Tag Archiv: trogen

© PI Hof

Wegen Glätte in Trogen: Frontal-Crash zwischen Müllauto und Traktor

Wie die Polizei am Donnerstag (08. April) mitteilte, kam es auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Trogen und Ziegelhütten (Landkreis Hof) zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Müllwagen und Traktor. Ursächlich für den Unfall war die glatte Fahrbahn. Zwei Personen wurden verletzt.

Beide Fahrer können wegen Glätte nicht mehr rechtzeitig abbremsen

Der 52-Jährige war mit seinem Müllwagen am gestrigen Mittwochmorgen von Trogen kommend in Richtung Ziegelhütten unterwegs. Auf der schmalen Straße kam ihm der 32-Jährige mit Traktor und Anhänger entgegen. Aufgrund der Glätte konnten beide Fahrer nicht mehr rechtzeitig abbremsen und stießen frontal zusammen. Sowohl der 52-Jährige als auch der 32-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge wurden an der Front beschädigt. Abgeschleppt werden mussten sie nicht.

© PI Hof

Ohne Sprit & Handy auf A72 liegengeblieben: 19-Jähriger rastet aus & demoliert eigenes Auto

Benzinmangel und ein vergessenes Handy ließen einen 19-Jährigen am Sonntag (14. März) auf der Autobahn A72 bei Trogen im Landkreis Hof ausrasten. Der Führerscheinneuling war so sauer, dass er seinen Wagen mit Fäusten bearbeitete und zerbeulte. Zeugen alarmierten die Polizei Verkehrsteilnehmer hatten der Einsatzzentrale um 10:55 Uhr gemeldet, dass ein junger Mann sein Auto auf dem Standstreifen mit den Fäusten traktierte und herumtobte. Drei Streifen der Hofer Autobahnpolizei nahmen sich des zunächst ungeklärten Sachverhalts an und stellten vor Ort fest, dass der junge Mann aus dem Haßfurter Land sich hinter seinem Auto stehend befand und eigentlich ganz vernünftig wirkte. 19-Jähriger hatte blutige Hände Auf Nachfrage wegen seinen blutigen Händen sorgte der 19-Jährige selbst für Aufklärung. Aufgrund eines leeren Tanks sei er auf dem Standstreifen zum Stehen gekommen und als er dann noch feststellen musste, dass er kein Handy dabei hatte, überkam ihn die Wut. Mehrfach schlug er der Polizei zufolge mit den Fäusten auf seinen Opel ein und sorgte dadurch auch noch für leichte Dellen im Auto. Polizei ruft Abschlepper Die Beamten verständigten im Auftrag des jungen Mannes einen Abschleppdienst. Für seine blutigen Hände lehnte er jedoch medizinische Versorgung ab. Auf den Kosten der Aktion wird der Azubi nun wohl sitzen bleiben. Die Beamten hegten außerdem Zweifel an der „charakterlichen Geeignetheit“ des unbeherrschten Führerscheinneulings…
© News5 / Fricke

Trogen: Sieben Bewohner nach Wohnungsbrand verletzt

UPDATE (14:30 Uhr):

Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Trogen (Landkreis Hof) wurden am Dienstagmorgen (16. Februar) die Einsatzkräfte gerufen. Insgesamt sieben Personen wurden hierbei verletzt. Der Brandschaden geht in die Zehntausende. Die Kripo Hof nahm vor Ort die Ermittlungen auf.

Einsatzkräfte bringen Bewohner aus dem brennenden Gebäude ins Freie

Gegen 6 Uhr morgens wählte ein Bewohner den Notruf und teilte den Brand in dem Anwesen in der Kirchstraße mit. Die Feuerwehr brachte einige Personen ins Freie, die übrigen konnten das brennende Gebäude selbstständig verlassen. Wie ein Pressesprecher der Feuerwehr Landkreis Hof vor Ort mitteilte, wurden zuvor zunächst mehrere Personen vermisst. Die Rettungskräfte brachten die Flammen schnell unter Kontrolle und löschten das Feuer.

Sieben Bewohner erleiden eine Rauchgasvergiftung

Sieben Bewohner musste der Rettungsdienst mit einer Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser bringen. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Kripo Hof war das Feuer in einer Wohnung im Erdgeschoß ausgebrochen. Ursächlich dürfte der unsachgemäße Umgang mit Rauchwaren durch den Bewohner gewesen sein. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von mindestens 80.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (8:40 Uhr):

Wie die Polizei am Dienstagmorgen (16. Februar) mitteilte, kam es in Trogen (Landkreis Hof) in der Kirchstraße zu einem Vollbrand in einem Wohnhaus. Ersten Informationen zufolge brannte eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Nach Angaben der Feuerwehr von vor Ort wurden zunächst Personen vermisst.

Alle Betroffenen aus Brandgebäude müssen in ein Krankenhaus

Wie ein Pressesprecher der Feuerwehr Landkreis Hof bestätigte, schlugen bereits bei Eintreffen der Einsatzkräfte Flammen aus dem betroffenen Gebäude. Da zunächst Personen vermisst wurden, begab sich die Feuerwehr mit Atemschutzgerät ins brennende Haus und begleitete insgesamt sechs Erwachsene sowie ein Kind ins Freie. Ersten Informationen von vor Ort erlitten sie alle leichte bis schwere Rauchgasvergiftungen und kamen in ein Krankenhaus. Die Löscharbeiten zogen sich über längere Zeit hin, da sowohl Erdgeschoss als auch Obergeschoss des Gebäudes betroffen waren. Über die Brandursache ist nach aktuellem Stand (8:40 Uhr) bislang nichts bekannt.

  • Eine Polizeimeldung steht noch aus

Zu schnell gefahren: 39-Jähriger überschlägt sich bei Trogen mit Pkw

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntagabend (12. Juli) auf der Kreisstraße 13 zwischen Trogen und Haidt im Landkreis Hof. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit kam ein 39-Jähriger mit seinem Pkw von der Straße ab und überschlug sich. Der Fahrer, der nicht angeschnallt war, musste später im Krankenhaus operiert werden. Weiterlesen
© Bundespolizei

50.000 Euro Schaden: Spektakulärer Unfall in Trogen

Zu einem spektakulären Unfall kam es am Samstagabend (27. Juni) gegen 19:00 Uhr in Trogen (HO). In der Hauptstraße kollidierten zwei sich entgegenkommende Pkw miteinander und lösten eine Kettenreaktion aus.

Grundstückseigentümer fast von Wrackteilen getroffen

Ein 26-jähriger Golf-Fahrer und eine Mercedes-Fahrerin (53) stießen aus bisher nicht bekannter Ursache zusammen. Dadurch schleuderte der Golf nach rechts in einen Garten und zerstörte das dortige Eisentor, die Bepflanzung und ein Verkehrszeichen. Umherfliegende Teile verfehlten um Haaresbreite den Eigentümer des Grundstücks, der sich zum Unfallzeitpunkeit in seinem Garten aufhielt.

Drei Autos werden beschädigt

Am Wagen des 26-Jährigen entstand ein Totalschaden. Ebenso wurde der Mercedes erheblich beschädigt. Dessen Hinterrad riss durch den Zusammenstoß samt Radaufhängung aus der Verankerung und flog gegen einen in der Nähe geparkten Opel, der ebenso beschädigt wurde. Insgesamt bezifferte die Polizei den Gesamtschaden auf etwa 50.000 Euro.

Fahrzeugführer werden leicht verletzt

Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

© News5 / Fricke

Aus unklarer Ursache: Wohnhaus gerät in Trogen in Brand

Ein Wohnhaus geriet in der Nacht zum Freitag (05. Juni) in Trogen (Landkreis Hof) in Brand. Aus bislang unklarer Ursache fing eine Kunststoffbox mit Sitzauflagen Feuer. Das Feuer breitete sich aus und setzte neben der Hausfassade auch den Dachstuhl in Brand. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Anwohner versucht das Feuer selbstständig zu löschen

Der 44-jährige Anwohner bemerkte kurz nach Mitternacht ein Feuer auf seiner Terrasse im Buchenweg. Eine Kunststoffbox mit Sitzauflagen war in Brand geraten. Der 44-Jährige versuchte das Feuer zu löschen. Er konnte nicht verhindern, dass das Feuer auf seine Gartenmöbel und letztendlich auch auf die Wärmedämmung an der Hausfassade übergriff. Der Dachstuhl fing im Anschluss auch das Brennen an.

Bewohner retten sich unverletzt ins Freie

Die Bewohner des Hauses retteten sich alle unverletzt ins Freie. Der Feuerwehr gelang es das Feuer zu löschen. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Schaden von 150.000 Euro. Die Kripo Hof übernahm die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache.

Kripo Hof bittet um Zeugenhinweise

Sachdienliche Hinweise nimmt die Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281 / 70 40 entgegen.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Mit Sommerreifen über die A72: 50.000 Euro Unfallschaden bei Trogen!

Am frühen Sonntagmorgen (29. Dezember) geriet der BMW eines 19-Jährigen aus der Oberpfalz beim Beschleunigen auf der glatten Fahrbahn der Autobahn A72 auf Höhe Trogen (Landkreis Hof) ins Schleudern. Das Fahrzeug stieß dabei in die Außenschutzplanke der Autobahn. Weiterlesen
© Bundespolizei

Mit Haftbefehl gesucht: Polizei verhaftet 56-Jährigen auf der A93 bei Trogen

Der Mittwochvormittag (17. Oktober) nahmen Beamte der Hofer Polizei auf der Autobahn A93 bei Trogen (Landkreis Hof) einen 56-jähigen Mann fest. Der Festgenommene war mit einem unterschlagenen Wagen unterwegs war und wurde von der Polizei per Haftbefehl gesucht. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mega-Kontrolle auf der A93 bei Trogen: Über 1.000 Fahrzeuge zu schnell!

Am Donnerstag (13. September) führte die Hofer Verkehrspolizei auf der Autobahn A93 bei Trogen (Landkreis Hof) eine umfangreiche Geschwindigkeitsmessung durch. Dabei durchfuhren im Verlauf der Messungen mehrere tausend Autos den sogenannten „Geschwindigkeitstrichter“, der auf eine Geschwindigkeit von 100 km/h beschränkt ist und in seinem weiteren Verlauf in die Autobahn A72 mündet. Weiterlesen

© Feuerwehr Töpen

Feilitzsch: Großer Böschungsbrand an der A72

Im Bereich von Feilitzsch (Landkreis Hof) kam es durch die anhaltende Trockenperiode am Donnerstagnachmittag (16. August) zu einem Böschungsbrand an der Autobahn A72. Aufgrund der herrschenden Dürre war binnen weniger Minuten eine aus mehreren Kilometern Entfernung sichtbare Rauchsäule für die anrückenden Rettungskräfte erkennbar.

Feuerwehr und Landwirte kämpfen gegen die Flammen

Laut Polizei kämpften 75 Kräfte der umliegenden Feuerwehren aus Schollenreuth, Feilitzsch, Hof, Trogen, Köditz und Töpen gegen die Flammen. Auch Landwirte, die Wasser an den Brandherd fuhren, halfen bei der Bekämpfung der Flammen. So konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Dennoch wurden nach Schätzungen rund 1.500 Quadratmeter Böschung inklusive dem angrenzenden Unterholz ein Raub der Flammen.

Stau über mehrere Stunden

Durch die Absperrungen im Zuge der Löscharbeiten auf der A72 kam es in Richtung zum Autobahndreieck Bayerisches Vogtland für die Dauer von rund drei Stunden zu einem fünf Kilometer langen Stau. Helfer des THW aus Hof waren hier zur Absicherung im Einsatz.

Bilder vom Brandort
© Feuerwehr Töpen© Feuerwehr Töpen© Feuerwehr Töpen© Feuerwehr Töpen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Trogen: Unfall zwischen Fußgänger und Radfahrer

Zwei Leichtverletzte forderte ein Unfall am Dienstagvormittag (14. August) bei Trogen (Landkreis Hof). Ein 17-Jähriger überquerte hier die Straße zu Fuß, übersah aber einen Fahrradfahrer, der in Richtung Feilitzsch unterwegs war. Der 67-jährige Radler konnte nicht mehr bremsen und stieß mit dem Jugendlichen zusammen.

Weiterlesen

A72 / Landesgrenze Bayern: Lodernde Flammen zerstören Lkw-Anhänger

UPDATE (16:14 Uhr):

Eine defekte Lkw-Bremse löste gegen 5:20 Uhr am Freitagmorgen (27. April) den Brand auf der Autobahn A72, kurz vor der bayerischen Landesgrenze bei Trogen (Landkreis Hof), aus. Das Feuer entzündete sich am Hinterreifen und griff dann schnell auf die Ladung über. In dem Sattelzug befanden sich rund 20 Tonnen Holzbretter. Der Lkw-Auflieger brannte auf der Autobahn lichterloh.

150.000 Euro Schaden

Glücklicherweise brachte die alarmierte Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle. Nichtsdestotrotz entstand ein Sachschaden von rund 150.000 Euro. Ein Großteil des Anhängers und der Ladung wurden schwer beschädigt.

Autobahn eine Stunde gesperrt

Die A72 musste in dem Bereich rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Anschließend wurde die linke Fahrspur wieder freigegeben. Ab 11:40 Uhr waren die Bergung und die Säuberung der Fahrbahn abgeschlossen. Allerdings wurde die Geschwindigkeit in diesem Bereich durch hitzebedingte Fahrbahnschäden auf 60 km/h reduziert.

Polizei ermittelt gegen Verkehrsteilnehmer

Einige im Stau befindliche Verkehrsteilnehmer wendeten verbotswidrig ihre Fahrzeuge, um die Autobahn an einer nicht dafür vorgesehenen Abfahrt für Versorgungsfahrzeuge zu verlassen. Dadurch kam es zu einem zusätzlichen Einsatz der Polizei. Die Ermittlungen dazu wurden aufgenommen.

ERSTMELDUNG (09:20 Uhr):

Ein Sattelzug-Auflieger wurde auf der A72 bei Trogen (Landkreis Hof) kurz vor dem Dreieck Hochfranken am Freitagmorgen (27. April) ein Raub der Flammen. Im hinteren Bereich des Lkw brach ein Feuer aus und zerstörte einen Großteil des Aufliegers samt der Ladung. Die alarmierte Feuerwehr konnte mit einem Schaumteppich den Brand unter Kontrolle bringen und Schlimmeres verhindern. Die Autobahn musste für die Löscharbeiten komplett gesperrt werden.

© Bundespolizei

Trogen: Vermisste 85-Jährige tot aufgefunden!

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken am Dienstagmittag (25. Juli) mitteilte, entdeckte ein Mann in einem unwegsamen Gebüsch am Montagmorgen (24. Juli) eine leblose Frau. Bei dieser handelte es sich um die seit dem 14. Juli vermisste 85-Jährige aus Trogen (Landkreis Hof). Hinweise auf ein Fremdverschulden am Tod der Rentnerin gibt es bisher nicht.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Drei Vermisstenfälle in Oberfranken: Polizei hat noch keine heißen Spuren!

Drei Personen aus Oberfranken gelten derzeit immer noch als vermisst. Die beide Männer sowie eine Frau werden aktuell per Öffentlichkeitsfahndung von der Polizei gesucht. Einen Erfolg konnten die Ermittler aber noch nicht erzielen. Direkt vor Ort wurden die Suchmaßnahmen erst einmal eingestellt.

Update (27. Juli): Der vermisste Mann (27) aus Coburg wurde am Mittwoch tot aufgefunden. (siehe unten im Text!)

Update (25. Juli): Die vermisste Frau (85) aus Trogen wurde am Montag tot aufgefunden. (siehe unten im Text!)


VERSCHWUNDEN: Jakob Engerer aus Bayreuth

Bei den aktuell vermissten Personen handelt es sich zum einen um den Bayreuther Jakob Engerer. Der 33-Jährige gilt bereits seit dem 9. Mai als vermisst. Bislang verlief die Suche nach ihm ergebnislos. Am 17. Mai tauchte zwar sein Auto in der Nähe von Mainleus (Landkreis Kulmbach) auf, den Bayreuther fand man allerdings nicht. Weiterhin will ihn eine Zeugin am 13. Mai in Burgkunstadt gesehen haben. Auch diese Spur führte nicht zum Erfolg. Der 33-Jährige ist bis zum heutigen Tag verschwunden!

 


VERSCHWUNDEN: 27-Jähriger aus Coburg

UPDATE (27. Juli): Der seit dem 08. Juli verschwundene 27-Jährige aus Coburg wurden am Mittwochmorgen (26. Juli) tot aufgefunden.

 


VERSCHWUNDEN: 85-Jährige aus Trogen:

UPDATE (25. Juli): Die seit dem 14. Juli verschwundene 85-Jährige aus Trogen wurden am Montagmorgen (24. Juli) tot aufgefunden.

 


Suchmaßnahmen vor Ort derzeit abgeschlossen

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken auf Nachfrage von TVO am Montagvormittag (24. Juli) mitteilte, wird nach den Vermissten weiter gesucht. Direkt vor Ort an den Wohnadressen und im näheren Umfeld wurden die Suchmaßnahmen allerdings vorläufig eingestellt. Hier suchte man mit Einsatzkräften, Hunden und Polizeihubschraubern.

Weitere Überprüfungen durch die Polizei

Derzeit werden Kontaktadressen und mögliche Anlaufstellen der drei vermissten Personen überprüft. Sollten sich hierbei der Polizei neue Erkenntnisse ergeben, wird die Suche dementsprechend auch wieder erweitert und intensiviert.

Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise

Nachdem die Aufenthaltsorte der Verschwundenen unklar sind, bittet die Polizei weiterhin um Zeugenhinweise. Hinweise zu den Vermissten können Sie jeder Polizeidienststelle mitteilen, oder Sie wählen direkt die Telefonnummern der federführenden Inspektionen:

 

  • Jakob Engerer: Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt (0921 / 506 - 2130) oder Polizeiinspektion Kulmbach (09221 / 609-0)

  • Michael Dugas: Polizeiinspektion Coburg (09561 / 645 - 209)

123