Tag Archiv: Verhandlungen

© Brigitte Gorille

Lichtenfels: Obermain-Tageblatt zieht in den Arbeitskampf

Ab Montag (28. November) 08:00 Uhr bestreikt ver.di die Tageszeitung Obermain-Tagblatt in Lichtenfels. Der Warnstreik ist befristet und endet am Mittwoch, (30. November) um 24:00 Uhr. Streikziel ist, die Geschäftsführung der MPO Medien GmbH zu ernsthaften Verhandlungen über einen Anerkennungstarifvertrag zu bewegen. Dafür veranstaltete die Zeitung am Samstag (26. November) auf dem Marktplatz in Lichtenfels die „Operation Hinkelstein".

Zaubertrank für faire Arbeitsbedinungen

Das Obermain-Tagblattes aus Lichtenfels machte am Samstag auf dem Lichtenfelser Marktplatz mit der „Operation Hinkelstein“ auf eine etwas andere Weise auf ihren Arbeitskampf aufmerksam. Mit kostenlosem Zaubertrank und dampfendem Kessel lockten sie lokale Politiker bis hin zur Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner und Landrat Christian Meißner, den Kabarettisten Mac Härder als "König von Franken", viele Bekannte und Schaulustige an.

© Brigitte Gorille© Brigitte Gorille© Brigitte Gorille© Brigitte Gorille© Brigitte Gorille

Neun Jahre ohne Gehaltserhöhung

Die Redakteure und angestellten Verlagsmitarbeiter kämpfen gemeinsam mit den Gewerkschaften ver.di und Bayerischer Journalkistenverband um einen Haustarif, faire Arbeitsbedingungen und nach neun Jahren ohne Gehaltserhöhung um mehr Geld für gute Arbeit. Es geht ihnen dabei auch um den Erhalt einer Zeitung.

© TVO / Symbolbild

Igensdorf: Bewaffneter Asylbewerber verschanzt sich mit Tochter im Keller

Für einen Polizeieinsatz sorgte am Dienstagnachmittag (27. September) ein 28-jähriger Asylbewerber in Igensdorf (Landkreis Forchheim). Der Mann hatte sich mit einem Messer bewaffnet und mit seiner Tochter in einen Kellerraum eingeschlossen. Einsatzkräfte konnten den psychisch labilen 28-Jährigen nach langen Verhandlungen zur Aufgabe bewegen.

28-Jähriger mit Verletzung am Arm

Gegen 14:15 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass sich der Iraker mit einem Messer und seiner vierjährigen Tochter in den Keller der Asylbewerberunterkunft in der Straße „Am Katzenberg“ in Igensdorf zurückgezogen hatte. Zudem wies der 28-Jährige eine blutende Wunde am Arm auf.

Über zwei Stunden Verhandlungen

Polizeikräfte aus Ebermannstadt nahmen mit Hilfe von Landsmännern den Kontakt zu dem Asylbewerber auf. Den Einsatzkräften gelang es, den Mann nach über zwei Stunden Verhandlungen zur Aufgabe zu bewegen. Er ließ sich widerstandslos festnehmen.

Tochter kommt in die Obhut des Jugendamtes

Anschließend versorgte der Rettungsdienst die leichte Verletzung am Arm des 28-Jährigen, bevor er in ein Krankenhaus eingewiesen wurde. Seine vierjährige Tochter blieb unverletzt und kam in die Obhut des Jugendamtes.

Koalitionsverhandlungen zwischen CDU/CSU & SPD starten: Gedankenspiele aus Oberfranken

Am heutigen Mittwoch (23. Oktober 2013) starten die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU/CSU. Erneut kommt es aller Voraussicht nach zu einer großen Koalition, so die Parteien denn auf einen gemeinsamen Nenner kommen. In den Verhandlungen gibt es Einiges zu berden. Auch in Oberfranken macht man sich so seine Gedanken über die Koalition und deren Erfolg. Björn Karnstädt hat sich dafür einmal mit zwei „alten Hasen aus der oberfränkischen Politik“ getroffen. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Stechert-Arena: Bamberg verhandelt nur noch mit Brose

Seit Monaten führt die Stadt Bamberg Gespräche mit potentiellen Hauptsponsoren der Stechert Arena. Ab 1. Oktober soll die einen neuen Namen bekommen – um das Recht wurde zuletzt offiziell mit zwei Firmen verhandelt: Dem Baustoffhersteller Franken Maxit und dem Automobilzulieferer Brose. Jetzt bestätigt Oberbürgermeister Andreas Starke, dass aktuell Gespräche nur noch mit der Firma Brose geführt werden.