mitteilte, ergaunerte der 36-Jährige Artikel im Gesamtwert von circa 10.000 Euro. 30 Fälle werden ihm zur Last gelegt.

Weiterlesen

Marktredwitz (Lkr. Wunsiedel): Betrunkener greift Polizist an

Weil ein Betrunkener vor dem Bahnhof in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) randalierte und Passanten anpöbelte, gingen am Donnerstagnachmittag (2. Oktober) bei der Polizei mehrere Beschwerden ein. Auch gegenüber den Beamten der Polizei und Bundespolizei zeigte sich der 60-Jährige aus dem Landkreis Tirschenreuth alles andere als kooperativ. Weiterlesen
© Privat

Hilf mir bitte: Kater Sammy aus Waldershof (Lkr. TIR) verschwunden

Eine „Hilf mir bitte“-Anfrage hat uns aus der Oberpfalz erreicht. Seit Montag (25. August) vermisst Frau Karin Wolf aus Waldershof (Landkreis Tirschenreuth) ihren Kater Sammy. Nachdem er wie immer gegen 05:00 Uhr am Morgen aus dem Haus herausgelassen wurde, fehlt von diesem Zeitpunkt an jede Spur von ihm. Weiterlesen

Autowelt König: Weitere Standorte verkauft / keine Hoffnung für Wunsiedel

Insolvenzverwalter Joachim Exner informierte am Dienstagmorgen auf einer Betriebsversammlung über den Investorenprozess für die insolvente Autohandelsgruppe „Autowelt König“. Demnach konnten die Standorte Weiden an die Firma „RSZ Automobile“ und Tirschenreuth an die Firma „Enslein & Schönberger“ verkauft werden. Insgesamt 47 Jobs wurden somit gerettet. Für den Hauptsitz in Wunsiedel fand Exner allerdings keinen Investor. Für die beiden Standorte (Audi & VW), welche seit Jahren Verluste einfahren, war kein Käufer bereit, diese zu übernehmen. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Insolvenzverwalter Joachim Exner im TVO-Interview:

 

 


 

 

Tirschenreuth: Gartenschau 2013 öffnet ihre Pforten

Am heutigen Mittwoch wurde die Gartenschau 2013 in Tirschenreuth offiziell eröffnet. Bis kurz vor der Öffnung der Tore wurde das circa 20 Hektar große Ausstellungsgelände noch mit zahlreichen Sommerblumen verschönert. Bis zum 25. August 2013 können sich die Bürger nun von der Schönheit und Natur in Tirschenreuth überzeugen. Bilder von der Eröffnung gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 



 

 

Tirschenreuth: Countdown zur Gartenschau 2013 läuft

Am 29. Mai wird die Landesgartenschau 2013 in Tirschenreuth offiziell eröffnet. Bis zur Eröffnung wird das circa 20 Hektar große Ausstellungsgelände noch mit rund 20.000 Sommerblumen verschönert. Dann dürfen sich von 29. Mai bis zum 25. August 2013 die Besucher rund um den Stadtteich von der Schönheit der Natur in Tirschenreuth überzeugen. „Sie ist die wohl größte städtebauliche Maßnahme, die Tirschenreuth je erlebt hat“, ist sich der Bürgermeister Franz Stahl sicher. Mehr Infos zum kommenden Event gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Gartenschau: Tirschenreuth erobert auch Nürnberg

Die Gartenschau Tirschenreuth 2013 ist nun auch in Nürnberg präsent. Im Rahmen einer feierlichen Aktion hisste Tirschenreuths Erster Bürgermeister Franz Stahl heute vor dem Nürnberger Hauptbahnhof die Fahne der Gartenschau. An diesem hochfrequentierten Standort ist die Fahne nun Blickpunkt und Botschafter der Gartenschaustadt Tirschenreuth und weist für drei Monate auf die größte Veranstaltung der Oberpfalz und ganz Nordbayerns in diesem Jahr hin. Im Beisein von Nürnbergs ehrenamtlichem Stadtrat Arif Tasdelen und der Geschäftsführerin
der Europäischen Metropolregion Nürnberg, Dr. Christa Standecker, kündigte Franz Stahl im Rahmen der Veranstaltung zugleich eine Bus-Direktverbindung von Nürnberg nach
Tirschenreuth an.

„Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, hier am Nürnberger Hauptbahnhof sprichwörtlich Flagge zu zeigen. Dafür danke ich der Stadt und der Organisation Europäische Metropolregion
Nürnberg herzlich. Gerne möchten wir auf diesem Weg die Bewohner der Metropolregion einladen, Oberpfälzer Tradition und Gastfreundschaft zu erleben und ab 29. Mai die Gartenschau
in  Tirschenreuth zu besuchen. Auch wenn bei über 500 Veranstaltungen bis zum Finaltag am 25. August die Wahl des Reisetages sicher schwer fällt“, so Tirschenreuths Stadtoberhaupt Franz
Stahl.

Tirschenreuth ist von Nürnberg in zwei Stunden mit der Bahn via Weiden oder Wiesau erreichbar. Von beiden Bahnstationen fahren regelmäßig Busse Richtung Tirschenreuth. Auch steht ab Wiesau ein Radlbus zur Verfügung. Er bringt seine Gäste sogar bis ins tschechische Cheb/Eger. Dort findet parallel vom 29. Mai bis 25. August eine Gartenschau statt. Mit einem Bahnticket sind die Busse im Landkreis Tirschenreuth kostenlos nutzbar.

„Als besondere Serviceleistung bieten wir unseren Besuchern aus der Region Nürnberg eine Direktverbindung zur Gartenschau an. Ab sofort verkehrt immer montags und donnerstags ein Bus von Nürnberg über Lauf an der Pegnitz, Hersbruck und Amberg nach Tirschenreuth“, informierte Tirschenreuths Stadtoberhaupt heute in Nürnberg weiterhin. Die Direktbus-Hotline ist erreichbar unter Telefon 09638/933-250. Mehr zur Gartenschau, auch zur Anreise mit dem PKW, unter www.gartenschau-tirschenreuth.de.