Tag Archiv: Unfall

© TVO

Burgebrach: Pkw streift Traktor – Fünfstelliger Sachschaden

In Bereich des Burgebracher Ortsteils Stappenbach (Landkreis Bamberg) touchierten sich auf der Staatsstraße 2263 am Mittwochmittag (20. März) zwei Fahrzeuge. Hierbei entstand ein fünfstelliger Schaden. Eine Autofahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Weismain: Hoher Schaden nach Zusammenstoß zweier Pkw!

Zu einem Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochmorgen (20. März) auf der Staatsstraße 2190 bei Weismain (Landkreis Lichtenfels). Bei einem Ausweichmanöver im Bereich des Weismainers Stadtteils Fesselsdorf verursachte ein Autofahrer eine Kollision. Hierbei entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ludwigsstadt: BMW prallt ungebremst in einen Traktor

Am Mittwochmorgen (20. März) kollidierten auf der „Frankenwaldhochstraße“ zwischen Steinbach am Wald und Tettau (Landkreis Kronach) zwei Fahrzeuge miteinander. Die beiden Fahrer wurden hierbei verletzt. Weiterhin entstand ein Sachschaden in Höhe von 25.000 Euro.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Bad Staffelstein

Unfall mit Kutschgespann in Ebensfeld: 20-Jährige wird von Pferd am Kopf getroffen!

Verletzungen erlitten zwei 20-jährige Frauen am Dienstagnachmittag (19. März), nach dem sie im Ebensfelder Ortsteil Freiberg (Landkreis Lichtenfels) mit einem Kutschgespann umstürzten. In einer engen Kurve kippte die Kutsche um, woraufhin das Gespann mehrere Meter führerlos rollte. Die beiden beteiligten Frauen kamen mit Verletzungen in ein Krankenhaus.

 

Kutsche kippt um

Die erfahrene Kutschen-Führerin (20) wendete an einer engen Rechtskurve mit ihrem Pferdegespann. Hierbei kam die Kutsche aufgrund des abschüssigen Fahrbahnverlaufes nach links ab, woraufhin das Pferd scheute und die Kutsche schlussendlich umkippte.

20-Jährige wird vom Pferd am Kopf getroffen

Beim Sturz wurde die 20-Jährige vom Pferd am Kopf getroffen. Zudem schleifte sie die führerlose Kutsche circa zehn Meter weit mit. Die Frau wurde per Rettungshubschrauber mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus geflogen. Die 20-jährige Begleiterin stürzte ebenso von der Kutsche und zog sich unter anderem mehrere Prellungen zu. Nach ihrer Erstversorgung kam sie mit dem Rettungsdienst in ein Klinikum.

© Polizeiinspektion Bad Staffelstein

Kutsche rollt führerlos 200 Meter weiter

Das Kutschgespann rollte schließlich 200 Meter führerlos weiter und kam am Ende auf einer Wiese zum Stehen. Noch vor Eintreffen der Polizei wurde das Pferd bereits von der Kutsche getrennt in einen Stall gebracht.

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Hoher Schaden bei Pinzberg: Pkw-Fahrerin überschlägt sich auf der Kreisstraße

Einen Schutzengel als Beifahrer hatte am Montagnachmittag (18. März) eine 64-jährige Autofahrerin bei Pinzberg (Landkreis Forchheim). Die Frau kam auf der Kreisstraße FO8 ohne Fremdverschulden nach rechts von der Fahrbahn ab. Weiterlesen

Unfall in Schwarzenbach an der Saale: Dacia fährt 10-Jährigen an

Am Montagnachmittag (18. März) kam es bei einer Fußgängerampel an der Frankenwaldstraße in Schwarzenbach an der Saale (Landkreis Hof) zu einem Unfall. Ein Auto fuhr dabei einen 10-Jährigen an. Der Junge wurde leicht verletzt. 10-Jähriger geht bei rot über die Straße Gegen 14:15 Uhr überquerte der Schüler die Fußgängerampel, obwohl diese für ihn Rot anzeigte. Eine ältere Dame versuchte noch, mit ihrem Dacia einen Zusammenstoß zu verhindern und legte eine Vollbremsung hin. Sie schaffte es jedoch nicht mehr und prallte mit dem Kind zusammen. Leichte Verletzungen nach Zusammenstoß Der 10-Jährige erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen am Bein. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.
© TVO / Symbolbild

Helmbrechts: Zwei Verletzte nach Crash!

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Sonntagmittag (17. März) im Kreuzungsbereich Ringsstraße / Kulmbacher Straße in Helmbrechts (Landkreis Hof). Hierbei missachtete ein Autofahrer die Vorfahrt einer weiteren Verkehrsteilnehmerin, woraufhin es zu einem Zusammenstoß beider Pkw kam. Der Schaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

A9 / Helmbrechts: 40.000 Euro Schaden nach Unfall!

Die Kontrolle über seinen Wagen verlor am Montagmorgen (18. März) ein Pkw-Fahrer auf der schneeglatten Fahrbahn der Autobahn A9 auf Höhe des Helmbrechtser Ortsteil Almbranz im Landkreis Hof. Laut Polizeimeldung entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

B505 / Hirschaid: Motorrad-Fahrer (16) bei Unfall schwer verletzt!

UPDATE (12:00 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen (18. März) auf der Staatsstraße 2260 / Bundesstraße B505 bei Hirschaid im Landkreis Bamberg. Ein Pkw-Fahrer übersah beim Abbiegen einen Motorrad-Fahrer und es kam zu einem Frontal-Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Unfallverursacher übersieht jungen Biker

Der 78-Jährige befuhr mit seinem Daimler die Staatstraße 2260 von Hirschaid kommend in Richtung Röbersdorf (Landkreis Bamberg) und wollte an der Kreuzung nach links in die B505 auffahren. Dort übersah der Auto-Fahrer den entgegenkommenden 16-jährigen Biker und es kam zu einem Zusammenstoß.

16-Jähriger wird schwer und 78-Jähriger leicht verletzt

Der 16-Jährige zog sich schwere und der 78-Jährige hingegen leichte Verletzungen zu. Beide wurden von den eintreffenden Rettungskräften in das Klinikum Bamberg gebracht. Sowohl das Auto, als auch das Motorrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten vor Ort abgeschleppt werden. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von 13.000 Euro.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
Weiterführende Informationen zum Unfall:
B505 / Hirschaid: 16-jähriger Biker nach Kollision schwer verletzt!
B505 / Hirschaid: Motorradfahrer nach Crash schwer verletzt!

ERSTMELDUNG (8:45 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der St2260 / B505 im Einmündungsbereich Hirschaid (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall. Laut den ersten Angaben der Polizei prallte der Pkw-Fahrer mit dem Biker zusammen. Wie News5 berichtet befuhr der Mercedes-Fahrer die St2260 von Hirschaid kommend in Fahrtrichtung Röbersdorf (Landkreis Bamberg). An der Kreuzung zur B505 wollte dieser nach links abbiegen und übersah dort den entgegenkommenden jungen Motorrad-Fahrer. Der Biker konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr frontal in die Beifahrerseite des Autos rein. Hierbei zog sich der Kradfahrer schwere Verletzungen zu. Zahlreiche Rettungskräfte sind aktuell am Einsatzort. Derzeit sind keine weiteren Informationen bekannt. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vollbremsung für Enten: Unfall zwischen Fahrschulauto und Lkw in Marktrodach

Auf der B173 bei Marktrodach (Landkreis Kronach) kam es am Donnerstagabend (14. März) zu einem Unfall. Ein Lkw prallte dabei in ein aprupt bremsendes Fahrschulauto. Schuld an der Vollbremsung waren mehrere Enten, die auf einmal über die Fahrbahn liefen. Lkw will Fahrschulwagen überholen Gegen 18:00 Uhr fuhr das Fahrschulauto mit mäßiger Geschwindigkeit auf der Bundesstraße in Richtung Norden. Ein nachfolgendes Lkw-Gespann setzte zum Überholen an, musste das Manöver jedoch dann abbrechen und wollte wieder hinter dem Wagen einscheren. Doch die Fahrschülerin ging plötzlich in die Eisen und bremste ihren Wagen stark ab. Laut Angaben der Polizei liefen auf einmal mehrere Enten auf die Fahrbahn. Sattelzug kann nicht mehr bremsen Das Bremsmanöver erkannte der nachfolgende Lkw-Fahrer offensichtlich zu spät. Er fuhr fast ungebremst auf das Fahrschulauto auf. Durch den Aufprall wurde der Fahrschullehrer leicht verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

Naila: 30.000 Euro Schaden nach Frontal-Crash zweier Pkw!

Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochnachmittag (13. März) auf der Bundesstraße B173 bei Naila (Landkreis Hof). Hierbei stießen zwei Pkw zusammen. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
© Bundespolizei

Helmbrechts: 25.000 Euro Schaden nach Kollision zweier Pkw!

Zu einem Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen kam es am Mittwochmorgen (13. März) auf der Staatsstraße von Münchberg in Richtung Helmbrechts (Landkreis Hof). Ein Pkw-Fahrer (26) übersah hierbei ein entgegenkommendes Auto. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Lisberg: 20-jährige Autofahrerin stirbt nach Unfall auf der Staatsstraße

UPDATE (Donnerstag, 16:50 Uhr):

Polizei sucht Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall am frühen Mittwochabend zwischen Tütschengereuth nach Trabelsdorf (Landkreis Bamberg) hat die Polizei Bamberg nun einen Zeugenaufruf gestartet. Nach bisherigen Erkenntnissen überholte die 20-jährige Mazda-Fahrerin einen vor ihr fahrenden Opel und scherte knapp vor diesem wieder ein. Anschließend kam sie ins Schleudern und stieß mit dem Kleintransporter zusammen. Die Nürnbergerin starb bei dem Unfall. Der 52-jährige Kleintransporter-Fahrer wurde schwerst verletzt.

Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen machen?

Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land suchen nun Zeugen des Unfalls. Personen, die am Mittwoch (gegen 17:30 Uhr) den Verkehrsunfall bei Triefenbach beobachtet haben oder sonst sachdienliche Angaben in diesem Zusammenhang machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Land unter der Rufnummer 0951 / 91 29-0 in Verbindung zu setzen.


UPDATE (Mittwoch, 21:12 Uhr):

20-Jährige stirbt bei Unfall

Tödliche Verletzungen erlitt am späten Mittwochnachmittag eine 20-jährige Autofahrerin, die auf der Staatsstraße 2262 - unweit des Lisberger Ortsteils Triefenbach (Landkreis Bamberg) - in den Gegenverkehr fuhr und mit einem Kleintransporter zusammenstieß. Die Frau aus Nürnberg war kurz vor 17:30 Uhr mit ihrem Mazda - von Tütschengereuth kommend - nach Trabelsdorf unterwegs, als sie plötzlich ins Schleudern kam und mit einem entgegenkommenden Transporter frontal kollidierte.

52-Jähriger wird lebensgefährlich verletzt

Beide Fahrzeuglenker, die sich jeweils allein in ihren Autos befanden, wurden eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst befreit werden. Ein Notarzt konnte leider nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Der Rettungsdienst brachte den 52 Jahre alten Fahrer des Transporters, der lebensgefährliche Verletzungen erlitt, in ein nahes Krankenhaus.

Straße bis in den späten Arbeit gesperrt

Die Staatsanwaltschaft Bamberg ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters und die Sicherstellung der beiden Unfallwagen an. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde die Staatsstraße in dem Bereich komplett gesperrt. Diese dauert aktuell noch an. Die Polizei geht davon aus, dass die Sperre bis 22:00 andauert. Zur genauen Unfallursache liegen derzeit noch keine abschließenden Erkenntnisse vor.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

UPDATE (Mittwoch, 18:10 Uhr):

Der Unfall auf der Staatsstraße 2262 zwischen Tütschengereuth und Trabelsdorf (Landkreis Bamberg) endete am Mittwochnachmittag für eine Autofahrerin tödlich. Dies bestätigte die Polizei gegenüber TVO. Einzelheiten in kürze!


EILMELDUNG (Mittwoch, 17:45 Uhr):

Am späten Mittwochnachmittag (13. März) hat sich auf der Staatsstraße 2262 bei Lisberg (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwischen dem Bischberger Ortsteil Tütschengereuth und dem Lisberger Gemeindeteil Trabelsdorf kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. Nach einer ersten Meldung der Einsatzkräfte sind zwei Personen eingeklemmt. Zahlreiche Einsatz- und Rettungskräfte sind bereits vor Ort an der Unfallstelle. Die Straße ist derzeit in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Es kommt hierbei zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Merzbach

Kollision zwischen Bus & Pkw in Altenkunstadt: Autofahrer wird schwer verletzt!

UPDATE (17:30 Uhr):

Laut Agenturberichten fuhr aus bislang ungeklärter Ursache der Autofahrer am Mittag über einen linken Abbiege-Streifen hinaus auf die Gegenfahrbahn und stieß somit frontal mit dem Bus zusammen. Hierbei zog sich der Pkw-Fahrer schwere Verletzungen zu. nach der Erstversorgung wurde er per Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Busfahrer und die zwölf Kinder im Bus kamen mit dem Schrecken davon.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus.

EILMELDUNG (13:48 Uhr):

In Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) hat sich am Mittwochmittag (13. März) ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Polizei in einer ersten Pressemeldung mitteilte, stießen in der Weismainer Straße ein Bus und ein Pkw zusammen. Der Pkw-Fahrer wurde hierbei verletzt. Mehrere Einsatz- und Rettungskräfte sind vor Ort. Die Straße ist derzeit in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
1 2 3 4 5