Tag Archiv: versuchter Totschlag

Versuchter Totschlag in Gundelsheim: 23-Jährigen mit Fuß ins Gesicht getreten

Zu einem gefährlichen Fußtritt gegen den Kopf eines 23-Jährigen kam es am Rande des Bachfestes am frühen Sonntagmorgen (28. Juli). Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt wegen versuchten Totschlags und bittet um Hinweise von weiteren Zeugen.

Unbekannter mischt sich in Auseinandersetzung ein

Gegen 0:30 Uhr kam es zuerst zu einer Rangelei zwischen dem alkoholisierten 23-Jährigen und einem 40-Jährigen, gingen die beiden Kontrahenten zu Boden. Während dieser Auseinandersetzung trat ein Unbekannter unvermittelt den am Boden liegenden 23-jährigen Bamberger mit dem Fuß ins Gesicht. Dieser erlitt dadurch Verletzungen im Gesicht und benötigte ärztliche Behandlung. Der bislang unbekannte Täter flüchtete im Anschluss und entkam unerkannt.

Beschreibung des Täters

Laut Zeugen ist der Mann zwischen 160 und 170 Zentimeter groß, hat kurze braune Haare und trug schwarze Oberbekleidung. Die Kriminalpolizei Bamberg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Auseinandersetzung am frühen Sonntagmorgen in der Bachstraße und/oder zu dem Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-491 zu melden.

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Schlüsselfeld: Streit unter Nachbarn endet mit Messerangriff

Mit einem Messerangriff endete am Freitagnachmittag (31. Mai) ein Streit unter Nachbarn im Schlüsselfelder Ortsteil Thüngfeld (Landkreis Bamberg). Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Inzwischen sitzt ein 52 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft.

Nachbarn geraten betrunken in Streit

Kurz nach 15:15 Uhr gerieten die beiden alkoholisierten Nachbarn aneinander. Dabei bedrohte der 52-Jährige seinen 47-jährigen Grundstücksnachbarn im Garten mit einem Küchenmesser und führte auch Stichbewegungen in dessen Richtung aus. Der Bedrohte konnte der Attacke ausweichen und flüchten, während ihm sein Angreifer zunächst folgte. Erst als ein weiterer Ortsbewohner auf die Streitenden aufmerksam wurde, beendete der 52-Jährige seinen Angriff.

52-Jährigen nach Attacke zu Hause verhaftet

Verständigte Polizeibeamte der Polizeiinspektion Bamberg-Land nahmen den Tatverdächtigen wenig später zu Hause vorläufig fest und übergaben ihn für weitere Ermittlungen an die Kriminalpolizei Bamberg. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging am Samstag gegen den 52-jährigen Beschuldigten Haftbefehl wegen versuchten Totschlages. Im Anschluss brachten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt.

© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bamberg: 21-Jähriger in Haft!

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln aktuell in einem mutmaßlichen Gewaltverbrechen. Im Fokus steht ein 21-Jähriger, der im Verdacht steht, dass er in den frühen Morgenstunden des Sonntags (07. April) in und vor einer Diskothek im Innenstadtgebiet von Bamberg gewaltsam auf mehrere Personen losging. Inzwischen erging gegen ihn Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung.

Weiterlesen

Bamberg: Zu zweit mit den Füßen gegen den Kopf eines 21-Jährigen getreten

Wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bamberg gegen zwei junge Männer, die am frühen Mittwochmorgen (16. Januar) im Bamberger Stadtteil Gartenstadt auf einen am Boden liegenden 21-Jährigen eintraten. Mittlerweile befinden sich die beiden Schläger in Untersuchungshaft.

Männer geraten auf Geburtstagsfeier in Streit

Kurz nach 1:30 Uhr gerieten die beiden 23 und 24 Jahre alten Männer aus Bamberg und Haßfurt mit dem 21-jährigen Bamberger zunächst auf einer Geburtstagsfeier in Streit. Die Auseinandersetzung verlagerte sich anschließend nach draußen, wo der Streit in der Ferdinand-Tietz-Straße eskalierte und die beiden deutlich alkoholisierten Täter auf ihr Opfer einschlugen. Daraufhin verpassten sie den zu Boden gebrachten Mann mehrere gezielte Tritte gegen den Kopf, bevor sie die Flucht ergriffen. Ihr Opfer erlitt dabei schwere Verletzungen im Gesicht und der Rettungsdienst brachte den 21-Jährigen in ein Krankenhaus.

Anwohner alarmiert die Polizei

Ein aufmerksamer Anwohner setzte den Notruf ab und mehrere Streifenbesatzungen der Bamberger Polizeiinspektion konnten die beiden Flüchtigen im Rahmen einer sofortigen Fahndung unweit des Tatortes festnehmen. Dabei leisteten sie erheblichen Widerstand und beleidigten die Polizeibeamten massiv mit Schimpfwörtern.

Tatverdächtige sitzen in Untersuchungshaft

Beamte des Fachkommissariats für Tötungsdelikte bei der Kripo Bamberg übernahmen die weiteren Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg ergingen am Donnerstag gegen die beiden 23 und 24 Jahre alten Tatverdächtigen Untersuchungshaftbefehle wegen versuchten Totschlags. Mittlerweile sitzen sie in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten ein.

© Bundespolizei / Symbolfoto

Bischberg: Dieb würgt Ladendetektiv bis zur Bewusstlosigkeit!

Am Samstagabend (08. September) wurde ein 31-Jähriger in Bischberg (Landkreis Bamberg) festgenommen. Der Bulgare steht im Verdacht, nach einem versuchten Diebstahl in einem Einkaufsmarkt in der Industriestraße des Bischberger Ortsteil Trosdorfs (Landkreis Bamberg) einen Ladendetektiv bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben.

Weiterlesen

© Pixabay

Lichtenfels: Mit Fußballschuhen in das Gesicht getreten!

Am Samstagabend (08. September) eskalierte am Sportplatz in Lichtenfels eine Auseinandersetzung zwischen zwei 21-Jährigen. Die beiden Männer gingen zuerst mit Fäusten aufeinander los. In Folge des Streits trat dann der Täter dem am Boden liegenden Kontrahenten mit seinen Stollenschuhen in das Gesicht.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolfoto

Lichtenfels: Versuchter Totschlag auf der Baustelle

Massive Gesichtsverletzungen fügte ein 30-jähriger kroatischer Bauarbeiter in der Nacht zum Sonntag (01. April) auf einer Baustelle im Lichtenfelser Ortsteil Seubelsdorf einem 51-jährigen bulgarischen Lkw-Fahrer bei einer brutalen Auseinandersetzung zu. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelte zu dem Vorfall.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Marktrodach: 23-Jährige tritt Kontrahentin gegen den Kopf

Vor einer Diskothek im Ortsteil Unterrodach (Landkreis Kronach) kam es bereits am frühen Sonntagmorgen (04. Februar) zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen, wie die Polizei nun mitteilte. Eine 20-Jährige wurde dabei unter anderem am Kopf verletzt. Ihre 23 Jahre alte Kontrahentin befindet sich nach Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Coburg in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Messerattacke in Bamberg: 43-Jähriger sticht auf Pärchen ein

Mit einem Messer attackierte ein 43-Jähriger am Mittwochabend (17. Januar) einen anderen Mann im Bamberger Stadtteil Wunderburg. Das Opfer musste mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Kripo Bamberg ermittelt wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Plötzlich Angriff mit dem Messer

Gegen 19:00 Uhr hielt sich ein 38-Jähriger mit seiner 31 Jahre alten Lebensgefährtin in der Egelseestraße in Bamberg auf. Unvermittelt kam der 43-jährige Bekannte der beiden dazu, zog ein Messer und stieß damit mehrfach in Richtung des Oberkörpers des jüngeren Mannes. Dabei drohte er dem Pärchen mehrmals, es zu töten.

38-Jähriger erleidet Stichwunden

Der 38-Jährige konnte den Angriffen weitestgehend ausweichen, zog sich dabei jedoch eine Schnittverletzung an der Hand zu. Schließlich gelang es der Frau dem Täter das Messer abzunehmen. Der Rettungsdienst brachte den Verletzten zur Behandlung in ein Krankenhaus. Kurz nach dem Angriff nahmen Polizeibeamte den Tatverdächtigen vorläufig fest und übergaben ihn für weitere Ermittlungen dem Kriminaldauerdienst Bamberg.

Versuchter Totschlag

Auf Antrag der Bamberger Staatsanwaltschaft erging am Donnerstag gegen den 43-jährigen Beschuldigten Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Im Anschluss brachten ihn Beamte in eine Justizvollzugsanstalt.

© TVO / Symbolbild

Messerattacke in Bamberg: 18-Jähriger erleidet Stichwunde am Hals

Die Kripo Bamberg ermittelt im Falle eines versuchten Tötungsdeliktes. Ein Streit in der Aufnahmeeinrichtung Oberfranken am Freitag (05. Januar) gipfelte in einer Messerattacke. Der verdächtige 23-Jährige zielte mehrmals auf den Oberkörper seines 18 Jahre alten Kontrahenten. Der mutmaßliche Täter sitzt inzwischen in Untersuchungshaft.

Weiterlesen

Versuchter Totschlag in Bamberg: 25-Jähriger sticht mit Schere zu

Mit einer Schere attackierte ein 25-Jähriger bereits am späten Freitagabend (22. Dezember) in Bamberg seinen Kontrahenten und verletzte diesen dabei leicht am Hals. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen wegen versuchten Totschlags gegen den 25-Jährigen Marokkaner aufgenommen. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Versuchtes Tötungsdelikt in Bamberg: 28-Jähriger in Haft

Ein 28-jähriger Bamberger verletzte am frühen Sonntagmorgen (30. Juli) in der Innenstadt von Bamberg einen 35-Jährigen massiv mit Schlägen und Tritten. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Ebenso muss sich ein 19-Jähriger diesbezüglich strafrechtlich verantworten. Das Opfer schwebt in Lebensgefahr.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: 40-Jähriger sticht mit Messer auf Ehefrau ein

Mit einem Messer verletzte bereits vergangene Woche ein Mann seine Ehefrau, sodass sie in das Krankenhaus musste. Der Tatverdächtige flüchtete. Obwohl er zunächst untertauchte, konnte der 40 Jahre alte Tatverdächtige am Montagmorgen (30. Januar) in Bamberg festgenommen werden.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Mann sticht mit Messer auf Kontrahenten ein

Nach einer Messerattacke auf einen 27-jährigen Bamberger am späten Samstagabend (19. November) sitzt ein 43 Jahre alter Mann seit Sonntag (20. November) in Untersuchungshaft. Das Opfer wurde bei der Attacke verletzt und musste ins Krankenhaus. Kripo und Staatsanwaltschaft Bamberg ermitteln wegen versuchtem Totschlag.

Weiterlesen

1 2