Tag Archiv: Tröstau

Tröstau: Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz auf der B303 schwer

Bei einem Unfall am Mittwochnachmittag (16. September) auf der Bundesstraße B303 bei Tröstau (WUN) erlitt ein Motorradfahrer schwere Verletzungen. An seinem Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollsperrung der B303: Fahrbahnerneuerung zwischen Tröstau & Marktredwitz

Am Montagmorgen (07. September) beginnen die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahndecke der Bundesstraße B303 zwischen Tröstau und Marktredwitz (WUN). Hierbei wird die Straße auf einer Länge von rund 9,0 Kilometer gesperrt. Die Vollsperrung soll voraussichtlich bis zum 17. Oktober andauern.

Umfangreiche Fräs- und Asphaltierungsarbeiten

Wie das Staatliche Bauamt Bayreuth mittelte, sind in dem gesamten Streckenabschnitt der B303 zwischen Tröstau und Marktredwitz sowie allen Auf- und Abfahrtsrampen umfangreiche Fräs- und Asphaltierungsarbeiten notwendig. In der Fahrbahndecke finden sich aufgrund des Alters zahlreiche Risse, Spurrinnen und Unebenheiten, welche laut Baubehörde eine Sanierung unumgänglich machen. Nach Abschluss der Asphaltierungsarbeiten gibt es zusätzlich Markierungsarbeiten und Nachrüstungen an den Schutzplanken.

Zwischenzeitliche Teilfreigabe geplant

Geplant ist eine zwischenzeitliche Teilfreigabe der Strecke von der Anschlussstelle Marktredwitz/West bis zur Dünkelhammer-Kreuzung. Diese Teilfreigabe ist für vier Wochen nach Baubeginn angestrebt. Nach Fertigstellung dieses Teilabschnittes kann der Verkehr wieder zwischen Marktredwitz und Wunsiedel auf der B303 fließen.

Zweistufige Umleitung aus Richtung Osten geplant

Für den Verkehr aus Richtung Osten kommend ist eine zweistufige Umleitung geplant. Als großräumige Umleitung soll der Verkehr über die A93-Anschlussstelle Marktredwitz/West über die Autobahn bis zur Anschlussstelle Thiersheim und weiter über die Staatsstraße 2180 – Röslau in Richtung Weißenstadt und über die Kreisstraße WUN7 nach Vordorf – Leupoldsdorf zur B303 umgeleitet werden.

Umleitung für den Pendlerverkehr

Der Pendlerverkehr von Marktredwitz nach Wunsiedel soll über die A93-Anschlussstelle Marktredwitz/Ost über Lorenzreuth zur Rathaushütte und weiter über die Kreisstraße WUN14 nach Wunsiedel geleitet werden.

Umleitung aus Richtung Westen

Der Verkehr aus Richtung Westen kommend wird ab der Einmündung bei Leupoldsdorf über die Kreisstraße WUN7 nach Vordorf in Richtung Weißenstadt zur Staatsstraße 2180 weiter über Franken – Röslau in Richtung Thiersheim zur Anschlussstelle der A93 dann Richtung Süden zur Anschlussstelle Marktredwitz/Nord auf die B303 umgeleitet.

Bad Alexandersbad und Sichersreuth nur über Wunsiedel erreichbar

Die Gemeinde Bad Alexandersbad ist laut dem Bauamt nur über die Stadt Wunsiedel erreichbar. Gleiches gilt für die Gemeinde Sichersreuth. Diese ist ebenfalls nur über Wunsiedel / Bad Alexandersbad erreichbar.

Der Aktuell-Beitrag zur Vollsperrung der B303 (04. September 2020):
Vollsperrung der B303: So reagieren die Anwohner
Notfahrplan für Busse

Betroffene Buslinien

Aufgrund der aktuellen und weiter andauernden Bauarbeiten auf der B303 zwischen den Anschlussstellen Furthammer und Marktredwitz-West und der daraus resultierenden Sperrung ändert sich ab dem kommenden Montag (14. September) der Busfahrplan im Landkreis Wunsiedel. Dies betrifft alle Fahrgäste auf den Linien 7603 (Marktredwitz - Fichtelberg), 7604 (Marktredwitz - Kirchenlamitz), 7607 (Marktredwitz - Weißenstadt) und 7610 (Marktredwitz - Wunsiedel) und hier insbesondere folgende Haltestellen:

  • Bad Alexandersbad Ort
  • Kleinwendern
  • Bad Alexandersbad Hainleite
  • Dünkelhammer
  • Wunsiedel Jugendherberge

Diese werden laut Landratsamt Wunsiedel voraussichtlich bis zum 26. September nur noch zu den im Notfahrplan angegebenen Zeiten bedient werden. (Notfahrplan siehe Anhang)

Umleitungen der Busse

Die Busse werden wie folgt umgeleitet: in Wunsiedel nach der Haltestelle Hackerplatz fahren die Busse über  die Marktredwitzer Straße und den Gabelmannsplatz und wenden in der Ludwigstraße. Ab dann weiter über die Hornschuchstraße (an Thölau vorbei) Richtung Marktredwitz Rathaushütte. Von dort über Lorenzreuth (B15 alt) auf die B303 nach Marktredwitz (je nach Fahrplan zur Reichelsweiherstraße, Bayreuther Straße, Bahnhof oder Schulzentrum). In der Gegenrichtung gilt die umgekehrte Reihenfolge.

 

 

Aktuell-Beitrag zu den Baumaßnahmen auf der B303 (10. September 2020):
Landkreis Wunsiedel: Die B303 - Sanierung einer Verkehrsader

B303 / Tröstau: Crash zweier Fahrzeuge sorgt für hohen Schaden

Zu einem Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochmittag (02. September) auf der B303 bei Tröstau im Landkreis Wunsiedel. Ein Autofahrer (32) übersah einen Geldtransporter. Der Unfall sorgte für hohen Schaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Hundeangriff in Tröstau: Zwei Vierbeiner werden verletzt

Ein 43-Jähriger ging am Mittwoch (01. April) in Tröstau (Landkreis Wunsiedel) mit seinen beiden Mischlingshunden Gassi, als ein bislang unbekannter Hundebesitzer mit seinen beiden Pit Bull Terrier dem Mann entgegen kam und die beiden Vierbeiner die Mischlingshunde angriffen. Die Polizei sucht derzeit nach dem Unbekannten, der sich noch vor Eintreffen der Polizei vor Ort entfernte. Die Mischlungshunde wurden bei dem Angriff verletzt. Weiterlesen
© PI Wunsiedel

Tröstau: Mehrere Glätteunfälle sorgen für mehr als 100.000 Euro Schaden!

Nicht angepasste Geschwindigkeit war die Ursache, weshalb es am Dienstag (04. Februar) und am Mittwochmorgen (05. Februar) zu mehreren Glätteunfällen bei Tröstau im Landkreis Wunsiedel kam. Zwei Autos und ein Lkw rutschten auf glatter Fahrbahn aus. Zwei Personen erlitten Verletzungen. Der Gesamtschaden von drei Unfällen liegt im sechsstelligen Bereich.

Leitplanke verhindert das Abrutschen des Lastwagens in den Graben

Am Mittwoch gegen 3:40 Uhr kam es auf der Bundesstraße B303 zwischen dem Silberhaus und der ersten Abzweigung nach Fichtelberg zu einem Glätteunfall eines Lkws. Nachdem der 54-jährige Lkw-Fahrer ins Rutschen geraten war, krachte er im Anschluss in die rechte Leitplanke. Die Leitplanke verhinderte das Abrutschen des Sattelzuges in den Graben.

B303 für mehrere Stunden komplett gesperrt

Durch den Unfall erlitt der Fahrer leichte Verletzungen und wurde mit dem BRK in ein Krankenhaus gebracht. Für die Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B303 für mehrere Stunden komplett ab. Am Lkw entstand ein Schaden von 100.000 Euro.

© PI Wunsiedel

53-Jähriger prallt mit Auto in die Leitplanke und wird verletzt

Zu einem weiteren Unfall auf der B303 kam es am Dienstagmorgen gegen 6:45 Uhr, bei der der 53-Jährige mit seinem Auto die Bundesstraße von Tröstau kommend in Richtung Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) befuhr. Aufgrund hoher Geschwindigkeit geriet er kurz vor dem Silberhaus mit seinem Auto ins Schleudern und prallte im Anschluss mit der Fahrzeugfront in die rechte Leitplanke. Der 53-Jährige zog sich durch den Unfall leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden des Unfalls beträgt 15.000 Euro.

21-Jähriger überschlägt sich mit Pkw und kommt auf der Fahrerseite zum Liegen 

Am Dienstag war der 21-Jährige gegen 13:15 Uhr auf der Staatsstraße 2665 von Nagel in Richtung Tröstau unterwegs. In einer Linkskurve geriet er mit seinem Wagen ins Schleudern, weil er auf der schneebedeckten Straße zu schnell unterwegs war. Er geriet ins linke Bankett, überfuhr zwei Leitpfosten und überschlug sich im Anschluss mit dem Auto. Im linken Straßengraben kam sein Auto auf der Fahrerseite zum Liegen.

21-Jähriger befreit sich selbstständig aus dem Wrack

Der 21-Jährige blieb unverletzt und befreite sich selbstständig aus dem Unfallwagen. Das Auto wurde vor Ort geborgen. Der Gesamtschaden am Auto und an den beiden Leitpfosten belaufen sich auf 5.050 Euro.

© News5 / Bauernfeind

B303: Tödlicher Unfall zwischen Bad Alexandersbad & Tröstau

UPDATE (19:02 Uhr):

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Samstagnachmittag (28. Dezember) erlag ein Autofahrer auf der Bundesstraße B303 zwischen Bad Alexandersbad und Tröstau (Landkreis Wunsiedel) an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Zwei Frauen und ein Kind wurden mit teils schweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert.

Frontalzusammenstoß endet tödlich

Gegen 14:00 Uhr war der 33-jährige Autofahrer mit seinem Fahrzeug auf der B303 in Richtung Marktredwitz unterwegs. In seinem Nissan befanden sich neben dem in Österreich wohnhaften Fahrer auch dessen Frau (31) und ein Kleinkind. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam das Auto zwischen Tröstau und Bad Alexandersbad auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden VW. Der 33-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Drei Schwerverletzte in Krankenhäuser eingeliefert

Die 58-jährige VW-Fahrerin aus der Oberpfalz erlitt durch den Zusammenstoß schwere Verletzungen. Die ebenso schwerverletzte 31-Jährige und das Kind mussten ebenfalls ärztlich versorgt werden. Alle drei Verunfallten kamen zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser.

B303 über Stunden gesperrt

An der Unfallstelle waren neben mehreren Rettungskräften auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Hof kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Polizei Wunsiedel vor bei der Klärung der Unfallursache. Die B303 war bis 19:00 Uhr für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro.

EILMELDUNG (15:23 Uhr):

Auf der Bundesstraße B303 ereignete sich zwischen Bad Alexandersbad und Tröstau (Landkreis Wunsiedel) am Samstagnachmittag ein schwerer Unfall zwischen zwei Fahrzeugen. Wie die Polizei vermeldete, verstarb eine Person an der Unfallstelle. Ob es weitere Verletzte gibt, ist derzeit nicht bekannt. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich derzeit für den Verkehr gesperrt. Rettungskräfte sind vor Ort an der Einsatzstelle tätigt. Die Staatsanwaltschaft bestellte einen Sachverständigen an die Unfallstelle, der die Polizei bei der Unfallaufnahme und Klärung der Unfallursache unterstützen soll.

© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind
© Lucas Drechsel / Symbolbild

Wunsiedel / Tröstau: Aus dem Wagen ausgestiegen – Auto in Brand!

Wohl einen Schutzengel am Bord hatten zwei Autofahrer am Montag (18. November) in Wunsiedel und in Tröstau. Nachdem sowohl eine 33-Jährige, als auch ein 71-Jähriger aus ihrem Auto ausstiegen, fing ihr Pkw an zu brennen. In beiden Fällen soll ein technischer Defekt der Auslöser für den Brand gewesen sein. Zwei Personen wurden verletzt. Weiterlesen

B303 / Tröstau: Drei Verletzte nach schwerem Unfall

Ein Frontalzusammenstoß mit zwei Pkw ereignete sich am Samstagnachmittag (21. September) auf der Bundesstraße B303 bei Tröstau im Landkreis Wunsiedel. Eine Fau (49) übersah beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Drei Personen erlitten Verletzungen. Weiterlesen
© Polizei

Tröstau: Unbekannte stehlen 25.000 Euro Bagger!

Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum zwischen Mittwochabend (04. September) und Donnerstagmorgen (05. September) einen rot-weißen Mini-Bagger vom Lagerplatz einer Baufirma in Tröstau (Landkreis Wunsiedel). Bei dem Diebstahl verursachten die Täter neben einem hohen Entwendungsschaden einen Sachschaden von 1.000 Euro. Weiterlesen

Tröstau: 20.000 Euro Schaden nach Frontal-Crash!

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es am Montagmorgen (21. Januar) auf der Bundesstraße B303 zwischen Tröstau (Landkreis Wunsiedel) und Bischofsgrün (Landkreis Bayreuth). Ein 75-Jähriger verlor aus bislang noch unerklärlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem entgegenfahrenden Pkw zusammen. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Tröstau: Zwei Männer bei Radunfall schwer verletzt

Ein Fahrradunfall am Mittwoch (04. April) bei Tröstau (Landkreis Wunsiedel) gibt den Beamten bislang Rätsel auf. Bei einem Sturz wurden zwei Biker schwer verletzt. Wie es jedoch zu dem folgeschweren Unfall kommen konnte, ist bislang noch nicht genau geklärt.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Tröstau: Werkzeuge & Geräte im Wert von 10.000 Euro gestohlen

Drei Container auf einer Baustelle bei Tröstau (Landkreis Wunsiedel) fielen bislang unbekannten Dieben zum Opfer. Im Zeitraum zwischen Montagmorgen (05. März) bis Mittwochmittag (07. März) machten sich die Diebe an den Containern zu schaffen und entwendeten mehrere Werkzeuge. Die Polizei ermittelt.

Täter nehmen Container ins Visier

Während an zwei Containern lediglich die Vorhängeschlösser aufgebrochen wurde, entwendeten die Täter aus dem anderen Container Geräte und Werkzeuge im Wert von etwa 10.000 Euro. Auch ein Radlader, der zur Absicherung der Container vor diesen geparkt war, wurde kurzgeschlossen, um ihn einen Meter zurück zu fahren. So gelangten die Diebe leichter an ihre Beute. Zudem richteten die Unbekannten einen Sachschaden von rund 1.000 Euro an.

  • Wer hat in dem oben angegebenen Zeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Kemnather Straße / Grötschenreuther Straße beobachtet?

Die Polizeiinspektion Wunsiedel bittet unter der Telefonnummer 09232/99470 um Hinweise.

12