Tag Archiv: Universitätsstraße

© News5 / Holzheimer

Verletzte in Bayreuth: Auto kollidiert frontal mit Linienbus

Ein Frontalzusammenstoß zwischen einem Auto und einem Linienbus ereignete sich am Montagabend (03. August) in Bayreuth. Ein 56 Jahre alter Mann verlor aus bislang unerklärlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug und verursachte den Zusammenstoß. Drei Personen wurden verletzt. Darunter eine Person schwer.

56-Jähriger gerät in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn

Gegen 16:30 Uhr befuhr der 56-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth die Universitätsstraße in Richtung Höhlmühle. Aus unklarer Ursache geriet er im Bereich der dortigen Rechtskurve, vor dem Kreisverkehr, mit seinem Mercedes nach links auf die Gegenspur. Dort kollidierte er frontal mit dem Linienbus.

Unfallverursacher wird in seinem Wagen eingeklemmt

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der 56-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt. Er erlitt schwere Verletzungen und kam per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Im Linienbus befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls ein Fahrgast. Dieser sowie die Busfahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu. Beide begaben sich selbstständig zum Arzt.

40.000 Euro Unfallschaden durch Kollision

Die Unfallstelle war bis 20:00 Uhr abgesperrt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth unterstützte ein Gutachter vor Ort die Polizei bei der Unfallaufnahme und der Klärung der Unfallursache. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen beträgt 40.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© Google Maps

Bayreuth: Irre Verfolgungsjagd – Mit 180 km/h durch die Stadt

Eine halsbrecherische Verfolgungsjagd lieferte sich in der Nacht zum Montag (3. November) in Bayreuth ein 18-Jähriger aus dem Landkreis Hof mit der Polizei. Mit bis zu 180 km/h war der junge Mann in einem BMW unterwegs, ehe er gestoppt werden konnte. Weiterlesen

Bayreuth: Exhibitionist entblößt sich vor zwei Frauen

Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt hat Ermittlungen im Fall eines Exhibitionisten übernommen. Der circa 50-jährige Mann tauchte im Tatzeitraum vom 07. April 2014 und dem 22. April 2014 in einem Waldstück des Botanischen Gartens an der Universitätsstraße auf. Die Tatzeiten liegen zwischen 15:30 Uhr und 15:40 Uhr. Der Mann versteckte sich in beiden Fällen zunächst im Waldstück und wartete auf Passantinnen. Denn vorbeikommenden Frauen zeigte er dann sein Geschlechtsorgan. Die beiden betroffenen Frauen konnten vor dem Mann flüchten.

 

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 180 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • volles dunkelbraunes Haar
  • ein faltiges Gesicht

 

Um die Identität des Mannes zu ermitteln, benötigt die Polizei weitere Zeugenhinweise:

• Wer hat im genannten Tatzeitraum die verdächtige Person im Bereich des Waldstückes am Botanischen Garten gesehen?

• Wer kann eine weitere Beschreibung des Täters abgeben?

• Wer wurde womöglich selbst Opfer der Tat und hat dies noch nicht bei der Polizei angezeigt?

• Falls der Mann erneut auffällig wird, werden Betroffene gebeten, den Vorfall möglichst schnell bei der Polizei mitzuteilen, um Fahndungsmaßnahmen ergreifen zu können.

 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt und der Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen.