Tag Archiv: Verpuffung

© TVO

Arzberg: Verpuffung & Brand beschädigen Wohnhaus stark

Eine Verpuffung in einem Wohnhaus in Arzberg (Landkreis Wunsiedel) löste am Donnerstagmittag (22. Oktober) ein Feuer aus. 200 Einsatzkräfte waren bei der Brandbekämpfung in der Bauvereinstraße im Einsatz. Die Bewohner in dem mehrere Häuser umfassenden Gebäudekomplex mussten evakuiert werden. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Weiterlesen

Burgkunstadt: Unfall im Chemieunterricht – 2 Verletzte!

Bei einem Unfall während des Chemieunterrichtes erlitten am Mittwochmorgen (8. Oktober) zwei Schüler einer Realschule in Burgkunstadt (Landkreis Lichtenfels) mittelschwere Verbrennungen. Die Rettungskräfte brachten die Verletzten in ein Krankenhaus.

Weiterlesen

A 73 bei Coburg: Auto geht in Flammen auf

Auf der Autobahn A73 ist am Samstagmittag bei Coburg ein Auto in Flammen aufgegangen.

Ein 44-jähriger Mann war gegen 13:00 Uhr mit seinem neu erworbenen Fahrzeug in Richtung Bamberg. Ein technischer Defekt führte zu einer Verpuffung im Motorraum. Sofort fing das Auto an zu brennen. Der Autofahrer konnte sichin Sicherheit bringen. Die alarmierten Feuerwehren verhinderten, dass sich das Feuer bei der Hitze weiter ausbreitete. Das Fahrzeug und 100 Quadratmeter Böschung wurden allerdings ein Raub der Flammen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro.

 

Münchberg (Lkr. Hof): Verpuffung in Maschinenhalle – Ein Verletzter

Ein Verletzter und erheblicher Sachschaden war am Freitagmittag die Bilanz einer Verpuffung in einer Halle im Ortsteil Markersreuth. Gegen 13.30 Uhr kam es in der über 2.500 Quadratmeter großen Maschinenhalle zu dem Vorfall. Das Einschalten einer Grastrocknungsanlage führte  zu der Verpuffung, die Fensterscheiben zum Bersten brachte und das Gebäudedach stark beschädigte. Ob möglicherweise Staub oder Gas den Vorgang auslöste ist zur Stunde noch unklar. Umher wirbelnde Glassplitter verletzten einen 60-Jährigen Arbeiter, der sich in einer angrenzenden Werkstatt aufgehalten hatte. Der Mann konnte nach der Behandlung seiner Verletzungen zwischenzeitlich wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der entstandene Sachschaden steht noch nicht fest, dürfte aber im mittleren, sechsstelligen Eurobereich liegen. Etwa 110 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und Polizei waren in Markersreuth im Einsatz. Die Kriminalpolizei Hof hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.


 

 

12