Tag Archiv: Trickdiebe

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Falsche Bankmitarbeiter prellen Seniorin um 9.000 Euro

Über 9.000 Euro erschlichen sich dreiste Betrüger am letzten Donnerstag (26. September) nach einem Telefonanruf bei einer 84-Jährigen. Als angebliche Bankmitarbeiter erfragten sie persönliche Daten für ein Lastschriftverfahren. Beamte der Polizei Hof ermitteln.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Trickdiebe im Getränkemarkt auf Tour

Am Mittwoch (20. Dezember) gegen 18:00 Uhr waren in einem Getränkemarkt in der Mainau in Lichtenfels Trickdiebe unterwegs. Sie erbeuteten über 900 Euro aus der Ladenkasse.

Zwei Kunden beschäftigen Getränkemarkt-Angestellte

Eine Kundin verwickelte die Angestellte in ein Verkaufsgespräch für einen Wein. In der Zwischenzeit ging ein Mann zur Kasse und wollte eine Flasche Wasser mit einem 50-Euro-Schein bezahlen. Hierbei lenkte er die Kassiererin mit der Bitte ab, bei dem Wechselgeld auf eine bestimmte Seriennummer zu achten. Nachdem die beiden englischsprachigen Personen den Laden verlassen hatten, wurde in der Kasse ein Fehlbetrag von insgesamt 916 Euro festgestellt.

Beschreibung der Täter

Bei den beiden Dieben handelte es sich um ein südländisch aussehendes Paar, wobei die Frau eine schwarze Wollmütze und einen schwarzen Schal mit weißen Sternen trug. Der auffällig korpulente Mann trug einen schwarzen, knielangen Mantel.

 

Hinweise zum Diebstahl erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter der Telefonnummer 09571/9520-0.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Mehrere Hundert Euro aus Comic-Laden-Kasse gestohlen

Ein schneller Griff in die Kasse eines Bayreuther Comic-Fachhandels im Rotmain-Center brachte am Dienstag (18. Dezember) einem oder mehreren unbekannten Tätern einige Hundert Euro. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Diebstahl nach Kundengespräch bemerkt

Nachdem der Verkäufer des Comic-Ladens in der ersten Etage des Einkaufcenters gegen 18:00 Uhr eine Reihe von Kunden beraten hatte, bemerkte er, dass sich in der Zwischenzeit jemand aus der Kasse bedient hatte. Es fehlte etliches Bargeld. Die Ermittler vermuten, dass Trickdiebe am Werk waren, sprich ein Täter lenkt den Verkäufer ab, ein anderer greift zu. Es könnte aber auch sein, dass nur ein einzelner Täter die Ablenkung des Mitarbeiters ausnutzte.

Polizei hofft auf Mithilfe

Da sich zum Zeitpunkt des Diebstahls gegen 18:00 Uhr mehrere Kunden in dem Laden in der Nähe des Ausgangs zum Parkhaus aufhielten, hofft die Polizei mit Hilfe von Zeugen den Tathergang klären zu können.

 

Hinweise zum Tatgeschehen und dem oder den Tätern nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Hilfsbereitschaft einer Seniorin ausgenutzt

Zwei bislang unbekannten Frauen gelang es am Dienstagnachmittag (12. September) mit einem dreisten Trick die Wertsachen einer 87-jährigen Heimbewohnerin im Bayreuther Stadtteil Moritzhöfen zu ergaunern. Die oberfränkische Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth/Pegnitz: Vorsicht vor Trickdieben

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bayreuth zu dem Trickdiebstahl in einem Wohnanwesen im Brigittenpark in Pegnitz dauern an. Zwischenzeitlich gibt es Hinweise, dass dort bereits am Sonntagvormittag bei einer anderen Frau geklingelt wurde. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich gestern Abend in Bayreuth. Die oberfränkische Polizei warnt vor weiteren, derartigen Diebstahlsversuchen.

Weiterlesen

Bad Staffelstein: Trickdiebe erbeuten Bargeld

Durch geschicktes Ablenken ergaunerte am Mittwochnachmittag (27. Januar) ein Diebespaar in einem Supermarkt in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) 300 Euro Bargeld aus der Ladenkasse. Die Polizei in Bad Staffelstein bittet um Hinweise zu den Trickdieben.

Weiterlesen

Lichtenfels: Polizei warnt vor neuer Trickdiebmasche

Wie jetzt erst angezeigt worden ist, wurde ein 85-jähriger Mann am Donnerstagvormittag in Lichtenfels Opfer eines Trickdiebstahls. Etwa gegen 10 Uhr saß der Mann in seinem Pkw, als eine ihm unbekannte Frau seine Fahrertür öffnete und 20 Cent haben wollte. Der arglose Mann reichte der Dame eine 50 Cent-Münze, woraufhin diese ihm 30 Cent zurückgab. Danach küsste sie ihm auf seinen Kopf.

Weiterlesen

Bamberg: Trickdiebe bedienen sich in Supermarktkasse

Mehrere hundert Euro Bargeld stahlen am Donnerstagnachmittag (15. Oktober) zwei bislang unbekannte Trickdiebe aus der Kasse eines Supermarktes im Bamberger Berggebiet. Das Duo hielt sich kurz vor 14:00 Uhr in dem Verbrauchermarkt in der Würzburger Straße auf und wollte Bargeld gewechselt bekommen.

Weiterlesen

Bamberg: Falsche Polizisten bestehlen Rentnerin

 Dreiste Diebe bestahlen am Dienstagvormittag eine alte Dame, nachdem die gutgläubige Frau die angeblichen Polizisten in ihre Wohnung gelassen hatte. Die Polizei warnt wiederholt vor dieser Masche.

 

Diebesgut im vierstelligen Eurobetrag

Die 81-Jährige hielt sich am Dienstag, gegen 10.15 Uhr, in ihrer Wohnung in der Zollnerstraße auf, als die zwei Männer bei ihr klingelten. Sie behaupteten von der Kriminalpolizei zu sein und forderten die Seniorin auf nachzusehen, ob ihr Bargeld noch da wäre. Als die ahnungslose Dame dies tat, lenkten die Diebe sie geschickt ab und erbeuteten unbemerkt Bargeld und Münzen im Wert eines niedrigen vierstelligen Eurobetrages. Anschließend verließ das Duo die Wohnung und konnte unbehelligt entkommen. Erst später stellte die 81-Jährige fest, dass sie Opfer von dreisten Gaunern geworden war.

 

Polizei hat Ermittlungen aufgenommen

Die zwei Unbekannten sind beide etwa 50 Jahre alt, schlank und sprachen hochdeutsch. Einer war etwa 170 Zentimeter groß, der andere Mann zirka 185 Zentimeter. Der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

 

Die Polizei Oberfranken warnt vor dieser Trickdiebstahlsmasche und rät:

  • Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel.
  • Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass bei der angegebenen Polizeidienststelle an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.
  • Ziehen Sie telefonisch vor dem Einlass eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen.

 

 


 

Bamberg: VORSICHT – Unbekannter als Polizist unterwegs

Die Polizei in Bamberg warnt vor einem Unbekannten, der sich als Polizist ausgibt. Mit dieser Masche wollte sich der Mann am Montagabend (27. Januar) Zugang zu der Wohnung einer Rentnerin verschaffen. Der Vorfall ereignete sich gegen 18:00 Uhr in der Bamberger Jahnstraße. Der Unbekannte klingelte am Anwesen der Frau. Er trug keine Uniform an, gab sich als Polizist aus und behauptete, dass bei der Seniorin eingebrochen worden sei. Anschließend trug ihr der Unbekannte auf, in allen Räumen nachzusehen, ob etwas fehlen würde. Als sie auch in andere Stockwerke gehen sollte, schöpfte die Frau Verdacht. Nachdem sie bemerkte, dass der Mann eine Goldkette in der Hand hielt, forderte sie ihn auf, das Haus zu verlassen. Ohne Beute flüchtete der Verdächtige und die 87-Jährige verständigte kurz darauf die Polizei.

 

Der falsche Polizeibeamte kann wie folgt beschrieben werden:

  • zirka 35 Jahre alt
  • etwa 175 Zentimeter groß
  • schlank
  • trug dunkle Kleidung

 

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491.

 

Die Oberfränkische Polizei warnt vor dieser Trickdiebstahlsmasche und rät:

–           Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig auf Druck, Foto und Stempel.

–           Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass bei der angegebenen Polizeidienststelle an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.

–           Ziehen Sie telefonisch vor dem Einlass eine Nachbarin oder einen Nachbarn hinzu, wenn Sie sich unsicher fühlen.

 

 

 


 

 

Kulmbach: Polizei warnt vor dreisten Trickdieben

Die Kulmbacher Polizei warnt vor dreisten Trickdieben, die in unbedarften Bürgern ihre Opfer finden. Die Leichtsinnigkeit von Supermarkt-Kunden nutzten die Unbekannten zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr aus und gingen auf Diebestour. Ein Täter lenkte das Opfer ab, sein Komplize stahl in der Zeit die Einkaufstasche bzw. den Geldbeutel. Der Kulmbacher Polizei wurden in der kurzen Zeit drei Diebstähle bekannt. Die Täter erbeuteten mit dieser Masche einige hundert Euro Bargeld und persönliche Dokumente ihrer Opfer.

Die oberfränkische Polizei rät:

  • Legen Sie Taschen oder Rucksäcke nie unbeaufsich­tigt ab.
  • Taschen und Rucksäcke sollten immer ge­schlossen sein und möglichst an der Körper­vorderseite oder unter dem Arm getragen werden.
  • Wertsachen, Papiere, Kreditkarten und Schlüs­sel sollten Sie nicht in außen liegenden Taschen der Kleidung, Handtaschen oder in Rucksäcken aufbewahren.
  • Seien Sie wachsam und misstrauisch, wenn Sie bedrängt, beschmutzt oder abgelenkt werden.

 


 

 

Eggolsheim (Lkr. Forchheim): Trickdiebe unterwegs

In einem Eggolsheimer Ortsteil wurde ein 88-jähriger Mann Ende September von Trickdieben bestohlen. Sie entwendeten Bargeld und Schmuck, was der Senior bislang noch gar nicht bemerkt hatte.

An einer Böschung zwischen Rettern und Weilersbach fand ein Passant eine offene Geldkasse und übergab diese der Polizei. So konnte der 88-jährige Mann ausfindig gemacht werden, da die Kassette einige Unterlagen enthielt, die auf ihn hinwiesen. So erfuhr der Greis erst jetzt durch die Polizei von dem Diebstahl in seinen eigenen vier Wänden. Der Diebstahl ereignete sich wahrscheinlich, als ein unbekannter Mann den Senior fragte, ob er einen Zettel haben könne, um den Nachbarn eine Nachricht zu hinterlassen, erinnert sich der 88-Jährige. Auf diese Weise gelangten der Unbekannte und  vermutlich auch ein zweiter Komplize  in das Haus des Mannes und entwendeten den Schmuck und das Geld.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen.  

Die oberfränkische Polizei rät:

  •  Lassen Sie keine Fremden in ihre Wohnung
  • Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an
  • Verständigen Sie notfalls umgehend die Polizei 

 

 


 

 

Bamberg: 95-Jähriger wird Opfer von Trickdieben / Zeugen gesucht

Die Ersparnisse eines 95-jährigen Mannes stahlen zwei Unbekannte einem Senior am Donnerstagnachmittag (25. Juli) in seiner Wohnung in der Hans-Böckler-Straße. Eine Frau und eine unbekannte Person konnten mit dem Geld unbehelligt entkommen. Die Schadenhöhe beläuft sich auf einen fünfstelligen Betrag.

Die Frau hatte am Donnerstagnachmittag gegen 15.00 Uhr von der Hans-Böckler-Straße aus dem 95-Jährigen, der zu dieser Zeit am Fenster stand, zugewunken. Anschließend ging sie in das Mehrfamilienhaus zur Wohnung des Mannes. Der Ahnungslose ließ die Unbekannte herein, die ihn in der Küche in ein belangloses Gespräch verwickelte. In der Zwischenzeit gelang es einer weiteren Person unbemerkt in die Wohnung zu gelangen und die Räumlichkeiten zu durchsuchen. Mit der großen Summe Geld entkamen schließlich beide Trickdiebe, ohne dass der Senior das Fehlen seines Ersparten zunächst bemerkte.

 

Die Frau kann wie folgt beschrieben werden:

  • zirka 30 Jahre alt
  • geschätzte 165 Zentimeter groß
  • schwarze, nach hinten gekämmte Haare
  • schlank
  • gepflegte Erscheinung
  • bekleidet mit einem hellen Rock oder Kleid

 

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

–           Wem ist die Kontaktaufnahme der unbekannten Frau mit ihrem Opfer in der Hans-Böckler-Straße gegen 15 Uhr aufgefallen?

–           Wer kennt die Frau und / oder kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

–           Wer hat sonst Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl stehen könnten?

 

Zeugen setzen sich bitte mit der Kripo Bamberg, Tel.-Nr. 0951/9129-491, in Verbindung.