Tag Archiv: Verletzt

© Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Gewalttat in einer S-Bahn von Forchheim nach Fürth: Unbekannter verletzt mehrere Reisende!

Ein bislang unbekannter Täter verletzte am Montagabend (18. November) in einer S-Bahn von Forchheim nach Fürth mehrere Menschen. Diese teilte die Bundespolizei in Nürnberg mit. Nach der Tat konnte der Unbekannte am Hauptbahnhof Fürth flüchten. Eine Fahndung nach dem Schläger läuft.

Weiterlesen

Unfall auf der A9 bei Gefrees: 24-Jährige unter Alkohol am Steuer!

Ein Gesamtschaden von 15.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmorgen (17. November) auf der Autobahn A9 zwischen Gefrees (Landkreis Bayreuth) und Münchberg-Süd (Landkreis Hof). Die Verursacherin des Unfalls stand unter deutlichem Alkoholeinfluss.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Burgkunstadt: 35-Jähriger schlägt Partnerin ins Gesicht

Am frühen Sonntagmorgen (17. November) kam es in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Lebenspartnern. Gegen einen 35-jährigen Mann wird nun wegen des Tatverdachts der Körperverletzung ermittelt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Nach Stich in den Kopf: Mutmaßlicher Täter in Bayreuth auf der Flucht!

Mit einem Messer stach am Freitagabend (15. November) ein 33-Jähriger bei einem Streit in einer Wohnung in Bayreuth seinem Kontrahenten in den Kopf. Nach dem Vorfall flüchtete der Tatverdächtige. Unterdessen musste das Opfer notoperiert werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Kulmbach: 39-Jähriger in Haft

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach eiem versuchten Tötungsdelikt am späten Freitagnachmittag (15. November) in Kulmbach. Ein 39-Jähriger schlug und würgte im Ortsteil Weiher seine Lebensgefährtin. Anschließend flüchtete der mutmaßliche Täter. Später stellte er sich freiwillig bei der Polizei.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Hof: Rätsel um den blutüberströmten Mann aufgeklärt

Mit schweren Verletzungen fanden am frühen Freitagmorgen (08. November) zwei Passantinnen einen 22-jährigen Fußgänger im Bereich der Oelsnitzer Straße von Hof. Wir berichteten! Laut ersten Angaben des alkoholisierten Mannes sei er von einem Auto angefahren worden. Nach umfangreichen Ermittlungen der Polizei und der Aussage einer Zeugin, konnte letztendlich das vom 22-Jährigen dargestellte Unfallgeschehen widerlegt werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bamberg: 31-Jährige sticht auf Lebensgefährten ein

Mit Stichverletzungen, zugefügt durch ein Messer, endete am späten Dienstagabend (12. November) eine handfeste Auseinandersetzung zwischen einem Paar im Bamberger Hafengebiet. Die mutmaßliche Täterin, eine 31 Jahre alte Frau, sitzt auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft inzwischen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© PI Stadtsteinach

Kupferberg: Pkw rutscht auf dem Dach 60 Meter über die B289!

Glück im Unglück hatte ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Hof bei einem Unfall auf der Bundesstraße B289 bei Kupferberg (Landkreis Kulmbach) am Dienstagnachmittag (12. November).

Pkw-Fahrer kommt von der Straße ab

Der Skoda-Fahrer kam laut dem heutigen Polizeibericht aus bislang ungeklärten Gründen in einer Linkskurve nach rechts der Fahrbahn ab, fuhr die dortigen Richtungsbaken um und prallte gegen einen Erdhügel neben der Straße. Hierbei überschlug sich das Fahrzeug, rutschte auf dem Dach liegend 60 Meter auf der Fahrbahn der Bundesstraße entlang und prallte schlussendlich gegen eine Leitplanke.

© PI Stadtsteinach

Unfallschaden von 35.000 Euro

Ein Autofahrer (69) aus dem Landkreis Kulmbach konnte mit seinem Golf auf der Gegenfahrbahn nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem unkontrolliert über die Straße schlitternden Skoda. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtsachschaden von über 35.000 Euro.

© FFW Coburg

Trümmerfeld nach Unfall in Coburg: Autofahrerin durchpflügt den Rosengarten

Am Dienstagmittag (12. November) fuhr eine 71-jährige Autofahrerin vom Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Coburger Karchestraße. Hierbei kam es zu einem schadensträchtigen Unfall, dessen Gesamtschadenshöhe noch nicht vollends ermittelt ist. Zwei Personen wurden hierbei verletzt, unter anderem die Unfallverursacherin.

Irrfahrt durch den Rosengarten

Laut Polizei hatte die Seniorin bereits auf dem Parkplatz eine hohe Geschwindigkeit erreicht, die sie im Verlauf der Fahrt noch steigerte. Dies hatte schwerwiegende Auswirkungen: Sie fuhr zunächst teilweise auf dem Gehweg, wobei der Pkw einen Laternenmast touchierte. Anschließend fuhr sie in den Rosengarten. Nachdem sie eine Grünfläche überfuhr, wurde der Pkw im weiteren Verlauf beim dortigen Wassergraben vor dem Tropenhaus nach oben geschleudert, krachte in das Gebäude und wurde anschließend gegen einen Baum geschleudert.

Motorblock aus dem Mercedes gerissen

Der Mercedes wurde bei dem Unfall komplett zerstört. Der Unfall war nach Polizeiangaben derartig heftig, dass der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Einzelteile des Wagens wurden im weiteren Umkreis verstreut.

© FFW Coburg© FFW Coburg© FFW Coburg© FFW Coburg© FFW Coburg© FFW Coburg© FFW Coburg© FFW Coburg

62-Jähriger wird durch umherfliegende Fahrzeugteile verletzt

Die Fahrerin wurde bei dem Vorfall verletzt und kam durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Coburg. Ein zum Unfallzeitpunkt beim Palmenhaus stehender Mann (62) wurde von den umherfliegenden Fahrzeugteilen getroffen. Er musste ebenso ärztlich versorgt werden. Die genaue Schadenshöhe sowie die Unfallursache muss noch ermittelt werden. Hierzu wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Zur Bergung und Absicherung befanden sich die Feuerwehr und das THW mit an der Unfallstelle.

© bayern-reporter.com

Frontalcrash: Tödlicher Unfall auf der Kreisstraße bei Trockau!

UPDATE (22:50 Uhr):

Tödliche Verletzungen zog sich am späten Dienstagnachmittag (12. November) ein 38-jähriger Autofahrer zu, als er auf der Kreisstraße BT43, nördlich von Trockau (Landkreis Bayreuth), mit seinem Dacia im Gegenverkehr frontal mit einem VW zusammenstieß. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro.

Kollision mit Gegenverkehr

Kurz vor 17:30 Uhr war der 38-Jährige auf der Kreisstraße in Richtung Trockau unterwegs. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam er aus bislang unbekannter Ursache in einer Linkskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem Volkswagen einer 60-Jährigen aus dem Landkreis Bayreuth zusammen.

Reanimation bleibt erfolglos

Der 38-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in seinem Pkw eingeklemmt. Einsatzkräfte der Feuerwehren Trockau und Körzendorf befreiten ihn aus dem Wagen. Der alarmierte Notarzt versuchte den Verunfallten zu reanimieren. Letztlich erlag der Autofahrer seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com

60-Jährige kommt mit Verletzungen ins Krankenhaus

Die verletzte 60-Jährige kam durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Zur Klärung der genauen Unfallursache beauftragte die Staatsanwaltschaft Bayreuth einen Unfallsachverständigen der die Beamten der Polizei Pegnitz unterstützte.

Straße mehrere Stunden gesperrt

Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Kreisstraße über mehrere Stunden am Dienstagabend komplett gesperrt.

 


UPDATE (18:01 Uhr):

Die Polizei teilte soeben mit, dass an der Unfallstelle auf der Kreisstraße BT43 eine Person verstorben ist. Vor Ort kam es zu einer heftigen Frontalkollision zweier Pkw. Zahlreiche Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Ein Gutachter wurde von Seiten der Staatsanwaltschaft Bayreuth bestellt, um die Polizei bei der Aufklärung der Unfallursache zu unterstützen.


EILMELDUNG (17:48 Uhr):

Am späten Dienstagnachmittag (12. November) hat sich auf der Kreisstraße BT43 zwischen Moritzmühle und Trockau (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dies teilte die Polizei soeben mit. Nach einer ersten Information wurde bei dem Unfall eine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt. Die Rettungskräfte sind derzeit auf der Anfahrt zur Unfallstelle. Die Kreisstraße ist in diesem Bereich voll gesperrt.

© TVO / Symbolbild

Arzberg: Gefährliche Körperverletzung trotz 2,8 Promille!

Am frühen Dienstagmorgen (12. November) wurde die Polizei zu einer Asylunterkunft in die Bahnhofstraße nach Arzberg (Landkreis Wunsiedel) gerufen. Dort gerieten zwei Bewohner des Hauses im Alter von 35 und 51 Jahren in Streit. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll laut Polizeibericht auch ein Messer im Spiel gewesen sein. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Schwarzenbach am Wald: Fahranfänger bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am späten Samstagabend (09. November) ein junger Opel-Fahrer, nachdem er auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Döbra und Haidengrün die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Hierbei entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Messer-Attacke in Selb: 48-Jähriger sticht unvermittelt auf Passanten ein!

Eine Stichverletzung erlitt am Mittwochnachmittag (06. November) ein 34 Jahre alter Mann in Selb (Landkreis Wunsiedel), nachdem er von einem 48-jährigen Selber mit einem Messer attackiert wurde. Der mutmaßliche Täter muss sich nun strafrechtlich verantworten! Weiterlesen
1 2 3 4 5