Tag Archiv: Toyota

© TVO / Symbolbild

Leupoldsgrün: Drei Verletzte nach schwerem Unfall!

Offenbar dichter Nebel war wohl der Grund, weshalb eine 22-Jährige am Mittwochnachmittag (20. November) bei Leupoldsgrün (Landkreis Hof) die Vorfahrt missachtete und einen Zusammenstoß mit einem weiteren Fahrzeug verursachte. Verletzt wurden bei dem Unfall drei Personen.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

15 Meter Sturz in Priesendorf: Pkw macht sich selbstständig!

UPDATE (12:45 Uhr):

Am Dienstagabend (4. September) erlebte eine 18-jährige Fahrerin in Priesendorf (Landkreis Bamberg) eine unschöne Überraschung, nachdem sie ihren Pkw in einer Hofeinfahrt nicht mehr wiederfand. Das Auto rollte rückwärts einen steilen Hang hinunter. Durch den Unfall entstanden mehrere tausend Euro Schaden.

18-Jährige vergisst die Handbremse zu ziehen

Die 18-Jährige parkte ihren Wagen in einer Hofeinfahrt im Bamberger Weg. Dabei vergaß sie ihren Toyota gegen das Wegrollen zu sichern. Aufgrund des leichten Gefälles rollte schließlich das Fahrzeug aus der Grundstückausfahrt heraus und den dortigen Hang hinunter. Zusätzlich riss das Auto ein Hydrantenschild um und kam anschließend zum Stehen.

10.300 Euro Schaden durch Unfall verursacht

Durch die Alleinfahrt wurde das Auto totalbeschädigt. Der entstandene Sachschaden lag bei insgesamt 10.300 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Aktuell-Bericht vom Mittwoch (05.09.2018)
Handbremse vergessen: Auto stürzt in Priesendorf 15 Meter in die Tiefe

ERSTMELDUNG (09:30 Uhr):

Am Dienstagabend (4. September) erlebte eine Fahrerin in Priesendorf (Landkreis Bamberg) eine böse Überraschung. Nachdem die Frau zu ihrem Wagen zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ihr Toyota nicht mehr in der zuvor geparkten Hofeinfahrt stand.

Toyota rollt rückwärts steile Böschung hinab

Die Fahrerin hatte ihren Wagen in der Hofeinfahrt am Bamberger Weg geparkt. Laut News5 rollte der Toyota aus bislang unerklärlichen Gründen die abfallende Zufahrt rückwärts hinab. Das Auto überquerte dabei die Straße und verschwand in den angrenzenden Büschen. Hier rollte der Toyota eine steile Böschung hinab und kam anschießend rund 15 Meter tiefer zum Stehen.

Toyota vermutlich nicht gegen Wegrollen gesichert

Die Besitzerin alarmierte die Feuerwehr, nachdem sie ihren Pkw weit abseits der Straße wieder entdeckte. Mittels der Seilwinde eines Abschleppunternehmens wurde das Fahrzeug aus der Böschung wieder hochgezogen. Am Auto entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Die Beamten vermuten, dass der Toyota gegen das Wegrollen nicht gesichert war.

Priesendorf: Pkw rollt rückwärts den Hang hinunter!
Statement der Feuerwehr zu dem Unfall
Priesendorf: Pkw stürzt 15 Meter-Abhang herunter

TVO: Start der Mega-Gewinnspielwochen am Montag

Es heißt wieder:
EINSCHALTEN, MITSPIELEN UND 100 Euro GEWINNEN – Bei den MEGA-GEWINNSPIELWOCHEN von TVO

 

Dutzende Male knallten 2017 die Sektkorken, nachdem wir überraschend mit 100 Euro vor Ihrer Tür standen! Alles was Sie dafür tun mussten: Anrufen und eine Frage zu einem Beitrag unserer Mega-Gewinnspielwochen beantworten. Auch 2018 werden wir Sie zum Staunen bringen, mit Geschichten, die Sie so noch nie gesehen haben.

Das wird der Kracher: Die Mega-Gewinnspielwochen 2018 starten am Montag
Mega-Gewinnspielwochen 2018: TVO verlost einen Toyota Aygo

Stauen können Sie auch über unseren Hauptpreis: Am Ende der vierwöchigen Spielzeit hat jeder Teilnehmer die Chance auf einen neuen TOYOTA AYGO im Wert von 13.000 Euro! 

Los geht es am Montag, den 29. Januar 2018 um 18:00 Uhr in Oberfranken Aktuell!

Wir zeigen Ihnen montags bis freitags und am Sonntag in Oberfranken Aktuell ab 18:00 Uhr einen speziellen Beitrag und stellen Ihnen im Anschluss eine bestimme Frage zu diesem Bericht mit zwei verschiedenen Antwortmöglichkeiten. Wenn Sie darauf die Antwort wissen, dann rufen Sie uns ganz einfach an. Die Gewinsspiel-Hotline lautet:

0 1 3 7 8 /  9 9 7  8 8 8

 

(0,50 € / Anruf aus dem deutschen Festnetz.
Mobilfunkpreise können deutlich abweichen.)

Teaser zu den Mega-Gewinnspielwochen 2018

A70/Oberhaid: 35-Jähriger fährt auf Auto mit Säugling auf

Am Mittwochabend (02. November) kam es auf der A70 bei Oberhaid in Richtung Bayreuth zu einem Auffahrunfall und einem Folgeunfall. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. In einem der Wagen befand sich ein Säugling. Es entstand ein Sachschaden von rund 31.500 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Münchberg: Polizei kann flüchtenden Fahrzeugdieb dingfest machen

Die Hofer Verkehrspolizei wollte in der Nacht zum Samstag gegen 1.30 Uhr auf der A9 einen Toyota mit Berliner Zulassung kontrollieren. Offenbar hat der 24-jährige Fahrer mit der bevorstehenden Kontrolle gerechnet und die Autobahn an der Anschlussstelle Münchberg-Süd verlassen. Dazu hatte er auch allen Grund, denn wie sich inzwischen herausgestellt hatte, war der Toyota als gestohlen gemeldet. Den Polizisten gelang es nach kurzer Verfolgung den Wagen im Münchberger Ortsteil Straas zu stoppen. Die Beamten konnten den Fahrer noch am Auto festnehmen, seinem 20-jährigen Beifahrer gelang in dieser Zeit die Flucht zu Fuß.

Eine sofortige Fahndung nach dem 20-Jährigen, mit weiteren Polizeistreifen der umliegenden Dienststellen und einem Polizeihubschrauber, blieb bisher erfolglos. Das Fachkommissariat der Kripo Hof hat die Ermittlungen übernommen.

Am Samstag erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Haftbefehl gegen den 24-Jährigen, der nun in einer Justizvollzugsanstalt einsitzt.

Selb: 10-jähriger Junge schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall in Selb hat einen 10-jährigen Jungen beinahe das Leben gekostet. Am Freitag gegen Mittag war der Fahrer eines Toyota auf der Längenauer Straße stadtauswärts unterwegs, als der Junge plötzlich hinter einem geparkten Auto hervorkam und auf die Straße lief. Dabei wurde er von dem Toyota erfasst und weggeschleudert. Der Junge wurde so schwer verletzt, dass er mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth gebracht werden musste. Die 13-jährige Tochter des Toyotafahrers, die im Pkw mitgefahren war, erlitt einen schweren Schock und musste im Klinikum Hof behandelt werden.  


Nordhalben (Lkr. Kronach): Zwei Verletzte und 10.000 Euro Schaden

Am Donnerstagnachmittag (20. März) ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2198. Der Fahrer eines Kleintransporters fuhr in Richtung Schwimmbad und wollte nach links in einen Feldweg einbiegen. Eine nachfolgende Ford-Fahrerin hielt hinter dem Kleintransporter an. Dieser befand sich vermutlich schon fast auf dem Feldweg und ragte daher nur noch mit dem Fahrzeugheck in die Fahrbahn. In diesem Moment kam ein Toyota-Fahrer entgegen, wich auf die Gegenfahrbahn aus und prallte frontal gegen den noch stehenden Ford. Der Fahrer des Toyota wurde dabei schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Ford-Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

 


 

Bad Rodach (Lkr. Coburg): Rechts vor Links missachtet

Am Dienstagvormittag (11. Februar) befuhr eine 39-jährige Frau mit ihrem Toyota die Straße zur Mühle in Heldritt in ortsauswärtiger Richtung. An der Kreuzung mit dem Neuen Weg missachtete sie die Vorfahrtsregel „Rechts vor Links“. Im Kreuzungsbereich kam es es dann zu einem Zusammenstoß mit dem Audi einer 56-Jährigen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, jedoch beläuft sich der Sachschaden auf etwa 10.000 Euro.

 


 

 

Gößweinstein (Lkr. Forchheim): 45-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Am Sonntagabend fuhr ein 45-jähriger Motorradfahrer von Gößweinstein in Richtung Obertrubach. Als der Mann einen vorausfahrenden Linienbus überholen wollte, schrammt er seitlich an einem entgegenkommenden Toyota vorbei. Dabei verletzte sich der Motorradfahrer schwer und stürzte mitsamt seiner Maschine. Der 45-Jährige musste in Folge des Unfalls mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrerin des Toyotas erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 8.000 Euro.