Tag Archiv: Viereth-Trunstadt

© Wasserschutzpolizei

Viereth-Trunstadt: Leinen absichtlich gelöst – 40-Meter-Schiff droht abzutreiben

Am Sonntagabend (21. April) kam es zu einem gefährlichen Vorfall auf dem Main bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg). Ein 40 Meter langes Schiff drohte abzutreiben, da bislang unbekannte Täter die Leinen lösten. Die Wasserschutzpolizei sucht Zeugen.

Weiterlesen

Stadt & Landkreis Bamberg: 5,5 Millionen Euro Finanzspritze aus der Städtebauförderung

Über eine Finanzspritze darf sich die Region Bamberg freuen. Über 5,5 Millionen Euro erhalten Stadt und Landkreis aus verschiedenen Städtebauförderprogrammen, nachdem der Freistadt seine entsprechenden Förderprogramme deutlich aufstockte.

Weiterlesen

© News5 / Herse

Viereth-Trunstadt: Motorradfahrer verstirbt auf der B26

UPDATE:

Ein 49-jähriger Motorradfahrer erlag am späten Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße B26 bei einem Verkehrsunfall seinen schweren Verletzungen. Das teilte die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Abend mit. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Motorradfahrer verstirbt an der Unfallstelle

Gegen 17:30 Uhr befuhr ein Opel-Fahrer (78) die B26 in Richtung Eltmann. Zwischen Viereth und Trunstadt (Landkreis Bamberg) wollte der Autofahrer nach links in einen Feldweg abbiegen.

Viereth-Trunstadt: Motorradunfall mit Todesfolge

Notarzt kann nicht mehr helfen

Dabei übersah er nach derzeitigem Ermittlungsstand das entgegenkommende Zweirad und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde der 49-jährige Biker lebensgefährlich verletzt. Der Mann erlag noch am Unfallort - trotz der ärztlichen Bemühungen - seinen schweren Verletzungen. Der Autofahrer und seine Beifahrerin kamen mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

B26 mehrere Stunden gesperrt

Die Ermittlungen zum Unfallhergang hat die Polizeiinspektion Bamberg-Land übernommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger die Beamten. Die Bundesstraße blieb für mehrere Stunden zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von knapp 10.000 Euro.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse

ERSTMELDUNG (18:04 Uhr)

Am heutigen Donnerstagabend (14. Juni) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B26 bei Viereth-Trunstadt im Landkreis Bamberg. Laut ersten Angaben der Polizei kollidierte ein Pkw mit einem Motorradfahrer. Die Straße ist in dem Bereich aktuell gesperrt. Die Unfallursache und genauere Angaben zu verletzten Personen sind derzeit noch nicht bekannt.

© News5 / Merzbach

A70 / Viereth-Trunstadt: Pkw-Fahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

UPDATE (12:20 Uhr):

Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Dienstagmorgen (20. März) ein Pkw-Fahrer, als er kurz nach der A70-Anschlussstelle Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) von einem Lkw erfasst wurde. Der 58-Jährige aus dem Landkreis Bamberg war gegen 8:15 Uhr mit seinem BMW auf der A70 zwischen Viereth-Trunstadt und Eltmann (Landkreis Haßberge) unterwegs. Möglicherweise schrammte er mit seinem Auto gegen die Mittelschutzplanke und brachte anschließend das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Pkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt, Trucker unter Schock

Nachdem der 58-Jährige ausgestiegen war, erfasste ihn ein nachfolgender Lkw und schleuderte ihn auf die Fahrbahn. Hierbei erlitt der Autofahrer lebensgefährliche Verletzungen. Mit einem Rettungshubschrauber kam er in ein Krankenhaus. Der 55-jährige Lastwagenfahrer erlitt einen Schock.

Viereth-Trunstadt: 58-Jähriger bei Unfall auf der A70 lebensgefährlich verletzt
Unfall auf der A70 bei Viereth-Trunstadt: Autofahrer lebensgefährlich verletzt

Unfall-BMW wurde sichergestellt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg unterstützte ein Sachverständiger die Beamten der Verkehrspolizei Bamberg bei der Klärung des Unfallhergangs. Der BMW wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 2.000 Euro.

Sperre über mehrere Stunden

Aufgrund des Unfalls war die Autobahn in Richtung Schweinfurt für mehrere Stunden gesperrt. Es kam sowohl auf der Autobahn, als auch auf der Umleitungsstrecke zu Behinderungen. Die Sperre wurde gegen 11:30 Uhr wieder aufgehoben.

UPDATE (09:40 Uhr):

Autofahrer vermutlich von Lkw erfasst

Nach ersten Erkenntnissen von der Unfallstelle, die noch nicht vollends bestätigt sind, kollidierte ein BMW-Fahrer - in Richtung Schweinfurt fahrend - möglicherweise mit einer Leitplanke und lenkte deshalb sein Fahrzeug auf den Standstreifen. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, stieg er anschließend aus seinem Fahrzeug und wurde unvermittelt von einem nachfolgenden Lkw erfasst und überrollt.

© News5 / Merzbach

Unfallursache noch nicht geklärt

Der Autofahrer wurde hierdurch lebensgefährlich verletzt. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle kam der Verletzte mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Aufgrund des unklaren Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft an, dass ein Sachverständiger an der Klärung der Unfallursache mitarbeitet und die Polizei unterstützt.

Sperre der Autobahn

Die A70 ist hierfür in Richtung Schweinfurt weiterhin gesperrt. Dadurch kommt es in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Es besteht allerdings eine Umleitung über die U82.

 

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!

ERSTMELDUNG (08:45 Uhr):

Die Autobahn A70 ist aktuell am Dienstagvormittag (20. März) nach einem schweren Unfall zwischen den Anschlussstellen Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) und Eltmann (Landkreis Haßberge) komplett gesperrt. Das vermeldete soeben die Polizei. In den Unfall involviert sollen ein Lkw und eine weitere Person sein, so die Polizei gegenüber TVO. Weitere Einzelheiten zu dem Unfall sind noch nicht bekannt. Einsatzkräfte sind vor Ort an der Unfallstelle. Ein Rettungshubschrauber landete direkt auf der Autobahn. Es kommt derzeit zu Verkehrsbehinderungen. Bitte bilden Sie eine Rettungsgasse!

 

  • Nähere Informationen folgen!
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

A70 / Oberhaid: Schutzengel sitzt bei Pkw-Fahrerin mit im Auto

Auf der Autobahn A70 leistete ein Schutzengel am Mittwochmorgen (26. Oktober) Schwerstarbeit. Zwischen den Anschlussstellen Bamberg-Hafen und Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) krachte die 35-Jährige auf gerader Fahrbahn mit der Beifahrerseite in das Heck eines Lastwagens.

35-Jährige erlitt "nur" Prellungen

Aus bisher unbekannten Gründen fuhr die Frau auf den Lkw auf, prallte von diesem ab und stieß anschließend nach links in die Mittelschutzplanke. Bei dem Unfall wurde die rechte Seite des Ford komplett eingedrückt und aufgerissen. Die Frau konnte sich laut einem Pressebericht von der Unfallstelle selbstständig aus dem Fahrzeugwrack befreien. Ersthelfer kümmerten sich um die Verunfallte, bis der Rettungsdienst eintraf. Nach Polizeiangaben erlitt die 35-Jährige lediglich Prellungen. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 32.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Autobahn A70 gesperrt

Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die A70 in diesem Bereich komplett gesperrt. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrssicherung und band auslaufende Betriebsstoffe ab.

© Polizeipräsidium Oberfranken

Viereth-Trunstadt: Kollision zwischen Schiffsverband und Uferböschung

Die Wasserschutzpolizei überprüfte am Montagnachmittag (25. Januar) einen 190 Meter langen Schiffsverband, da dieser im Bereich des Steuerhauses mehrere kleinere Schäden an den Schiffsaufbauten hatte und der kroatische Kapitän einen Taucher zur Überprüfung seiner Ruderanlage bestellt hatte.

Weiterlesen

Viereth-Trunstadt: 60.000 Euro Schaden – Garage brennt aus

Der Brand einer Garage in Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) verursachte am Sonntagabend einen Schaden in Höhe von 60.000 Euro. Das Feuer brach gegen 20.45 Uhr in der Garage eines Wohnanwesens in der Straße „Im Stämmig“ aus und beschädigte auch zwei darin abgestellte Autos. Durch das rasche Handeln der FeuerwehrKameraden wurde ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert. Allerdings brannte die Garage vollständig aus. Spezialisten der Bamberger Kripo haben die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort übernommen.

 



 

 

Viereth-Trunstadt (Lkr. Bamberg): Vermisster tot aufgefunden

Der seit Ende Juni vermisste 70-Jährige aus Breitengüßbach wurde am Freitagvormittag tot aufgefunden. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Todesermittlungen aufgenommen. Arbeiter entdeckten am Morgen, gegen 7.30 Uhr, die Leiche des 70-Jährigen bei der Schleuse Viereth im Wasser treibend. Nach einer ersten Untersuchung des Leichnams durch den Kriminaldauerdienst liegen derzeit keine Hinweise auf ein Fremdverschulden vor. Routinemäßig ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion der Leiche an.