Tag Archiv: TV Oberfranken

© Pixabay

Hof / Stammbach: Corona-Fall am Schiller-Gymnasium & in Kita Pusteblume

Fall in der Stadt Hof

Am Schiller-Gymnasium ist laut dem Hofer Landratsamt ein Corona-Fall bekannt geworden. Ein Schüler der Jahrgangsstufe Q11 wurde positiv auf das Virus getestet. Er war bereits als Kontaktperson bekannt. Die engen Kontaktpersonen, darunter 45 Schüler und drei Lehrer, wurden ermittelt und von der Schulleitung informiert. Das Gesundheitsamt ist aktuell dabei, sämtliche Kontaktpersonen anzurufen. Sie müssen sich in eine zweiwöchige Quarantäne begeben und werden getestet.

Fall im Landkreis Hof

Auch in der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Stammbach ist, dem Hofer Landratsamt zufolge, ein Kind einer Kindergartengruppe Corona-positiv. Es war bereits als Kontaktperson bekannt. Auch hier müssen sich die engen Kontaktpersonen, darunter 25 Kinder und zwei Betreuer, einer zweiwöchigen Quarantäne unterziehen und testen lassen.

Stadt & Landkreis Hof

  • Derzeit Infizierte: 152 (+21)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 950 (+32)
  • Genesene Personen: 760 (+11)
  • Todesfälle: 38 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz (Stadt): 76,38
  • 7-Tage-Inzidenz (Kreis): 75,95

(Stand: 31. Oktober 2020)

 

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Landkreis Kronach: Corona-Ampel springt auf DUNKELROT

Noch vor Inkrafttreten der ab Montag (2. November) gültigen Maßnahmen für den von Bund und Ländern gemeinsam beschlossenen „Lockdown light“ hat der Landkreis Kronach mit einer 7-Tage-Inzidenz von 101,9 (laut RKI) die Stufe „Dunkelrot“ auf der Corona-Ampel erreicht.

Bei einem Wert von 100 gelten folgende Regeln:

Daraus resultierend ergeben sich ab Sonntag (1. November / 0:00 Uhr) zunächst zusätzlich zu den bereits bestehenden Einschränkungen:

  1. Die Sperrstunde in der Gastronomie wird von 22:00 auf 21:00 Uhr vorgezogen.
  2. Ab 21:00 Uhr darf an Tankstellen und sonstigen Verkaufsstellen kein Alkohol mehr verkauft werden.
  3. Für folgende Veranstaltungen sind maximal 50 Personen zulässig:
  • Parteisitzungen
  • Sportveranstaltungen (Zuschauer)
  • Tagungen, Kongresse und vergleichbare Veranstaltungen, die beruflich oder dienstlich veranlasst sind
  • kulturelle Veranstaltungen in Theatern, Konzerthäusern, auf sonstigen Bühnen und im Freien sowie die dafür notwendigen Proben und anderen Vorbereitungsarbeiten
  • Kinovorstellungen

Lockdown light ab Montag (2. November)

Ab Montag (2. November / 0:00 Uhr) greifen schließlich die Maßnahmen für den „Lockdown light“. Dazu gehören u.a. das Verbot von Veranstaltungen (Ausnahme kirchliche Veranstaltungen und Demonstrationen) sowie die Schließung der Gastronomie, Kinos, Fitness-Studios, Schwimmbäder, Museen etc. Ausgenommen ist die Lieferung und Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr Zuhause sowie der Betrieb von Kantinen.

Kontakte deutlich reduzieren

Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands sind auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Der Aufenthalt im öffentlichen wie im privaten Raum ist begrenzt auf die Angehörigen des eigenen Haushaltes und eines weiteren Hausstands, jedoch in jedem Fall auf maximal 10 Personen.

Landkreis Kronach

  • Derzeit Infizierte: 79 (+8)
  • Gesamtzahl der Infizierten seit Ausbruch der Pandemie: 307 (+8)
  • Genesene Personen: 225 (=)
  • Todesfälle: 3 (=)
  • 7-Tage-Inzidenz: 101,88

(Stand: 31. Oktober 2020)

 

© News5 / Fricke

Nach Sprengsatz-Fund in Oberkotzau: 40-Jährigen Bewohner verhaftet

Nach dem Fund eines Pakets mit Sprengstoff vor einer Haustür in Oberkotzau im Landkreis Hof am 02. Oktober haben Beamte des Bayerischen Landeskriminalamts jetzt den Bewohner des Hauses vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, das Paket mit Sprengstoff selbst dort abgestellt zu haben.

Akribische Durchsuchungen am Freitag

Einsatzkräfte durchsuchten am Freitag (30. Oktober) vier Häuser und Wohnungen in Oberkotzau und Hof und nahmen den Beschuldigten vorläufig fest. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist das Motiv des 40-Jährigen im privaten Bereich zu suchen.

Paket wurde kontrolliert gesprengt

Anfang Oktober hatten Entschärfer der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts das Paket kontrolliert gesprengt. Der Tatverdächtige hatte die Polizei zuvor selbst alarmiert. Wir berichteten!

Dringender Tatverdacht gegen 40-Jährigen

Die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts übernahmen unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Hof und in enger Zusammenarbeit mit der Kriminalpolizeiinspektion Hof die Ermittlungen auf. Details können aus ermittlungstaktischen Gründen, laut einer Pressemitteilung, nicht bekanntgegeben werden. Der Mann wird wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Vortäuschens einer Straftat dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 45. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (02.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bamberg und Ebrach
  • Dienstag (03.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Bamberg und Coburg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (02.11.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf und Gefrees
  • Mittwoch (04.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Bayreuth und Kulmbach
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (02.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2207 zwischen Erlabrück und Nordhalben
  • Dienstag (03.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der KCO16 Coburg und Dürrenried
  • Mittwoch (04.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Kronach und Schweinfurt
  • Donnerstag (05.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Kronach und Ludwigsstadt
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (02.11.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Rehau
  • Dienstag (03.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Bad Berneck und Landesgrenze Tschechien
  • Mittwoch (04.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Landesgrenze Thüringen und Anschlussstelle Gefrees 
  • Donnerstag (05.11.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach und Hof 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Erzbistum Bamberg

Hof: Neujahrsempfang von Erzbischof Schick wird abgesagt

Der für 16. Januar 2021 in der Freiheitshalle Hof geplante Neujahrsempfang von Erzbischof Ludwig Schick kann wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden und wird deshalb abgesagt. Dies teilte das Erzbistum Bamberg am heutigen Freitag (30. Oktober) mit. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

ANKER-Zentrum in Bamberg: Ergebnis der Reihentestung liegt vor

Das Ergebnis der Reihentestung der Bewohner/innen der Anker-Einrichtung Oberfranken (AEO) liegt seit Freitagmittag (30. Oktober) vor. Bei sieben von mehr als 700 getesteten Personen wurde eine Covid-19-Infektion nachgewiesen, was einem Anteil von weniger als einem Prozent entspricht. Dies teilt der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg mit. Für den 04. November ist eine weitere Reihentestung in der AEO geplant. Weiterlesen
© Stadt Hof / Symbolbild / Archiv

Hof: Weihnachtsmarkt 2020 ist abgesagt!

Die Stadt Hof hat sich mit dem Weihnachtsmarktbetreiber Martin Fuhrmann darauf geeinigt, aufgrund der Corona-Pandemie den Hofer Weihnachtsmarkt 2020 abzusagen. Dies erklärte die Stadt am heutigen Freitag (30. Oktober) in einer Pressemitteilung. 

„Wir haben uns gründlich beraten und sind zu einer Entscheidung gekommen, die von den Beteiligten gut mitgetragen wird“, erklärt Oberbürgermeisterin Eva Döhla.

Sie, der Marktbeirat und die Verantwortlichen der Stadt Hof haben in den vergangenen Tagen und Wochen mehrfach mit dem Betreiber des Weihnachtsmarktes, Martin Fuhrmann, gesprochen. Die Suche nach Lösungen kam abschließend zu dem Ergebnis, dass der Weihnachtsmarkt aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen nicht durchgeführt werden kann. So hätten etwa die Regelungen zur Kontaktvermeidung und die maximale Personenanzahl im öffentlichen Raum nicht mehr garantiert werden können.

„Schweren Herzens mussten wir diesen Weg gehen, diese Entscheidung fiel uns allen nicht leicht. Es tut uns für die Besucher und auch die Markthändler sehr leid“, bittet Martin Fuhrmann um Verständnis, „es blieb uns hier keine andere Wahl mehr.“

Sowohl Glühweinausschank als auch Imbissbuden wären nicht möglich gewesen, genauso hätte der Markt auf das Rahmenprogramm, wie es in den letzten Jahren immer stattgefunden hatte, verzichten müssen.

Kein verkaufsoffener Sonntag

Auch der verkaufsoffene Sonntag, der für den  29. November 2020 geplant war, muss entfallen. Die rechtliche Grundlage dafür ist der Weihnachtsmarkt, ohne diesen dürfen auch die Geschäfte nicht öffnen.

TVO-Kurznachrichten vom 30. Oktober 2020
© Stadt Hof

Hof: Stadt nimmt Moria-Flüchtlinge auf

Die Stadt Hof wird in den nächsten Wochen vier Flüchtlinge aus Griechenland aufnehmen, wie die Stadt in einer heutigen Pressemitteilung mitteilte. Es handelt sich dabei um eine Familie. Der bayerische Innenminister Joachim Hermann hat die Oberbürgermeisterin der Stadt Hof, Eva Döhla, in einem Schreiben über die Anzahl der Personen informiert, denn die Zuweisung der Flüchtlinge in die Städte ist Ländersache. Weiterlesen
© Pixabay

Landkreis Bamberg: 60 Neuinfektionen an einem Tag

Der Fachbereich Gesundheitswesen beim Landratsamt Bamberg hat am Freitag (30. Oktober) mit 60 Corona-Neuinfektionen im Landkreis den Höchstwert seit Beginn der Pandemie im März registriert. Mit 327 aktiven Fällen ist auch der im März/April registrierte Höchststand der Gesamtzahl der Infizierten nahezu erreicht. Weiterlesen

Randalierer in Hof: 49-Jähriger bespuckt Krankenschwester und verletzt Polizistin

Ein randalierender 49-Jähriger hielt die Einsatzkräfte am Donnerstagabend (29. Oktober) in Hof auf Trab. Zweimal trat dieser eine Wohnungstür ein, schlug einen Mann (37) und attackierte Rettungssanitäter sowie die Polizei. Dieser muss sich nun wegen verschiedenen Delikten strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayern: Kein Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im November

Die Entscheidungen bei der Corona-Konferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder am Mittwoch (28. Oktober) wirkt sich auch auf das sportliche Geschehen im Freistaat aus. Weiterlesen
© hofer-filmtage.com

Hofer Filmtage: Eröffnungsfilm ist nun Oscar-Kandidat

Der Eröffnungsfilm der Hofer Filmtage "Und morgen die ganze Welt" von Regisseurin Julia von Heinz wird der deutsche Beitrag zu den Oscars in der Kategorie „bester Spielfilm International“ sein. Ob es der Streifen tatsächlich unter die Nominierten schafft, ist noch unsicher.

Auswahlverfahren im Detail

Die Academy of Motion Picture Arts and Science wird zunächst aus allen internationalen Bewerbungen zehn Filme auswählen. Diese werden dann am 9. Februar 2021 bekanntgegeben, die fünf  nominierten Filme dann wiederrum am 15. März.

Darum geht's im Film

In "Und morgen die ganze Welt" geht es um die Jura-Studentin Luisa, die sich zunehmend in linken und antifaschistischen Kreisen engagiert. Bei ihrer ersten politischen Aktion kommt es gleich zu gewaltsamen Ausschreitungen. Die Jury begründet ihre Auswahl damit, dass die Regisseurin in einer Zeit in der die Demokratie zunehmend unter Druck komme, der Frage nachgeht, ob Gewalt gerechtfertigt oder überhaupt notwendig sei.

© Hofer Filmtage / Alamode Film
© Bundespolizei

Kontrolle in Bayreuth: 45-Jähriger täuscht Coronainfektion vor

Ein 45 Jahrer alter Mann täuschte Donnerstagnacht (29. Oktober) in Bayreuth eine Corona-Infektion vor, um sich einer polizeilichen Kontrolle zu entziehen. Ein durchgeführter Schnelltest gab später im Klinikum Entwarnung. Die Polizei zeigte den Mann unter anderem wegen einer Drogenfahrt an. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Schwerer Unfall in Kulmbach: Fahranfänger schrottet teuren BMW

Die Kontrolle über sein hochwertiges Fahrzeug verlor am Donnerstagabend (29. Oktober) ein Fahranfänger in Kulmbach. Der junge Fahrer landete schließlich mit seiner Limousine auf dem Dach. Sein Beifahrer (17) und er mussten in ein Krankenhaus. Das Auto wurde komplett beschädigt. Weiterlesen
12345