Tag Archiv: Unfall

B173 / Zeyern: Schwerer Unfall unter Alkoholeinfluss

UPDATE

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Freitagmorgen (19. Juli) auf der Bundesstraße 173 zwischen Zeyern und Erlabrück (landkreis Kronach). Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer überholte hierbei trotz Gegenverkehr einen Lkw mit Anhänger. Es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit einem 64-jährigen Autofahrer. Der 22-Jährige kam durch den Zusammenstoß von der Fahrbahn ab und kam im angrenzenden Waldstück zum Stillstand. Beide Unfallbeteiligten wurden durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße war für zirka 1,5 Stunden komplett gesperrt. Da bei dem Unfallverursacher noch eine geringe Menge Alkohol festgestellt werden konnte, muss sich dieser nun vor dem Gesetz verantworten.

ERSTMELDUNG (09:01 Uhr)

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der Bundesstraße B173 zwischen Zeyern und Erlabrück im Landkreis Kronach ein Verkehrsunfall. Ein Auto und ein entgegenkommender Sattelzug prallten zusammen. Zwei Personen wurden ersten Angaben zufolge leicht verletzt. Zahlreiche Rettungskräfte sind bereits vor Ort. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich derzeit (09:01 Uhr) gesperrt.

 

  • Mehr Informationen folgen später!

Ohne Licht mitten auf der A9: Heftiger Unfall mit zwei Autos und einem Lkw bei Gefrees

In der Nacht auf Donnerstag (18. Juli) kam es zwischen Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Münchberg (Landkreis Hof) in Fahrtrichtung Berlin zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Auslöser für den Unfall war die Panne eines 59-jährigen BMW-Fahrers, der unbeleuchtet auf der Autobahn zum Stehen kam. Weiterlesen

A93 / Waldershof: 27-Jähriger zwischen Pkw und Container eingeklemmt!

Am Mittwochabend (17. Juli) kam es auf der A93 kurz nach der oberfränkischen Grenze bei Waldershof (Landkreis Tirschenreuth) zu einem dramatischen Vorfall. Beim Abschleppen eines Pkw wurde ein 27-jähriger Mann zwischen dem Fahrzeug und einem Baucontainer eingeklemmt. Weiterlesen
© News5/Holzheimer

B22 / Eckersdorf: Heftige Kollision zwischen zwei Fahrzeugen

UPDATE (Donnerstag 12:28 Uhr)

Ein schwerer Unfall ereignete sich am Mittwochnachmittag (17. Juli) auf der B22 am sogenannten Matzenberg zwischen Bayreuth und Eckersdorf. Ein 49-jähriger Bayreuther fuhr mit seinem Wagen in Richtung Bayreuth. Auf Höhe der Donndorfer Straße wollte er nach links abbiegen und übersah eine entgegenkommende 53-Jährige in ihrem Pkw. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß bei dem der Unfallverursacher unverletzt, die entgegenkommende Fahrerin schwer verletzt wurde. Letztendlich musste sie von der Feuerwehr befreit werden. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

ERSTMELDUNG (Mittwoch 17:03 Uhr)

Am heutigen Mittwochnachmittag (17. Juli) ereignete sich auf der Bundesstraße 22 bei Eckersdorf im Landkreis Bayreuth ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge kollidierten zwischen Bayreuth und der Abzweigung nach Oberpreuschwitz miteinander. Laut Informationen der Nachrichtenagentur News5 wurde eine Person schwer verletzt. Die Unfallursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen!
© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© News5/Merzbach

++EIL++ A70/ Bamberg: Lkw durchbricht Mittelschutzplanke

EILMELDUNG (15:19 Uhr)

Am heutigen Mittwochnachmittag (17. Juli) ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A70 zwischen Bamberg & Scheßlitz. Laut ersten Angaben der Polizei hat ein Lkw die Mittelleitplanke durchbrochen. Die Autobahn ist in dem Bereich aktuell komplett gesperrt. Drei Personen wurden bei dem Unglück verletzt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort. Die Unfallursache ist noch unklar.

 

  • Mehr Informationen folgen! 
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Kirchenlamitz: Fahrradfahrer schwer bei Unfall mit Pkw verletzt!

Mit schweren Verletzungen endete am Dienstagnachmittag (16. Juli) eine Fahrradtour für einen 63-jährigen Mann aus Heidelberg. Der Fahrradfahrer kollidierte in Kirchenlamitz (Landkreis Wunsiedel) mit einem Pkw und wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Weiterlesen

Um nicht im Stau zu stehen: Berliner fährt auf A93 durch Rettungsgasse

Am Dienstagabend (16. Juli) ereignete sich auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Norden ein Verkehrsunfall bei Schönwald. Es kam zum Stau und der Bildung einer Rettungsgasse. Diese nutzte ein 44-Jähriger Berliner, der offenbar hoffte so schneller an sein Ziel zu kommen. Frau verliert Kontrolle über ihren Wagen Eine 30- jährige Frau war mit ihrem Mazda nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die rechte Schutzplanke gekracht. Mit im Auto saß ihr Sohn. Glücklicherweise wurde beim Unfall niemand verletzt. Am Fahrzeug und der Schutzplanke entstand insgesamt ein Sachschaden von etwa 7.500 Euro. Während der Unfallaufnahme musste die Autobahn wegen Reinigungsarbeiten für etwa 30 Minuten gesperrt werden. 44-Jähriger fährt nach Unfall durch die Rettungsgasse Die Rettungsgasse wurde durch die Verkehrsteilnehmer vorbildlich gebildet. Ein 44- jähriger Mann aus Berlin war allerdings der Meinung, die Gasse nutzen zu können, um nicht im Stau zu stehen. Er fuhr bis zur Unfallstelle vor, wo er von der Polizei in Empfang genommen wurde durch. Ihn erwartet nun ein Bußgeld.
© News5 / Fricke

A9 / Gefrees: Kollision zwischen Motorrad und Pkw!

UPDATE (Mittwoch 9:13 Uhr)

Am Dienstagnachmittag (16. Juli) ereignete sich auf der Autobahn A9 in Fahrtrichtung Norden kurz nach der Anschlussstelle Gefrees ein schwerer Unfall zwischen einem Motoradfahrer und einem Pkw. Der 54-jährige Zweiradfahrer war von der mittleren auf die linke Fahrspur gewechselt und dort von dem von Hinten kommenden 59 Jahre alten Fahrer eines Mercedes erfasst worden. Der Fahrer des Motorrades erlitt schwere Rückenverletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Bayreuth. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.500 Euro. Die Feuerwehren Gefrees und Marktschorgast, sowie das THW Kulmbach waren im Einsatz. Die Autobahn musste für etwa 30 Minuten gesperrt werden.

Erstmeldung (Dienstag 18:58 Uhr):

Laut News5 kam es am Dienstagnachmittag (16. Juli 2019) auf der A9 in Richtung Berlin zu einem Unfall. Zwischen Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Münchberg Süd (Landkreis Hof) kam es aus noch unbekannter Ursache zu einer Kollision zwischen einem Zweiradfahrer, der mit einer Gruppe aus Bikern unterwegs war, und einem Mercedes. Der Motorradfahrer wurde verletzt und vom Rettungshubschrauber zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geflogen. Anfänglich war die Autobahn komplett gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

B470 / Weilersbach: Pkw fangen Feuer bei Frontalkollision

UPDATE  (Mittwoch, 11:24 Uhr):

Am Dienstagabend (16. Juli) fuhr eine 23-jährige Polo-Fahrerin von Forchheim kommend in Richtung Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). An der Einmündung zur Ebermannstädter Straße wollte sie nach links abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden 43-jährigen Hyundai-Fahrer. Der ältere Fahrzeugführer wollte noch ausweichen, aber es kam trotzdem zum Frontalzusammenstoß, bei dem die beiden Autos Feuer fingen. Durch Ersthelfer aus der naheliegenden Tankstelle konnten die Brände schnell gelöscht werden. Die beiden Fahrzeugfahrer und der Beifahrer im Hyundai erlitten zum Glück nur leichte Verletzungen und kamen vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Feuerwehren Weilersbach, Kirchehrenbach und Pretzfeld waren vor Ort. Die Bundesstraße musste für 30 Minuten komplett gesperrt werden. An den beiden Fahrzeugen enstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro.  

ERSTMELDUNG (Dienstag, 17:48 Uhr)

Am heutigen Dienstagabend (16. Juli) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 470 bei Weilersbach im Landkreis Forchheim. Zwei Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Laut ersten Angaben der Polizei wurden bei dem Unglück mehrere Personen verletzt. Rettungskräfte sind bereits vor Ort.  
  • Mehr Informationen folgen!
 
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Stahlseil über die Straße gespannt: Töpener Landwirt provoziert Unfall

Glück im Unglück hatte am Montagnachmittag (15. Juli) ein Pkw-Fahrer bei einem Unfall in Töpen (Landkreis Hof). Ein junger Landwirt spannte ein stählernes Seil über die Fahrbahn, in das ein 70-Jähriger mit seinem Pkw fuhr. Der Autofahrer blieb bei dem Vorfall unverletzt. Sein Wagen wurde beschädigt. Weiterlesen

A9 / Berg: Lkw-Fahrer wird bewusstlos & richtet 31.000 Euro Schaden an

Am Montagmittag (15. Juli) verlor ein 55-jähriger Pole auf der A9 bei Berg (Landkreis Hof) die Kontrolle über seinen Sattelzug und kollidierte sowohl mit der linken als auch mit der rechten Schutzplanke. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 31.000 Euro. Weiterlesen
© Pixabay

Bad Rodach: Lkw erfasst Kind (8) beim Überqueren der Straße

Definitiv einen Schutzengel hatte am Montagvormittag (15. Juli) ein 8-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Bad Rodach (Landkreis Coburg). Als der Junge die Straße überquerte, wurde er beinahe von einem Lkw überrollt. Zum Glück erlitt der Schüler nur leichte Verletzungen. Schüler will die Coburger Straße überqueren Der 58-jährige Fahrer eines Lkw befuhr gegen 07:30 Uhr die Coburger Straße in Richtung Hildburghausen, als der Junge plötzlich von links hinter einem Müllfahrzeug auf die Straße sprang, um diese zu überqueren. Der Lkw-Fahrer reagierte sofort und leitete eine Vollbremsung ein. Trotzdem prallte der 8-Jährige gegen die Front des Lastwagens und wurde zu Boden geschleudert. Laut Angaben der Polizei erlitt der Schüler glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Zur Sicherheit flog ihn dennoch ein Helikopter ins Krankenhaus.
© FFW Neustadt b. Coburg

Rödental: Zwei Schwerverletzte (20 & 36) nach Frontalcrash auf Bundesstraße

Am heutigen Dienstagmorgen (16. Juli) ereignete sich auf der Bundesstraße B4 zwischen Neustadt bei Coburg und Rödental im Landkreis Coburg ein heftiger Unfall. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

20-Jähriger nickt offenbar am Steuer ein

Gegen 6:30 Uhr war ein 20-Jähriger mit seinem Volkswagen in Richtung Neustadt bei Coburg unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs, so heißt es im Polizeibericht, geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Golf-Fahrer mit einem entgegenkommenden 36-Jährigen in seinem Skoda Rapid zusammen. Nach dem Aufprall blieben beide Fahrzeuge total beschädigt auf der Fahrbahn stehen und blockierten diese.

Beide Fahrer erleiden schwere Verletzungen

Die beiden Unfallbeteiligten mussten mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der hinzugerufene Abschleppdienst barg die beiden Wagen. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Die Bundestraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde gesperrt werden.

© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg
© TVO / Symbolbild

Unfall bei Effeltrich: Skoda rammt Opel auf Staatsstraße

Am Sonntagabend (14. Juli) ereignete sich auf der Staatstraße von Kersbach in Richtung Effeltrich ein Verkehrsunfall. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von 13.000 Euro. Opel will nach links abbiegen Weil eine 21-Jähirge weiter in Richtung Pinzberg wollte, verringerte sie an der Abzweigung ihre Geschwindigkeit. Aufgrund des Gegenverkehrs konnte sie nicht nach links abbiegen. Ein ihr nachfolgender 29-jähriger Skoda-Fahrer erkannte die Situation jedoch zu spät. Um nicht auf den Opel aufzufahren, versuchte er nach links auszuweichen, touchierte den Opel aber hinten links. Skoda überschlägt sich Durch den Aufprall überschlug sich der Skoda und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Beide Autofahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Die beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle geborgen werden.
1 2 3 4 5