Tag Archiv: verletzung

A9 / Berg: PKW überschlägt sich mehrfach – Fahrerin schwer verletzt

Am Abend des vergangenen Freitags (22. Mai 2015) war eine 53-Jährige mit ihrem PKW auf der A9 unterwegs. Zwischen den Ausfahrten Naila und Berg/Bad Steben geriet ihr Fahrzeug aus Unachtsamkeit ins Schleudern. Der Ford Fiesta stellte sich daraufhin quer und überschlug sich mehrmals. Die schwer verletzte Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde schwer verletzt ins Hofer Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf insgesamt knapp 16.000 Euro.

 



 

Hof: Vier verletzte Polizisten bei Disco-Schlägerei – Zeugen gesucht

In der Nacht zum heutigen Sonntag kam es in der Hofer Altstadtpassage in einem Tanz-Café zu einer Schlägerei. Auslöser war einmal mehr die Kombination von Eifersucht und Alkohol. Ein Gast berührte beim Tanzen die Freundin eines anderen Mannes, der – mit 1,86 Promille deutlich alkoholisiert – ihn deshalb in eine Gruppe anderer junger Männer schubste. Diese nahmen das wiederum zum Anlass, nun ihrerseits auf den Geschubsten loszugehen. Letztendlich versuchte die herbeigerufene Polizei dann, die Situation zu klären, was sich jedoch als schwierig erwies, weil sich der eifersüchtige Schubser äußerst unkooperativ verhielt. Am Ende musste er durch vier Beamte zu Boden gedrückt und gefesselt werden, weil er dabei aber wild um sich schlug, wurden die Polizisten dabei leicht verletzt. Auch der Täter erlitt entsprechende Blessuren. Vier leicht verletzte Polizisten und drei verletzte Streithähne waren also die Bilanz dieser Partynacht, die für den Verursacher in der Ausnüchterungszelle ihren Ausklang fand. Die drei Schläger, die den in sie hineingeschubsten Mann grundlos angegriffen hatten, konnten unerkannt entkommen, deshalb bittet die Polizeiinspektion Hof mögliche Zeugen, sich unter 09281 / 704 – 303 zu melden.



 

Wirsberg (Lkr. Kulmbach): Motorradfahrer schwerst verletzt

Schwerste Verletzungen zog sich ein 47-jähriger Mofafahrer am Samstagmittag (19.04.) bei einem Verkehrsunfall in Wirsberg (Landkreis Kulmbach) zu. Der 47-Jährige hatte beim  Linksabbiegen in eine Grundstückseinfahrt einen vorbeifahrenden Mercedes übersehen und war mit diesem kollidiert. Er stürzte so unglücklich, dass sich sein Helm löste und er bewusstlos auf der Straße liegen blieb. Ein Notarzt und alarmierte Rettungskräfte führten noch vor Ort Reanimationsmaßnahmen durch. Im Anschluss musste der Mann mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

 


 

 

medi bayreuth: Verletzt – Nicolai Simon fällt rest der Saison aus!

Basketball-Bundesligist medi bayreuth muss mitten im Abstiegskampf auf Nicolai Simon verzichten. Der 1,90 große Guard hat sich beim Spiel gegen Phoenix Hagen eine Kapsel- und Bandverletzung in der Wurfhand zugezogen und fällt somit für den Rest der Saison aus. Damit rückt der zuletzt überragende DJ Seeley noch mehr in den Vordergrund. Der erst kürzlich verpflichtete US-Amerikaner spielt auf der gleichen Position wie Nicolai Simon. Am morgigen Samstag trifft der momentan Tabellen-Fünfzehnte aus der Wagnerstadt auf den 13. der Beko BBL, die New Yorker Phantoms aus Braunschweig.

 


 

 

Coburg: Taxi missachtet rote Ampel und knallt in Linienbus

Ein 57-jähriger Taxifahrer missachtete am gestrigen Dienstagnachmittag in Coburg eine rote Ampel und fuhr in die Kreuzung Bahnhofstraße/Heiligkreuzstraße ein. Aus der Querstraße fuhr jedoch auch ein Linienbus zeitgleich über die Kreuzung und so kam es zur Kollision. Vier der 16 Fahrgäste sowie der Fahrer des Busses wurden dabei leicht verletzt, auch der Taxifahrer erlitt einen Schock. Der entstandene Sachschaden liegt bei mindestens 8.000 Euro. Die Polizei bittet verletzte Fahrgäste des Busses, die ihre Personalien noch nicht hinterlegt haben, sich unter 09561/645-209 zu melden.

 


 

 

Bad Staffelstein (Lkr. LIF): Streufahrzeug-Fahrer bei Unglück schwerst verletzt

Am Morgen des gestrigen Freitags (24. Januar) verunglückte zwischen Bad Staffelstein und Unnersdorf (Landkreis Lichtenfels) ein 20-Jähriger mit einem Streufahrzeug. Der junge Mann kam mit dem schweren Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache ins rechte Bankett und prallte dort gegen einen Wasserdurchlass. Sein Fahrzeug kippte dadurch zur Seite und der Fahrer wurde in seiner Kabine eingeklemmt. Dabei erlitt der 20-Jährige lebensgefährliche Verletzungen und musste durch Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

 


 

 

Marktzeuln (Lkr. Lichtenfels): Blutspuren überführen Vandalen

In der Nacht zum gestrigen Sonntag (15. Dezember) schlug in Marktzeuln im Landkreis Lichtenfels ein zunächst Unbekannter eine Haustür ein. Offenkundig hatte sich der Täter allerdings bei seiner Vandalismus-Aktion verletzt und die Beamten konnten die Blutspuren bis zu der Praxis eines ortsansässigen Arztes verfolgen.

Da also davon auszugehen war, dass sich der Randalierer ärztlich behandeln lassen hatte, fragte die Polizei beim Klinikum Lichtenfels nach entsprechenden Verletzungsbildern nach, was prompt zum Erfolg führte: Ein 19-Jähriger war im passenden Zeitraum mit Schnittverletzungen in das Krankenhaus eingeliefert worden. An der Wohnadresse des jungen Mannes angekommen gestand dessen Mutter sofort, dass ihr Sohn der gesuchte Täter sein müsse. Auf den 19-jährigen wartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung, auch den Sachschaden von etwa 1.000 Euro wird er begleichen müssen.

 


 

 

Münchberg (Lkr. Hof): Verletzter und hoher Sachschaden bei Unfall

Am Nachmittag des gestrigen Dienstags (03. Dezember) übersah ein Autofahrer beim Linksabbiegen auf der B289 bei Münchberg im Landkreis Hof einen entgegenkommendes Fiat. Bei der daraus resultierenden Kollision wurde der Fahrer des Fiat an beiden Beinen leicht verletzt. Zudem entstanden 20.000 Euro Sachschaden.

 


 

 

Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach): Schwere Verletzungen nach Garagenbrand

Am späten Abend des gestrigen Montags (25. November) informierte eine Nachbarin die Einsatzzentrale der Polizei über Rauchentwicklung in der Garage eines Anwesens in Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach). Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten an und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, so dass dieses nicht auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen konnte. Ein 39-jähriger sowie eine 29-jährige Bewohnerin des Hauses befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Garage, sie erlitten schwere Verletzungen und wurden umgehend in Spezialkliniken gebracht. Weiterhin war eine 92-Jährige anwesend, auch sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden an der Garage beläuft sich auf etwa 10.000 Euro, die Brandursache wird nun von den Brandfahndern der Kriminalpolizei Bayreuth sowie vom Kriminaldauerdienst ermittelt.

 


 

 

A9 / Betzenstein (Lkr. Bayreuth): Auffahrunfall mit vier Beteiligten

Am Abend des gestrigen Sonntags (24. November) kam es auf der A9 bei Betzenstein im Landkreis Bayreuth zu einem Auffahrunfall, an dem insgesamt vier Fahrzeuge beteiligt waren. Drei Fahrzeuge mussten verkehrsbedingt auf dem linken Fahrstreifen stehen bleiben, was ein heranfahrender Audi-Fahrer zu spät erkannte und mit hoher Geschwindigkeit in die Gruppe krachte. Die Wucht des Aufpralls schob die Fahrzeuge dann ineinander, wobei einer der Insassen leicht verletzt wurde. Die anderen beiden Fahrzeugführer sowie der Unfallverursacher kamen ohne Verletzungen davon. Der insgesamt entstandene Sachschaden summiert sich auf etwa 35.000 Euro.

 


 

 

Michelau (Lkr. Lichtenfels): Junge Fahrerin bei Kollision mit Baum schwer verletzt

Am Abend des gestrigen Sonntags fuhr eine 18-Jährige auf der Kreisstraße LIF 2 von Michelau in Richtung Schney. Aus bislang ungeklärter Ursache kam die junge Frau von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum. Es gelang der Frau noch, sich aus dem Fahrzeug zu schleppen, anschließend blieb sie neben ihrem Pkw liegen. Als die Polizei eintraf, war die verunfallte Fahrerin ansprechbar und gab an, dass Bremsen und Lenkung ihres Fahrzeugs ausgefallen waren, weswegen die Beamten dieses sicherstellten. Die 18-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert, ihr Pkw musste mit wirtschaftlichem Totalschaden abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden summiert sich auf rund 16.000 Euro.

 


 

 

Wiesenttal (Lkr. Forchheim): 18-Jähriger verursacht Unfall wegen Müdigkeit

In Wiesenttal im Landkreis Forchheim fuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW am gestrigen Montagabend (07. Oktober) auf der Straße zwischen Gößmannsberg und Voigendorf. Wegen Müdigkeit geriet der junge Mann dabei auf die Gegenfahrbahn, wo ihm eine 39-jährige Opel-Fahrerin entgegenkam. Obwohl diese mit einer Vollbremsung versuchte, den Unfall zu vermeiden, prallten die beiden Fahrzeuge frontal aufeinander, wobei beide Fahrer leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von ungefähr 8.000 Euro entstand.

 


 

 

Sparneck (Lkr. Hof): Autofahrerin lebensgefährlich verletzt

Am Vormittag des gestrigen Donnerstags kam es in Sparneck im Landkreis Hof zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin lebensgefährliche Verletzungen davontrug. Die Frau war mit ihrem PKW zwischen Zell und Münchberg in einer langgezogenen Linkskurve ins Bankett geraten, woraufhin sich das Fahrzeug quer stellte und in den Graben schleuderte, wo es einen Baum touchierte. Daraufhin überschlug sich das Auto – zum Liegen kam es letztlich auf dem Dach auf der Straße zwischen Stockenroth und Münchberg. Die Fahrerin erlitt schwerste Verletzungen, sie musste durch die Feuerwehr mit einer Rettungsschere aus ihrem Fahrzeug befreit und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen werden. An dem Wagen entstand Totalschaden ind Höhe von etwa 5.000 Euro.

 

(Foto: Archiv)

 


 

 

123