Tag Archiv: Verkehrspolizei

© Polizei

Schwarzenbach am Wald: Kleintransport-Fahrer rast am Kindergarten vorbei!

Am Donnerstag (13. Februar) führte die Polizei in der Geroldsgrüner Straße in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) Geschwindigkeitsmessungen durch. Dort befindet sich ein Kindergarten, weshalb die erlaubte Geschwindigkeit 30 Stundenkilometer beträgt. 54 Fahrer dürfen nun mit einem Bußgeld rechnen. Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Berg: Betrunkener flüchtet vor der Polizei auf den Hof einer Spedition

Promille-Einsatz für die Bundes- und Verkehrspolizei am Montagabend (06. Januar) im Landkreis Hof: Einer Streife der Bundespolizei fiel ein 37-jähriger Autofahrer auf, der mit Schlangenlinien und etwa 80 km/h unsicher auf der Autobahn A9 bei Berg in Richtung München unterwegs war.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Verkehrskontrolle Schwarzenbach/Wald: Mit 69 km/h im 30er-Bereich unterwegs

Die Verkehrspolizei Hof führte am Montag (16. Dezember) eine Geschwindigkeitskontrolle in Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) durch. Dabei stellte sich heraus, dass insgesamt fast jeder fünfte zu schnell mit seinem Fahrzeug unterwegs war.

Weiterlesen

A9 in Oberfranken: Polizei stoppt rasende Trucker

Am Dienstag (30. Juli) stellte die Polizei auf der Autobahn A9 zwei schwere Verstöße gegen die Geschwindigkeitsbegrenzungen fest. Auf der Lanzendorfer Brücke bei Himmelkron (Landkreis Kulmbach) überschritt ein Lkw-Fahrer das Tempo-Limit um bis zu 40 km/h. Bei Münchberg (Landkreis Hof) lag ein Lkw-Fahrer deutlich über der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

A9 / Trockau: 50.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall im Baustellenbereich

Zwei Leichtverletzte und rund 50.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls am Dienstag (02. Juli) im Baustellenbereich auf der Autobahn A9 nahe Trockau (Landkreis Bayreuth). In diesem Bereich ereignete sich zudem ein Unfall mit einem Schwertransport, der einen Panzer geladen hatte. Hier die Meldung dazu.

Zwei Unfallbeteiligte werden verletzt

Ein Wohnwagen-Lenker musste, in Richtung Berlin fahrend, im Baustellenbereich aufgrund einer Panne auf der rechten Spur anhalten, woraufhin einige nachfolgende Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen musste. Ein 57-jähriger Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr in das Heck eines Kleinbusses, der sich vor ihm befand. Ein 16-Jähriger sowie eine Frau (42), die beide im Bus saßen, erlitten dabei leichte Verletzungen und kamen zur Überprüfung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Stau mit einer Länge von rund 15 Kilometern

Aufgrund des enormen Aufpralls wurde der Kleinbus noch auf zwei weitere Fahrzeuge geschoben. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro. Der durch den Unfall entstandene Stau in Fahrtrichtung Norden erreichte zwischenzeitlich eine Länge von bis zu 15 Kilometern.

© Polizeipräsidium Oberfranken© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar- Der TVO-Blitzdienst für die 26. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (24.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Suhl und Feucht
  • Dienstag (25.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B22 zwischen Bamberg und Ebrach
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (24.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Pegnitz und Auerbach
  • Dienstag (25.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B2 zwischen Bayreuth und Pegnitz

 

Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (24.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Lichtenfels und Coburg
  • Dienstag (25.06.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Ludwigsstadt
  • Mittwoch (26.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach und Lichtenfels
  • Donnerstag (27.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Kreisstraße Coburg zwischen Ahorn und Bad Colberg

 

Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (24.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B15 zwischen Hof und Leupoldsgrün
  • Mittwoch (26.06.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und der Landesgrenze Thüringen
  • Donnerstag (27.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Polizei

Hof: Autofahrer rast mit 94 km/h durch die Stadt

Traurige Bilanz einer Radarkontrolle in der Hofer Innenstadt. Innerhalb von sechs Stunden musste die Hofer Verkehrspolizei am Mittwoch (5. Juni) 80 Autofahrer bei einer Radarkontrolle in der Oelsnitzer Straße beanstanden. Zahlreiche Raser geblitzt 74 Temposünder kamen bei der Kontrolle mit einer Verwarnung davon. Sechs waren innerorts so flott unterwegs, dass sie eine Anzeige und Punkte bekommen. Zwei bretterten so schnell in die Radarfalle der Verkehrspolizei, dass sie ihren Wagen künftig erst einmal stehen lassen müssen. Sie erwartet jetzt ein Fahrverbot. Der Spitzenreiter war ein Mann aus Hof, der die Messstelle bei erlaubten 50 km/h mit 94 km/h passierte.
© Bundespolizei

A70 / Harsdorf: 26-Jähriger ohne Führerschein, dafür auf Drogen am Steuer

Am Montagnachmittag (27. Mai) kontrollierte die Polizei einen 26-jährigen Polen auf der A70 bei Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Die Fahrt wurde von den Beamten unterbunden, da der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte er keinen Führerschein. Weiterlesen

A9 / Münchberg: Bei 160 Stundenkilometern nur 7 Meter Abstand zum Vordermann!

Beamte der Hofer Verkehrspolizei führten am Mittwoch (17. April) im Tagesverlauf Abstandsmessungen auf der A9 bei Münchberg im Landkreis Hof durch. Etliche Fahrer fuhren leider viel zu dicht auf. Der traurige Spitzenreiter brachte es auf gerade einmal sieben Meter statt den erforderlichen 70 Metern. Negativ-Rekordhalter erwartet ein Fahrverbot von drei Monaten Insgesamt hatte die Polizei bei ihren Messungen 168 Fahrzeuge zu beanstanden. Der Rekordhalter im negativen Sinn ließ bei einer Geschwindigkeit von sage und schreibe 159 Stundenkilometern läppische sieben Meter (in Worten: Sieben) Abstand zu seinem Vordermann. Erforderlich gewesen wäre hier laut Angaben der Polizei rund das Zehnfache. Die Strafe fällt entsprechend drastisch aus. So erwarten den Fahrer ein Bußgeld von rund 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

A9 / Bindlach: Abgedrängt, ausgebremst und aufgefahren – LKW und PKW „kämpfen“ auf der Autobahn

Am Freitagmorgen (11.01.19), gegen 08:30 Uhr, kam es zwischen zwei Verkehrsteilnehmern auf der A9 in Richtung Süden zu mehreren waghalsigen Fahrmanövern, die schließlich in einem Unfall endeten.

Weiterlesen

Gottsmannsgrün: Mercedesfahrer rast mit 166 km/h über die B173

Am Sonntag (02. Juli) führte die Verkehrspolizei Hof auf der Bundesstraße 173 bei Gottsmannsgrün (Landkreis Hof)  von 14:00 bis 19:00 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung durch und schnappte wieder viele Temposünder.

Strafen für Raser

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagnachmittag ertappte die Hofer Verkehrspolizei 72 Fahrzeugführer, welche sich nicht an die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h hielten. 25 von ihnen rasten so schnell, dass sie nun Anzeigen, sowie Punkte in Flensburg bekommen.

Spitzengeschwindigkeit des Tages: 166 km/h!

Der eindeutige Rekordhalter dieser Kontrolle war ein Mercedes mit Tirschenreuther Zulassung. Dieser wurde mit 166 km/h gemessen und lag somit knapp 70 km/h über der maximal erlaubten Geschwindigkeit. Neben einem Bußgeld von 440,00 Euro, muss er auch seinen Führerschein für zwei Monate abgeben.

1 2