Tag Archiv: Urkundenfälschung

© Facebook / Frank R.

A9 / Rastanlage Frankenwald: Bundespolizei stoppt Schleusung von sechs Ukrainern

Eine Schleusung von sechs Personen aus der Ukraine vereitelte eine Streife der Selber Bundespolizei in der Nacht zum Sonntag (5. Juli). Der mit den sechs Migranten besetzte Kleintransporter aus Rumänien fiel den Beamten zuvor auf der Autobahn A9 auf. Im Bereich der Rastanlage Frankenwald (HO) wurde der Wagen dann kontrolliert.

Weiterlesen

Rödental: Einmal quer durchs Strafgesetzbuch

Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung. Das ist die nüchterne Bilanz eines 24-jährigen Mannes aus Niedersachsen, der am Samstagabend (22. Dezember) an der B4 bei Rödental (Landkreis Coburg) von der oberfränkischen Polizei angehalten wurde.

Es begann mit einem ‚einfachen Auffahrunfall‘

Mit seinem Ford war der 24-Jährige von Mönchröden kommend auf die Bundesstraße aufgefahren und war dabei auf den vorausfahrenden VW einer Coburgerin geprallt. Die verständigten Polizisten der Coburger Verkehrspolizei und der Neustadter Polizei stellten schnell fest, dass der Unfallverursacher Alkohol intus hatte.  Ein Test ergab knapp 1,6 Promille. Außerdem hatte der Mann keine gültige Fahrerlaubnis und auch die Kennzeichen an seinem Auto waren als gestohlen gemeldet.

In Fachklinik eingewiesen

In der Neustedter Polizeiinspektion sollte Blut abenommen werden. Dabei trat und schlug der Mann aus Niedersachsen derart um sich, sodass mehrere Beamte leicht verletzt wurden. Nachdem der Mann sich beruhigt hatte, wurde ihm Blut abgenommen. Anschließend erfolgte die Unterbringung in einer Fachklinik.

Mehrere Ermittlungen der Polizei

Gegen den 24-Jährigen werden nun Ermittlungsverfahren unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Tätlichen Angriffs gegen Vollstreckungsbeamte und Urkundenfälschung eingeleitet.

 

© Bundespolizei

Naila: Mofa-Jungs können Polizei nicht austricksen

Zwei jugendliche Mofa-Fahrer müssen sich nach einer Kontrolle durch die Polizei am Montagabend (23. April) wegen verschiedener Delikte demnächst verantworten. Die Post der Strafbehörden wird dabei ziemlich dick ausfallen.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Georgier & Moldawier mit falschen Pässen unterwegs: Erfolgreiche Fahndung der Kulmbacher Polizei

Ermittler der Polizeiinspektion Kulmbach haben jetzt in intensiver Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden einen Fahndungserfolg verzeichnet. In umfangreicher Arbeit ermittelten die Beamten in den letzten Wochen insgesamt sechs Personen, die sich mit gefälschten Ausweisen im Bundesgebiet aufhielten und sich hier angemeldet hatten.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

A9 / Rudolphstein: Gesuchter Mörder gefasst!

Bei der Kontrolle eines Fahrzeuges am Donnerstag (11. Januar) auf der A9 bei Rudolphstein (Landkreis Hof) landeten die Fahnder der Bundespolizei Hof einen Coup. Der Wagen war voll besetzt mit Straftaten, darunter Mord, Urkundenfälschung und Einschleusen von Ausländern.

Weiterlesen

Himmelkron: 18-Tonner „Lupo“ geisterte über die A9

Fahnder der Verkehrspolizei Bayreuth staunten am Donnerstag (21. September) nicht schlecht, als sie einen Lkw über die Autobahn A9 bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) fahren sahen, der gleich zwei verschiedene Kennzeichen mit sich führte. Dies schrie förmlich nach einer Kontrolle des 18-Tonners…

Weiterlesen

© Polizei

Schwarzenbach am Wald: Roller-Rowdys im Rausch

Eine ganze Reihe von Straftaten nahmen Polizisten am Mittwochnachmittag (10. Mai) am Skaterpark beim Postplatz in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) auf. Gegen einen 20-Jährigen und ein 16-jähriges Mädchen läuft jeweils ein Strafverfahren aufgrund mehrerer Delikte.

Weiterlesen

Bischberg (Lkr. Bamberg): Überweisungsbetrug – Polizei fahndet

Die Bamberger Polizei ermittelt momentan in einem Fall des Überweisungsbetruges beziehungsweise von Urkundenfälschung. Hierbei erschlichen die Täter die Kontodaten eines Geschädigten und nutzten diese, um Überweisungen auf dessen Namen auszustellen.

Weiterlesen

Burgkunstadt: Ausbildungszeugnis gefälscht

Eine 24-Jährige Kulmbacherin beendete im Herbst 2012 vorzeitig ihr Arbeitsverhältnis bei einem Burgkunstadter Versandhaus. Mit dem vom Versandhaus ausgestellten Ausbildungszeugnis wollte sich die junge Frau in diesem Jahr bei einer Firma in Weiden i. d. Opf. bewerben. Hierzu verfälschte sie die aufgedruckte Zeit des Ausbildungsverhältnisses, indem sie diese bis ins Frühjahr 2013 verlängerte. Der Betrug fiel auf. Die Frau muss sich nun wegen Urkundenfälschung verantworten.

 



 

Ebermannstadt (Lkr. Forchheim): Mann bastelt sich Führerschein

Am Sonntagabend (12. Januar 2014)  fiel der Polizei in Erbmannstadt ein 54-jähriger Fahrzeugführer auf, der in Schlangenlinien unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,62 Promille. Zusätzlich wurde dem Mann Blut entnommen. Außerdem stellte sich heraus, dass falsche Zulassungsstempel am Pkw angebracht wurden. Da der Fahrer seit einer Trunkenheitsfahrt im letzten Jahr nicht im Besitz einer  gültige Fahrerlaubnis war, bastelte er sich selbst einen Führerschein. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr, Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung verantworten.

 


 

 

Kronach: Gefälschtes Kennzeichen und unter Drogen

Am Donnerstag wurde um 16.40 Uhr in der Alten Ludwigsstädter Straße in Kronach eine allgemeine Verkehrskontrolle durchgeführt. An einem Kleinwagen stellten die Beamten fest, dass gefälschte Kennzeichen angebracht waren. Die Zulassungsstempel waren abfotografiert und aufgeklebt. Doch dem nicht genug. Bei der 19-jährigen Fahrzeugführerin konnte zudem Drogeneinwirkung festgestellt werden. Ein durchgeführter Test verlief positiv auf Amphetamin. Deshalb wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden. Der jungen Frau erwartet nun neben einer Anzeige wegen Fahren unter Drogeneinwirkung auch eine wegen Urkundenfälschung.