Tag Archiv: Unterlauter

© Polizei Coburg

Unterlauter: Waschmaschine schuld an Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

UPDATE (12:05 UHR)

Eine brennende Waschmaschine im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Jenaer Straße, sorgte am Sonntag (03. Februar) um kurz vor 17:00 Uhr für einen Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst, Technischen Hilfswerk und Polizei. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatten die Anwohner das Gebäude bereits verlassen. Aus dem Treppenhaus des Hauses drang dichter schwarzer Rauch. Die Feuerwehrler betraten das Gebäude zur Brandbekämpfung mit schweren Atemschutz.

Feuer schnell unter Kontrolle

Im Keller fanden sie eine brennende Waschmaschine vor. Der Brand war schnell unter Kontrolle. Die Waschmaschine, die das Feuer auslöste, transportierte die Feuerwehr nach draußen. Zwei der Anwohner wurden vom Rettungsdienst mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Coburger Klinikum gebracht. An der Waschmaschine und im Kellerraum entstand ein Sachschaden von 2.500 Euro. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist von einem technischen Defekt an der Waschmaschine als Brandursache auszugehen.

ERSTMELDUNG (17:30 Uhr):

Wie die Polizei aktuell vermeldete, kam es am späten Sonntagnachmittag (3. Februar) zu einer starken Rauchentwicklung im Keller eines Mehrfamilienhauses im Lautertaler Ortsteil Unterlauter (Landkreis Coburg). Laut einer ersten Meldung der Polizei wurden drei Personen bei dem Vorfall leicht verletzt. Alle Bewohner des Anwesens haben das Haus in der Jenaer Straße verlassen. Die Rettungskräfte sind am Einsatzort tätig. Die genaue Ursache für die starke Rauchentwicklung ist noch nicht bekannt.

Lautertal: Glätteunfall mit 8.000 Euro Sachschaden

Für die winterlichen Witterungsverhältnisse zu schnell unterwegs war am Samstagmorgen (5. Januar) ein 35-Jähriger mit seinem Pkw. Der Autofahrer befuhr kurz nach 07:00 Uhr die Frankenstraße zwischen den Lautertaler Ortsteilen Oberlauter und Tiefenlauter (Landkreis Coburg).

Weiterlesen

© Polizei

Unfall in Unterlauter: Pkw gerät unter einen Lkw!

UPDATE:

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag (31. August) in Unterlauter (Landkreis Coburg). Eine 62-jährige Pkw-Fahrerin befuhr gegen 14:45 Uhr die Coburger Straße, von der Lauterer Höhe kommend, in Richtung Lautertal. Aus bisher unbekannter Ursache geriet sie hier auf die Gegenfahrbahn und fuhr den entgegenkommenden Lkw in die Hinterachse hinein. Dadurch verlor der Trucker (55) die Kontrolle über sein Gefährt und kam nach rechts von der Fahrbahn ab.

Zwei Leichtverletzte

Der Lkw überfuhr dabei einen circa 15 Jahre alten Kugelakazienbaum und verlor dabei einen Teil seiner Ladung im offenen Kipper. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden.

ERSTMELDUNG (15:00 Uhr):

Die Polizei verkündete soeben, dass es am Freitagnachmittag (31. August) zu einem Verkehrsunfall auf der Coburger Straße von Unterlauter (Landkreis Coburg) gekommen ist. Laut der ersten Polizeimeldung, soll dabei ein Pkw unter die Hinterachse eines Lkw gerutscht sein. Daraufhin soll der Lastwagen einen Baum umgefahren haben. Bisher kündete die Polizei einen Leichtverletzten an. Die Rettungskräfte sind momentan am Einsatzort. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© Polizei Coburg

Lautertal: Autofahrer kracht in Brückengeländer

Mit Schürfwunden kam der Fahrer eines Kleinwagens davon, als er am Donnerstagabend (01. März) in Lautertal (Landkreis Coburg) bei einem Verkehrsunfall verursachte. Aus Unachtsamkeit prallt der Autofahrer gegen ein Brückengeländer und hatte noch Glück, dass er nicht samt seines Wagens von dieser stürzte. 

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Polizeieinsatz in Lautertal: 20-Jähriger rastet völlig aus

Ein Streit zwischen einer 24-Jährigen und ihrem 20 Jahre alten Lebensgefährten eskaliert am Montag (18. Dezember) kurz nach Mitternacht in Lautertal (Landkreis Coburg) derart, dass die Polizei einschreiten musste. Jedoch bekamen auch die Beamten den Zorn des jungen Mannes zu spüren.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg

Lautertal: Transporter landet im Abwasserschacht

Einen noch im Bau befindlichen Abwasserschacht übersah am Dienstagnachmittag (12. September) ein 26-Jähriger mit seinem Transporter, in der Zehntstraße von Unterlauter, einem Ortsteil von Lautertal (Landkreis Coburg). Das Fahrzeug blieb mit dem linken Hinterrad in dem Schacht hängen.

Schaden in vierstelliger Höhe

Dabei fuhr sich der Fahrer mit seinem Transporter derart fest, dass ein Abschleppdienst anrücken musste. In der dortigen Straßenbaustelle war der abgedeckte und nicht überfahrbare Abwasserschacht für den 26-Jährigen nach eigenen Angaben nicht eindeutig erkennbar. Die Coburger Polizei ermittelt nun zum einen gegen den Fahrer des Transporters und zum anderen gegen einen Mitarbeiter der Baufirma, da vermutlich die Baustelle nicht ausreichend abgesichert war. Am Transporter entstand ein Schaden im niedrigen vierstelligen Bereich.

© Polizeiinspektion Coburg
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Lautertal: Tresor mit Bargeld aus Wohnwagen gestohlen

Einen Tresor mit einer größeren Menge Bargeld entwendeten in der Nacht zum Samstag (05. August) bislang Unbekannte aus einem abgestellten Wohnwagen in Unterlauter (Landkreis Coburg). Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lautertal: Brötchen und Croissants blockieren Kreisverkehr

Eine nicht verriegelte Schiebetür eines Bäckereitransporters in Verbindung mit der Zentrifugalkraft beim Befahren des Kreisverkehrs sorgte am Donnerstag (09. März) um 05:45 Uhr in Lautertal (Landkreis Coburg) dafür, dass sich eine größere Menge Backwaren aus dem Fahrzeug verabschiedeten und auf der Straße landeten.

Weiterlesen

© Pixabay

Lautertal: Schweine legen Berufsverkehr lahm

Am Montagmorgen (23. Januar) brach im Lautertaler Ortsteil Unterlauter (Landkreis Coburg) die Achse eines Lkw, welcher mit lebenden Schweinen beladen war. Der Berufsverkehr wurde auf der Coburger Straße massiv beeintächtigt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Lautertal: Stall brennt nieder – 50.000 EUR Schaden

Aus ungeklärter Ursache fing am Freitagabend (6. Januar) im Lautertaler Ortsteil Unterlauter (Landkreis Coburg) ein ehemaliger Stall Feuer, nachdem zuvor ein Anbau in Brand geraten war. Der 60-jährige Eigentümer erlitt leichte Verletzungen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Unfall in Lautertal: Junge (7) von Pkw erfasst

Ein siebenjähriger Junge wurde bei einem Unfall am Dienstagnachmittag (30. August) im Lautertaler Ortsteil Unterlauter (Landkreis Coburg) verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Erlangen geflogen werden. Das Kind prallte mit einem Pkw zusammen.

Kind taucht unvermittelt auf der Straße auf

Wie die Coburger Polizei mitteilte, fuhr das Kind, ohne auf den Verkehr in der Straße „Am Fröschengraben“ zu achten, mit seinem Tretroller aus einer leicht abschüssigen Hofeinfahrt auf die Straße. In diesem Moment fuhr ein Autofahrer (45) mit seinem Pkw vorbei. Da die Hofeinfahrt von der Straße aus nicht einsehbar ist, tauchte der Siebenjährige somit unvermittelt vor dem Pkw auf. Der Autofahrer hatte laut dem Bericht keinerlei Möglichkeit mehr, eine Notbremsung einzuleiten oder auszuweichen. Der Junge stieß mit dem Roller gegen die vordere rechte Fahrzeugseite des Mercedes.

Verletzungen an Arm, Fuß und im Gesicht

Neben Verletzungen am linken Fuß und am linken Arm zog sich das Kind Verletzungen an den Augen zu, da beim Aufprall am Pkw der rechte Frontscheinwerfer zu Bruch ging und der Junge die Splitter in das Gesicht bekam. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er in eine Spezialklinik nach Erlangen geflogen.

Ermittlungen der Polizei

Die Polizei ermittelt aktuell wegen eines Vergehens der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr.