Tag Archiv: Uni

© Universität Bayreuth

Bayreuth / Hof: Universität & Hochschule in Deutschland sehr beliebt

Die Universität Bayreuth und die Hochschule Hof zählen zu den beliebtesten Hochschulen Deutschlands. Das ist das Ergebnis des aktuellen Hochschulrankings auf StudyCheck. Laut dem unabhängigen Bewertungsportal schafft es die Bayreuther Uni unter den beliebtesten Universitäten auf Platz zwölf. Die Hochschule Hof rangiert auf der Liste der beliebtesten Fachhochschulen sogar an der fünften Stelle.

Weiterlesen

Bamberg: 9,18 Millionen Euro für neue Uni Mensa

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags genehmigte am Donnerstag (11. Mai) der Universität Bamberg den Neubau der Mensa und die Sanierung des Schwanenhauses. Die alte Mensa wird komplett abgerissen und neu gebaut, dafür lässt der Freistaat 9,18 Millionen Euro springen. Während der Bauphase müssen die Studenten jedoch nicht hungern.

Weiterlesen

Bayreuth: Universität gehört zu den 30 besten der Welt

Das Wissenschaftsmagazin „Times Higher Education“ (THE) hat sein jährliches Hochschulranking veröffentlicht. Innerhalb des „Times Higher Education Young University Ranking”, in dem die “jüngeren” Universitäten weltweit verglichen wurden, hat die Universität Bayreuth Platz 29 belegt und zählt damit zu den Top 30 der Welt.

Weiterlesen

Bamberg: 6,5 Millionen Euro für Uni-Bauprojekt

Die Finanzierung des zweiten Bauprojekts im Rahmen der Technologie Allianz Oberfranken (TAO) an der Universität Bamberg ist gesichert. Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags bewilligte am Donnerstag (3. Dezember) 6,5 Millionen Euro für den Neubau eines Büro- und Seminargebäudes am Schillerplatz in Bamberg.

Weiterlesen

© Universität Bamberg

Bamberg: Sanierung der Innenstadt-Mensa genehmigt

Grund zur Freude hat die Stadt Bamberg und die heimische Otto-Firedrich-Universität. Für die Generalsanierung und Teilerneuerung der Mensa in der Innenstadt, gab es jetzt die Genehmigung der Regierung aus München. Als Zuschuss stellt Bayern 8 Millionen Euro in Aussicht.

Weiterlesen

Bamberg: Schläger mit über 3 Promille

Samstag Nacht gab es in der Nähe der Uni Bamberg in der Feldkirchenstraß einen heftigen Streit, bei dem ein Gast durch einen Schlag eine blutende Wunde am Kopf davontrug. Nachdem die Personalien des Tatverdächtigen aufgenommen waren, wurde ihm ein Platzverweis erteilt. Der junge Mann ignorierte den aber und kehrte nach Abzug der Polizeistreife wieder auf die Party zurück. Deshalb wurde er in Gewahrsam genommen. Laut durchgeführtem Atemalkoholtest brachte es der Schläger auf knapp über 3 Promille.

Bayreuth: Wohnungsnot unter Studenten

Dass die Wohnungen in Studentenstädten knapp sind, ist schon länger bekannt. Dieses Jahr ist die Situation aber besonders heikel: In Bayreuth stehen derzeit 500 Studenten auf der Straßen, weitere 1000 auf Wartelisten.  Damit sind 1500 junge Leute noch ohne Bleibe, und das kurz vor Beginn des Semester. Was tun? Das ist jetzt die große Frage. Wir haben uns vor Ort ein Bild von der Lage gemacht. Mehr dazu sehen Sie heute abend ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell

 


 

 

Uni Bayreuth: In Spitzengruppe der jungen Universitäten weltweit

Die Universität Bayreuth gehört zur Spitzengruppe der jungen Universitäten weltweit. Im veröffentlichten Ranking „100 under 50“ der Times Higher Education (THE) belegt die Bayreuther Uni den 40. Platz. Die Times Higher Education (THE) ist ein britisches Wissenschaftsmagazin, das jährlich ein weltweites Hochschulranking veröffentlicht. Das Ranking ermittelt weltweit die 100 besten Universitäten, die vor weniger als 50 Jahren gegründet wurden. Zusammen mit der 1972 gegründeten Universität Bayreuth haben es nur drei weitere deutsche Hochschulen in diese junge Top-Liga geschafft, unter anderem die Universiäten von Bielefeld und Konstanz.

Top-Ranking dank Forschungsarbeiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Die Universität Bayreuth verdankt ihre ausgezeichnete Platzierung vor allem der internationalen Sichtbarkeit ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, deren Forschungsarbeiten weltweit besonders häufig zitiert werden und dadurch künftige wissenschaftlich-technologische Entwicklungen mit beeinflussen. Als ein weiterer großer Pluspunkt wird die gelebte Vielfalt bewertet: Zahlreiche Forschungsprojekte mit renommierten Partnern in anderen Ländern verstärken dieses internationale Profil.

 


 

 

Universität Bayreuth: Prof. Dr. Stefan Leible wird neuer Präsident

Erstmals ist ein Absolvent der Universität Bayreuth an die Spitze des Hauses gewählt wurden. Professor Dr. Stefan Leible wird der fünfte Präsident der Universität Bayreuth. Hochschulrat und Senat wählten den 49-jährigen Inhaber des W 3-Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung (Universität Bayreuth) und amtierenden Vizepräsidenten zum Amtsnachfolger von Professor Dr. Rüdiger Bormann, der im Januar 2013 bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Der Jurist setzte sich im ersten Wahlgang gegen die Mitbewerber Professor Dr.-Ing. Dieter Brüggemann (Universität Bayreuth) und Professor Dr. Robert Seckler (Universität Potsdam) durch und erhielt die erforderliche Stimmenmehrheit beider Wahlgremien. Mehr dazu in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

 


 

 

Bayreuth: Neuer Präsident wird an der Uni gewählt

An der Universität der Wagnerstadt wird am Mittwoch ein neuer Präsident gewählt. Ab dem Wintersemester wird dieser die Nachfrage von Rüdiger Bormann antreten, der bei einem tragischen Unfall zu Tode kam. Bei einer Vorauswahl aus neun Kandidaten blieben drei Bewerber übrig. Aus dem Ingenieurwissenschaftler Dieter Brüggemann, dem Biochemiker Robert Seckler und dem Jurist Stefan Leible wählen Hochschulrat und Senat den neuen Präsidenten. Wer es geworden ist, erfahren Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Studenten krank: Norovirus an der Uni Bayreuth!

Ende letzter Woche erkrankten an der Universität Bayreuth 17 Studenten. Sie litten unter Übelkeit und Kreislaufproblemen. Der Verdacht fiel auf das Mensa-Essen. In Stuhlproben von drei Erkrankten wurde jetzt das gefährliche Norovirus festgestellt, wie uns heute Vormittag Klaus von Stetten, Leiter der Gesundheitsabteilung am Landratsamt Bayreuth, telefonisch bestätigte. Das das Essen die Quelle für das Norovirus ist, kann offiziell noch nicht ausgeschlossen werden. Für den Experten kann die Nahrung aber nicht hauptsächlich als Grund herhalten, da am Tag rund 3.000 Essen über die Mensatheke gehen, derzeit aber „nur“ 17 Erkrankte registriert sind, von denen drei das Virus aufweisen. Die Untersuchungen laufen und werden zudem noch ausgeweitet. Aktuell werden von allen 40 Küchenmitarbeitern Stuhlproben entnommen und analysiert. Mehr dazu heute in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

Update 12.45 Uhr: Dieter Wolf vom Studentenwerk/Mensa teilte uns via Telefon mit, dass die Lebensmittelkontrolle herausgefunden hat, dass die Quelle für das Noro-Virus nicht das Mensa-Essen ist.