Tag Archiv: Vermisst

© Polizeipräsidium Oberfranken

Kronach: Vermisste 14-Jährige wieder aufgetaucht

UPDATE (Freitag, 08:30 Uhr):

Das seit Mittwochmorgen vermisste Mädchen aus Kronach ist wieder da. Die 14-Jährige tauchte am Donnerstagnachmittag daheim auf. Laut Polizei geht es dem Mädchen gut. Die Polizei beendet damit den Fahndungsaufruf und bedankt sich bei der Bevölkerung für die vielen Hinweise.

ERSTMELDUNG (Donnerstag, 16:00 Uhr):

Seit Mittwochmorgen (2. Mai) wird aus Kronach ein 14-jähriges Mädchen vermisst. Sie verließ laut ihrer Mutter gegen 07:00 Uhr ihr Zuhause verlassen, um mit dem Bus zur Schule nach Mitwitz (Landkreis Kronach) zu fahren. Dort ist sie jedoch nicht angekommen!

14-Jährige im Raum Bamberg unterwegs?

Zeugen wollen laut Polizei das junge Mädchen gegen 07:15 Uhr im Bereich des Bahnhofs in Kronach gesehen haben. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass sich die Vermisste im Bereich Bamberg aufhalten könnte. Konkrete Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthalt liegen jedoch nicht vor. 

Hinweise auf den Aufenthaltsort der gesuchten Mädchen nimmt die Polizeiinspektion Kronach unter der Telefonnummer 09261 / 5030 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bayreuth: Vermisste wohlbehalten aufgefunden

UPDATE

Die 74 Jahre alte Bayreutherin konnte am Nachmittag wohlbehalten wieder aufgefunden und nach Hause gebracht werden.

FAHNDUNG

Seit heute Donnerstagmorgen (05. April) sucht die Polizei Bayreuth-Stadt nach einer 74-jährigen Vermissten. Bislang fehlt von ihr jede Spur. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

© Polizei Miesbach / Privat

Hundeklau in Bayrischzell: Führt die Spur der Dalmatiner-Hündin nach Oberfranken?

Die Polizei im oberbayerischen Miesbach ermittelt seit Ende Februar 2018 im Fall eines Hundediebstahls. Auf Grund der bisher erlangten Ermittlungen könnte sich die Dalmatiner-Hündin derzeit in Oberfranken aufhalten. Die Beamten bitten um Zeugenhinweise in diesem Fall.

Diebstahl am 20. Februar

Wie die Polizei mitteilte, verschwand am 20. Februar 2018 die braun-weiß-gepunktete Hündin aus dem oberbayerischen Bayrischzell (Landkreis Miesbach). Das Tier ist etwa sieben Jahre alt. Nach derzeitiger Faktenlage ist nicht auszuschließen, dass die Hündin aktuell in Oberfranken gehalten wird.

Zeugen gesucht

Hinweise auf den Aufenthaltsort der Dalmatiner-Hündin nimmt die Polizei in Miesbach unter der Telefonnummer 08025 / 299-0 entgegen.

© Polizei Miesbach / Privat
© Polizeipräsidium Oberfranken

Schwarzenbach / Wald: 63-Jährige Vermisste wieder aufgetaucht

ERSTMELDUNG (13:58 Uhr):

Die seit Sonntagvormittag (10. März) vermisste 63-jährige Frau wurde im Rahmen der Suchmaßnahmen am Montagmittag (12. März) unversehrt in Lerchenhügel angetroffen. Der genaue Verbleib während ihrer Abwesenheit ist noch ungeklärt. 150 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des BRK mit Bergwacht und der Polizei waren in der Nacht von Sonntag auf Montag bei den intensiven Suchmaßnahmen um Schwarzenbach / Wald im Einsatz.

ERSTMELDUNG (11:17 Uhr):

Seit Sonntagvormittag (10. März) wird eine 63-Jährige aus dem Schwarzenbacher Ortsteil Lerchenhügel (Landkreis Hof) vermisst. Die Nailaer Polizei bittet jetzt die Bevölkerung per Öffentlichkeitsfahndung um Hinweise zum Aufenthalt der Frau. Die 63 Jahre alte, demente Frau wurde letztmalig am Sonntag gegen 10:30 Uhr in Lerchenhügel gesehen.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Gefunden! Vermisste Frau (25) aus Selb in Plauen angetroffen

UPDATE (Samstag, 10. März):

Die seit Mittwoch (07. März) vermisste 25-Jährige aus Selb (Landkreis Wunsiedel) konnte dank Hinweise aus der Bevölkerung am frühen Samstagmorgen (10. März), kurz nach Mitternacht, in Plauen bei einem Bekannten gesund angetroffen werden. Die Polizeiinspektion Marktredwitz bedankt sich für die Mithilfe aus der Bevölkerung und beendet damit diese Öffentlichkeitsfahndung.

ERSTMELDUNG (Freitag, 09. März):

Die Polizei sucht per Öffentlichkeitsfahndung nach einer 25-Jährigen aus Selb (Landkreis Wunsiedel). Die Vermisste verließ am Mittwochvormittag (07. März) die Wohnung eines Familienangehörigen und fuhr mit einer Freundin mit dem Zug nach Hof. Dort wollte sich die 25-Jährige angeblich mit einer Bekannten treffen. Zu diesem Zeitpunkt wurde sie das letzte Mal gesehen.

Pettstadt: Suche nach drei jungen Mädchen

UPDATE (Samstag, 03. März / 09:30 Uhr):

Die Öffentlichkeitsfahndung nach den drei vermissten Mädchen aus der Jugendhilfeeinrichtung Pettstadt (Landkreis Bamberg) ist eingestellt. Zwei der Mädchen konnten von der Polizei im Landkreis Lichtenfels angetroffen werden. Die dritte Jugendliche wurde im Landkreis Erlangen-Land festgestellt. Die drei Mädchen sind wohlauf.

 

ERSTMELDUNG (Freitag, 02. März / 16:06 Uhr):

In der Nacht zum Dienstag (27. Februar) verließen drei Mädchen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren die Jugendhilfeeinrichtung in Pettstadt (Landkreis Bamberg). Die drei Jugendlichen machten sich auf den Weg in Richtung Bamberg. Inzwischen sucht die Polizei nach ihnen und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Wo sind die drei Jugendlichen

Nach bisherigen Erkenntnissen verließen alle drei Mädchen Bamberg noch am selben Tag gegen 04:30 Uhr mit dem Zug in bislang unbekannte Richtung.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg / Sonneberg: Zwei Mädchen (14) & (12) werden vermisst

Seit gestern Mittag werden die 14-jährige Julie Beetz aus Coburg und die 12-jährige Xenia Schreiber aus Sonneberg in Thüringen vermisst. Die beiden Mädchen befanden sich in einer Tagesklinik in Hildburghausen und sind nach einem Ausgang nicht mehr zurückgekehrt. Die bisherige Suche nach den beiden blieb leider erfolglos.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Traurige Gewissheit: 51-Jähriger aus Pressig tot aufgefunden!

UPDATE

Der seit Dienstagvormittag vermisste 51-jährige Mann aus Pressig ist tot. Nachdem am Mittwochnachmittag sein Fahrzeug auf einem Parkplatz in einem Schieferbruch in Thüringen aufgefunden wurde, entdeckten heute Nachmittag Einsatzkräfte den leblosen Körper des Mannes. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor. Gegen 16:00 Uhr entdeckte eine Streifenbesatzung der Polizei Ludwigsstadt unmittelbar nach der Grenze auf einem Parkplatz eines Schieferbruchs bei Lehesten (Thüringen) den Wagen des Vermissten. Suchmaßnahmen der thüringischen Polizei mussten in der Nacht abgebrochen werden. Am Donnerstag (08. Januar) führten die Beamten die Suchmaßnahmen in dem ehemaligen Staatsbruch fort. Am Nachmittag entdeckten die Einsatzkräfte in unwegsamen Gelände einen leblosen Körper. Die Bergwacht Meuselbach übernahm die schwierige Bergung des Toten. Er konnte vor Ort als der 51-Jährige aus Pressig identifiziert werden. Die Kriminalpolizei Saalfeld hat die erforderlichen Todesermittlungen übernommen.

ERSTMELDUNG

Der seit Dienstagvormittag (06. Februar) vermisste 51-jährige Mann aus Pressig (Landkreis Kronach) konnte bislang nicht aufgefunden werden. Dies teilte die Polizeiinspektion Ludwigsstadt jetzt in einem Update mit. Allerdings spürte man im Rahmen der Fahndung jetzt das Fahrzeug des Mannes auf.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Pressig: Vermisstenfahndung – 51-Jähriger wird gesucht!

Die Polizeiinspektion Ludwigsstadt bittet mit einer Öffentlichkeitsfahndung um Mithilfe. Seit Dienstagvormittag (06. Februar) wird ein 51-jähriger Mann aus Pressig (Landkreis Kronach) vermisst. Laut Polizei dürfte er mit seinem Pkw (Skoda Octavia, grau/silber, amtliches Kennzeichen: KC-PM 95) unterwegs sein.

Weiterlesen

© Polizei

Kulmbach: Vermisster 60-Jährige tot aufgefunden!

UPDATE (19:05 Uhr):

Wie die Kulmbacher Polizei am Montagabend mitteilte, wurde der 60-Jährige am Nachmittag in Kulmbach tot aufgefunden. Zu den weiteren Todesumständen machte die Polizei keine Angaben. Die Öffentlichkeitsfahndung ist damit eingestellt.

 

ERSTMELDUNG (13:00 Uhr):

Seit Sonntagnachmittag (21. Januar) wird ein 60-jähriger Kulmbacher vermisst. Der Vermisste drohte an, sich das Leben zu nehmen und ist seitdem spurlos verschwunden. Umfangreiche Suchmaßnahmen der Kulmbacher Polizei blieben bislang erfolglos. 

Großangelegte Suchaktion

Der 60-Jährige befindet sich wohl in einer psychischen Ausnahmesituation. Er kündigte gegenüber Angehörigen an, Selbstmord zu begehen. Als in der Nacht zum Montag die Kulmbacher Polizei alarmiert wurde, erfolgten entsprechende Suchmaßnahmen, insbesondere rund um den Wohnsitz im Stadtteil Blaich. Neben zahlreichen Streifenbesatzungen waren auch polizeiliche Personensuchhunde in Kulmbach im Einsatz. Bislang fehlt von dem Vermissten jede Spur.

Die Polizei Kulmbach bittet unter der Telefonnummer 09221 / 609-0 um Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten.

 

Begleitende Information

Berichterstattung über Selbstmorde

In aller Regel berichten wir nicht über Suizide, um keinen Anreiz für Nachahmungen zu geben – außer Suizide erfahren durch die Umstände eine besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst Selbsttötungsabsichten haben, dann kontaktieren Sie bitte sogleich die Telefonseelsorge unter der Adresse www.telefonseelsorge.de. Unter der kostenlosen Hotline 0800 -111 0 111 oder 0800 – 111 0 222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen Ihnen aufzeigen können.

© Polizei

Bayreuth: Vermisstenfahndung nach Lukas Waibel

Wie die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt am Montagvormittag (22. Januar) mitteilte, wird seit dem Freitag (19. Januar) der in Bayreuth wohnhafte Lukas Waibel vermisst. Per Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach dem jungen Mann. Der 22-Jährige wollte am Freitag von Bayreuth mit dem Zug nach Mittweida (Landkreis Mittelsachsen) fahren. Dort kam er aber nie an!

Personenbeschreibung

  • Alter 22 Jahre alt
  • circa 175 cm groß
  • kräftige Statur
  • braune Haare mit Seitenscheitel
  • Vollbart

Er müsste laut der Polizei mit einer schwarzen Jogginghose der Marke Adidas, einer blauen Kapuzenjacke mit Reißverschluss sowie einer schwarzen Stoffjacke mit zwei blauen Buchstaben auf der Brust bekleidet sein. Zudem dürfte er einen kleinen grau-schwarz karierten Rucksack mit sich führen.

 

Hinweise zur vermissten Person nimmt die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

© Polizei

Stegaurach: Vermisster leblos aufgefunden

Trotz großangelegter Suchaktion, konnte am frühen Mittwochmorgen (17. Januar) ein 91-jähriger Mann nur noch leblos in Stegaurach (Landkreis Bamberg) aufgefunden werden. Zahlreiche Einsatzkräfte suchten seit Dienstagabend nach dem Vermissten. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zu den Todesumständen übernommen.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Landkreis Forchheim: Vermisster unterkühlt aufgefunden

Ein gutes Ende nahm am Montagabend (15. Januar) eine großangelegte Suche nach einem vermissten Mann im Landkreis Forchheim. Ein 58-Jähriger war am frühen Nachmittag verschwunden. Am Abend entdecken die Einsatzkräfte den Mann, stark unterkühlt, aber noch rechtzeitig.

Weiterlesen

Harsdorf: Vermisster 77-Jähriger wieder aufgetaucht!

UPDATE

Am Mittwochnachmittag (27. Dezember) verschwand ein 77-Jähriger aus Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Einem Hinweis eines aufmerksamen Bürgers, der den Fahndungsaufruf der Polizei im Internet verfolgt hatte, ist es zu verdanken, dass der 77-Jährige wieder wohlbehalten aufgefunden werden konnte. Fraglich ist derzeit nur noch der Verbleib seines silberfarbenen Mazda 323 mit dem Kennzeichen KU-HM 900. Die Polizei bittet weiterhin um Hinweise.

ERSTMELDUNG

Der  77 Jahre alte Mann war am Mittwoch mit seinem Pkw, einem silberfarbenen Mazda mit dem amtlichen Kennzeichen KU-HM 900, nach Bayreuth unterwegs. Seitdem ist er nicht wieder nach Hause zurückgekehrt. Das letzte Mal wurde der Vermisste am Nachmittag im Bereich Donndorf gesehen. Der Vermisste ist auf Medikamente angewiesen. Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass er dringend ärztliche Hilfe benötigt.

Beschreibung des Vermissten:

  • rund 170 Zentimeter groß
  • korpulent
  • kurze graue Haare
  • trägt einen Schnauzbart
  • braune Jacke
  • braune Hose
  • blaue Gehhilfen

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stadtsteinach unter der Telefonnummer 09225-963000

23456