Tag Archiv: Unfallflucht

A73 / Ebersdorf (Lkr. Coburg): Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Verkehrspolizei Coburg ist auf der Suche nach einem unbekannten PKW-Fahrer, der am Sonntagabend (12. April) gegen 19:30 Uhr auf der Autobahn A 73 in Fahrtrichtung Nürnberg auf Höhe der Anschlussstelle Ebersdorf rückwärts fuhr und dadurch einen Verkehrsunfall verursachte.

Weiterlesen

Glosberg (Lkr. Kronach): Halsbrecherische Flucht vor der Polizei

Beamte der Polizeiinspektion Kronach wollten in der Nacht zum Samstag einen VW Polo im Bereich Marktrodach kontrollieren, da das Licht nicht den Vorschriften entsprach. Die Fahrerin ignorierte die Anhaltesignale der Polizeistreife, beschleunigte ihr Fahrzeug und flüchtete. Die Verfolgungsfahrt verlief zunächst von Marktrodach nach Kronach und von dort aus weiter auf der mehrspurigen Bundesstraße B173 in Fahrtrichtung Neuses bei Kronach. Die junge Frau aus dem Landkreis Ilmenau wendete plötzlich und fuhr entgegen der Fahrtrichtung zurück in Richtung Kronach.

Weiterlesen

Bayreuth: Unbekannte fährt 15-jähriges Mädchen an!

Eine Fahrerflucht begann eine bislang unbekannte Frau am Dienstagvormittag (21. Oktober) in der Bayreuther Goethestraße. Die Frau fuhr ein 15-jähriges Mädchen an und entfernte sich von der Unfallstelle. Das Mädchen zog sich Verletzungen an der rechten Hand zu.

Weiterlesen

A9/Stammbach (Lkr. Hof): Unfallverursacher haut einfach ab

Am Dienstagmittag kommt es auf der A9 bei Stammbach im Landkreis Hof in Fahrtrichtung Berlin zu einem Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter weißer Kleintransporter wechselt von der linken auf die mittlere Fahrspur ohne auf ein dort fahrendes Wohnwagengespann aus Dänemark zu achten. Weiterlesen

Bad Rodach (Lkr. Coburg): Unfallopfer stirbt an schweren Verletzungen

Der mysteriöse Unfall am 2.Mai 2014 in Bad Rodach im Landkreis Coburg hat einen neuen traurigen Höhepunkt erreicht. Der 75-jährige Mann ist jetzt an seinen schweren Verletzungen gestorben. Wie berichtet, ist er vor knapp vier Wochen von einem Autofahrer in der Nähe von Gauerstadt an einer Ortsverbindungsstraße gefunden worden. Weiterlesen

Oberhaid: Zeuge vereitelt Unfallflucht

In Oberhaid hat ein aufmerksamer Zeuge eine Unfallflucht gemeldet. Am Samstag gegen 4 Uhr hatte er in der Sandstraße einen Knall gehört und ein stark beschädigtes Fahrzeug davon fahren sehen. Er merkte sich das Kennzeichen und meldete es. So konnte der Verdächtige auf dem Berliner Ring in Bamberg angehalten werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Der Führerschein wurde eingezogen. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 8000 €, der 22jährige Fahrer, der allein im Auto war, verletzte sich leicht.

 



 

Forchheim: Kleines Mädchen angefahren und einfach geflüchtet

Am vergangenen Mittwoch Nachmittag wird ein kleines Mädchen bei einem Unfall im Stadtbereich von Forchheim verletzt. Die Vierjährige, die mit Freunden auf dem Weg zum Spielen ist, läuft  gegen 15:55 Uhr an der Einmündung der Ludwigstraße in die Hans-Sachs-Straße vom Gehweg aus auf die Fahrbahn. Dabei wird sie von einem von links kommenden Pkw erfasst und am Fuß verletzt. Weiterlesen

A9/Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Neues Taxi kracht in Schutzplanke

Auf dem Weg nach Nürnberg krachte ein 61-jähriger Taxifahrer am Montagnachmittag kurz nach der Ausfahrt Pegnitz mit seinem neuen Mercedes in die rechte Schutzplanke. Obwohl es stark regnete, gab der Fahrer an, nicht die nasse Fahrbahn sei Grund für den Unfall, sondern ein unachtsam ausscherendes dunkelrotes Fahrzeug, welches ihn zum Ausweichen zwang. Dabei habe er die Kontrolle über sein Taxi verloren und sei in die Schutzplanke geschleudert. Das rote Fahrzeug sei einfach weitergefahren, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der 61-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt, der Sachschaden beläuft sich aber auf 30000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth, 0921/506-2330, zu melden.

 


 

 

A9 / Pegnitz (Lkr. Bayreuth): LKW-Fahrer begeht Unfallflucht

Beim Überholen eines Kleintransporters verursachte ein Sattelzug am Sonntag gegen 15.30 Uhr einen Unfall, kümmerte sich jedoch nicht um den verursachten Schaden und fuhr  weiter. In Höhe der Rastanlage Fränkische Schweiz war ein 28-Jähriger aus Polen mit seinem weißen Kastenwagen in Richtung München unterwegs. Ein Sattelzug mit rumänischem Kennzeichen und weißer Zugmaschine kam während des Überholvorgangs  zu weit nach rechts. Als der 28-Jährige dem LKW ausweichen musste,  streifte der Kastenwagen die rechte Schutzplanke. Der 28-Jährige blieb unverletzt, der Schaden an seinem Fahrzeug beträgt 2500 Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth, Tel. 0921/506-2330, zu melden. 

 


 

 

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Auto in Schutzleitplanke gedrängt

Am Donnerstagmittag kam es auf der Bundesstraße 2, auf Höhe der Abzweigung nach Rosenhof, zu einem Verkehrsunfall. Ein Golf-Fahrer aus dem Gemeindebereich Schnabelwaid, der die Bundesstraße 2 von Pegnitz in nördliche Richtung befuhr, wurde von einem bislang unbekannten schwarzen Mercedes rücksichtslos überholt und in die Schutzplanke gedrängt. Der Unfallverursacher, der trotz Sperrfläche und unübersichtlichen Straßenverhältnissen überholte, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.  Der Golf-Fahrer blieb glücklicher Weise unverletzt. An seinem Golf wurde jedoch die komplette rechte Seite eingedellt und verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 6000,00 Euro . Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pegnitz unter der Tel. 09241/9906-0 in Verbindung zu setzen.

 

 


 

Feilitzsch (Lkr. Hof): Unfall durch Überholmanöver

Am Sonntagmorgen (02.03.2014) kam es auf der A 72 Richtung Chemnitz zu einem Unfall. Der Fahrer eines schwarzen BMW scherte nach einem Überholvorgang so knapp vor das überholte Fahrzeug ein, dass der Fahrer dieses Wagens stark abbremsen musste. Er verlor dabei die Kontrolle über das Auto, überfuhr einen Leitpfosten und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Anschließend wurde der Wagen in den rechten Straßengraben geschleudert und kam dort zum Stehen. Der Verursacher des Unfalls fuhr allerdings einfach weiter. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt 15.000 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die Verkehrspolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-803 entgegen. 

 


 

A73 / Eggolsheim (Lkr. Bamberg): Fahrerflucht – 19-Jährige schwer verletzt

Am Mittwochabend (8. Januar), gegen 18:15 Uhr, fuhr eine 19-Jährige mit ihrem Ford auf dem rechten Fahrstreifen der A73 in Richtung Suhl, als ein unbekannter silberfarbener Klein-Pkw nach einem Überholvorgang sehr knapp vor ihr einscherte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste die 19-Jährige stark ab und versuchte auszuweichen. Dabei kam die junge Frau ins Schleudern, geriet in die rechte Böschung, wo sich das Fahrzeug schließlich überschlug und halb auf der rechten Fahrspur und dem Standstreifen auf dem Dach zum Liegen kam.

19-Jährige schwer verletzt

Beim Unfall wurde die 19-Jährige schwer verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw der Verunglückten entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Zeugen des Unfalls gesucht

Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Zeugen dieses Unfalles, die Hinweise auf den unbekannten silberfarbenen Kleinwagen geben können. Die Polizei ist unter der Telefonnummer 0951/9129-510 zu erreichen..

 


 

 

Niedermirsbach/ Bayreuth: Unfallflucht

Auch an diesem Wochenende sind mehrere Fälle von Unfallflucht zu beklagen. So entfernte sich in Niedermirsberg ein Fahrer vom Unfallort, nachdem er an einer Laterne erheblichen Schaden von 1.250 Euro angerichtet hatte. Ein Zeuge konnte das Teilkennzeichen FO-AD  erkennen. Dabei  dürfte es sich um einen blauen VW Polo oder Lupo handeln.  Hinweise an die PI Ebermannstadt (Tel.-Nr. 09194/73880). Zudem wurde von Freitag zu Samstag in der Bahnhofstraße in Bayreuth ein Pkw Audi Q5 durch einen Unfall beschädigt. Sachschaden: rund 1.500 Euro. Auch hier liegt Fahrerflucht vor. Hinweise dazu an die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter Tel.-Nr. 0921/506-2130.

 


 

 

1213141516