Tag Archiv: Totalschaden

© Polizeiinspektion Hof

B15 / Döhlau: Spektakulärer Unfall – Fahrer mit Schutzengel unterwegs

Wie die Hofer Polizei am Freitagnachmittag (10. Februar) mitteilte, ereignete sich am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße B15 ein spektakulärer Unfall. Laut Polizei entstieg der 24-jährige Unfallfahrer dem Wrack ohne Verletzungen. Sein Schutzengel saß wohl auf dem Beifahrerplatz.

Opel wird über die Leitplanke katapultiert

Gegen 06:50 Uhr war der 24-Jährige mit seinem Opel Astra von Konradsreuth kommend in Richtung Hof unterwegs. An der Zufahrt auf die Bundesstraße B15 in Fahrtrichtung Döhlau verlor er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei geriet er auf die Leitplanke und wurde nach rechts katapultiert.

Unfallfahrzeug wird durch einen Kran geborgen

Der Pkw überschlug sich und blieb im Graben liegen. Wie durch ein Wunder wurde der Fahrer nicht verletzt. Am Pkw entstand ein Totalschaden. Die komplizierte Bergung wurde mittels eines am Abschleppfahrzeug vorhandenen Krans durchgeführt. Dazu musste der Verkehr zeitweise angehalten werden. Es kam zu leichten Behinderungen.

© Polizeiinspektion Hof© Polizeiinspektion Hof

Bindlacher Berg: 30.000 Euro Schaden bei Unfall auf winterlicher A9

Ein Leichtverletzter und 30.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am frühen Sonntagmorgen (8. Januar)  auf der Autobahn A9 am Bindlacher Berg in Fahrtrichtung Hof ereignete. Auf der schneebedeckten Fahrbahn war der 35-jährige Autofahrer wohl zu schnell unterwegs und schleuderte gegen die seitliche Betongleitwand.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell

Geroldsgrün: Fünf Verletzte nach mehrfachen Pkw-Überschlag

Auf der Staatsstraße 2189 ereignete sich am späten Montagabend (2. Januar) ein schwerer Unfall. Hierbei wurden fünf Personen aus dem Landkreis Kronach verletzt. Bei Pfarrschneidmühle, im Gemeindebereich von Geroldsgrün (Landkreis Hof), kam die Fahrerin (18) eines Pkw bei winterlichen Straßenbedingungen von der Straße ab und überschlug sich. Mit im Auto saßen vier Personen, die allesamt verletzt wurden.

Auto stürzt Böschung hinunter

Auf der Fahrt in Richtung Steinwiesen kam das Auto der 18-jährigen Fahranfängerin kurz nach Dürrenwaid ins Rutschen. Im Auslauf einer Linkskurve verlor die junge Fahrerin die Kontrolle über ihren Wagen, stieß gegen die Leitplanke und schleuderte von der Fahrbahn. Der Opel der 18-Jährigen überschlug sich anschließend mehrmals und kam in der angrenzenden Wiese auf dem Dach zum Liegen.

Feuerwehr befreit Fahrer und Mitfahrerin

Drei Fahrzeuginsassinnen im Alter von 15 bis 17 Jahren hatten Glück im Unglück und kamen mit leichteren Verletzungen davon. Die 18-jährige Fahrerin erlitt schwere und ein 17-jähriger Mitfahrer sehr schwere Verletzungen. Die Verletzten kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Der Opel im Zeitwert von etwa 5.000 Euro erlitt einen Totalschaden. Den Schaden an der Leitplanke nahm die Polizei mit etwa 2.000 Euro zu Protokoll. Zahlreiche Kräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei waren an der Unfallstelle im Einsatz. Zur Unfallbergung war die Staatsstraße für längere Zeit gesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Klärung der Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen.

 

© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell© nordbayern-aktuell
© TVO / Symbolbild

Stockheim: Frontal gegen Baum – Vater & Sohn bei Unfall schwer verletzt

Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Burggrub nach Haig (Landkreis Kronach) kam es am Donnerstagabend (29. Dezember) zu einem Verkehrsunfall. Hierbei wurden zwei Personen schwer verletzt. Der Unfallschaden am völlig zerstörten Auto betrug 17.000 Euro.

Weiterlesen

© TVO

Bamberg: Drei Verletzte bei Unfall in der Nacht

Zwei Pkw mit Totalschaden, eine Schadenshöhe von 12.000 Euro und drei leicht verletzte Fahrzeuginsassen – dies war die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am späten Donnerstagabend (29. Dezember) an der Kreuzung Berliner Ring / Starkenfeldstraße in Bamberg ereignete.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

A70 / Oberhaid: Schutzengel sitzt bei Pkw-Fahrerin mit im Auto

Auf der Autobahn A70 leistete ein Schutzengel am Mittwochmorgen (26. Oktober) Schwerstarbeit. Zwischen den Anschlussstellen Bamberg-Hafen und Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) krachte die 35-Jährige auf gerader Fahrbahn mit der Beifahrerseite in das Heck eines Lastwagens.

35-Jährige erlitt "nur" Prellungen

Aus bisher unbekannten Gründen fuhr die Frau auf den Lkw auf, prallte von diesem ab und stieß anschließend nach links in die Mittelschutzplanke. Bei dem Unfall wurde die rechte Seite des Ford komplett eingedrückt und aufgerissen. Die Frau konnte sich laut einem Pressebericht von der Unfallstelle selbstständig aus dem Fahrzeugwrack befreien. Ersthelfer kümmerten sich um die Verunfallte, bis der Rettungsdienst eintraf. Nach Polizeiangaben erlitt die 35-Jährige lediglich Prellungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 32.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Autobahn A70 gesperrt

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die A70 in diesem Bereich komplett gesperrt. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrssicherung und band auslaufende Betriebsstoffe ab.

© News5 / Fricke

Oberkotzau: Autofahrer (67) verstirbt nach Unfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend (24. Oktober) auf der Kreisstraße zwischen Autengrün und Unterpferdt im Landkreis Hof. Hierbei erlitt ein 67-jährigem Autofahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Diesen erlag er am Montagabend in einem Krankenhaus.

Pkw überschlug sich auf der Kreisstraße 

Kurz vor 18:00 Uhr kam der Mann aus dem Landkreis Hof mit seinem Alfa Romeo auf der Kreisstraße aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Graben. Anschließend touchierte der Alfa einen Baum und kam zum Schluss wieder auf den Rädern zum Stehen.

Reanimation durch Ersthelfer an der Unfallstelle

Ersthelfer befreiten den Autofahrer und begannen sofort mit der Reanimation des Mannes. Ein Notarztteam brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er allerdings am späten Abend verstarb.

Unfallursache wird geprüft

Die Unfallsachbearbeiter der Polizeiinspektion Hof prüfen jetzt, ob eventuell gesundheitliche Probleme des Autofahrers zu dem Verkehrsunfall führten. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle, der die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme unterstützte. Am völlig demolierten Alfa entstand ein Totalschaden.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Naila: Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten kam es am Dienstagvormittag (27. September) auf der Staatsstraße 2195 zwischen Naila und Marxgrün (Landkreis Hof). Auf diesem Streckenabschnitt kollidierten drei Fahrzeuge.

Weiterlesen

Bad Staffelstein: Pkw überschlägt sich mehrmals auf der A73

Zwei Schwerverletzte, eine leichtverletzte Person und ein Schaden von 15.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalles auf der Autobahn A73 bei Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) am Donnerstagvormittag (8. September). In Richtung Nürnberg war die A73 für die Bergungsmaßnahmen rund zwei Stunden gesperrt.

Herannahenden Pkw übersehen

Ein Toyota-Fahrer (63) wechselte auf Höhe der Anschlussstelle Bad Staffelstein - Kurzentrum auf die linke Fahrspur und übersah hierbei den herannahenden Opel eines 39-Jährigen. Dieser hatte keine Chance mehr, den Zusammenstoß zu vermeiden. Er prallte in das Heck des Toyotas.

Beide Fahrzeugführer schwer verletzt

Der Opel blieb schwer beschädigt auf der linken Spur stehen. Der Fahrer kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Toyota kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals an der Böschung. Auch der 63-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Klinikum eingeliefert. Seine Ehefrau (60) wurde leicht verletzt. An beiden Pkws entstand ein Totalschaden.

Unfallzeugen gesucht

Die Verkehrspolizei sucht nach Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben. Sie werden darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561 / 64 52 11 bei der Verkehrspolizei Coburg zu melden.

© News5 / Baer

Schauenstein: Hinterachse macht´nen Abflug!

Dieser Unfall war heftig! Jede Menge verbogenes Blech und eine herausgerissene Hinterachse galt es am Donnerstagnachmittag (30. Juni) auf der Staatsstraße 2693 zwischen Neudorf nach Volkmannsgrün (Landkreis Hof) einzusammeln. Bei dem derben Zusammenprall zweier Autos wurde glücklicherweise niemand verletzt.

 

 

Unfall im Kreuzungsbereich

Der Unfallverursacher, der 68-jähriger Fahrer eines Renaults, wollte aus Schauenstein kommend, von der Hofer Straße aus nach links in Richtung Neudorf abbiegen. Im Kreuzungsbereich stieß er mit einem vorfahrtsberechtigten Hyundai zusammen, der auf der Staatsstraße nach Volkmannsgrün unterwegs war.

Zwei Totalschaden am Nachmittag

Der Zusammenprall beider Fahrzeuge war so stark, dass ein Pkw in einem angrenzenden Feld landete. Während der Hyundai einen seitlichen Frontalschaden davontrug, wurde bei dem Renault des Seniors die komplette Hinterachse herausgerissen.

Schaden von 15.000 Euro

Der Kreuzungsbereich war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten eine knappe Stunde komplett gesperrt. Den Blechschaden notierte die Polizei mit rund 15.000 Euro.

© News5 / Baer© News5 / Baer© News5 / Baer© News5 / Baer© News5 / Baer
© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall in Arzberg: Pkw prallt in Bus

Ein Fußgänger wurde bei einem Unfall zwischen einem Bus und einem Auto in Arzberg (Landkreis Wunsiedel) am Mittwochnachmittag (22. Juni) schwer verletzt. Die Insassen des Busses kamen mit dem Schrecken davon. Zudem entstand ein Sachschaden von 18.000 Euro.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

A73 / Ebensfeld: Schwerer Unfall nach Reifenplatzer

Ein Reifenplatzer löste am Mittwochabend (1. Juni) auf der Autobahn A73 bei Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) einen schweren Unfall aus. Die beiden Insassen des Autos wurden dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Der BMW erlitt einen Totalschaden.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Presseck: 18-Jähriger bei Unfall aus Fahrzeug geschleudert

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2211 zwischen Presseck und Elbersreuth (Landkreis Kulmbach) wurde ein Mann schwer, zwei weitere Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Auslöser des Unfalls war laut Polizei wahrscheinlich eine zu hohe Geschwindigkeit.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Grub am Forst: Doppelter Totalschaden auf der B303

Zwei Totalschaden sowie 17.000 Euro Sachschaden waren die Bilanz eines Unfalls an der Zeickhorner Kreuzung der Bundesstraße B303 in der Nähe von Grub am Forst (Landkreis Coburg) am frühen Donnerstagabend (12. Mai). Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Marktschorgast: Flucht vor der Polizei endet am Baum

Die Flucht vor der Polizei endete für einen Renault-Fahrer am Montagmittag (4. April) im Krankenhaus. Der Pkw-Fahrer aus Berlin prallte mit seinem Fahrzeug in Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) gegen einen Baum und wurde dabei schwer verletzt.

Weiterlesen

2 3 4 5 6