Tag Archiv: Unwetter

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Sturm und Orkan

Für Oberfranken bestehen aktive Unwetterwarnungen vor Sturm und Orkan für die kommenden Tage. Am heutigen Tag ist Tief „Elon“für die Verschärfung der Windsituation verantworlich. Im Flachland muss verbreitet mit stürmischen Böen und Sturmböen gerechnet werden. In freien Lagen treten zudem einzelne schwere Sturmböen auf.

Weiterlesen

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Starkregen

Für weite Teile Oberfrankens besteht bis Samstag (13. September) 08:00 Uhr eine Unwetterwarnung (Stufe Orange) vor Starkregen. Bei einem ergiebigen Dauerregen sind Regenmengen von 20-35 Liter pro Quadratmeter möglich. Lokal können auch höhere Mengen zusammenkommen.

Weiterlesen

Einsatzkräfte im Dauerstress

Die schweren Unwetter lassen die Region Oberfranken einfach nicht zur Ruhe kommen. So waren die Rettungs- und Hilfsdienste, sowie die Polizei am Samstagabend während des Unwetters massiv gefordert. Zum Glück kamen keine Personen ernsthaft zu Schaden. Neben dem südlichen Landkreis Forchheim mussten insbesondere die Feuerwehren auch im Landkreis Kulmbach Schwerstarbeit leisten. Viele vollgelaufene Keller  und teilweise überflutete Fahrbahnen in den Bereichen Harsdorf und Hegnabrunn machten hier die Hilfe der Floriansjünger notwendig. In Waischenfeld im Landkreis Bayreuth brachten Feuerwehr und Hilfsdienste rund 100 Kinder eines Jugendzeltlagers vorsorglich in einer Schulturnhalle in Sicherheit. Ein Musikfestival in der Gemeinde Plankenfels musste wegen des Unwetters kurzzeitig unterbrochen werden. Das in der Bayreuther Eremitage stattfindende Sommernachtsfest setzten die Verantwortlichen kurz aus und führten es nach dem Unwetter wieder fort.

 



 

© Freiwillige Feuerwehr Wildenheid

Neustadt bei Coburg: 100.000 Euro bei Dachstuhlbrand

Zu einem Dachstuhlbrand eines Wohnhauses kam es am Sonntagnachmittag (27. Juli) in Neustadt bei Coburg. Der brennende Dachstuhl im Ortsteil Knabweg entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro. Beamte der Kripo Coburg nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf.

Weiterlesen

Oberfranken: Schwere Unwetter am Samstag

Teils unwetterartigen Niederschläge sorgten ab Samstagnachmittag (24. Mai) in Oberfranken zu einer Vielzahl von Einsätzen von Feuerwehr, Rettungsdienst, Straßenmeistereien und Polizei. Glücklicherweise kam es bislang in diesem Zusammenhang zu keinen nennenswerten Personenschäden.

Weiterlesen

Rödental (Lkr. Coburg): Unwetter hält Feuerwehr auf Trab

Alle Hände voll zu tun haben am Samstagnachmittag die Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Neustadt bei Coburg und Rödental. Unwetter wüten in der Region. Etliche Keller laufen voll, Kanaldeckel werden ausgehoben und Straßen sind überflutet. Der größten Schaden entsteht in Rödental. Dort schlägt im Fr.-Gerstäcker-Weg ein Blitz in einen Schornstein ein und auch das Dach des Anwesens wird zum Teil abgedeckt. Außerdem ist ein Keller im Adam-v.-Pernau-Weg voll mit Hagel. Die Hagelkörner bilden eine geschlossene „Schneedecke“ auf Kniehöhe.

 



 

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Starkschneefall (ORANGE/ROT)

Für die Landkreise Bayreuth, Hof, Kronach, Kulmbach und Wunsiedel besteht in Höhen ab 600 Meter bis Samstag (7. Dezember) 13:00 Uhr eine Unwetterwarnung (Stufe Rot) vor Starkschneefall. In Lagen ab 600 Meter ist Schneefall mit starken Verwehungen möglich. Die Neuschneemengen können 10-15 cm betragen, lokal auch höher. Diese Unwetterwarnung gilt auch für die Fränkische Schweiz für die Landkreise Bamberg und Forchheim.

Unwetterwarnung vor Starkschneefall (Orange)

Für alle weiteren Gebiete und Landkreise Oberfrankens (Höhen bis 600 Meter) besteht eine Unwetterwarnung (Orange) vor Starkschneefall bis Samstag (7. Dezember) 13:00 Uhr. Die Neuschneemengen können hier maximal 10 cm erreichen.

Glatte Straßen in Oberfranken

Auf den Straßen Oberfrankens kann es zudem durch Eis und Schnee zum Start in das Wochenende glatt werden. Dieser Wetterhinweis gilt bis Samstag (7. Dezember) 11:00 Uhr.

Sturmtief Xaver – Unwetterwarnung Orange

In Höhen ab 700 Meter sind bis Samstag (7. Dezember) 22:00 Uhr in Oberfranken weiterhin Sturmböen um die 80 km/h aus Nordwest möglich. Vereinzelt kann es auch stärkere Werte geben. In Höhen bis 500 Meter sind Sturmböen von 75-80 km/h aus Nordwest bis Freitag (6. Dezember) 20:00 Uhr möglich.

(Quelle: unwetterzentrale.de)

 

 


 

 

Oberfranken: Unwetterwarnung vor Starkschneefall (Stufe Rot)

Für die Bereiche des Frankenwalds und des Fichtelgebirges (Höhen ab 600 Meter) besteht für die Landkreise Bayreuth, Hof, Kronach, Kulmbach und Wunsiedel von Donnerstag (05. Dezember 2013) 18:00 Uhr bis Freitag (06. Dezember) 19:00 Uhr eine Unwetterwarnung (Stufe Rot) vor Starkschneefall. In Lagen ab 600 Meter ist starker Schneefall mit Verwehungen möglich. Die Neuschneemengen können 10-15 cm betragen, lokal auch höher. Diese Unwetterwarnung gilt auch für die Fränkische Schweiz (Höhen ab 500 Meter) für die Landkreise Bamberg und Forchheim (unwetterzentrale.de).

Unwetterwarnung vor Starkschneefall (Orange)

Für weitere Gebiete Oberfrankens (Höhen ab 500 Meter) besteht eine Unwetterwarnung (Orange) vor Starkschneefall. Die Neuschneemengen können 10-15 cm betragen. Diese Warnung gilt ebenfalls von Donnerstag (05. Dezember 2013) 18:00 Uhr bis Freitag (06. Dezember) 19:00 Uhr.

 

Der aktuelle Wetterbericht

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

 

 


 

 

Buttenheim (Lkr. Bamberg): Hauptstraße nach Starkregen überflutet

Viele oberfränkische Einsatzkräfte waren am gestrigen Abend aufgrund der über das Land gezogenen Gewitterfront im Einsatz. So wurde die Hauptstraße in Buttenheim (Landkreis Bamberg) am Mittwochabend gesperrt. Nach einem Gewitter mit Starkregen war die Hauptstraße überflutet. Die Kameraden der Feuerwehr Buttenheim pumpten den Kanal ab und sorgten damit zügig für Entspannung. Die Straßensperrung dauerte rund eine Stunde.

 

(Dank für das Foto an die Feuerwehr Buttenheim)

 


 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10