Tag Archiv: Vandalismus

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Unbekannte sprengen Parkscheinautomat

Bislang unbekannte Täter sprengten in den späten Samstagabendstunden (23. Februar) einen Parkscheinautomaten im östlichen Stadtgebiet. Nun sucht die Kriminalpolizei nach Zeugen.

5.000 Euro Sachschaden

Die Diebe sprengten den Automaten auf einem Waldparkplatz in der Nähe der Straße „Zur Brandensteinsebene“ gegen 22:30 Uhr auf. Die Unbekannten stahlen das darin befindliche Kleingeld von bislang unbekannter Höhe. Durch die Detonation entstand an dem Gerät ein Schaden von rund 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen wegen Diebstahls und Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion aufgenommen.

Polizei hofft auf Mithilfe

Zeugen, denen im Tatzeitraum im Bereich der Brandensteinsebene verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg in Verbindung zu setzen.

Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09561/645-0 melden.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Mehrere Kirchen in Bamberg verwüstet: Randalierer vor Gericht freigesprochen!

Im Zuge der Vandalismus-Fälle in Bamberger Kirchen wurde der 26-jährige Angeklagte am heutigen Mittwoch (30. Januar) wegen Schuldunfähigkeit freigesprochen. Der Mann randalierte im Frühjahr 2018 in mehreren Kirchen in der Domstadt. Wir berichteten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hallstadt: Unbekannte zerstören mutwillig geparkte Autos

Mehrere geparkte Fahrzeuge und ein Tisch fielen am Dienstagmorgen (02. Januar) zwei bislang unbekannten Tätern in Hallstadt (Landkreis Bamberg) zum Opfer. Die Täter hinterließen großen Schaden. Die Polizei sucht nun nach den Vandalen.

Weiterlesen

Fußball-Vandalismus: „Fans“ sorgen für mehrere Polizeieinsätze

Ebermannstadt: Unbekannte besprühen Fassade mit Club - Logo

Während der vergangenen Woche (03. bis 07. Dezember) sprühten bislang unbekannte Täter mit Hilfe einer Schablone mit weißer Farbe den Schriftzug „1. FC Nürnberg“ auf die Fassade des Heizwerks in der Georg-Wagner-Straße in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). Der Untergrund der Fassade sowie Pflastersteine wurde den Vereinsfarben entsprechend mit roter und schwarzer Farbe besprüht.

Schaden in Höhe von 500 Euro

Der Sachschaden betrug rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 88-0 entgegen.

Himmelkron: Aue Fans verwüsten Schnellrestaurant

Am Samstag (08. Dezember) wurden kurz vor 18:00 Uhr die Polizei informiert, dass in einem Schnellimbiss-Restaurant im Gewerbegebiet Himmelkron - Ost BA II bis zu 30 Fans vom FC Erzgebirge Aue randalieren würden. Beim Eintreffen der Streifen aus Bayreuth, Kulmbach, Stadtsteinach sowie von der Verkehrspolizei war jedoch niemand mehr in dem Schnellrestaurant. Die Beamten spürten die Fahrzeuge der Verdächtigen jedoch in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) und bei Benk (Landkreis Bayreuth) auf. Hier stellten sie insgesamt die Personalien von 28 Personen fest.

Polizei sichtet Videomaterial

Eine Sichtung der Überwachungskamera ergab, dass eine Person aus der Gruppe einen Donut und einen Tacker in dem Restaurant entwendete. Außerdem nahm er noch eine Spendenbox mit. Sie wurde später aufgebrochen im Lokal gefunden. Wie viel Kleingeld gegebenenfalls gestohlen wurde, konnte nicht mehr festgestellt werden. Weiterhin wurde von mehreren Personen Müll auf den Boden geworfen. Ein Sachschaden entstand dadurch aber nicht.

 

Geroldsgrün: Bayern - Hasser sägt Fahnenmast ab

Ein Unbekannter hatte es in der Nacht zum Samstag (08. Dezember) auf einen Fahnenmast in der Burgsteinstraße in Geroldsgrün (Landkreis Hof) abgesehen. Der Täter sägte den Mast samt gehisster Flagge des FC Bayern München einfach um. Es entstand laut dem Pressebericht ein Schaden von 30 Euro. Die Polizei ermittelt und hofft auf Hinweise auf den offensichtlichen Bayern-Hasser.

© Stadtwerke Forchheim

Forchheim: Vandalismus in der Tiefgarage am Paradeplatz

Wie die Stadtwerke Forchheim heute in einer Presseerklärung mitteilten, kam es am Montagabend (12. November) in der Tiefgarage am Paradeplatz zu einem Vandalismus-Vorfall durch eine bislang unbekannte männliche Person. Er entstandene Schaden belief sich auf rund 1.000 Euro. Die Stadtwerke bemühen sich derzeit darum, den entstandenen Schaden schnellstmöglich zu beheben.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Tyrannei in Zapfendorf: Bahnhof & Waldkindergarten mit Stiften & Kot beschmiert

Augenscheinlich wurde Zapfendorf (Landkreis Bamberg) erneut von einem Tyrann heimgesucht. (Wir berichteten.) Mit einem Stift und Hundekot beschmierten bislang Unbekannte in der Nacht zum Dienstag (06. November) Einrichtungen in Zapfendorf und richteten einen Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro an. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Tierdrama in Frensdorf: Unbekannte lassen 200 Kilo Karpfen verenden

Im Frensdorfer Ortsteil Hundshof (Landkreis Bamberg) ereignete sich in der Zeit von Samstag (13. Oktober) bis Mittwoch (17. Oktober) ein Tierdrama. 200 Kilogramm Karpfen starben, weil Unbekannte die Frischwasser-Zufuhr zerstörten. Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Rohre mit Gewalt zerstört

Am Hundshofer Ortsausgang verendeten rund 200 Kilogramm Karpfen. Die Fische bekamen laut Polizeimeldung kein Frischwasser mehr und verendeten dadurch. Grund dafür war laut Angaben der Polizei purer Vandalismus. Bislang noch unbekannte Täter entfernten offenbar mit Gewalt die Abflussrohre, die dazu dienen die Fischbehälter mit frischem Quellwasser zu versorgen. 

600 Euro Schaden

Dem Eigentümer der Karpfen entstand ein Schaden von ungefähr 600 Euro. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat etwas Verdächtiges bemerkt oder kann Angaben zu den Unbekannten machen?

 

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Vandalismus auf Friedhof – Mutmaßlicher Täter gefasst!

Ein 18 Jahre alter Mann muss sich nun wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung auf dem Friedhof in Forchheim verantworten. Umfangreiche Ermittlungen der Polizeiinspektionen Bamberg-Stadt und Ebermannstadt führten zu dem Täter, wie die Polizei am heutigen Dienstag (09. Oktober) mitteilte. Der 18-Jährige zerstörte wohl immer wieder mutwillig Gräber auf dem Friedhof. (Wir berichteten)

Weiterlesen

© Polizei

Coburg: Unbekannte demolieren Außenanlagen an Realschule

Einen Sachschaden von mindestens 3.000 Euro verursachten unbekannte Täter auf dem Gelände der Staatlichen Realschule Coburg I, am Glockenberg, am vergangenen Wochenende. Vier Stehlampen rissen die Vandalen im Außenbereich der Schule aus der Verankerung.

Weiterlesen

Exorzist in Oberkotzau: 26-Jähriger kämpft mit dem Teufel

Das Ausmaß des Drogenkonsums eines 26 Jahre alten Mannes bekamen am späten Mittwochabend (11. Juli) ein Motorroller und ein Kinderwagen in Oberkotzau (Landkreis Hof) zu spüren. Benebelt von einer illegalen Kräutermischung, sah sich der Mann zum Exorzisten berufen und wollte es mit dem Teufel höchstpersönlich aufnehmen.

Weiterlesen

© Polizei

Coburg: Unbekannte beschmieren mehr als 30 Autos!

In der Nacht auf Sonntag (24. Juni) besprühten unbekannte Täter in den Cobruger Straßen Am Schießstand und in der Rodacher Straße über 30 Autos mit roter Farbe. Außerdem wurden zwei Straßenschilder und das Schaufenster einer Bäckerei in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen

© Stadt Hof

Hof: Blumenteppich am Theresienstein zerstört

Im Zeitraum von Donnerstagabend bis Freitagmittag (22. Juni) rissen unbekannte Täter rund 300 Pflanzen aus dem Blumenteppich am Theresienstein in Hof und warfen diese in den angrenzenden Brunnen. Zudem beschmierten die Täter den Brunnen mit einem Graffiti.

Schaden von 700 Euro

Der Schaden wurde von der Polizei mit 700 Euro angegeben. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu den Straftaten machen können, sich mit der Polizeiinspektion Hof in Verbindung zu setzen.

© Stadt Hof
© Stadt Hof
© Stadt Hof
© Stadt Hof
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Vandalismus in Mainleus: Einbrecher verwüsten Freibad

Die Polizei Kulmbach fahndet aktuell nach Unbekannten, die das Freibad in Mainleus (Lankdreis Kulmbach) in der Nacht zum Sonntag (03. Juni) verwüsteten. Die Täter drangen unerlaubt in das Schwimmbad ein. DiePolizei ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Kirchen-Randalierer festgenommen

Wie am Freitag berichtet, kam es zwischen Mittwoch und Donnerstag (3. Mai) vergangener Woche zu insgesamt sieben Vandalismus-Fällen bei fünf Kirchen im Stadtgebiet von Bamberg. Am letzten Freitag (4. Mai) stahl ein Unbekannter zudem aus der Institutskirche am Holzmarkt zwei Kreuze im Wert von rund 5.000 Euro. Die Polizei konnte jetzt den Täter ermitteln.

Weiterlesen

123456