Tag Archiv: Verletzter

© News5 / Merzbach

Burgkunstadt: Autofahrer kommt alkoholisiert von der Straße ab

UPDATE (13 Uhr):

Mit knapp einer Promille verursachte ein 43 Jahre alter Mann bei Wildenroth, einem Ortsteil von Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels), einen schweren Verkehrsunfall. Der Mann kam von der Kreisstraße ab und wurde verletzt, so die Polizei am Dienstag (06. April).

43-Jähriger wird leicht verletzt

Der 43-Jährige aus Burgkunstadt war am gestrigen Montagabend zwischen Gärtenroth und Wildenroth unterwegs. In Höhe Wildenroth kam er in einer linken Kurve von der Straße ab und fuhr frontal in die Böschung. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste vor Ort abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden liegt bei 800 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (8:50 Uhr):

Wegen des Wetters und dem Alkoholpegel kam ein junger Autofahrer am Montagabend (05. April) in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) von der Straße ab. Ersten Informationen zufolge wurde der Fahrer verletzt.

Junger Fahrer gerät mit Auto ins Bankett

Nach ersten Angaben von vor Ort handelt es sich bei dem Fahrer um einen 22-Jährigen. Dieser kam im Ortsteil Wildenroth bei einer Linkskurve von der Straße ab. Dort geriet er mit seinem Ford ins Bankett und fuhr in eine Böschung. Wie News5 berichtet, erlitt er schwere Verletzungen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab ersten Informationen zufolge einen Wert von 0,92 Promille.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus

Michelau: Motorradfahrer erleidet nach Unfall schwere Verletzungen

Wie die Polizei am Donnerstag (01. April) mitteilte, erkannte ein Motorradfahrer (59) ein anhaltendes Auto in Michelau (Landkreis Lichtenfels) zu spät und verursachte einen schweren Verkehrsunfall. Der Fahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Weiterlesen

Bamberg: Motorradfahrer erleidet nach Unfall Gehirnerschütterung

In Bamberg ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad und Auto. Hierbei wurde eine Person verletzt. Wie die Polizei am Mittwoch (31. März) mitteilte, erkannte der Motorradfahrer (57) den anhaltenden Pkw zu spät. Weiterlesen
© News5 / Fricke / Symbolfoto / Archiv

Unfall in Schönwald: Sechsjähriges Kind wird von Pkw angefahren

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein sechsjähriges Kind angefahren wurde, ereignete sich am Sonntag (28. März) in Schönwald (Landkreis Wunsiedel). Wie die Polizei mitteilte, kam der Junge mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hiltpoltstein: Verletzter Radfahrer (24) nach Kollision mit Auto

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und Radfahrer (24) kam es im Hiltpoltsteiner Ortsteil Schoßaritz im Landkreis Forchheim. Der Autofahrer (25) übersah beim Abbiegen den entgegenkommenden 24-Jährigen mit seinem Fahrrad, so die Polizei am Montag (29. März). Weiterlesen

A93 / Regnitzlosau: 39-Jähriger landet mit Pkw auf Dach und wird schwer verletzt

Ein 39-Jähriger geriet aufgrund der Glätte auf der A93 bei Regnitzlosau im Landkreis Hof ins Schleudern und verursachte einen schweren Verkehrsunfall. Wie die Beamten mitteilten, war der Fahrer zu schnell unterwegs. Das Auto überschlug sich und landete auf dem Dach, so die Polizei am Sonntag (21. März). Weiterlesen
© News5 / Ittig

Lautertal: Lkw kippt auf schneeglatter A73 um – Fahrer wird eingeklemmt

Wegen zu hoher Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn verlor am Freitagabend (19. März) ein 57 Jahre alter Lkw-Fahrer auf der A73 zwischen Coburg und Eisfeld-Süd die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw kippte schließlich um. Der Fahrer wurde eingeklemmt. Zeitgleich war die Polizei auf der Gegenfahrbahn in Richtung Süden im Einsatz, die den Unfall beobachteten und schnell zur Hilfe eilten.

Umgekippter Lkw mit Anhänger blockiert die gesamte A73 in Richtung Norden

Nach einem heftigen Schneeschauer waren an einer Steigung in Richtung Süden mehrere Lkw hängengeblieben. Nachdem die Polizei eingetroffen war, beobachteten sie auf der Gegenfahrbahn den 57 Jahre alten Lkw-Fahrer, der samt Anhänger auf schneebedeckter Straße ins Schleudern geriet. Der Lastwagen stellte sich quer, kam mit dem Führerhaus ins Bankett und kippte mit Anhänger um. Das Gespann blockierte die gesamte Fahrbahn in Richtung Norden.

Polizei befreit 57-jährigen Lkw-Fahrer aus Führerhaus

Die Beamten eilten dem im Führerhaus eingeklemmten 57 Jahre alten Fahrer aus dem Landkreis Kulmbach zur Hilfe und verständigten den Rettungsdienst sowie die Feuerwehr. Ein Großaufgebot an 100 Rettungskräften waren im Einsatz. Die Polizei konnte inzwischen den 57-Jährigen befreien. Er kam ins Krankenhaus. Wie sich herausstellte, erlitt er eine Kopfplatzwunde und mehrere kleinere Schnittverletzungen.

Abschleppfirma mit mehreren Fahrzeugen und 60-Tonnen-Kran für Bergung im Einsatz

Mehr als sieben Stunden war die A73 in Richtung Suhl gesperrt. Für die Bergung des mit circa 10 Tonnen Sammelgut beladenen Lkw-Zuges einer Spedition aus dem Landkreis Lichtenfels forderte die Polizei eine Abschleppfirma mit schwerem Gerät an. Diese rückte mit mehreren Fahrzeugen und einem 60-Tonnen Kran an.

Autobahn kann am frühen Morgen wieder freigegeben werden

Die Straßenmeisterei Coburg übernahm später die Ausleitung und Sperrung der Unfallstelle. Die Mitarbeiter reinigten im Anschluss rund 100 Meter Fahrbahn, die durch Schotter und Betriebsstoffe verunreinigt war. Gegen 3 Uhr morgens konnte die A73 wieder freigegeben werden.

57-Jähriger muss sich strafrechtlich verantworten

Der Lkw besaß nach dem Unfall nur noch Schrottwert. Zudem wurden auch Bankett und Fahrbahnbelag in Mitleidenschaft gezogen. Eine Begutachtung muss noch entscheiden, ob die Ladung des Lkw beschädigt wurde. Den 57-Jährigen erwartet wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneebedeckter Fahrbahn ein Bußgeld in Höhe von 145 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig© News5 / Ittig
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

B470 / Forchheim: 50-Jährige kollidiert frontal mit Notarztfahrzeug

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Notarztwagen ereignete sich auf der B470 in einem Kreuzungsbereich in Forchheim. Eine Autofahrerin (50) übersah trotz eingeschaltetem Martinshorn und Blaulicht den Notarztwagen. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge, so die Polizei am Donnerstag (18. März). Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Lichtenfels: Nach medizinischem Notfall – Autofahrer verstirbt im Krankenhaus

UPDATE (16:40 Uhr)

Nach einem schweren Verkehrsunfall am Montagnachmittag (15. März) im Lichtenfelser Stadtgebiet verstarb ein Autofahrer im Krankenhaus. Der 86 Jahre alte Mann war nach einem medizinischen Notfall mit seinem Auto gegen eine Hauswand geprallt. 

86-Jähriger verliert Kontrolle über sein Fahrzeug 

Gegen 13:00 Uhr fuhr der 86-Jährige mit seinem Volkswagen die Bamberger Straße in Lichtenfels entlang. Vermutlich aus gesundheitlichen Gründen verlor der Mann auf Höhe der Kreuzung zur Alten Bamberger Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal gegen eine Hauswand. Alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten den eingeklemmten Fahrer. Ein alarmierter Notarzt versorgte den Mann vor Ort, bis Mitarbeiter des Rettungsdienstes ihn in ein Krankenhaus transportierten. Trotz sofortiger medizinischer Betreuung verstarb der 86-Jährige in dem Klinikum. Weitere Personen wurden durch den Unfall nicht verletzt, insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro.

Erste Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

UPDATE (14:00 Uhr):

Wie die Polizei am Montagmittag (15. März) mitteilte, ereignete sich in Lichtenfels, im Bereich der Bamberger Straße / Alte Bamberger Straße, ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten polizeilichen Informationen zufolge ist eine Person verletzt, nachdem dort ein Autofahrer frontal gegen eine Hauswand fuhr.

Fahrer kommt von der Straße ab

Nach Angaben von vor Ort, war der Fahrer ein 86 Jahre alter Mann, der wegen eines medizinischen Notfalls nach links von der Straße abgekommen sei, so News5. Das Fahrzeug fuhr über die Gegenfahrbahn, krachte gegen eine Betontreppe und kam schlussendlich an einer Einmündung zum Stehen. Der Fahrer musste von den Rettungskräften aus dem Wagen befreit werden. Zum gesundheitlichen Zustand liegen derzeit (Stand: 14 Uhr) keine Informationen vor. Aktuell kommt es im Unfallbereich zu Verkehrsbehinderungen.

  • Offizielle Polizeimeldung steht noch aus

 

 


EILMELDUNG (15. März, 13:40 Uhr):

Wie die Polizei gerade mitteilte, erlitt ein Autofahrer am Montagmittag (15. März) in Lichtenfels einen schweren Verkehrsunfall. Laut ersten polizeilichen Informationen prallte dieser im Bereich der Bamberger Straße / Alte Bamberger Straße frontal gegen eine Hauswand. Eine Person wurde hierbei verletzt. Weitere Details zum Unfall sind bislang nicht bekannt. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit vor Ort. Bitte achten Sie in diesem Bereich auf den Verkehr und bilden Sie eine Rettungsgasse.

  • Weitere Informationen folgen
© VPI Coburg

Rad Rodach: 19-jähriger Fahranfänger überschlägt sich

Am Samstagabend (13. März) kam es auf der Ortsverbindungsstraße von Bad Rodach (Landkreis Coburg) nach Roßfeld zu einem folgenschwerer Unfall. Hierbei überschlug sich ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw und verletzte sich leicht.

Weiterlesen

70.000 Euro Schaden in Coburg: 22-Jähriger baut mit Sommerreifen schweren Unfall

Ein 22 Jahre alter Autofahrer aus Ebersdorf bei Coburg verursachte in der Nacht zum Freitag (12. März) in Coburg einen schweren Verkehrsunfall mit mindestens 70.000 Euro Schaden. Der junge Fahrer hatte bereits die Sommerreifen an seinem Wagen aufgezogen und fuhr zu schnell auf nasser Fahrbahn. Schließlich stieß er in den Haupteingang eines Bürogebäudes. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Ebermannstadt: 17-Jähriger wird bei Waldarbeiten schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 17-Jähriger im Ortsteil von Ebermannstadt, Rüssenbach, im Landkreis Forchheim bei Waldarbeiten. Der junge Mann erlitt eine tiefe Schnittwunde und musste in ein Krankenhaus, so die Polizei am Mittwoch (10. März). Weiterlesen
© News5 / Fricke

A9 / Selbitz: Autofahrer kollidiert mit Leitplanke und wird verletzt

ERSTMELDUNG (8:45 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagmorgen (08. März) auf der Überleitung von der A9 auf die A72 bei Selbitz im Landkreis Hof. Ersten Informationen zufolge verlor aus bislang unklarer Ursache ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab.

Wagen schlittert nach Zusammenstoß einige Meter weiter

Der Fahrer eines Skodas fuhr nach ersten Informationen von vor Ort nach links von der Autobahn ab und prallte in die dortige Leitplanke. Daraufhin schlitterte das Fahrzeug einige Meter weiter und kam schließlich zum Stehen. Wie News5 berichtet, erlitt der Fahrer leichte Verletzungen. Weitere Details zum Unfall sind zum aktuellen Stand (8:45 Uhr) nicht bekannt.

  • Offizielle Polizeimeldung steht noch aus

 

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Radfahrer kommt nach Frontal-Kollision auf Autodach zum Liegen

Zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Radfahrer (57) und einem Auto kam es am Mittwochnachmittag (03. März) in der Kulmbacher Straße in Münchberg (Landkreis Hof). Weiterlesen
12345