Tag Archiv: Trunkenheit

© Polizei

Coburg: Mit 2,52 Promille Brötchen geholt

Eine 66-Jährige Coburgerin sorgte am Dienstagmorgen (10. September) vor einer Bäckerfiliale in Cortendorf (Landkreis Coburg) für Aufsehen. Die Frau wurde, aufgrund ihrer deutlich wahrnehmbaren Alkoholgeruch, zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle aufgefordert, woraufhin ihr die Beamten den Führerschein abnahmen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Paketzusteller mit 2,8 Promille unterwegs

Am Mittag des Pfingstsonntages (09. Juni 2019) meldeten Zeugen der Polizei einen Paketzusteller, der sich mit seinem Fahrzeug in Schlangenlinien durch die Stadt Hof bewegte. Wenig später konnten die Beamten im Rahmen der Fahndung ein entsprechendes Fahrzeug ausmachen.

2,8 Promille Alkohol

Der Grund für die Schlangenlinienfahrt des Mannes war schnell festgestellt: Ein Alkoholtest ergab, dass der 43-jährige Fahrer fast 2,8 Promille intus hatte. Ein Verbot der Weiterfahrt und die Sicherstellung des Führerscheins direkt vor Ort waren die Folge. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Pakete wird er vorerst sicher auch nicht mehr ausliefern.

© Polizei

Mitwitz: Radfahrer hatte mächtig tief in das Glas geschaut

In der Nacht zum Dienstag (27. Februar) fiel einer Streife der Polizei Kronach ein Fahrradfahrer auf, der mit seinem Drahtesel in der Kronacher Straße von Mitwitz (Landkreis Kronach) in Schlangenlinien unterwegs war. Die Streife schritt ein und stoppte den Biker.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Landkreis Lichtenfels: 30.000 Euro Schaden bei Unfällen

In der Nacht auf den Sonntag kam es gegen 2 Uhr auf der Staatstraße 2203 zwischen Roth und Klosterlangheim im Landkreis Lichtenfels zu einem Verkehrsunfall. Ein 20 jahre alter BMW-Fahrer rutschte fast 2 Promille in den Straßengraben. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden von rund 15.000 Euro. Ebenfalls Alkohol im Spiel war bei einem 27-Jährigen, der mit seinem Ford Mustang am frühen Sonntagmorgen um 4.20 Uhr in Schney gegen eine geparkte Sattelzugmaschine fuhr. Am Ford und der Sattelzugmaschine entstand Sachschaden von insgesamt 12.500 Euro. Beim Unfallfahrer ebenfalls ein Alkoholwert von fast 2 Promille festgestellt. In beiden Fällen wurden die Führerscheine sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Beide Männer müssen sich wegen Trunkenheit im Verkehr bzw. Straßenverkehrsgefährdung verantworten.

© Polizei

Bayreuth: Autofahrer (be-) rauscht durch die Stadt

Am Dienstag (04. Juli) stellten Beamte einen Autofahrer, welcher wahrscheinlich voller als sein Tank war. Der Mann war von Zeugen in Bayreuth beobachtet worden, wie er torkelnd in sein Auto einstieg und davon fuhr. Couragiert alarmierten die zeugen die Polizei.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Betrunken und auf drei Rädern unterwegs

Am frühen Sonntagmorgen (25. Juni) traf die Bamberger Polizei an einer Tankstelle in der Hallstadter Straße von Bamberg auf einen Pkw-Fahrer, der zum einen einiges zu viel bei sich hatte, dem aber gleichzeitig am Auto etwas entscheidendes fehlte. 

Weiterlesen

© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Bayreuth: Sturzbetrunken mit Gewehr unterwegs

Um 0.45 Uhr am Sonntagmorgen stoppte eine Streife in der Justus-Liebig-Straße in Bayreuth einen VW, der in Schlangenlinien fuhr. Bei der Kontrolle stellten die Beamten bei dem Fahrer, einem 40-jährigen Bayreuther, Alkoholgeruch fest. Der Test am Alkomat ergab 1,84 Promille. Doch noch beim Abstellen des Autos bemerkten die Beamten ein darin abgelegtes Luftgewehr. Der 40-Jährige hatte aber keinerlei waffenrechtliche Erlaubnis zum Führen dieser Waffe. Die Beamten stellten das Gewehr sicher. Der Beschuldigte musste zudem mit ins Krankenhaus, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Führerschein stellten die Beamten ebenfalls sicher. Den 40-Jährigen erwartet jetzt ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. Zudem wird wegen Verstoß nach dem Waffengesetz ermittelt. Auch für das Führen von Luftdruckwaffen ist ein Waffenschein erforderlich.

 

Hof: Rosa Hase fährt in Schlangenlinien auf der Straße

Ein Fahrradfahrer im rosa Hasenkostüm ist Samstagnacht (15. Oktober) gegen halb vier einer Streife in Hof sofort ins Auge gefallen. Bei der Verkehrskontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Der Test am Alkomaten ergab einen Wert von 0,85 Promille.

Weiterlesen

Bad Steben (Lkr. Hof): BMW kracht in Straßenlaterne und brennt aus

Mit absolut rekordverdächtigen 2,38 Promille war in der Nacht zum Dienstag ein Autofahrer in der Berliner Straße in Bad Steben im Landkreis Hof unterwegs. Dabei verlor der 51-Jährige aus Nürnberg in der Berliner Straße die Kontrolle über seinen BMW und krachte frontal gegen eine Straßenlaterne. Dabei knickte die Laterne fast komplett um und das Auto fing sofort Feuer.

Weiterlesen