Tag Archiv: Trockau

© Continental Truck Tires

A9 / Trockau: Trucker rettet sich durch Sprung unter Lkw

Ein Trucker rettete am Montagabend (4. Mai) auf der Autobahn A9 sein Leben durch einen beherzten Sprung unter den eigenen Lkw. Der 34-Jährige blieb mit einem Defekt an seinem Fahrzeug auf dem Standstreifen der Autobahn an der Trockauer Talbrücke (Landkreis Bayreuth) liegen als ein anderer Lkw ankam.

Weiterlesen

© ver.di

ver.di – Warnstreik in Oberfranken: Kundgebung in Trockau

Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft in Bayern die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes zu befristeten Arbeitsniederlegungen am kommenden Freitag (13. März) auf. Aufgerufen zu den Arbeitsniederlegungen sind Beschäftigte aus Verwaltungen, Gerichten, Hochschulen, Studentenwerken, Autobahn- und Straßenmeistereien, Flussmeisterstellen, Wasserwirtschaftsämter, Bauämtern, Theatern und Klinika.

Weiterlesen

A9 / Trockau (Lkr. Bayreuth): Mit Haftbefehl Gesuchter verursacht Unfall

Ein mit einem Haftbefehl gesuchter 57-jähriger Pole verursachte am Sonntagmorgen (7. Dezember) einen Unfall auf der Autobahn A9. Kurz nach dem Parkplatz Sophienberg kam der 57-Jährige, der ohne gültigen Führerschein in Richtung Süden unterwegs war, nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit seinem Ford. Er und seine 51-jährige Ehefrau wurden leichtverletzt. Sein Fahrzeug wurde totalbeschädigt.

Weiterlesen

A9 / Bayreuth: 18.000 EUR Schaden nach Schleudereinlage

Auf feuchter Fahrbahn kam es am Mittwochnachmittag (19. November) zu einem Unfall auf der Autobahn A9 zwischen dem Parkplatz Sophienberg und der Ausfahrt Trockau (Landkreis Bayreuth). Der 57-jährige Mercedesfahrer aus Baden-Württemberg bliebt unverletzt. Der Schaden betrug 18.000 Euro.

Weiterlesen

© Michael Dicker, TVO

A9 / Trockau: Zehn Kilometer Stau nach Auffahrunfall

Im dichten Heimreiseverkehr am Donnerstagnachmittag (2. Oktober) kam es zwischen den Anschlussstellen Pegnitz und Trockau auf der Autobahn A9 im Landkreis Bayreuth aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens immer wieder zu einem stockenden Verkehr. Ein 41-Jähriger aus Sachsen erkannte mit seinem Peugeot die Stau-Gefahr zu spät und prallte auf das Heck eines Mercedes eines 38-Jährigen aus Baden-Württemberg.

Weiterlesen

A9 / Trockau: Hoher Schaden bei Unfall auf nasser Straße

Deutlich zu schnell war in der Nacht zum Dienstag (23. September) ein 31-jähriger Dresdener mit seinem BMW auf der Autobahn A9. Auf nasser Fahrbahn verlor der Mann zwischen dem Parkplatz Sophienberg und der Ausfahrt Trockau (Landkreis Bayreuth) die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte gegen die Betonleitwand.

Weiterlesen

A9 / Pegnitz: Mit 160 km/h in die Leitplanke!

Am Mittwochnachmittag (7. Mai) kam es auf der Autobahn A9 zu einem schweren Verkehrsunfall. Gegen 16:30 Uhr unterschätzte ein Audi-Fahrer seine Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn. Der 35-Jährige aus Baden Württemberg war Richtung Berlin unterwegs und verlor in einer Kurve zwischen der Rastanlage Pegnitz und Trockau (Landkreis Bayreuth) die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte in die Mittelleitplanke.

Weiterlesen

A9 / Trockau (Lkr. Bayreuth): Bus-Unfall mit hohem Sachschaden

Kurz nach Mitternacht (25. Januar) kam es auf der Autobahn A9 zu einem Unfall mit einem Bus. Ein 57-jähriger Albaner wollte das Fahrzeug in sein Heimatland überführen. Kurz vor der Ausfahrt Trockau (Landkreis Bayreuth) unterschätzte ein nachfolgender 19-jähriger Fahrer eines Kleintransporters die Geschwindigkeit des Busses und fuhr auf ihn auf. Der Gesamtschaden des Unfalls betrug 30.000 Euro. Beide Fahrer blieben unverletzt.

 


 

 

A9 / Gefrees, Trockau: Kurzer Schneeschauer führt zu zwei Unfällen

Auf der Autobahn führte ein kurzer Schneeschauer innerhalb von Minuten zu zwei Unfällen. Kurz vor der Ausfahrt Trockau geriet am frühen Freitagmorgen (14. Februar) ein 22-jähriger Berliner der in Richtung Süden unterwegs war mit seinem BMW ins Schleudern.Auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn touchierte er zunächst die rechte und dann die Mittelschutzplanke. Mit seinem stark beschädigten Fahrzeug kam er unverletzt auf dem Standstreifen zum Stehen. Ebenso erging es einem 41-jährigen Bamberger, der mit seinem Kastenwagen bei Gefrees in Richtung Norden fuhr. Nachdem er in die Mittelschutzplanke gekracht war, musste sein Fahrzeug abgeschleppt werden. Der 41-Jährige blieb unverletzt. Der Schaden bei den beiden Unfällen summiert sich auf 20.000 Euro. Beide Fahrer bekommen wegen ihrer nichtangepassten Geschwindigkeit einen Bußgeldbescheid.

 


 

 

A9/Creußen (Lkr. Bayreuth): Mann bei Unfall schwer verletzt

Schwerste Verletzungen erlitt ein 23-jähriger Autofahrer aus Zwickau am Mittwochabend bei einem Unfall auf der A9 bei Creußen im Landkreis Bayreuth. Mit seinem Mitsubishi war der junge Mann in Richtung München unterwegs. Kurz vor der Ausfahrt Trockau kam er auf gerader Strecke aus bislang unbekannten Gründen ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Schutzplanke traf er mit großer Wucht so unglücklich, dass das Fahrzeug unter dieser durchschrammte und totalbeschädigt im Grünstreifen liegen blieb. Der schwerverletzte Zwickauer konnte sich noch aus seinem Wrack befreien und zurück auf den Standstreifen schleppen. Dort kümmerten sich anhaltende Lastwagenfahrer bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um ihn. Der 23-Jährige wurde auf die Intensivstation eines Bayreuther Krankenhauses gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth, 0921/506-2310, zu melden.

 


 

 

1234567