Tag Archiv: umgekippt

© News5 / Fricke

Lkw auf der A72 bei Köditz umgekippt: Vollsperrung, Stau & hoher Schaden

UPDATE (18:10 Uhr):

Zu einem Verkehrschaos kommt es derzeit auf der Autobahn A72, im Bereich von Köditz (Landkreis Hof). Hier kippte am Dienstagnachmittag (29. Januar) ein Sattelzug um. Der Trucker wurde hierbei leicht verletzt. Für die Unfallaufnahme und die Bergung des Sattelzuges ist die A72 in Fahrtrichtung Osten seit etwa 13:30 Uhr komplett gesperrt. Die Sperrung wird wohl noch bis in die Nacht hinein andauern.

Trucker war durch eine heruntergefallene Wasserflasche abgelenkt

Gegen 13:20 Uhr geriet der österreichische Truck kurz nach der A72-Anschlussstelle Hof/Nord in Fahrtrichtung Chemnitz ins Schleudern. Anschließend kam der Fahrer nach rechts von der Straße ab und stürzte um. Der Trucker (29) war zunächst in seinem Fahrerhaus eingeklemmt, konnte sich aber selbst befreien und erlitt nur leichte Verletzungen. Per Rettungsdienst kam der Verunfallte in ein Krankenhaus. Er selbst gab gegenüber der Polizei an, dass ihm eine Flasche Wasser heruntergefallen war und deshalb abgelenkt war.

A72 / Köditz: Vollsperrung nach Lkw-Unfall

600 Liter Diesel ausgelaufen

Bei dem Unfall wurde der Lkw-Tank beschädigt und es versickerten mindestens 600 Liter Diesel im Erdreich. Ein Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes Hof war vor Ort im Einsatz und prüfte die notwendigen Maßnahmen. So müssen wohl mehrere hundert Kubikmeter Erdreich ausgebaggert und entsorgt werden. 

Zahlreiche Rettungskräfte an der Unfallstelle im Einsatz

Als erste Rettungskräfte vor Ort waren die Feuerwehren aus Köditz, Hof und Berg. Sie halfen dem Lkw-Fahrer aus dem Führerhaus, sicherten die Unfallstelle ab und streuten Ölbinder auf den auslaufenden Kraftstoff. Die Autobahnmeisterei Rehau übernahm die Absicherung der Unfallstelle, die Ausleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle Hof/Nord sowie Maßnahmen zur Reinigung der Fahrbahn. Mit der Bergung des Lkw wurde eine Spezialfirma beauftragt. Nach Einschätzung der Experten muss der Lkw zuerst entladen werden. Dazu wurde das THW um Unterstützung gebeten. Aktuell sind THW-Kräfte der Ortsverbände Hof und Naila/Selbitz mit etwa 20 Helfern im Einsatz. Bei der Ladung handelt es sich um über 20 Tonnen Teigwaren. Nach der Entladung soll der havarierte Lkw mit Spezialgerät auf die Räder gestellt und abgeschleppt.

Aufnahmen von der Unfallstelle: Schwerer Lkw-Unfall auf der A72 bei Köditz

Schaden von mindestens 200.000 Euro

Der Schaden am Lkw wurde in einer ersten Angabe auf mindestens 200.000 Euro geschätzt. Hinzu kommt der Schaden an Verkehrszeichen und Böschung und die Kosten für den Aushub des verunreinigten Erdreiches.

 

ERSTMELDUNG (13:57 Uhr):

Wie die Polizei gerade mitteilte, hat sich auf der Autobahn A72 bei Köditz (Landkreis Hof), in Fahrtrichtung Chemnitz, ein schwerer Unfall mit einem Sattelzug ereignet. Der Lastwagen kippte aus noch unbekannten Gründen und blockiert derzeit die rechte Fahrspur. Der Fahrer wurde nach ersten Angaben der Beamten leicht verletzt. Die Autobahn ist derzeit (12:57 Uhr) komplett in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke
© News5 / Fricke

B2/Zedwitz: Lkw in der Kurve umgekippt!

UPDATE

Auf der alten B2 bei Zedtwitz (Landkreis Hof) kam es am Mittwoch (26. September) gegen 13:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Sattelzug. Der verantwortliche Fahrzeugführer kam in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dort mit zwei Leitpfosten. Aufgrund des tieferliegenden Straßengrabens kippte der mit über 22 Tonnen Äpfeln beladene Lkw um und blieb auf der rechten Seite liegen. Der osteuropäische Fahrer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Die Bergung des Lkw gestaltete sich sehr schwierig und dauerte bis rund 21:00 Uhr. Es kam zu Behinderungen. Der Sachschaden wird auf über 150.000 Euro geschätzt.

© News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke © News5 / Fricke

ERSTMELDUNG

Am heutigen Mittwochnachmittag (26. September) ereignete sich ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der B2 bei Zedtwitz (Landkreis Hof). Ein Lkw kippte mitten auf der Straße um und blockierte die Fahrbahn.

Lkw kommt von der Straße ab

Zwischen Zedtwitz und der Ausfahrt zur A72 an der Anschlussstelle Hof/Töpen befuhr ein Trucker die Bundesstraße 2. Der Fahrer geriet in einer langgezogenen Linkskurve plötzlich nach rechts ins Bankett. Infolgedessen kippten sowohl die Zugmaschine, wie auch der Auflieger, welcher mit 22 Tonnen Äpfeln beladen war, um. Der Truck kam teilweise auf der Fahrbahn zum Liegen und blockierte die Straße. Laut News5-Angaben konnte sich der Fahrer selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien.

© News5 / Ittig

Lkw-Anhänger kippt um: Ortsdurchfahrt von Weidhausen bei CO dicht!

ERSTMELDUNG (26. März 2018):

Lkw-Anhänger kippt vor dem Rathaus um

Da war dann einfach mal die Straße dicht! Ein Lkw-Gliederzug war am Montagmorgen (26. März) gegen 6:00 Uhr auf der Hauptstraße in Weidhausen bei Coburg unterwegs. Wie News5 berichtet, kam dem Trucker im Bereich einer Kurve den Angaben nach ein Auto auf seiner Fahrbahnseite entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, fuhr er weiter nach rechts und geriet dabei mit dem Anhänger auf eine erhöhte Bordsteinkante. Dadurch schaukelte sich der Anhänger auf und kippte nach links auf die Fahrbahn. Da mit war die Straße, direkt vor dem Rathaus, blockiert.

© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig

Personen wurden nicht verletzt

Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden muss noch ermittelt werden. Die Ortsdurchfahrt von Weidhausen blieb bis zur Bergung des Anhängers für den Verkehrs gesperrt. Für das Aufstellen des Anhängers musste ein Spezialkran anrücken. Über die Schadenshöhe gibt es noch keine Aussage.

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!
© News5 / Ittig
© News5 / Ittig
© Bundespolizei

B173 / Schwarzenbach am Wald: Sprinter rutscht in den Straßengraben

Schneematsch, schlechte Reifen & Alkohol sind keine gute Kombination, das musste ein 37 Jahre alter Fahrer eines Mercedessprinter am eigenen Leibe erfahren. Der Fahrer verlor am Mittwoch (07. März) auf der B173 in der Nähe von Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Verkehrsunfall in Steinwiesen: Pkw prallt gegen Hausecke

Etwa 10.000 Euro Schaden und eine leichtverletzte Autofahrerin sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagvormittag (16. Februar) in Steinwiesen (Landkreis Kronach). Der zweijährige Sohn der Unfallverursacherin blieb zum Glück unverletzt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

B303 / Himmelkron: Umgekippter Lkw hält Einsatzkräfte in Atem

85.000 Euro Schaden und eine Sperrung der B303 zwischen Bad Berneck und Himmelkron (Landkreis Bayreuth) sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Donnerstagabend (01. Februar). Ein Lkw kippte um und blockierte stundenlang die Bundesstraße.

Lkw gerät ins Bankett  

Eine Lkw-Fahrerin aus Tschechien war am Abend auf dem Weg von Bad Berneck in Richtung Himmelkron. Gegen 18:00 Uhr geriet die Truckerin vermutlich aus Unachtsamkeit auf Höhe des Ortsteils Rosengarten nach rechts ins Bankett. Anschließend lenkte sie so heftig gegen, dass das Sattelzuggespann, welches mit 15 Tonnen Fracht beladen war, nach links umkippte und auf der Fahrerseite liegen blieb. Die anfängliche Befürchtung, die LKW-Fahrerin sei eingeklemmt, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Auch der Beifahrer blieb unverletzt.

Langwierige Bergungsarbeiten

Auf Grund des Unfalls und der anschließenden Bergung gestaltete sich recht kompliziert, deshalb blieb die B303 in beide Richtungen bis etwa Mitternacht gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von rund 85.000 Euro.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Unfallursache noch unklar

Ein Auslesen des Kontrollgerätes brachte keine Hinweise auf die Unfallursache, es wurden keine Verstöße der Fahrerin festgestellt. Die Ermittlungen durch die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land dauern an.

© News5 / Fricke

B173 / Naila: Lkw stürzt mehrere Meter den Hang hinab

Am Freitagmorgen ereignete sich ein spektakulärer Verkehrsunfall in der Nähe von Naila (Landkreis Hof). Ein Lkw kam von der Bundesstraße ab und stürzte die Böschung hinab.

Lkw-Unfall am Morgen

Ein 45-jähriger Lastwagenfahrer aus dem Landkreis Hof war aus Richtung Schwarzenbach am Wald nach Naila unterwegs, wobei er kurz nach der oberen Einfahrt nach Culmitz in das Straßenbankett geriet und das Unglück seinen Lauf nahm. Wie von Geisterhand wurde der Lastzug immer weiter in die Wiese gezogen und durchpflügte sie auf einer Länge von knapp 50 Metern - danach kippte der Lastzug um. Der 45-jährige Lastwagenfahrer hatte Glück im Unglück, denn er ist dabei nur leicht verletzt worden. Für seine Rettung  aus dem Führerhaus musste die Feuerwehr sogar die Windschutzscheibe heraussägen. Er wurde anschließend mit leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Blechschaden am Lastzug wird auf etwa 30.000 Euro beziffert. An der Unfallstelle waren außer der Polizei, der Feuerwehr auch das Wasserwirtschaftsamt und das Technische Hilfswerk im Einsatz. Das Technische Hilfswerk übernahm im Anschluss die Bergung von drei Plastikfässern die mit Nickelsulfat gefüllt waren. Um den Lastwagen samt Anhänger aufzurichten, war ein Autokran notwendig. Die Bergung zog sich bis weit in die Nachmittagsstunden hin und wurde durch den weichen Boden massiv erschwert. Eine Fahrbahnseite wurde komplett gesperrt. Der Verkehr in Richtung Schwarzenbach wurde vorbeigeleitet, die Autofahrer in Richtung Naila mussten über Culmitz ausweichen.

© News5 / Fricke

Hof: Spektakulärer Unfall am Nachmittag

Am Mittwochnachmittag (30. August) ereignete sich ein spektakulärer Unfall in Hof. Eine Seniorin prallte mit ihrem Pkw gegen ein geparktes Auto. Die Frau wurde bei dem Unfall verletzt.

Fahrzeug kippt auf die Seite

Die Seniorin befuhr am Mittwoch die Jahnstraße in Hof, als sie aus bislang ungeklärter Ursache plötzlich gegen ein dort geparktes Auto krachte. Der Aufprall war derart heftig, dass das Fahrzeug der Seniorin auf die Seite kippte. Die Frau wurde verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Die Jahnstraße musste für die Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden.

© News5 / Ittig

Weidach: Tonnenweise Sand auf der Fahrbahn verteilt

Eine spektakulärer Unfall ereignete sich am Donnerstagabend (17. August) in dem Örtchen Weidach im Landkreis Coburg. Bei Bauarbeiten kippte ein Lkw um und verwandelte die Mährenhäuser Straße in einen Sandkasten.

Lkw verliert seine Ladung

Das mit Sand beladene Fahrzeug kippte beim Hochfahren der Wanne während des Abladens um und verteilte seine Ladung einmal quer über die Straße. Der 60-jährige Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Die Feuerwehr machte sich mit Radladern an die Aufräumarbeiten und das THW Coburg war für die Sicherung und Bergung des Lkw vor Ort. Letztere gestaltete sich schwierig, da sich das Fahrgestell durch den Unfall verzogen hatte.

© News5 / Ittig
© News5 / Fricke

A9 / Bindlach: Betonmischer auf der Autobahn umgekippt

UPDATE

Ein umgestürzter Betonmischer war Auslöser für lange Staus und zwei Unfalle am Stauende. Durch einen geplatzten rechten Vorderreifen kam am Dienstagnachmittag ein mit sechs Kubikmeter Beton vollbeladener Betonmischer aus Thüringen auf der Gefällstrecke des Bindlacher Berges ins Schleudern und stürzte quer auf die Fahrbahn. Der 38-jährige Fahrer aus Sandershausen zog sich leichte Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Da das Wrack zwei Fahrspuren blockierte bildete sich innerhalb kurzer Zeit ein mehrere Kilometer langer Stau in Richtung Süden. Zur Bergung und Reinigung der Fahrbahn durch die angrenzenden Feuerwehren musste die Autobahn zeitweise total gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 70000 Euro. Am Stauende ereigneten sich zwei Folgeunfälle. Zunächst fuhr ein 23-jähriger Autofahrer aus Naila auf zwei vorausfahrende Fahrzeuge auf. Vier Fahrzeuginsassen wurden hierbei leicht verletzt, der Sachschaden beträgt 20000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Fast zur gleichen Zeit konnte eine 66-jährige Berlinerin nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf einen vorausfahrenden Opel auf. Hier blieben die Insassen unverletzt und der Schaden 1000 Euro gering.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

ERSTMELDUNG (14:30 Uhr)

Auf der Autobahn A9 zwischen der Ausfahrt Bindlacher Berg und Bayreuth-Nord in Fahrtrichtung Süden ereignete sich am heutigen Dienstagnachmittag (08. August) ein Verkehrsunfall. Laut ersten Angaben der Polizei ist ein Betonmischer umgekippt. Eine Person soll bei dem Unfall verletzt worden sein. Derzeit ist noch die linke Fahrspur befahrbar, jedoch kann es in dem Bereich zu Verkehrsbehinderungen kommen. Die Unfallursache ist noch unklar.

  • Mehr Informationen folgen!

Priesendorf: Ausweichmanöver gescheitert – Lkw kippt um

Auf der St2276 zwischen Priesendorf und Kirchaich (Landkreis Bamberg) kam am Donnerstag (29. Juni) ein Lkw von der Straße ab und kippte auf die Seite. Der geladene Schotter verteilte sich auf ein angrenzendes Feld. Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren sucht die Polizei nach Zeugen.

Weiterlesen

© TVO / Rebecca Salyards

A9 / Gefrees: Umgekippter Lkw sorgt für Stau und Chaos

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es am frühen Donnerstagmorgen (16. Februar) auf der A9, nahe Gefrees (Landkreis Bayreuth). Ein Lkw durchbrach die Mittelschutzplanke und kippte um. Durch den Unfall wurde eine Person verletzt und es entstand ein hoher Sachschaden.

 

Lkw bricht durch die Mittelschutzplanke

Ein mit Gemüse beladener Lkw aus dem Elbe-Elster-Kreis hatte die A9 in Richtung Berlin befahren. Kurz vor 01:00 Uhr kam der Sattelzug aus noch ungeklärter Ursache zwischen den Anschlussstellen Marktschorgast und Gefrees nach links, durchbrach die Mittelschutzplanke und kippte dann um.

Fahrbahn blockiert und Fahrer verletzt

Der umgestürzte Sattelzug blockierte nun die Richtungsfahrbahn München. Der 59-jährige Fahrer wurde dabei verletzt. In den querliegenden Lkw krachte noch ein Kleintransporter, dessen Fahrer aber unverletzt blieb. Auch auf der Richtungsfahrbahn Berlin wurden Pkw-Fahrer geschädigt, die über umherliegende Fahrzeug- und Ladungsteile fuhren.

 

A9 gesperrt und 100.000 Euro Schaden

Derzeit (Stand 09:55 Uhr) ist die A9 in Richtung München in diesem Bereich für die Unfallaufnahme und die Bergung des umgestürzten Lkw gesperrt. In Fahrtrichtung Berlin wird der Verkehr über die rechte und die mittlere Fahrspur  an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen mindestens auf rund 100.000 Euro.

Aktuell-Beitrag
A9 / Gefrees: Umgekippter Lkw sorgt stundenlang für Verkehrschaos
1 2