Tag Archiv: Überholmanöver

A70 / Hallstadt: Lkw erfasst beim Überholen Pkw

Falsche Einschätzung war offenbar der Grund, weshalb es am Mittwochabend (09. Oktober) auf der Autobahn A70 bei Hallstadt (Landkreis Bamberg) in Fahrtrichtung Schweinfurt zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw kam. Der Lkw-Fahrer zog bei Überholen zu früh auf die rechte Fahrspur und verursachte einen hohen Schaden.

Weiterlesen

A73 / Bad Staffelstein: 50.000 Euro Schaden nach missglücktem Überholmanöver

Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntag (28. Juli) auf der A73 im Bereich der Anschlussstelle Bad Staffelstein-Kurzentrum (Landkreis Lichtenfels) in Fahrtrichtung Nürnberg. Die Ursache dafür war ein missglücktes Überholmanöver.

Weiterlesen

A70 / Scheßlitz: Lkw übersieht Ford & schießt ihn ab

Auf der A70 bei Scheßlitz in Fahrtrichtung Bamberg kam es am Dienstagnachmittag (30. April) beim Überholen zu einem Unfall. Ein Lkw-Fahrer übersah einen Ford. Es entstand ein Sachschaden von 19.000 Euro.

Lkw übersieht Auto auf der linken Spur

Als der 29-jährige Fahrer eines Lkw-Kippers zum Überholen eines vorausfahrenden Silo-Zuges nach links ausscherte, übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen kommenden Ford. Der 50-Jährige Fahrer musste nach rechts ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Dabei streifte er den Silo-Zug hinten rechts, wurde abgewiesen und setzte auf der Außenschutzplanke auf. Hier rutschte er etwa 50 Meter entlang bis sein Ford schließlich in Schräglage zum Stehen kam.

19.000 Euro Sachschaden nach Unfall

Die Scheßlitzer Feuerwehr unterstützte die Autobahnpolizei bei der Absicherung der Unfallstelle und der Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe. Der kaputte Ford musste durch einen Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke dürfte sich auf mindestens 19.000 Euro belaufen.

A93 / Marktredwitz: 60.000 Euro Schaden bei Unfall

Drei leicht verletzte Personen, ein Schaden im mittleren fünfstelligen Eurobereich und eine Fahrbahnsperrung über zwei Stunden war die Bilanz eines Unfalls mit drei Fahrzeugen am späten Montagnachmittag (10. Dezember) auf der Autobahn A93 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel).

Weiterlesen

A73 / Forchheim: 82-Jährige baut Unfall beim Überholen

Am Mittwochnachmittag (05. Dezember) ereignete sich auf der A73 bei Forchheim ein Unfall in Fahrtrichtung Bamberg beim Überholen. Ein Pkw übersah einen Sattelzug, wurde gerammt und blieb demoliert auf der Autobahn liegen.

82-Jährige übersieht Sattelzug beim Einscheren

Beim Einscheren nach rechts im Anschluss ans Überholen übersieht die Seniorin mit ihrem Renault den Sattelzug eines 51-jährigen. Dabei wird ihr Pkw zunächst hinten links touchiert, dreht sich, wird vor die Zugmaschine geschleudert und frontal gerammt. Anschließend wird das Fahrzeug in die Außenschutzplanke gedrückt und kommt nach einer weiteren Drehung in Fahrtrichtung zum Stehen.

Niemand bei Unfall verletzt

Die Seniorin bleibt bei dem Crash zum Glück unverletzt. Genau wie der Fahrer des Sattelzugs. Der Renault erleidet einen wirtschaftlichen Totalschaden und muss im Anschluss abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke schätzt die Polizei auf etwa 15.000 Euro.

A70 / Harsdorf: 18-Jährige legt Auto bei Überholmanöver aufs Dach

Am Montagmorgen (03. Dezember) ereignete sich auf der A70 am Harsdorfer Berg in Fahrtrichtung Bayreuth ein Unfall. Eine Fahranfängerin verlor beim Überholen die Kontrolle und legte ihren BMW aufs Dach. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der Verkehr staute sich kilometerweit.

18-Jährige übersieht Audi

Die BMW-Fahrerin aus dem Raum Mainspessart fuhr mit ihrem 1er BMW auf dem rechten Fahrstreifen und scherte zum Überholen auf die linke Spur aus. Hierbei übersah sie den neben ihr fahrenden Audi A4 eines 43-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach. Nach dem seitlichen Zusammenstoß krachte der BMW in die Mittelbetonleitwand und überschlug sich.

BMW bleibt auf dem Dach liegen

Das Fahrzeug der jungen Frau blieb anschließend mittig auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Sie und ihre beiden 18-jährigen Mitfahrer konnten sich noch selbst aus dem Wagen befreien. Alle Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die Feuerwehren Himmelkron, Neudrossenfeld, Lanzendorf und Kulmbach, das THW Kulmbach und die Autobahnmeisterei Thurnau waren vor Ort. Dazu landete kurzzeitig ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn.

Autobahn in Richtung Bayreuth gesperrt

Bis zum Abschluss der Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn in Richtung Bayreuth gesperrt bleiben. Es kam hierdurch zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Die Unfallverursacherin muss sich nun wegen der fahrlässigen Körperverletzung an ihren Mitfahrern und dem Audi-Fahrer verantworten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

© Bundespolizei

Bad Rodach: Autofahrer (76) kollidiert mit Müllfahrzeug

Am Montagmittag (24. September) kam es in Bad Rodach (Landkreis Coburg) zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Müllfahrzeug und einem Pkw. Bei der Kollision wurde eine Person verletzt. Zudem wurde ein drittes Fahrzeug beschädigt. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

Köditz: Autofahrer und Trucker prügeln sich an der A72-Ausfahrt!

Am Freitagabend (17. August) rückten mussten Streifen der Verkehrspolizeiinspektion Hof zur Anschlussstelle Köditz (Landkreis Hof) der Autobahn A72 aus. Dort kam es zu einer hitzigen Auseinandersetzung zwischen einem Trucker aus Österreich und einem Pkw-Fahrer aus Berlin. Vorausgegangen war dem Ganzen ein Fahrmanöver, worüber beide Parteien unterschiedliche Auffassungen vertraten.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Weismain: Mehrere Verletzte nach schwerem Unfall

UPDATE (17:43 Uhr):

46-jähriger Motorradfahrer verursacht Unfall

Am Mittwochnachmittag (15. August) fuhr ein Motorradfahrer (46) aus dem Landkreis Bamberg auf der Staatsstraße 2191 von Stadelhofen in Richtung Ziegenfeld.  An einer unübersichtlichen Stelle, rund 500 Meter vor dem Ortseingang Kleinziegenfeld, setze er zu einem Überholmanöver bei einem Kleinbus an. Wie die Polizei mitteilte, konnte er hierbei nicht wieder rechtzeitig einscheren und stieß mit einem entgegenkommenden VW Passat zusammen. Aufgrund des Zusammenstoßes kam der Pkw seinerseits in den Gegenverkehr und stieß mit dem vom Motorradfahrer überholten Transporter zusammen.

© News5 / Merzbach © News5/Merzbach © News5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach

50.000 Euro Schaden

Der Biker erlitt schwere Verletzungen, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Er wurde mit einem Hubschrauber in ein Bayreuther Krankenhaus eingeliefert. Die Insassen des VW erlitten leichte Verletzungen und wurden auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Die Fahrerin des Transporters wurde zur vorsorglichen Untersuchung ebenfalls in eine Klinik eingeliefert. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Der Sachschaden belief sich auf 50.000 Euro. Die Straße war im Zuge der Unfallaufnahme für 2,5 Stunden gesperrt.

ERSTMELDUNG (15:28 Uhr):

Überholmanöver misslingt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (15. August) auf der Staatsstraße 2191 zwischen Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) und Stadelhofen (Landkreis Bamberg). Rund 500 Meter vor dem Weismainer Ortsteil Kleinziegenfeld wollte ein Motorradfahrer auf der kurvenreichen Strecke einen Kleinbus überholen. Dabei übersah er jedoch den Gegenverkehr. Beim Wiedereinscheren touchierte er den entgegenkommenden VW Passat, dessen Fahrer daraufhin die Kontrolle verlor und frontal mit dem Kleinbus kollidierte. 

Mehrere Verletzte

Der Biker stürzte ebenfalls und blieb nach einer ersten News5-Meldung schwer verletzt auf der Straße liegen. Er kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Bayreuther Klinik. Laut der Presseagentur zog sich eine weitere Person mittelschwere, drei weitere Unfallbeteiligte leichte Verletzungen zu. Die Staatsstraße 2191 ist derzeit in diesem Bereich für den Verkehr komplett gesperrt.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News 5 / Merzbach © News 5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5/Merzbach © News5 / Merzbach

A9 / Haag: Dreister Lkw-Fahrer fährt nach Unfall einfach weiter

Das riskante Überholmanöver eines Lkw-Fahrers auf der A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth), in Fahrtrichtung Süden, verursachte am Montag (06. August) gegen 17:00 Uhr einen schadenträchtigen Verkehrsunfall. Der Trucker setzte anschließend seine Fahrt unbeirrt fort. Die Polizei Bayreuth sucht dringend Zeugen.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Unfall in Coburg: Fahrradfahrer wird schwer verletzt

Am späten Dienstagnachmittag (5. Juni) wurde ein 46-jähriger Radfahrer bei einem misslungenen Überholmanöver in Coburg schwer verletzt. Der Fahrradfahrer bemerkte die herannahenden Fahrzeuge auf der Gegenfahrbahn zu spät. Es gelang ihm dann nicht mehr, rechtzeitig wieder einzuscheren und kollidierte mit einem Pkw. Weiterlesen

Unfallflucht auf der B303 / Grub am Forst: Polizei sucht zwei Fahrer

Durch ein Überholmanöver auf der Bundesstraße B303 auf Höhe der Ortschaft Roth am Forst (Landkreis Coburg) verursachte am Dienstag (22. Mai) um 14:40 Uhr ein bislang unbekannter VW-Fahrer einen Unfall mit einem Sachschaden von mindestens 4.000 Euro. Die Polizei sucht nach dem Verursacher. Auch ein weiterer Fahrer steht im Fokus der Ermittlungen. Er befuhr die Bundestraße trotz einer Straßensperrung.

Weiterlesen

B85 / Lösau: Überholmanöver mit fatalen Folgen

Ein riskantes Überholmanöver führte am Mittwoch (11. April) zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B85 bei Lösau (Landkreis Kulmbach). Zwei Autos wurden durch den Verkehrsunfall erheblich beschädigt. Zudem wurde eine Person verletzt. Von dem Unfallverursacher fehlt bislang jede Spur. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© TVO

Rödental: Trucker greifen Autofahrer an

Mit der aggressiven Reaktion zweier Lkw-Fahrer hatte ein 24 Jahre alter Autofahrer am Dienstag (03. April) wohl nicht gerechnet. Der junge Mann hatte den Lkw kurz vor Rödental (Landkreis Coburg) überholt. Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer waren mit diesem Überholmanöver jedoch so gar nicht einverstanden und ließen das den Rödentaler auch deutlich spüren. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© ADAC / Symbolbild

B2 / Bronn: Überholmanöver mit fatalen Folgen

1 2 3