Tag Archiv: Verwaltung

© Sandra Schulze / TVO

Helmbrechts: Raumedic investiert 26 Millionen EUR in neues Gebäude

Das Unternehmen Raumedic hat seinen Stammsitz in Helmbrechts im Landkreis Hof am heutigen Mittwoch (21. Oktober) um ein neues Gebäude erweitert. Es ist nach dem chemischen Element Terbium genannt, welches zu den Metallen der seltenen Erden gehört. 26 Millionen Euro kostete der Erweiterungsbau. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Haushaltsentwurf 2015: Bezirk Oberfranken will schuldenfrei werden

Als erster bayerischer Bezirk will Oberfranken am Ende des Haushaltsjahres 2015 schuldenfrei sein. So sieht es der am Donnerstag (13. November) vorgestellte Haushaltsentwurf vor. Die Verabschiedung des Bezirkshaushalts ist am 11. Dezember 2014 geplant.

Weiterlesen

© Brose

Bamberg: Bauarbeiten für neue Brose-Verwaltung laufen

An der Breitenau in Bamberg haben die Bauarbeiten für eine neue Verwaltung des Automobilzulieferers Brose begonnen. In den kommenden Monaten entstehen ein Bürogebäude und ein Sozialtrakt für die Unternehmensbereiche Einkauf, Informationssysteme und Zentrale Entwicklung. Auf einer Bautafel am Berliner Ring sind die neuen Gebäude zu sehen. Für Ende Juli ist auf dem 75.000 Quadratmeter großen Areal die Grundsteinlegung geplant. Die Fertigstellung ist für Ende 2015 vorgesehen. Mit der Ansiedelung bringt der Konzern bis zu 600 Arbeitsplätze nach Bamberg. In einer ersten Bauphase investiert das Unternehmen rund 50 Millionen Euro.

(Bildunterschrift: Auf dem Gelände an der Breitenau in Bamberg baut der Automobilzulieferer Brose ein neues Verwaltungsgebäude mit Sozialtrakt für rund 600 Arbeitsplätze.)

 



 

Hof: Sommerbiathlon an der Fachhochschule

Auf den Spuren von Magdalena Neuner und Co. bewegten sich am Mittwochnachmittag Studierende und Mitarbeiter der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Hof. Auf den Außenanlagen der Schule wurde der dritte Sommerbiathlon ausgetragen. Als Mixstaffel gingen die Wettbewerber an den Start. Zwei Laufrunden á 800 Meter mussten bewältigt werden. Dazwischen durften die Teilnehmer mit einem Lasergewehr ins Schwarze zielen. Wer gewonnen hat, erfahren Sie ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.