Tag Archiv: Verspätung

© TVO

Realschule Bad Staffelstein: Asbest-Räume wurden gereinigt!

Bei Sanierungsarbeiten in der Realschule in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) wurden kurz vor Beginn des neuen Schuljahres erhöhte Asbestwerte gemessen. Dadurch musste der Beginn des neuen Lehrjahres verschoben werden. Am morgigen Dienstag (17. September) - mit einer Woche Verspätung - kann nun auch hier das Schuljahr endlich beginnen.

Bis auf fünf Räume wurde die Schule vom Asbest befreit

In einem Trakt der Schule waren 18 Räume mit Asbest belastet. Diese wurden jetzt gereinigt und abgedichtet. Zum Schulstart am Dienstag sind nur noch fünf Räume der Schule gesperrt. Diese werden im Laufe der Woche gesäubert. Um die Asbestbelastung vollständig ausschließen zu können, wird es auch in den nächsten Monaten noch regelmäßige Kontrollmessungen geben.

Aktuell-Beitrag vom Montag (09. September 2019)
Erhöhte Asbest-Werte: Realschule in Bad Staffelstein muss geschlossen bleiben!

Bahnhof Hirschaid gesperrt: Feuerwehreinsatz am Gleis

UPDATE (17:42 Uhr):

Wie die Deutsche Bahn abschließend vermeldete, hat sich die Verkehrslage am späten Nachmittag in diesem Bereich wieder normalisiert.

 

UPDATE (16:46 Uhr):

Die Sperre des Bahnhofes Hirschaid wurde wieder aufgehoben. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, wurde der Zugverkehr wieder aufgenommen. Die Bahn weist darauf hin, dass Folgeverzögerungen im Zugverkehr auf den Strecken in diesem Bereich möglich sind. Auf der S-Bahnline S1 kann es zudem zu Teilausfällen kommen.

 

UPDATE (16:08 Uhr):

Die Polizei teilte auf TVO-Nachfrage mit, dass es an der Bremsanlage eines Güterzuges, beladen mit Containern, zu Problemen kam. Eine Zugbremse lief heiß und musste von der alarmierten Feuerwehr entsprechend gekühlt werden. Zu einem offenen Feuer im Bereich des Bahnhofes kam es den Angaben nach nicht. Es bestand laut Polizei zudem zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung oder Reisende am Bahnhof.

 

ERSTMELDUNG (16:01 Uhr):

Wie die Deutsche Bahn soeben mitteilte, ist aufgrund eines Feuerwehreinsatzes am Gleis der Bahnhof Hirschaid (Landkreis Bamberg) derzeit gesperrt. Die Züge werden dadurch aktuell an den jeweiligen Bahnhöfen zurückgehalten und warten dort die Dauer der Sperre ab. Mit Verzögerungen ist somit zu rechnen. Betroffen sind die Bahnverbindungen Nürnberg – Bamberg – Lichtenfels – Sonneberg sowie die S-Bahnlinie Hartmannshof – Nürnberg – Bamberg.

© TVO

Coburg: Neue ICE-Trasse mit Startschwierigkeiten

Die Probleme rund um die neue ICE–Trasse über Coburg halten weiter an. Nachdem bereits am Premierentag, am letzten Sonntag (10. Dezember), nur ein Zug pünktlich in der Vestestadt ankam, mussten die Fahrgäste auch am gestrigen Montag (11. Dezember) viel Geduld mitbringen.

Verspätungen auch am gestrigen Montag

Von den jeweils drei Verbindungen in Richtung München und in Fahrtrichtung Berlin gab es erneut Verspätungen und sogar einen kompletten Zugausfall. Der Ersatzzug war dann dementsprechend völlig überfüllt. Das führte zu Tumulten auf dem Gleis. Sogar die Bundespolizei musste einschreiten und die Lage beruhigen.

Probleme durch das ETSC-System

Am heutigen Dienstag (12. Dezember) entspannte sich die Lage nach TVO-Recherchen etwas. Die Frühzüge kamen pünktlich. Nur die Nachmittagsverbindung nach Berlin wurde ausgetauscht. Die Fahrgäste mussten somit zwei Stunden warten. Die Probleme bereitet wahrscheinlich das neue automatische „European Train Control System“ (ETCS), so Burkhard Eßig, vom Fahrgastverband „Pro Bahn Coburg“. Dank dem ETCS-System fahren die Züge fast automatisch, wenn sie denn rollen.

Aktuell-Beitrag zur Premiere eines ICE-Stopps in Coburg (11.12.2017)
Großer Bahnhof: Erster ICE-Halt in Coburg