Tag Archiv: Tragödie

Babyleichen von Wallenfels: Morgen startet der Prozess

Es ist ein Tag, den kein Mensch in Wallenfels im Landkreis Kronach je vergessen wird. Am 13. November platzt die Nachricht herein, dass in einem Wohnhaus mitten im Ort mehrere Babyleichen entdeckt wurden. Acht an der Zahl.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Rehau: Frau beim Überqueren der Bahngleise tödlich verletzt

Erstmeldung (16:01 Uhr): In Rehau (Landkreis Hof) hat sich am Montagnachmittag (27. Juni) ein tödliches Zugunglück ereignet. Nach News5-Informationen wollte eine ältere Dame die Gleise nahe des Bahnhofes überqueren. Hierbei überwand die Frau den Angaben nach die bereits abgesenkten Bahnschranken und betrat die Gleise. Beim Überschreiten der Schienen wurde sie von einem Regionalzug erfasst und zu Boden geschleudert. Dabei erlitt die Frau tödliche Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt konnte der Frau nicht mehr helfen.

Unfall oder Suizid?

Die Polizei ermittelt auf Nachfrage in zwei verschiedene Richtungen. Ein tragischer Unfall bis hin zu einem Suizid sind derzeit mögliche Ursachen der Tragödie. Die Kriminalpolizei Hof hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Der Bahnverkehr ist derzeit in diesem Bereich eingestellt. Auch die Rehauer Sonnenstraße ist für den Verkehr gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Kronach / Ziegelerden: Kind von Auto überrollt & verstorben

Bei einem tragischen Verkehrsunfall kam am Mittwochabend (8. Juni) ein eineinhalb Jahre altes Kind im Kronacher Stadtteil Ziegelerden ums Leben. Das Kind wurde auf einem Grundstück von einem Auto überrollt. Der Junge verstarb noch an der Unglücksstelle Weiterlesen

© News5 / Herse

Redwitz an der Rodach: Zwei Männer verbrennen im Auto!

Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen (13. September) starben auf der Kreisstraße bei Obristfeld (Landkreis Lichtenfels) zwei junge Männer. Ihr Wagen kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und ging in Flammen auf. Für die beiden Insassen kam jede Hilfe zu spät!

Weiterlesen

Todessprung im Freibad Kulmbach: Erste Ermittlungsergebnisse der Polizei

Im Fall der tragischen Todessprünge im Kulmbacher Freibad vom Sonntag (26. Juli) haben die Ermittler erste Ergebnisse veröffentlicht. Laut Polizei waren die beiden verunglückten jungen Männer aus einer Höhe von mindestens fünf Metern in das leere Becken und damit in ihren Tod gesprungen.

Weiterlesen

Marktredwitz (Lkr. Wunsiedel): Rollstuhlfahrerin stirbt bei Sturz

Eine Tragödie ereignete sich am Freitagabend (22. Mai) in einem Einkaufszentrum in der Leopoldstraße von Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel). Ein Mann wollte mit seiner 84-jährigen Mutter, die im Rollstuhl saß, die Rolltreppe benutzen. Dabei stürzte die Frau die Treppe hinunter und starb einige Stunden später im Krankenhaus an ihren schweren Verletzungen. Die Hofer Kripo ermittelt.

Weiterlesen

© Ferdinand Merzbach

Kirchleus (Lkr. Kulmbach): Eine Tote & sechs Verletzte bei Unfalldrama

Ein Unfalldrama am Sonntagnachmittag (21. Dezember) auf der Bundesstraße B85 zwischen Kulmbach und Kronach forderte ein Todesopfer. Eine 27-Jährige erlag vor Ort ihren schweren Verletzungen. Sechs weitere Personen, darunter fünf Kinder, wurden verletzt. Weiterlesen

A9 / Hof: Erste Erkenntnisse nach dem tödlichen Unfall

Nach der tödlichen Unfalltragödie am Freitagabend (5. Dezember) auf der Autobahn A9 bei Hof-West liegen der Polizei erste Erkenntnisse zum Unfallhergang vor. Bei der am Unglücksort verstorbenen Frau handelt es sich um eine 49-Jährige Frau aus dem Landkreis Kulmbach, die mit einem Seat unterwegs war. Wir berichteten.

Weiterlesen

A9 / Hof: Horror-Crash – Tödlicher Unfall am Freitagabend

Am Freitagabend (5. Dezember) kam es auf der Autobahn A9 bei Hof/West zu einem schweren Unfall. Beteiligt daran war ein Lkw, der die Mittelschutzplanke durchbrach, drei Autos sowie ein Kleintransporter. Eine Tote, mehrere Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von mindestens 150.000 Euro waren die Folgen. Weiterlesen
© News5

A93 / Mitterteich: Drei Tote bei Unfall am Montagmorgen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen (22. September) auf der Autobahn A93 zwischen den Anschlussstellen Pechbrunn und Mitterteich-Nord (Landkreis Tirschenreuth). Bei dem Unfall erlitten drei Personen so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarben. Zwei Weitere befinden sich im kritischen Zustand im Krankenhaus. Weiterlesen

B289 / Mannsflur (Landkreis Kulmbach): 1 Toter & 5 Verletzte bei Unfall

Eine schreckliche Tragödie ereignete sich heute, am späten Mittwochnachmittag (gegen 17.15 Uhr), bei Mannsflur im Landkreis Kulmbach. Bei einem schweren Verkehrsunfall starb ein 75-jähriger Pkw-Lenker. Fünf weitere Personen wurden verletzt.

Senior missachtet offensichtlich Vorfahrt

Der 75-Jährige wollte mit seinem VW von Mannsflur in die Bundesstraße B289 Richtung Marktleugast (Landkreis Kulmbach) einbiegen. Hierbei übersah der Fahrzeugführer offensichtlich den aus Marktleugast (Landkreis Kulmbach) kommenden Wagen, der mit einer polnischen Familie besetzt war. Die 34-jährige Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal in die Seite des VW. Durch den Aufprall schleuderte der Seat der Familie um die eigene Achse und kam entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung zum Stehen.

75-Jähriger stirbt an der Unfallstelle

Für den 75-jährigen VW-Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Ein Notarzt konnte vor Ort nur noch seinen Tod feststellen. Die 34-jährige Fahrerin, ihr 36-jähriger Ehemann auf dem Beifahrersitz und das 5-jährige Kind im Kindersitz auf der Rücksitzbank zogen sich leichte Verletzungen zu. Die ebenfalls im Fond sitzenden Großeltern des Kindes mussten hingegen mit schwereren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden . 

B289 komplett gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde ein Unfall-Sachverständiger eingeschaltet. Die verunfallten Pkw wurden sichergestellt. Der Sachschaden an den Autos beträgt 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die B289 zwischen Kupferberg und Marktleugast (Landkreis Kulmbach) komplett gesperrt.

Kirchehrenbach (Lkr. Forchheim): Tragischer Unfall mit Zug geklärt

Der Unfall mit einem Regionalzug, bei dem ein 86 Jahre alter Mann am Samstagmittag im Bereich des Bahnhofa Kirchehrenbach (Landkreis Forchheim) ums Leben kam, ist aufgeklärt. Die Kripo Bamberg hat jetzt die Ermittlungen zu dem tragischen Vorfall abgeschlossen. Der Senior befand sich gegen 11.30 Uhr auf den Gleisen im Bereich des Bahnhofes Kirchehrenbach (Landkreis Forchheim) und versuchte dann vom Gleisbett aus auf den Bahnsteig hochzusteigen, was ihm jedoch aufgrund seiner körperlichen Verfassung nicht gelang. Trotz des herannahenden Zuges versuchte ein 16-jähriger Schüler noch vergeblich, dem betagten Mann zu helfen und ihn auf den Bahnsteig zu bringen. Der Jugendliche konnte sich gerade noch rechtzeitig selbst in Sicherheit bringen bevor der Zug den 86-Jährigen erfasste. Bei dem Unfall erlitt der Mann schwerste Verletzungen und verstarb trotz den Bemühungen einer Notärztin noch an der Unfallstelle.

 



 

 

1 2 3