Tag Archiv: Verwüstung

Hof: Stromkasten stoppt Promillefahrt eines 22-Jährigen

Kurz nach Mitternacht am Freitag (22. Februar) hinterließ ein 22-Jähriger Hofer in der Ascher Straße eine Spur der Verwüstung. Mit seinem Opel fuhr er erst in Richtung Döhlau, später in Richtung Oberkotzau und beschädigte so Manches, was ihm in den Weg kam.

Stromkasten wird zum Verhängnis

Auf seinem Weg beschädigte der Opel-Fahrer erst ein Verkehrszeichen, dann eine Steinumrandung und letztendlich noch einen Stromkasten. Der Crash gegen diesen macht der Promillefahrt ein Ende.

Mit 2,5 Promille am Steuer

Die Polizei fand den jungen Mann unverletzt am Unfallort in seinem stark beschädigten Fahrzeug. Die Ursache für seine eigenwillige Fahrweise stand schnell fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 2,5 Promille. Es wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein beschlagnahmt.

Mehrere Tausend Euro Schaden

Der Gesamtschaden kann laut Angaben der Polizei derzeit nur geschätzt werden. Er dürfte sich jedoch auf mehrere Tausend Euro belaufen. Den jungen Fahrer erwartet eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

 

Fußball-Vandalismus: „Fans“ sorgen für mehrere Polizeieinsätze

Ebermannstadt: Unbekannte besprühen Fassade mit Club - Logo

Während der vergangenen Woche (03. bis 07. Dezember) sprühten bislang unbekannte Täter mit Hilfe einer Schablone mit weißer Farbe den Schriftzug „1. FC Nürnberg“ auf die Fassade des Heizwerks in der Georg-Wagner-Straße in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). Der Untergrund der Fassade sowie Pflastersteine wurde den Vereinsfarben entsprechend mit roter und schwarzer Farbe besprüht.

Schaden in Höhe von 500 Euro

Der Sachschaden betrug rund 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 88-0 entgegen.

Himmelkron: Aue Fans verwüsten Schnellrestaurant

Am Samstag (08. Dezember) wurden kurz vor 18:00 Uhr die Polizei informiert, dass in einem Schnellimbiss-Restaurant im Gewerbegebiet Himmelkron - Ost BA II bis zu 30 Fans vom FC Erzgebirge Aue randalieren würden. Beim Eintreffen der Streifen aus Bayreuth, Kulmbach, Stadtsteinach sowie von der Verkehrspolizei war jedoch niemand mehr in dem Schnellrestaurant. Die Beamten spürten die Fahrzeuge der Verdächtigen jedoch in Himmelkron (Landkreis Kulmbach) und bei Benk (Landkreis Bayreuth) auf. Hier stellten sie insgesamt die Personalien von 28 Personen fest.

Polizei sichtet Videomaterial

Eine Sichtung der Überwachungskamera ergab, dass eine Person aus der Gruppe einen Donut und einen Tacker in dem Restaurant entwendete. Außerdem nahm er noch eine Spendenbox mit. Sie wurde später aufgebrochen im Lokal gefunden. Wie viel Kleingeld gegebenenfalls gestohlen wurde, konnte nicht mehr festgestellt werden. Weiterhin wurde von mehreren Personen Müll auf den Boden geworfen. Ein Sachschaden entstand dadurch aber nicht.

 

Geroldsgrün: Bayern - Hasser sägt Fahnenmast ab

Ein Unbekannter hatte es in der Nacht zum Samstag (08. Dezember) auf einen Fahnenmast in der Burgsteinstraße in Geroldsgrün (Landkreis Hof) abgesehen. Der Täter sägte den Mast samt gehisster Flagge des FC Bayern München einfach um. Es entstand laut dem Pressebericht ein Schaden von 30 Euro. Die Polizei ermittelt und hofft auf Hinweise auf den offensichtlichen Bayern-Hasser.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Vandalismus auf Friedhof – Mutmaßlicher Täter gefasst!

Ein 18 Jahre alter Mann muss sich nun wegen Störung der Totenruhe und Sachbeschädigung auf dem Friedhof in Forchheim verantworten. Umfangreiche Ermittlungen der Polizeiinspektionen Bamberg-Stadt und Ebermannstadt führten zu dem Täter, wie die Polizei am heutigen Dienstag (09. Oktober) mitteilte. Der 18-Jährige zerstörte wohl immer wieder mutwillig Gräber auf dem Friedhof. (Wir berichteten)

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / (Collage)

Verwüstung in Coburg: 33-Jähriger randaliert im fremden Garten

Am Sonntagmorgen (24. Juni) randalierte ein 33-Jähriger in einem fremden Garten in Coburg. Der Randalierer wies einen hohen Alkoholpegel auf. Die Polizei nahm den Mann fest und erstattete eine Anzeige. Weiterlesen

© TVO / Pixabay /  CC0 Public Domain / Collage

Coburg: 20-Jähriger randaliert nackt im fremden Garten

Am Sonntagmorgen (10. Juni) beschädigte ein 20-Jähriger im Garten eines Einfamilienhauses mehrere Gartenmöbel sowie die Abdeckplane des Swimmingpools. Die Polizei erreichte in den frühen Morgenstunden die Nachricht, dass ein Unbekannter durch das Grundstück in der Gartenstraße von Coburg laufen würde. Der Nacktbader verursachte bei seinem Trip einen Schaden im vierstelligen Bereich.  Weiterlesen

© TVO / Symbolbild / Archiv

Heuchelheim: Unbekannte verwüsten Spargelfeld

Im Bereich des Schlüsselfelder Ortsteils Heuchelheim (Landkreis Bamberg) gruben Unbekannte zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen (12. Mai) ein Spargelfeld auf einer Länge von rund 60 Metern um. Dabei wurden die Spargelpflanzen samt den Wurzeln komplett herausgerissen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Vandalismus in Kulmbach: Kieswäsch verwüstet

Die „Kieswäsch“ in Kulmbach wurde am Wochenende von Vandalen heimgesucht. Sowohl in der Nacht zum Samstag (07. April), als auch in der Nacht zum Sonntag (08. April) hinterließen bislang unbekannte Täter eine Spur der Verwüstung. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Polizei

Ebermannstadt: Unbekannte hinterlassen Spur der Verwüstung

In der Nacht zum Dienstag (27. März) trieben bislang unbekannte Täter in Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) ihr Unwesen. Eine Gruppe von vier Personen soll mehrere Sachbeschädigungen begangen haben. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

Bamberg: Jugendliche sollen 140.000 Euro Schaden verursacht haben

Bereits im Zeitraum von 20.09.2017 bis 02.10.2017 verursachten unbekannte Vandalen im alten Hallenbad der Stadt Bamberg am Margaretendamm einen enorm hohen Sachschaden von 140.000 Euro. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten nun die mutmaßlichen Täter ermittelt werden. Keiner von ihnen ist volljährig.

Weiterlesen

Ebermannstadt: Randalierer wüten in der Gasseldorfer Kirche

Unbekannte Täter randalierten in den letzten Wochen bereits zweimal in der Kirche in Gasseldorf, einem Ortsteil von Ebermannstadt (Landkreis Forchheim). So wurden insgesamt rund 30 Opferkerzen und mehrere Altarkerzen außerhalb der Kirche teilweise zerbrochen und auch angezündet.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Wiesenttal: Kastenwagen landet im Vorgarten

ERSTMELDUNG (10:30 Uhr)

Ein Transporter rauschte am Freitagmorgen (03. November) in den Vorgarten eines Wohnhauses. Der 38 Jahre alte Fahrer war mit seiner 16-jährigen Beifahrerin aus Streitberg kommend nach Oberfellendorf unterwegs. Bei starkem Nebel verlor der Fahrer am Ortseingang die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Wagen prallte gegen eine Grundstücksmauer und durchbrach einen angrenzenden Zaun. Nachdem sich der Kastenwagen überschlagen hatte, blieb er letztendlich in dem Vorgarten auf der Seite liegen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Garten in ein Trümmerfeld verwandelt. Die beiden Fahrzeuginsassen mussten verletzt in ein Krankenhaus transportiert werden. Der Schaden an dem Fahrzeug beläuft sich wohl auf rund 35.000 Euro und an dem Grundstück auf noch einmal 15.000 Euro.

  • Mehr Informationen folgen!
© News5 / Merzbach
© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Unbekannte wüten auf Schrottplatz

Auf dem Schrottplatz eines Autoverwerters im Oberkotzauer Ortsteil Fattigau (Landkreis Hof) hinterließen Unbekannte in den letzten Tagen eine Spur der Verwüstung. Der Sachschaden der Zerstörungsorgie belief sich laut Firmeninhaber auf rund 10.000 Euro.

Weiterlesen

1 2