Tag Archiv: Verstoß

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bayreuth: Vater & Sohn (18) horten zahlreiche Waffen!

In den vergangenen Tagen stellte die Kripo Bayreuth, in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth, bei einem 18-Jährigen und seinem Vater (55) aus dem Landkreis Bayreuth, zahlreiche Waffen mit entsprechender Munition sicher. Sowohl Vater, als auch Sohn müssen sich nun strafrechtlich wegen verschiedener waffenrechtlicher Verstöße verantworten.

18-Jähriger zeigt sich auf Social Media mit Waffen

Weil sich der 18-Jährige zuvor über Social Media mit augenscheinlich echten Schusswaffen zeigte, wurde die Kripo darauf aufmerksam. Daraufhin erwirkte die Staatsanwaltschaft einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnräume des 18-Jährigen im nördlichen Landkreis Bayreuth. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung entdeckten die Beamten am Mittwoch (4. Dezember) eine Vielzahl verschiedener Waffen, Munition und pyrotechnische Gegenstände.

Polizei stellt Hieb- und Stoßwaffen, Messer, Schlagring, Würgeholz sowie Teile von automatischen Schusswaffen sicher

Bei den weiteren Ermittlungen konnte die Polizei die aufgefundenen Schusswaffen dem 18-Jährigen und seinem Vater zuordnen, der einige scharfe Schusswaffen mit entsprechender Munition legal im Besitz hatte. Zudem stellten die Beamten, hinsichtlich waffenrechtlicher Verstöße, einige Gegenstände sicher. Darunter zahlreiche Hieb- und Stoßwaffen, einige verbotene Messer, einen Schlagring, einen Würgeholz sowie Teile von automatischen Schusswaffen. Die weiteren kriminaltechnischen Untersuchungen zur Einstufung der Gegenstände dauern an.

© Polizeipräsidium Oberfranken
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Polizei räumt am Wochenende in der Tuningszene auf

Spezialisten der Verkehrspolizei Bamberg führten am Wochenende (14.-15. April) eine Vielzahl von Kontrollen im Bereich der örtlichen Tuningszene von Bamberg durch. Dabei wurden insgesamt neun Motorrad- und zehn Pkw-Fahrer mit ihren Fahrzeugen beanstandet. Die Betroffenen, durchweg männliche Fahrzeugführer im Alter von 16 bis 56, erhalten nun Bußgelder sowie Punkte in der Verkehrssünderdatei.

Weiterlesen

© Polizei

Qual der Wahl bei Naila: 15 Euro zahlen oder Haftstrafe

Das war knapp! Ein nicht bezahltes Knöllchen über 15 Euro hat dieser Tage einen 30-jährigen Frankenwäldler fast ins Gefängnis gebracht. Die Beamten stellten den Mann vor die Wahl, entweder zahlen oder die Strafe hinter Gittern absitzen. 

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Oberfranken: Schwerlastkontrollen auf den Autobahnen A9 & A70

Oberfrankenweit nahmen in der Nacht zum Freitag (30. September) Spezialisten der Verkehrspolizeiinspektionen Großraum- und Schwertransporte auf den Autobahnen A9 und A70 in das Visier. Von den 18 kontrollierten Transporten musste mehr als die Hälfte beanstandet werden.

15 Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften festgestellt

Die Kontrollstellen wurden zwischen Donnerstagabend 22:00 Uhr und Freitagfrüh 3:00 Uhr für den Schwerlastverkehr eingerichtet. Insgesamt stellten die Beamten 15 Verstöße gegen gesetzliche Vorschriften fest. Drei der Transporte waren gänzlich ohne die erforderliche Genehmigung unterwegs, während bei zwei weiteren Fahrzeugen die vorgeschriebenen Abmessungen und Gewichte nicht eingehalten wurden.

© Polizeipräsidium Oberfranken© Polizeipräsidium Oberfranken© Polizeipräsidium Oberfranken

Vier Schwertransporte durften nicht mehr weiterfahren

Außerdem stellte man bei fünf Großraum- und Schwertransporten Verstöße gegen die erlassenen Auflagen fest. Bei vier Lkw waren die Beanstandungen so schwerwiegend, dass die Weiterfahrt an Ort und Stelle untersagt wurde. Zwei der kontrollierten Trucker hielten zudem die gesetzlich vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten nicht ein.

Weitere Lkw überprüft

Weiterhin wurden über 30 Lastwagen unter die Lupe genommen, die nicht unter die Rubrik der Großraum- und Schwertransporte fallen. Hiervon mussten acht beanstandet werden. Neben fünf Geschwindigkeitsüberschreitungen stellen die Spezialisten Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz und technische Mängel am Fahrzeug fest.