Tag Archiv: VfL Frohnlach

Bayernliga Nord: Endspiele um den Aufstieg & den Abstieg

Update (Samstag, 21. Mai, 16:00 Uhr):
Der 34. Spieltag in der Bayernliga Nord ist gespielt und dies sind die Ergebnisse und die daraus resultierenden Entscheidungen aus oberfränkischer Sicht:

Endergebnisse 34. Spieltag:

  • SpVgg Hof – Großbardorf 0:0
  • Jahn Forchheim – Feucht 4:0
  • Weiden – VfL Frohnlach 4:0
  • FCE Bamberg – Würzburg 1:5
  • DJK Don Bosco Bamberg – Sand 6:7

Tabelle 34. Spieltag:

  • 03. Platz: SpVgg Hof
  • 11. Platz: DJK Don Bosco Bamberg
  • 16. Platz: Jahn Forchheim
  • 17. Platz: VfL Frohnlach
  • 18. Platz FCE Bamberg

Entscheidungen:

  • SpVgg Hof spielt trotz Platz 3 die Relegation um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern, da Eichstätt (2.) nicht für die 4. Liga meldete
  • Aufsteiger DJK Don Bosco Bamberg spielt auch in der Saison 2016/2017 in der Bayernliga
  • Jahn Forchheim spielt Relegation gegen den Abstieg
  • VfL Frohnlach spielt Relegation gegen den Abstieg
  • FCE Bamberg ist neben der Insolvenz auch sportlich abgestiegen und agiert 2016/2017 in der Landesliga

 

Erstmeldung (Freitag, 20. Mai, 13:40 Uhr):

Herzschlagfinale in der Bayernliga Nord! Die SpVgg Bayern Hof hat im letzten Punktspiel der Saison am Samstag (21. Mai) den direkten Ligakonkurrenten TSV Großbardorf zu Gast im heimischen Stadion. Auf der Grünen Au steigt damit ab 14:00 Uhr das finale Endspiel um den Aufstieg in die Regionalliga Bayern. TVO sendet am Sonntag ein Treffer Spezial zum Auf- und Abstieg.

Treffer-Spezial am Sonntag

TVO sendet am Sonntag (22. Mai) ein Treffer Spezial zum Auf- und Abstieg.

Wir berichten von den Spielen:

  • SpVgg Bayern Hof vs. Großbardorf
  • Jahn Forchheim vs. SC Feucht
  • SpVgg Weiden vs. VfL Frohnlach

Ausstrahlungstermine:

  • Sonntag, 19:00 Uhr
  • Sonntag, 20:15 Uhr
  • Sonntag, 21:00 Uhr
  • Sonntag, 22:15 Uhr
  • alles natürlich auch online unter tvo.de

 

SpVgg Bayern Hof hat den Aufstieg vor Augen

Am morgigen 34. Spieltag entscheidet sich, wer als Meister der Bayernliga Nord direkt in die Regionalliga aufsteigt und welche Mannschaft die Relegation dafür bestreitet. Die Hofer Bayern besitzen nach zuletzt vier Siegen in Folge das Momentum und wollen nun gegen Großbardorf die Saison vergolden. Mit dem punktgleichen TSV Großbardorf kommt einer der Mitkonkurrenten um den Aufstieg auf die Grüne Au, der selbst noch alle Chancen hat, aufzusteigen.

 

Aktuelle Tabelle der Bayernliga Nord – Spitze – (33. Spieltag / Direkter Vergleich berücksichtigt)

 

Wer steigt ab???

Auf den letzten drei Plätzen der Bayernliga Nord befinden sich mit dem VfL Frohnlach (16.), Eintracht Bamberg (17.) und Jahn Forchheim (18.) drei Teams aus Oberfranken. Für die Relegation reichen die Plätze 14-17. Der Letzte der Bayernliga Nord steigt ab. 

Schärfe kommt durch die Insolvenz von Eintracht Bamberg ins Spiel. Das Insolvenzverfahren wird nämlich erst am 31. Mai eröffnet und damit nach dem letzten Ligaspieltag. Somit bleiben die Bamberger Ergebnisse in der Spielwertung. Die Violetten werden aber definitiv nicht in der kommenden Saison in der Bayernliga Nord starten. Dank Spenden in Höhe von rund 80.000 Euro wurde in dieser Woche der Spielbetrieb für die Landesliga gesichert, wo die Mannschaft mit einer komplett neuen Personaldecke an den Start gehen will. Auf den letzten Tabellenplatz wird die Eintracht dennoch nicht versetzt und wäre damit sogar derzeit praktisch für die erste Relegationsrunde gelistet. Die rote Laterne hat aktuell der Jahn aus Forchheim, der derzeit der direkte Absteiger aus der Bayernliga Nord wäre. Das Paragrafen-Wirrwarr der BFV-Spielordnung bleibt allen Beteiligten am Ende der Tabelle erspart, wenn die Bamberger auch sportlich nach dem 34. Spieltag den letzten Platz einnehmen würden.

  • Jahn Forchheim vs. SC Feucht
  • SpVgg Weiden vs. VfL Frohnlach
  • Eintracht Bamberg vs. Würzburger FV

 

Aktuelle Tabelle der Bayernliga Nord – Ende – (33. Spieltag / Direkter Vergleich berücksichtigt)

 

Don Bosco Bamberg gerettet

Das einzig oberfränkische Team was sich am Samstag zurücklegen kann, ist Don Bosco Bamberg. Der Aufsteiger sicherte sich bereits die Klasse, hat aktuell 39 Zähler auf dem Konto und empfängt am Samstag im heimischen Stadion den 1. FC Sand zum letzten Punktspiel.

 

Dazu unser Aktuell – Beitrag vom Freitag (20. Mai)

 

 

Fußball Bayernliga Nord: Bayreuth gewinnt gegen Frohnlach 4:0

Der SpVgg Bayreuth ist der Titelgewinn in der Bayernliga Nord kaum noch zu nehmen. Im gestrigen (22. April) Wiederholungsspiel in Weismain gegen den VfL Frohnlach gab es einen deutlichen 4:0 (2:0)-Sieg. Die Bayreuther sind damit nur noch einen Sieg vom Titelgewinn in der Bayernliga Nord entfernt. Den Spielbericht zu dem Oberfranken-Duell gibt es am Abend ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Fußball: Bayerische Hallenmeisterschaft am Wochenende in Coburg

In der Fußball-Winterpause ruht zumeist der Ball, im Freien jedenfalls. In der Halle wird aber fleißig gekickt. Natürlich nicht nur aus Spaß. Nachdem jeder Regierungsbezirk seinen Hallenmeister ermittelte, steigt am kommenden Wochenende die Finalrunde. In der Coburger HUK-Arena kämpft neben dem Ausrichter FC Coburg auch der VfL Frohnlach als oberfränkischer Vertreter um den Titel des Bayerischen Hallenmeisters. Einen Vorbericht dazu sehen Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„. 

 


 

 

Bayernliga Nord: Derby Bayreuth gegen Frohnlach wird wiederholt

Das Oberfrankenderby der Bayernliga Nord zwischen Spitzenreiter Bayreuth und Frohnlach wird wiederholt. Dies hat das Sportgericht am Dienstagnachmittag (12. November) entschieden, nachdem die Partie am Freitag wegen Flutlichtausfall im Weißmainer Stadion in der 59. Spielminute abgebrochen werden musste. Bitter ist die Entscheidung natürlich für den VfL Frohnlach, denn der Gast führte nach einer knappen Stunde, durch das Tor von Paul Scheller aus der 40. Minute. Da die Bayreuther an dem Kabelbrand keine Schuld tragen und das Sportgericht den Flutlichtausfall als „höhere Gewalt“ gewertet hat, wird das Spiel nicht gewertet, sondern neu angesetzt. Termin und Ort für den zweiten Versuch werden vom Verband noch festgelegt.

 


 

 

Bayernliga: Sieg für Bayreuth, Niederlage für Frohnlach

9. Spieltag in der Fußball-Bayernliga. Der Tabellenführer SpVgg Oberfranken Bayreuth hat seine Spitzenposition weiter gefestigt. In eindrucksvoller Manier wurden die Altstädter im ersten von drei aufeinanderfolgenden Oberfrankenderbys ihrer Favoritenrolle gerecht:  4:0 gewannen die Bayreuther gegen die überforderte SpVgg Selbitz.

Auch der VfL Frohnlach hatte am Samstagnachmittag Heimrecht. Mit dem Würzburger FV war eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller im Waldstadion zu Gast. Allerdings gelang den Würzburgern der einzige Treffer der Partie. Die Frohnlacher verloren mit 0:1.

Ausführliche Spielberichte zu diesen beiden Partien gibt es am Sonntagabend, ab 18 Uhr, in Oberfranken Aktuell.

Fußball – Totopokal: Frohnlach verliert zu Haus gegen Hof

Ein brisantes Oberfranken-Derby stand am Mittwochabend auf dem Spielplan in der zweiten Runde des Bayerischen Totopokals. Der Regionalliga-Absteiger aus Frohnlach empfing die SpVgg Bayern Hof. Die Gäste setzten sich in einem hitzigen Duell mit 2:1 durch. Dabei spielten die Hofer am Ende sogar in Unterzahl. Mehr im Spielbericht ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

1. Runde Totopokal: Frohnlach & Forchheim siegen

Der Bayerische Toto-Pokal wartete am Mittwoch mit zwei brisanten Spielen in der ersten Runde auf. Der Bezirksligist aus Mönchröden empfing den Regionalliga-Absteiger aus Frohnlach, der Landesligist aus Neudrossenfeld hatte es mit dem Jahn Forchheim aus der Bayernliga Nord zu tun. Nach jeweils 90 Minuten setzten sich die Favoriten durch. Zwei Mal Klein gegen Groß gibt es bei uns ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Bayernliga Nord: Forchheim vs. Frohnlach 4:3 (2:2)

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sieht man derzeit die Fans von Jahn Forchheim. Mit einem Torfestival endete am Samstag die Spitzenpartie zwischen Forchheim und Frohnlach. Die Forchheimer siegten zu Haus gegen den Regionalliga-Absteiger Frohnlach mit 4:3. Das Jubeln der Fans fiel aber kurz aus, denn ein Transferhammer schockte die Forchheimer Fans. Stürmer Tobias Ulbricht wechselt mit sofortiger Wirkung von Forchheim zum Ligakonkurrenten nach Bayreuth. Viel los in Forchheim… Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

VfL Frohnlach: Heimerfolg im Derby gegen die SpVgg Bayreuth

Das mit Spannung erwartete Oberfranken-Derby zwischen dem VfL Frohnlach und der SpVgg Oberfranken Bayreuth fand am Mittwochabend einen deutlichen Sieger. Ex-Regionalligist Frohnlach zeigte den Bayreuthern ihre Grenzen auf und siegte auf heimischem Platz mit 3:0 (2:0). Die Tore für den Gastgeber schossen Kalb und Brandt in der ersten Halbzeit und Özdemir in den zweiten 45 Minuten. Den Spielbericht zum Derby gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

SpVgg Bayern Hof muss in die Relegation

Die SpVgg Bayern Hof hat die Chance verpasst, den direkten Klassenerhalt sicherzumachen.

Am letzten Spieltag der regulären Saison in der Regionalliga Bayern unterlagen die Hofer beim Tabellenschlusslicht VfL Frohnlach klar mit 0:3.

Trotz guter Anfangsphase inkl. Riesenchance von Cem Ekinci ist der Sieg für Frohnlach am Ende verdient. Denn ab der 20 Minute präsentierten sich die Hofer harm- und ideenlos. Frohnlach kontrollierte das Spiel und ging durch den scheidenden Kapitän Bastian Renk in Führung.

Eine Reaktion von Hof bleibt aus, stattdessen bringt Christian Brandt den VfL noch vor der Pause mit 2:0 in Front.

Nach dem Seitenwechsel werfen die Bayern dann nochmal alles in die Waagschale und drücken Frohnlach in den eigenen Sechzehner. Nachdem Daniel Schäffler eine Großchance knapp am Pfosten vorbeisetzt, besorgt Paul Scheller nach einem schnellen Konter den Endstand.

Die Niederlage ist umso ärgerlicher, da Aschaffenburg mit 1:2 in Illertissen verlor und Hof damit durch einen Sieg direkt gesichert wäre. Nun müssen die Bayern in die Saisonverlängerung: Am Mittwoch gibt es das Hinspiel in der Relegation auswärts, am Samstag ist dann auf der Grünen Au das Rückspiel. Der Gegner wird am Sonntag ausgelost.

Fußball-Regionalliga: Derby Frohnlach vs. Hof mit Brisanz

Für den VfL Frohnlach geht es im letzten Spiel der Regionalliga-Saison 2012/2013 nur noch um die Ehre. Der VfL steht vor dem letzten Spieltag bereits als Absteiger fest. Gewinnen will man im Heimspiel dennoch. Das wollen die Gäste aus Hof auch. Für die Spielvereinigung geht es nämlich noch um Alles, sprich um den Klassenerhalt. Unsere Vorgeschichte zum Kracher am letzten Spieltag der Regionalliga-Saison gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

SpVgg Bayern Hof: Erst Abstiegskampf, dann ein radikaler Umbruch

Es knistert gewaltig am letzten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern am kommenden Samstag. Vier Teams kämpfen um den Verbleib in der vierten Liga, unter anderem die SpVgg Bayern Hof. Die Hofer treten in Konkurrenz mit Augsburg II, Eltersdorf und Aschaffenburg. Eine Mannschaft wird direkt absteigen, zwei werden die Relegation spielen und eine Elf wird das rettende Ufer am Samstagnachmittag erreichen. Das Brisante bei Hof: Sie müssen im Oberfranken-Derby beim bereits feststehenden Absteiger Frohnlach ran. Dramatik pur bei dieser Sachlage. Aber nicht nur das: Den Hofer Bayern steht womöglich ein radikaler Umbruch nach dieser Saison bevor. Unser Vorbericht und die Einzelheiten ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.


 

 

Frohnlach punktet, Bamberg und Hof siegen

In der Fußball Regionalliga hat der VfL Frohnlach 2 Punkte liegen lassen. Gegen den TSV Rain/Lech dominiert die Braungardt-Truppe zwar das Spiel, verpasst es aber, aus seinen guten Chancen das Tor zu erzielen. Die beste vergibt Schmitt, der in Halbzeit 2 am Pfosten scheitert. Frohnlach ist jetzt seit 5 Spielen ungeschlagen, hat aber immer noch 7 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz – dabei aber 1 Spiel weniger absolviert als die Konkurrenz.

Bamberg reitet unter Dieter Kurth weiter auf der Erfolgswelle. Gegen Aschaffenburg – einen direkten Kontrahenten im Abstiegskampf – gewinnt die Eintracht mit 1:0 und festigt Tabellenplatz 14. Pickel erzielt das goldene Tor für den FC in der 55. Minute. Bamberg hat jetzt 4 Punkte Vorsprung auf die Relegationsplätze.

Ferierstimmung auch bei Hof. Bei der U23 von Zweitligist Ingolstadt gewinnen die Bayern mit 3:1. Schäffler bringt die SpVgg 2mal in Front, ehe Klaszka kurz vor Schluss den Deckel drauf nagelt. Damit verlässt Hof erstmals seit dem 6. Spieltag die Abstiegsränge – steht mit Platz 15 jetzt sogar auf einem Nichtabstiegsplatz.

Bamberg und Frohnlach siegen, Hof verschenkt Punkte

In der Regionalliga Bayern hat an diesem Wochenende kein oberfränkisches Team verloren – soweit die guten Neuigkeiten.

Der FC Eintracht Bamberg gewinnt bei der SpVgg Greuther Fürth mit 3:1. Zwei Mal Florian Pickel und Alexander Deptalla sichern den Violetten ganz wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. In der Tabelle ziehen die Bamberger damit an Viktoria Aschaffenburg vorbei und sind jetzt an Position 14.

Schützenhilfe gab es dabei vom VfL Frohnlach. Der schafft die nächste Überraschung und gewinnt in Aschaffenburg mit 2:0, die Tore besorgen Tayfun Özdemir und Dominik Schmitt. Damit hat Frohnlach nun 27 Punkte auf dem Konto, der Rückstand auf den Tabellenvorletzten SpVgg Bayern Hof beträgt aber immer noch 5 Punkte …

… denn die Hofer Bayern verpassen es, gegen den FC Memmingen einen Dreier einzufahren, obwohl die Voraussetzungen besser nicht hätten sein können:

Bereits nach 19 Minuten sieht Matthias Bader die Rote Karte wegen Schiedsrichter-Beleidigung. Allerdings stehen die Gäste danach sehr kompakt, Hof kann sich kaum Torchancen erarbeiten.

Durch einen Abwehrfehler kassieren die Bayern sogar den 0:1-Rückstand. Den gleicht Daniel Felgenhauer in Durchgang zwei wieder aus. In der Folge rennen die Hofer gegen das Memminger Tor an und haben durch Schäffler teils 100-prozentige Tormöglichkeiten.

Trotz großem Kampf gelingt Hof am Ende kein Siegtreffer mehr. Damit bleiben die Bayern mit 32 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.

1 2