Tag Archiv: Unfallort

Ebensfeld / A73: Betrunkener begeht Unfallflucht

Am Sonntagmorgen (02. Juli) fuhr ein Beamter der Polizeiinspektion Bamberg auf der A73 in Richtung Nürnberg und entdeckte eine Unfallstelle, die offenbar kurz vorher entstanden sein muss. Der Unfallverursacher (24) hatte sich entfernt, kehrte jedoch nach Unfallaufnahme an den Ort des Geschehens zurück.

Polizeibeamter findet „frische“ Unfallstelle vor

Der Verkehrspolizei Coburg wurde von einem Polizeibeamten der Polizeiinspektion Bamberg über den Notruf eine „frische“ Unfallstelle auf der A73 in Richtung Nürnberg mitgeteilt. Der Unfallverursacher war geflüchtet, sein Kennzeichen blieb jedoch am Unfallort zurück. Dieses fanden die Beamten der Coburger Polizei beim Eintreffen am Unfallort.

Schuldiger kehrt zurück – betrunken!

Während der weiteren Unfallaufnahme kam der Unfallverursacher, ein 24-jähriger VW Fahrer aus dem Landkreis Lichtenfels, zur Unfallstelle zurück und stellte sich den Beamten. Den Verkehrspolizisten fiel sofort der Alkoholgeruch auf. Daraufhin wurde vor Ort ein Atemalkoholtest durchgeführt und ergab einen Wert von 0,9 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und eine Blutentnahme im Klinikum Lichtenfels durchgeführt. Der VW Fahrer muss sich nun wegen eines Vergehens wegen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verantworten. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Forchheim: Unfallfluchten – Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei am Mittwoch meldete, wurden am vergangenen Dienstag gleich drei Unfallfluchten im Stadtbereich zur Anzeige bebracht.  So wurde im Zeitraum vom vergangenen Samstag bis Dienstag ein grüner BMW von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer an der Beifahrerseite angefahren und beschädigt. Der Besitzer hatte den Schaden an seinem im Traubenweg geparkten Fahrzeug festgestellt. Der Sachschaden wird auf rund 600 Euro geschätzt. Aufgrund der Spuren müsste als Verursacher ein blauer Pkw in Frage kommen.

Des weiteren wurde am Dienstag, in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19.00 Uhr ein auf einem Großparkplatz in der Willy-Brandt-Alle abgestellter weißer Audi A4 von einem Unbekannten an der hinteren linken Stoßstange beschädigt. Auch hier lag der Schaden bei rund 700 Euro. In beiden Fällen werden eventuelle Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim, Tel. 70900 zu melden.

Zuletzt beobachtete am Dienstagvormittag eine aufmerksame Zeugin auf dem gleichen Parkplatz in der Willy-Brandt-Allee eine Frau, die mit ihrem Opel Corsa gegen  das Heck eines geparkten schwarzen Ford Mondeo fuhr. Die Dame stieg kurz aus, begutachtete den Schaden und entfernte sich, ohne ihren Pflichten nachzukommen. Der Schaden hier beträgt 500 Euro. Anhand des Kennzeichens konnte die 72-jährige ausfindig gemacht werden. Sie erwartet eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.