Tag Archiv: TV Oberfranken

5.555 Euro + Paul Breitner: Facebook-Aufruf der SpVgg Oberkotzau

5.555 Euro für die Nachwuchsabteilung der SpVgg Oberkotzau. Die winken den zehn Vereinen mit den meisten Fans bei einer Facebook-Aktion eines Unterhaltungselektronikherstellers. Der 1. Platz bekommt sogar noch ein Training mit Paul Breitner obendrauf. Das oberfränkische Team der SpVgg Oberkotzau ist aus eigener Kraft ganz vorn mit dabei. Die Oberkotzauer sind fleißig am Stimmen sammeln, unter anderem am Mittwochnachmittag in der Hofer Fußgängerzone. Allerdings sind sie vom zwischenzeitlich ersten Platz ein wenig abgerutscht. Wenn sie der Meinung sind, Paul Breitner soll in Oberfranken trainieren und nicht in Leipzig, Ratheim oder Heinsberg, dann unterstützen sie die Oberkotzauer Fußballer.

 

>>> Hier geht es zum Video-Aufruf auf unserer Facebook-Seite <<<

 

>>> Hier geht es zu der Aktion <<<

 

>>> Hier geht es zur Facebook-Seite der SpVgg Oberkotzau <<<

 


 

 

Fränkische Schweiz Marathon: Heiße Phase der Vorbereitungen

Am Sonntag fällt der Startschuss für den 14. Fränkische-Schweiz-Marathon von Forchheim über Pottenstein nach Ebermannstadt. Spitzenläufer wie Geoffrey Mutai (Kenia) oder der neue Weltmeister Stephen Kiprotich aus Uganda sind am Sonntag auf der Starterliste nicht zu finden. Dennoch versprechen der Marathon, die Teilnehmer und die Rahmenwettbewerbe der 14. Auflage auch ohne gigantische Preisgelder ein großes sportliches Potential am kommenden Sonntag. Über den Stand der Vorbereitungen informieren wir ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Flughafen Hof-Plauen: Anwohner klagen über Lärm der DTM-Boliden

Er entscheidet beim Autorennen nicht unwesentlich über Sieg oder Niederlage – der Luftwiderstand des Fahrzeugs, auch Aerodynamik genannt. Während bei der Formel 1 die Teams hauptsächlich im Windkanal testen, agiert unter anderem das DTM-Team von HWA mit dem AMG-Mercedes Coupe unter freiem Himmel. Dabei haben sich die Ingenieure den Flughafen Hof auserkoren und sorgen damit für reichlich Wirbel in der Region. Der Grund: Anwohner beschweren sich über eine hohe Lärmbelästigung. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Rödental (Lkr. Coburg): Hummel-Manufaktur stellt Insolvenzantrag

Die Manufaktur der bekannten Hummel-Figuren in Rödental (Landkreis Coburg) steht vor dem Aus. Die GmbH, welche 53 Mitarbeiter beschäftigt, hat am Amtsgericht in Coburg einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Bernd Depping (Foto) berufen.

Erste Aussage des Insolvenzverwalter

In einer ersten Stellungnahme teilt er mit: „Wir haben eine komplexe Gemengelage vorgefunden, müssen diese Woche zur Bestandsaufnahme mit zahlreichen Beteiligten am Verfahren sprechen. Auf dieser Grundlage werden wir in  der kommenden Woche belastbar die Fortführungsperspektiven der Manufaktur beurteilen können.“

Mehr zum Insolvenzantrag der Manufaktur Rödental GmbH gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

 

 


 

 

„Der Große Preis von Tschirn“: Beim Traktorrennen qualmt der Acker

„Der Große Preis von Tschirn“ – nein, das ist keine neue Strecke in der Formel 1. Aber auch hier geht es um Geschwindigkeit und starke Motoren. Nur ist dieser „große Preis“ ein Rennen der etwas anderen Art: Ein Traktorenrennen nämlich. In Tschirn im Landkreis Kronach hat am letzten Wochenende das alljährliche Schleppertreffen statt gefunden. Zur Feier des 10-jährigen Jubiläums des Events haben die Tschirner Schlepperfreunde ein ausgefeiltes und PS-starkes Programm auf die Beine gestellt. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Sandkerwa Bamberg: Feuchtfröhliches Fischerstechen

Als feuchtfröhliches Vergnügen hat sich das diesjährige Fischerstechen in Bamberg erwiesen. Diesmal wurden nicht nur die Fischerstecher selbst, sondern auch die Bootsfahrer und die Zuschauer nass. Bei strömenden Regen verteidigte Dominik Kropf seinen Titel. Im Endkampf besiegte der junge Bamberger seinen Kontrahenten von den Schlierseer Buam. Zum ersten Mal hat auch das Bamberger Sandmadla am Fischerstechen teilgenommen. Die Bilder dazu gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Eishockey: VER Selb – Die Wölfe stellen sich den Fans vor

Der Eishockey-Oberligist VER Selb hat seinen Kader für die neue Saison vorgestellt.  Die Mannschaft präsentierte sich am Samstag in Selb den Fans. Die Wölfe wollen in der Hauptrunde unter die ersten sechs Teams kommen und in jedem Fall vor dem Rivalen aus Bayreuth landen. Mehr zur Mannschaftspräsentation ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Rallye an den Nordkap: Tagebuch der oberfränkischen Fahrer

Update: Montag, 26. August 2013:

Wir haben ein großes Fotoalbum auf Pinterest eingerichtet, welches die oberfränkischen Rallyefahrer zeigt, die mit ihrem 34 Jahre alten Lada zum Nodkap fuhren…

Hier geht es zum PINTEREST-ALBUM!!!

 

 

 

 

 

Update: Dienstag, 20. August 2013:

Die oberfränkischen Rallye-Fahrer haben Ende letzter Woche ihr Ziel im hohen Norden von Europa erreicht. Nachdem die Teilnehmer mit ihren Boliden ohne Probleme am Nordkap ankamen, gab es erst einmal ein Fototermin – siehe Foto. Anschließend haben sich die Fahrer wie geplant in zwei Teams wieder auf den Heimweg in Richtung Oberfranken gemacht. Eine Durchgangsstation war hierbei die norwegische Stadt Narvig. Von hier ging es für die Hobby-Motorsportler uns ihre Karossen weiter in Richtung Süden, in Richtung Heimat.

 

 

Update: Dienstag, 13. August 2013:

 

 

Update: Montag, 12. August 2013:

Bis jetz läuft es relativ glatt. Ohne größere Probleme oder Pannen haben wir gestern abend Tallinn erreicht. Ich weiss es klingt langweilig aber wir sind echt froh darüber, dass es keine unangenehmen Überraschungen gibt. Das größte Problem mit dem wir jeden Tag auf`s Neue zu kämpfen haben ist die Müdigkeit.  Das Wetter läßt auch zu wünschen übrig. Heiße, sonnige Momente werden ständig von Gewittern und Wolkenbrüchen unterbrochen. Wie sich dabei rausgestellt ha,t verträgt der grüne Lada von Klaus und Michel diese „Duschen“ überhaupt nicht. Das Auto läuft schnell voll und verwandelt sich in eine fahrende Badewanne. Um Abhilfe zu schaffen wurden auf die schnelle Ablauflöcher in den Unterboden geschlitzt. Natürlich war Klaus enorm „begeistert“, nachdem er ewig fürs Schweißen gebraucht hat.

Auch das Auto von Team Eduplay hat uns Kopfzerbrechen bereitet. Modifizierungen an der Karosserie haben dazu geführt, dass ununterbrochen Abgase ins Innere des Fahrzeugs eingedrungen sind. So zu sagen ein Räucherofen auf vier Rädern. OBI sei Dank wurde dieses Problem auch schnell gelöst. Ein Stück Ofenrohr und eine Rohrschelle später war die Luft wieder sauber.

Vom Skoda und meinem Polonez gibt es „leider“ überhaupt nichts Negatives zu berichten. Das kann sich aber schnell ändern. Dessen bin ich mir vollkommen bewusst. Aktuell haben wir ein Campingplatz in der nähe der Stadt Oulu/Finnland erreicht. Das liegt etwa 600 km nördlich von Helsinki. Das heißt, es läuft alles nach Plan und wir können unsere selbst gesteckten Ziele voll erreichen.

Liebe Grüße aus Stechmücken verseuchten Gebieten 🙂
Adam und „Andere“

Weitere Berichte folgen, wenn wir wieder online sind!

 

Freitag, 09. August 2013:

Eine Rallye ist eine extreme Belastung für Mensch und Maschine. Manchmal. Manchmal ist es aber auch ein Zittern und Bangen, ob die alte Kiste auch das Ziel erreicht. Wenn ein Auto 550 Euro kostet, kann man unter Umständen von einem Schnäppchen sprechen. Wenn man dann aber mit knapp 4.000 Euro noch ein Vielfaches investiert, muss es schon einem Liebhaber gehören. Klaus Hertrich und sein Teamkollege geben so viel Geld für ihren Lada aus. Immerhin soll sie das 34 Jahre alte Gefährt ans Nordkap fahren…

 

 


 

 

Gößweinstein (Landkreis Forchheim): Venusstatue & Bank gestohlen

In der Nacht zum Freitag (26. Juli 2013) entwendeten zwei bislang unbekannte Täter aus dem Gelände der Minigolfanlage in Gößweinstein (Landkreis Forchheim) eine etwa 200 Euro teure Holzbank. Die beiden Männer kommen auch für den Diebstahl einer steinernen „Venus-Statue“ im Wert von 600 Euro an selbiger Örtlichkeit während der Osterfeiertage Ende März dieses Jahres als Täter in Frage.

Die Polizeiinspektion Ebermannstadt wendet sich nun zur Aufklärung der Straftaten mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:

– Wer kann Hinweise zu den beiden Tätern, die während des Diebstahls der Holzbank von einer Überwachungskamera aufgenommen wurden, geben.

– Wer kann zum Verbleib der Venus-Figur von Botticelli, samt Sockel, welche ca. 100 kg schwer und 120 cm hoch, Angaben machen.

Sachdienliche Mitteilungen nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0 entgegen.

 

 


 

 

deeroctopus stürmen Youtube: Musiker aus Oberkotzau punkten mit Lokalkolorit

Der Wärschtlamo ist mittlerweile aus dem Hofer Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Seit Jahrzehnten schon versorgen die Würstchenverkäufer hungrige Gaumen mit „Wienerla“, „Gnagger“, „Bauern“ und „Weisa“. Sogar ein Denkmal aus Stein wurde ihnen schon gesetzt. Und jetzt haben sie auch noch ein musikalisches dazu, gemacht von zwei jungen Musikern aus Oberkotzau. deeroctopus – so der Name des Duos – stellen ihr Video auf Youtube. Und was sollen wir sagen – dieses Video ging ab, wie „warme Wärschtla“… Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Exklusiv: TVO trifft Christian Ude (SPD) zum Interview

Der Münchner Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) war am Donnerstagabend unter den Festgästen bei der Eröffnung der Bamberger Sandkerwa. Der Spitzenkandidat der SPD bei der anstehenden Landtagswahl durfte sich eine Kostprobe fränkischer Fest- und Feiertradition holen. Bevor er allerdings mit Oberbürgermeister Andreas Starke zum Anstich lief, haben wir ihn getroffen. Im Biergarten des Kongress-Hotels in Bamberg sprach TVO-Redaktionsleiter Frank Ebert mit Christian Ude nicht nur über seine Visionen und Ziele, sondern auch darüber, wie Hof ins Erzgebirge kommen konnte und warum er mit seinem Hofer Oberbürgermeister-Kollegen auf Kriegsfuß steht. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 

Das komplette 30-minütige Interview mit dem SPD-Spitzenkandidaten können Sie am Samstag (24. August) bei uns im Programm sehen. Die Erstausstrahlung ist um 18:30 Uhr.

 


 

 

Bayerischer Landtag: Auch SPD im Visier der Rechnungsprüfer

SPD-Landtagsmitglieder im Fokus des Rechnungshofes

Die neue Geld-Affäre im Bayerischen Landtag soll laut neusten Medienberichten nicht nur die CSU betreffen. Wir berichteten am Mittwoch, dass die oberfränkischen CSU-Politiker Alexander König und Jürgen W. Heike vom Obersten Rechnungshof (ORH) gerügt wurden, zu verschwenderisch mit ihren Pauschalen umgegangen zu sein. Laut „Süddeutscher Zeitung“ vom Donnerstag hatte der Rechnungshof auch drei Landtagsmitglieder der SPD im Fokus. Neben SPD-Fraktionsvize Volkmar Halbleib und Sabine Dittmar fällt auch der Name der oberfränkischen SPD-Abgeordneten Christa Steiger.

„Besondere Raffinesse beim Umgang mit den Mitarbeiterpauschalen“

Die drei Politiker, so die „SZ“, fielen beim Rechnungshof durch eine „besondere Raffinesse beim Umgang mit den Mitarbeiterpauschalen“ auf. Die drei Politiker hatten sich laut den Recherchen ihre Summen aus Staatsgeldern für die Beschäftigung von Mitarbeitern nach Auffassung des Rechnungshofes auf nicht ausreichend nachvollziehbare Weise zugeschoben. Dittmar und Halbleib zeigten sich über die Aussagen des Rechnungshofes laut „Süddeutscher Zeitung“ überrascht. Christa Steiger ließ per Mail zu diesem Bericht dies verlauten.:

Statement von Christa Steiger (SPD)

„An dem SZ-Bericht … ist nichts dran, zumindest keine Fakten. Gründe für diese journalistisch unsaubere Arbeit erschließen sich für Frau MdL Steiger nicht. Von der SPD-Landtagsfraktion wird derzeit eine förmliche Gegendarstellung vorbeitet, auch juristische Schritte … werden erwogen. Die SZ hat offenbar gar nicht oder ungenügend recherchiert und zitiert auch den ORH-Bericht (bewußt?) falsch. An keiner Stelle übt nämlich der ORH Kritik an den Abgeordneten, die Mitarbeiter gemeinsam beschäftigen. Von „besonderer Raffinesse“, von „sich Gelder zuschieben“ oder „sollen getrickst haben“ kann überhaupt nicht die Rede sein und diese Ausdrucksweise erfüllt wohl schon den Tatbestand einer Verleumdung. Der ORH-Bericht bietet für eine derartige Darstellung jedenfalls nicht den geringsten Anhaltspunkt. Es haben jeweils zwei Abgeordnete eine/n Mitarbeiter/in gemeinsam beschäftigt. Die Arbeitsverträge wurden streng nach den Vorgaben des Landtagsamts gestaltet und die Beschäftigungsverhältnisse entsprechend und ohne Beanstandung mit dem Landtagsamt abgerechnet. Den drei Abgeordneten Halbleib, Dittmar und Steiger ist absolut nichts vorzuwerfen.“

 


 

 

Limmersdorf (Landkreis Kulmbach): Lindenkirchweih beginnt am Samstag

Die Vorbereitungen für die Limmersdorfer Lindenkirchweih gehen in die heiße Schlussphase. Am Samstagnachmittag beginnt das viertägige Volksfest im Ortsteil von Thurnau (Landkreis Kulmbach). Höhepunkt ist am Sonntagnachmittag der „Tanz auf der Linde“. Um die traditionsreiche Linde hatte es zuvor einigen Wirbel in puncto Sicherheit gegeben. Seit Anfang August ist aber klar: Die Linde wird saniert. 76.000 Euro wurden dafür veranschlagt. Ein Sicherheitsrisiko geht von der Linde aber auch aktuell nicht aus. Mehr zu den Vorbereitungen ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

1. Runde Totopokal: Frohnlach & Forchheim siegen

Der Bayerische Toto-Pokal wartete am Mittwoch mit zwei brisanten Spielen in der ersten Runde auf. Der Bezirksligist aus Mönchröden empfing den Regionalliga-Absteiger aus Frohnlach, der Landesligist aus Neudrossenfeld hatte es mit dem Jahn Forchheim aus der Bayernliga Nord zu tun. Nach jeweils 90 Minuten setzten sich die Favoriten durch. Zwei Mal Klein gegen Groß gibt es bei uns ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

872 873 874 875 876