Tag Archiv: verbotene feuerwekrskörper

© Bundeszollverwaltung

Schirnding: 300 verbotene Feuerwerkskörper entdeckt

Verbotene Feuerwerkskörper fanden Selber Zollbeamte bei einer Kontrolle nahe Schrinding (Landkreis Wunsiedel). Die Beamten durchsuchten zwei Wagen, die gerade aus Tschechien kamen. Auf Nachfragen erklärten die Fahrer, keine verbotenen Gegenstände, wie Waffen oder Feuerwerkskörper dabei zu haben. Bei der Kontrolle der Autos fielen den Beamten dann die verbotenen Feuerwerkskörper in die Hände. Verpackt in Müllsäcken waren in dem einen Fahrzeug 200 Stück, in dem anderen Fahrzeug 100. Jeweils ohne die erforderlichen Prüfkennzeichen.

Elektroschocker, Schreckschusspistole und geschmuggelte Zigaretten sichergestellt

Dazu gelang es den Zöllnern neben 35 verbotenen Feuerwerkskörpern noch sechs als Taschenlampe getarnte Elektroschocker aus dem Verkehr zu ziehen. Die Schmuggelware war im Rucksack eines 26-Jährigen versteckt. Und auch eine Schreckschusspistole, ohne die erforderliche PTB-Kennzeichnung, versuchte ein 29-jähriger Reisender, versteckt im Handschuhfach seines Wagens nach Deutschland zu schmuggeln. Außerdem befand sich ein passendes Magazin mit vier Schuss im Handschuhfach. Nahe Waldsassen gelang es den Zöllnern schließlich noch ca. 2.500 Stück unversteuerte Zigaretten zu beschlagnahmen. In allen Fällen stellten die Beamten die Waren sicher und leiteten entsprechende Strafverfahren ein.

© Bundeszollverwaltung