Tag Archiv: verstorben

Tettau: 22-Jähriger bei Unfall tödlich verletzt

POLIZEIMELDUNG:

Am Sonntagmorgen (2. Oktober) erlitt bei einem Unfall in Tettau (Landkreis Kronach) ein 22 Jahre alter Autofahrer lebensbedrohliche Verletzungen, an denen er kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb. Sein 36-jähriger Beifahrer erlitt schwere Verletzungen.

Unfall kurz nach 8:00 Uhr

Die beiden Männer waren gegen 8:10 Uhr mit einem Audi A5 auf der Christian-Müller-Straße in Tettau unterwegs. Aus bislang ungeklärten Gründen kam der Wagen des 22-Jährigen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß zunächst gegen einen geparkten Autoanhänger. Anschließend prallte er in einem Gartengrundstück gegen eine Holzhütte.

Pkw überschlug sich mehrfach

Der Audi überschlug sich dabei mehrfach und kam auf dem Fahrzeugdach zum Liegen. Durch den heftigen Anstoß wurde der Fahrer im Wagen eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr befreit werden. Ein Notarztteam transportierte den lebensgefährlich Verletzten in ein Klinikum. Dort erlag er allerdings kurze Zeit später seinen Verletzungen. Sein 36 Jahre alter Beifahrer kam schwerverletzt ebenfalls in ein Krankenhaus.

Schaden von 60.000 Euro

Ein Gutachter unterstützte vor Ort die Polizei bei der Unfallaufnahme. An dem komplett demolierten Audi und dem Gartengrundstück entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 60.000 Euro.

Ortsdurchfahrt mehrere Stunden gesperrt

Während der Unfallaufnahme war die Ortsdurchfahrt von Tettau bis 11:30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr örtlich um.

ERSTMELDUNG (10:40):

Am Sonntagmorgen (2. Oktober) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in Tettau (Landkreis Kronach). In der Christian-Müller-Straße überschlug sich ein Pkw. Die beiden Autoinsassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und mussten von den Einsatzkräften aus dem Wrack befreit werden. Beide Personen kamen nach einer Erstversorgung am Unfallort in ein Krankenhaus. Wie die Polizei nun soeben mitteilte, erlag der 22-jährige Fahrer des Autos hier seinen schweren Verletzungen. Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt. Die Ermittlungen dauern an. An den Unfallort wurde von der Staatsanwaltschaft ein Gutachter bestellt.

© TVO / Symbolbild

Arzberg: Autofahrer (63) verstirbt während der Fahrt

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am Dienstagnachmittag (13. September) in der Arzberger Röthenbacher Straße, Ecke Hafner-Stöhr-Straße. Der dortige Hausbesitzer teilte gegen 16:45 Uhr bei der Polizei mit, dass ein Pkw gegen sein geparktes Auto und die Garage gefahren ist.

Weiterlesen

Neunkirchen am Brand: Passant entdeckt leblosen Radfahrer auf der Straße

Am frühen Montagabend (15. August) wurde ein 57-jähriger Radfahrer in Großenbuch, einem Ortsteil von Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim), leblos aufgefunden. Der verständigte Notarzt konnte vor Ort nur den Tod des Mannes feststellen. Warum der Mann stürzte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Passant findet 57-Jährigen am Boden liegend

Gegen 18:15 Uhr fand ein Passant auf der steil abfallenden Ritter-von-Hofmann-Straße den am Boden liegenden Mann. Der 57-Jährige, bekleidet mit Fahrradhelm und Radfahrbekleidung, lag regungslos auf der linken Fahrbahnseite unter seinem Fahrrad. Ob der Mann in Folge eines Unfalls stürzte oder möglicherweise wegen gesundheitlicher Probleme zu Fall kam, ist derzeit noch unklar.

57-Jährige in Richtung Großenbuch unterwegs

Der 57-Jährige aus Neunkirchen am Brand fuhr den Ermittlungen zu Folge von Neunkirchen kommend auf der Kreisstraße nach Großenbuch. Zeugen sind bislang nicht bekannt.

Die Polizei Forchheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

  • Wer hat den mit weiß-rot-schwarzen Radfahrklamotten und einem ebensolchen Fahrradhelm bekleideten Mann vor dem Sturz beobachtet?
  • Wem ist der Mann eventuell kurz zuvor in Neunkirchen am Brand aufgefallen?

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09191 / 70 90-0 bei der Polizei in Forchheim zu melden.

© Hochschule Coburg

Coburg: Hochschulpräsident Pötzl plötzlich verstorben

Trauer in Coburg: Professor Dr. Michael Pötzl (57), Präsident der Hochschule Coburg, ist am Freitag (10. Juni) beim Joggen in Potsdam zusammengebrochen und verstorben. Pötzl befand sich in Potsdam bei einer Tagung der Hochschulrektorenkonferenz.

Weiterlesen

© News5 / Masching

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Lkw-Fahrer erliegt seinen Unfallverletzungen

Seinen schweren Verletzungen erlag am Freitag (22. Januar) der 76 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs, der am Montagnachmittag (18. Januar) auf der Autobahn A9 Richtung Berlin, kurz nach der Rastanlage Fränkische Schweiz, auf einen Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei Trockau auffuhr. Wir berichteten!

Weiterlesen

© News5 / Herse

Horrorunfall auf der A73: 42-Jähriger stirbt bei Buttenheim

Bei einem schweren Unfall am Freitagmorgen (4. Dezember) auf der Autobahn A73 bei Buttenheim (Landkreis Bamberg) starb ein 42-Jähriger Autofahrer aus Baiersdorf. Eine 21-Jährige aus Forchheim wurde zudem schwer verletzt.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Creußen (Lkr. Bayreuth): Pkw-Fahrerin stirbt bei Horrorcrash

Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Creußen (Landkreis Bayreuth) erlitt am Freitagnachmittag (28. August) eine ältere Pkw-Fahrerin tödliche Verletzungen. Die Fahrerin stieß mit einem Lkw frontal zusammen. Beide Fahrzeuge brannten komplett aus.

Weiterlesen

Oberhaid (Lkr. Bamberg): Radfahrer erliegt seinen Verletzungen

Bei einer Kollision mit einem Kleinwagen zog sich Freitagnachmittag (14. August) im Oberhaider Ortsteil Staffelbach (Landkreis Bamberg) ein Radfahrer schwere Verletzungen zu, denen er in der Nacht zum Montag (16. August) im Krankenhaus Bamberg erlag. Wir berichteten.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Grub am Forst: Schwerverletzter nach Wohnhausbrand verstorben

Der 60-jährige Mann, der am Samstagmorgen (08. August) nach einem Brand in seiner Wohnung in Grub am Forst (Landkreis Coburg) schwerverletzt in eine Fachklinik eingeliefert wurde, ist seinen Verletzungen erlegen. Das teilte die Polizei am Donnerstagnachmittag mit. Wir berichteten.

Weiterlesen

© Stadt Hof / Eintrag ins Goldene Buch 2010

Hof: Maler Armin Sandig in Hamburg verstorben

Der Hofer Maler Armin Sandig ist am Freitag (07. August) in Hamburg verstorben. Sandig gehört zu den wenigen Künstlern, die bisher Eingang den Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Hof fanden. Der Eintrag erfolgte 2010 erfolgt, als dem 1929 in Hof geborenen Maler vom Kulturamt der Stadt eine große Einzelausstellung in der Galerie des Kunstvereins ausgerichtet worden war.

Weiterlesen

© Jakob Reuter, TVO

A9 / Bayreuth: Lkw-Fahrer bei Unfall tödlich verunglückt

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Autobahn A9 am Montagabend (27. April) zog sich ein 30-jähriger Lastwagenfahrer tödliche Verletzungen zu. Die Autobahn in Richtung Nürnberg musste für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im abendlichen Verkehr.

Weiterlesen

123