Tag Archiv: Unfälle

© Polizei

4. Bayerische Blitzmarathon 2016: 214 Messstellen in Oberfranken

Die oberfränkische Polizei führt im Rahmen des „4. Bayerischen Blitzmarathons“ von Donnerstag (21. April) 6:00 Uhr bis Freitag (22. April) 6:00 Uhr wieder verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durch. Ziel ist es, die Zahl der Unfälle aufgrund überhöhter Geschwindigkeit zu reduzieren und so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Wir berichten am Donnerstag ab 18:00 Uhr über die Kontrollen!

214 Kontrollpunkte in Oberfranken
#Blitzmarathon bei Twitter

Bayernweit werden 1.600 Messstellen aufgebaut

Bayernweit messen rund 1.800 Polizisten die Geschwindigkeit an 1.600 möglichen Messstellen. In Oberfranken wird es insgesamt 214 Messstellen geben. Schwerpunktmäßig wird vor allem auf den Landstraßen kontrolliert.

Weitere Kontrollen im Juli

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann kündigte weitere Schwerpunktkontrollen gegen für den Juli 2016 an. "Es geht uns nicht um den Griff ins Portemonnaie, sondern um mehr Verkehrssicherheit. Ziel ist, das Problembewusstsein für zu hohe Geschwindigkeit zu schärfen", so der Minister.

Der Bayerische Blitzmarathon ist fester Bestandteil des Bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 "Bayern mobil – sicher ans Ziel".

Messstellen für Oberfranken und ganz Bayern

© TVO / Symbolbild

Wintereinbruch: Schneechaos auf oberfränkischen Straßen!

Der Wintereinbruch in Oberfranken sorgte zum Wochenbeginn für eine Vielzahl von Unfällen und Einsätzen der Rettungskräfte sowie der Winterdienste. Insbesondere in den Höhenlagen des Fichtelgebirges und des Frankenwaldes kam es vermehrt zu Unfällen. Größtenteils verliefen diese glimpflich. 19 Verletzte wurde die Gesamtschadenshöhe auf rund 500.000 Euro bilanziert.

Weiterlesen

© Unfallforschung der Versicherer (UDV)

Straßenverkehr: Sind Fahrtests für Senioren sinnvoll?

Die Fahreignung von älteren Pkw-Fahrern ist ein immer wieder emotional diskutiertes Thema. Die Kontroverse entbrannt vor allem nach dramatischen Vorfällen im Straßenverkehr, die von älteren Pkw-Fahrern verursacht wurden. Dabei taucht die Frage auf, ob es eine verpflichtende Fahreignungsprüfung für ältere Pkw-Fahrer geben soll.

Weiterlesen

© Torsten Cuck, TVO

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Unfallserie auf der A9 zwischen Pegnitz und Hormersdorf

Alle Hände voll zu tun für Winterdienst und Verkehrspolizei. Der Wintereinbruch am Samstag machte vielen Autofahrern auf der A9 Probleme. Es kam im Autobahnabschnitt zwischen Pegnitz und Hormersdorf zu einer ganzen Reihe von Unfällen, teilweise mit erheblichen Schäden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf  rund 60.000 Euro.

Weiterlesen

© Torsten Cuck, TVO

Coburg: 90.000 Euro Schaden nach Unfallserie auf der A73

Trotz der angekündigten Wetterlage und den zu erwartenden winterlichen Straßenverhältnissen kam es im Verlaufe des Freitags auf der Autobahn A 73 im Dienstbereich der Coburger Verkehrspolizei zu mehreren Unfällen. Insgesamt achtmal mussten die Ordnungshüter ausrücken, weil es auf der nassen und teilweise schneebedeckten Fahrbahn „gekracht“ hatte. Bei diesen Unfällen wurden drei Personen leicht verletzt und es entstand insgesamt ein Sachschaden von geschätzten 90.000 Euro.

Weiterlesen

Oberfranken: Unfälle in der dunklen Jahreszeit vermeiden

Die dunkle und kalte Jahreszeit bringt jedes Jahr Gefahren im Straßenverkehr mit sich. Allein im Oktober und November 2014 ereigneten sich aufgrund von Laub, überfrierende Nässe und Schnee 80 Unfälle auf den Straßen in Oberfranken. 30 davon mit verletzten Personen. Ein Mensch verlor sogar sein Leben. Damit das nicht passiert, hat die Polizei ein paar Tipps…

Weiterlesen

Hirschaid (Lkr. Bamberg): Drei Unfälle und Nichts bemerkt

18.000 Euro Blechschaden verursacht am Freitagmorgen (17. Oktober 2014), kurz vor 7:00 Uhr, ein 74-jähriger Autofahrer. In der Nürnberger Straße gerät der Senior, der mit seinem Pkw, Citröen, in Richtung Bamberg unterwegs ist, mehrmals auf die Gegenfahrbahn und prallt mit insgesamt drei Fahrzeugen zusammen. Weiterlesen
1 2 3 4