Tag Archiv: TVO

© PI Coburg

Graffiti-Serie in Coburg: Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Die Polizei Coburg ermittelte einen 40-jährigen Tatverdächtigen aus dem Stadtgebiet Coburg, der seit Anfang Februar 2020 für mindestens 85.000 Euro Schaden an 155 Örtlichkeiten durch Graffiti verursachte. Der zunächst unbekannte Sprayer hinterließ in den letzten Monaten die Tags "SEI", "ZEI" und "531".

Ermittler finden in der Wohnung des 40-Jährigen Beweismaterial

Besprüht wurden neben Hausfassaden unter anderem auch Brückenbauwerke, Bushaltestellen, Stromverteilerkästen und Mülleimer. Nachdem die Ermittlungen zum 40-jährigen Coburger führten, fanden die Beamten während der Wohnungsdurchsuchung Beweismaterial und stellen diese sicher.

Geschädigte und Zeugen sollen sich bei der Polizei melden

Die Coburger Polizisten ermitteln wegen einer Sachbeschädigungsserie durch Graffiti. Weitere mögliche Geschädigte sowie Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561 / 64 50 bei der Polizei Coburg zu melden.

© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg

Weißenstadt: Schwerverletzter Motorradfahrer nach Kollision mit Pkw

Ein Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad ereignete sich am Mittwochabend (03. Juni) in Weißenstadt im Landkreis Wunsiedel. Ein Motorradfahrer musste per Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Weiterlesen
© Pixabay / Symbolbild

Stadtsteinach / Rheinland-Pfalz: Polizei fasst Internetbetrügerin (28)

Ermittlungen der Stadtsteinacher Polizei führten die Beamten auf die Spur einer 28-jährigen Frau aus Rheinland-Pfalz, die ihr Einkommen mit Internetbetrügereien aufzubessern versuchte. Die Polizei leitete gegen die Betrügerin eine Anzeige ein. Weiterlesen
© News5 / Fricke

Hohenberg an der Eger: Großeinsatz an einem Seniorenheim

ERSTMELDUNG (04. Juni, 10:49 Uhr):

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr kam es am Donnerstagvormittag (04. Juni) an einem Seniorenheim in Hohenberg an der Eger im Landkreis Wunsiedel. Laut ersten Informationen von News5 kam es zu einer starken Rauchentwicklung aus einem Pelletbunker, der außerhalb des Gebäudes lag.

Fachfirma wird Heizung prüfen

Ersten Angaben zufolge konnte die Atemschutztruppe im Bunker kein Feuer feststellen. Der Bunker wurde im Anschluss gelüftet. Eine Fachfrima soll nun die Heizung überprüfen. Weitere Informationen sind bislang nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Staatsstraße 2190: Fahrbahnerneuerung bei Azendorf

Am Montag (15. Juni) beginnen ab 07:00 Uhr die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahndecke der Teilstrecke Stadelhofen (BA) – Kasendorf (KU) der Staatsstraße 2190. Die Straße erhält ab dem Ortsende Azendorf (KU) bis zur Landkreisgrenze Bayreuth / Lichtenfels auf einer Länge von rund 1,5 Kilometer eine neue Fahrbahndecke. Hierfür wird die Straße gesperrt. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Staatsstraße 2178: Fahrbahnerneuerung zwischen Hohenberg und Sommerhau

Ab Montag (15. Juni) beginnen ab 07:00 Uhr die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahndecke der Staatsstraße 2178 der Teilstrecke Selb – Schirnding (WUN). Die Staatsstraße erhält ab dem Ortsende Hohenberg an der Eger bis nach Sommerhau auf einer Länge von rund 1,3 Kilometer eine neue Fahrbahndecke. Der Bereich ist dabei für den Verkehr gesperrt. Weiterlesen

B22 / Speichersdorf: Familie wird durch Pkw-Brand verletzt

Zu einem Brand eines Pkw kam es am Dienstagnachmittag (02. Juni) auf der Bundesstraße B22 kurz nach Speichersdorf im Landkreis Bayreuth. Das Auto geriet während der Fahrt in Brand. Der Fahrer, ein Familienvater (40), konnte das Auto noch rechtzeitig anhalten. Vier Personen erlitten Verletzungen. Weiterlesen

Unfallflucht in Creußen: Geländewagen fährt 16-jährige Radfahrerin an!

Bereits am Donnerstag (28. Mai) letzter Woche kam es in der Bahnhofstraße von Creußen (BT) zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einer 16-jährigen Radfahrerin, die bei der Kollision verletzt wurde. Der Unfallfahrer fuhr unterdessen weiter. Die Polizei Pegnitz sucht nun nach Zeugen des Unfalls, um den Verursacher ausfindig zu machen.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hollfeld: Radfahrer wird bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall am Dienstagabend (02. Juni) bei Hollfeld (BT) zog sich ein Radfahrer (72) schwere Verletzungen zu. Der Senior stieß mit einem Pkw zusammen. Dessen Fahrerin wurde durch die tiefstehende Sonne geblendet. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Online-Abzocke: Betrüger erbeuten über 40.000 Euro von einem Bayreuther

Mit einem reißerischen Link, der auf eine beliebte Gründersendung hinweist, fing im Februar für einen Mann aus Bayreuth alles Übel an. Nun ist der 57-Jährige um über 40.000 Euro ärmer. Der Betrogene fiel auf eine Masche von Anlagebetrügern rein. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt in diesem Fall und warnt vor dieser Betrugsmasche.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Schwerer Unfall in Bamberg: Autofahrer erfasst Mutter und ihre drei Kinder

UPDATE (15:17 Uhr):

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, kam gegen 11:30 Uhr ein 79-Jähriger mit seinem Auto am Bamberger Margaretendamm von der Fahrbahn ab und fuhr in einen nahegelegenen Skatepark. Hierbei touchierte er eine Gruppe von Radfahrern, die auf dem Fußweg wartete. Bei dem Unfall wurden fünf Personen verletzt, darunter drei Kinder!

 

Autofahrer erfasst Mutter mit drei Kindern

Der Senior kam mit seinem Suzuki auf dem Margaretendamm von Bamberg, kurz nach der Einmündung zur Europabrücke, nach links von der Fahrbahn ab. Auf dem dortigen Gehweg wartete zu dieser Zeit eine 30-jährige Frau mit ihren drei Kindern, die allesamt mit Fahrrädern unterwegs waren. Der Fahrer erfasste mit seinem Wagen die vier Personen und fuhr anschließend durch den nahe gelegenen Skatepark. An einem Busparkplatz, circa 50 Meter weiter, kam er schließlich zum Stehen.

Bamberg: Autofahrer erfasst Mutter und ihre drei Kinder

Drei Kinder werden leicht verletzt

Der Fahrzeugführer und die 30-Jährige erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen. Rettungsdienste brachten die Verunfallten in umliegende Krankenhäuser. Die drei Kinder im Alter von einem-, fünf- und elf Jahren trugen leichte Verletzungen davon. Laut Polizei konnten sie mittlerweile an ihren Vater übergeben werden.

Pkw-Fahrer mit gesundheitlichem Problem

Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei kam der Suzuki-Fahrer offenbar aus gesundheitlichen Gründen von der Fahrbahn ab. Beamte der Bamberger Stadtinspektion übernahmen die weitere Sachbearbeitung, während die Staatsanwaltschaft Bamberg einen Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs hinzu zog. Der Pkw und die Fahrräder wurden sichergestellt.


UPDATE (13:20 Uhr):

Tragischer Unfall am Mittwochmittag in Bamberg: Laut News5-Angaben fuhr ein Pkw an der Kreuzung Magaretendamm / Magazinstraße in eine Gruppe von Radfahrern. Darunter sollen sich mindestens zwei Kinder befunden haben.

Unfall fordert mehrere Verletzt

Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle wollte der Fahrzeugführer an der Kreuzung in den Magaretendamm abbiegen und erfasste dabei die Gruppe Fahrradfahrer, laut dem Rettungsdienst eine Mutter mit ihren Kindern. Die Frau soll sich bei der Kollision schwere Verletzungen zugezogen haben. Die Kinder wurden leicht verletzt.

Autofahrer muss reanimiert werden

Nach der Kollision raste der Wagen den Agenturangaben 50 Meter weiter über die Grünfläche eines Skaterplatzes, riss einen Fahrradständer um und fuhr noch weitere 50 Meter über einen Busparkplatz. Am Ende des Parkplatzes stieß der Wagen durch einen Zaun an der Kreuzung Magaretendamm / Lichtenhaidestraße und verunfallte dort. Der Autofahrer wurde hierbei schwer verletzt und musste vor Ort reanimiert werden.

Unfallursache noch unklar

Wieso es zu dem Unfall kam, ist bislang noch unklar. Ein medizinisches Problem kann derzeit laut Polizei nicht ausgeschlossen werden. Es wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft ein Gutachter eingeschaltet, der die Beamten der Polizei bei der Unfallaufnahme unterstützt.

 

  • Ein offizieller Bericht der Polizei steht noch aus.
Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

EILMELDUNG (12:10 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am Mittwochmittag (03. Juni) in Bamberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Am Margaretendamm, Ecke Regensburger Ring, kam ein Pkw von der Straße ab und erfasste zwei Fußgänger. Nach einer ersten Mitteilung der Polizei wurden die beiden Passanten bei dem Zusammenprall mit dem Auto verletzt. Über die Schwere der Verletzungen ist bislang nichts bekannt. Die Rettungskräfte sind an der Unfallstelle bereits im Einsatz.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© Bundesagentur für Arbeit

Arbeitsmarkt Oberfranken: Arbeitslosenzahl steigt im Mai weiter an!

Die Corona-Krise hat sich auch im abgelaufenen Monat auf den Arbeitsmarkt ausgeschlagen. Die Zahl der Arbeitslosen stieg in Oberfranken im Mai 2020 um 900 Personen weiter an. Im Vergleich zum April stieg die Arbeitslosenquote damit um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat erhöhte sich die Quote stark um 1,1 Prozentpunkte.

Stadt Hof Schlusslicht in Bayern

Zwischen Hof und Forchheim waren im Mai 2020 25.093 (04/20: 24.191) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Plus von 902 Personen. Der Landkreis Bamberg war und ist positiver Spitzenreiter im Bezirk mit einer Quote von 2,7 Prozent. Die Stadt Hof bilanzierte eine Quote von 7,7 Prozent. Dies war nicht nur der höchste Wert in Oberfranken, sondern auch in ganz Bayern. Im Mai 2019 lag die Arbeitslosenquote in Oberfranken bei 3,0 Prozent. Vor zwölf Monaten waren 18.117 Personen arbeitslos gemeldet. Rein nach Zahlen bedeutet der aktuelle Mai-Wert eine Zunahme von rund 38 Prozent.

Bayern: Arbeitslosenzahl gestiegen

Im Mai 2020 waren in Bayern 290.580 (04/20: 271.853) Menschen ohne Arbeit. Dies entsprach einem Plus von 18.727 Personen, woraus sich eine Arbeitslosenquote für Mai von 3,8 Prozent ergab. Im April 2020 lag die Quote bei 3,6 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Quote um 1,1 Prozentpunkte. Vor einem Jahr waren im Freistaat 201.226 Menschen arbeitslos gemeldet.

Weitere Anzeigen auf Kurzarbeit

Im Mai ist auch die angemeldete Kurzarbeit vieler Betriebe in Bayern weiter gestiegen. So gingen im abgelaufenen Monat im Freistaat 13.364 Anzeigen zur Kurzarbeit ein. In den Vormonaten März und April waren dies in der Summe 125.998.

Bericht aus Oberfranken Aktuell:
Corona-Krise in Oberfranken: Immer mehr Menschen ohne Job
© Bundespolizei

Hof: Drogenfund und Festnahme im Regionalexpress!

Schleierfahnder der Grenzpolizei Selb beschlagnahmten am Samstagabend (30. Mai) in einem Zug am Hofer Hauptbahnhof eine größere Menge Marihuana. Bei den beiden mutmaßlichen Rauschgiftschmugglern klickten noch im Regionalexpress die Handschellen.

Weiterlesen

12345